Zum Anfang

8849 Tank 2 Pro Test

Getestet von Torsten S. am Bewertung: 80%
Vorteile
  • sehr gute, robuste Verarbeitung
  • stabiles und aktuelles Android 14
  • beeindruckender Beamer für die Größe
  • mega Akkulaufzeit (über eine Woche)
  • sehr helle Camping-Lampen
  • helles, schnelles Display
  • sehr schnelles Laden mit 120 Watt
  • brauchbare Hauptkamera
  • passable 3,4 x Zoom-Kamera
  • erweiterbarer Speicher
  • gut stabilisierte Videos
Nachteile
  • sehr klobig und sehr schwer
  • kein besonders starker Prozessor (Helio G99)
  • DRM L3 - pay-to-watch in 480p
  • wahrscheinlich ohne Updates
  • dürftige Selfie und IR-Kamera
  • keine Ultraweitwinkelkamera
  • kein 5G und kein WiFi6
  • hörbarer Lüfter, wenn Beamer eingeschaltet
Springe zu:
CPUMediaTek Helio G99 - 2 x 2,2GHz + 6 x 2,0 GHz
RAM8 GB RAM
Speicher256 GB
GPUMali-G57 MC2
Display 2460 x 1080 120Hz (IPS)
Betriebssystem - Android 14
Akkukapazität23800 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera100 MP + 8MP (dual) + 64MP (triple)
Frontkamera31.7 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck
4G1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht687 g
Maße197 x 86 x 30 mm
Antutu (v10)430852
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am02.07.2024

Wir testen hier das mächtige 8849 Tank 2 Pro. Was kommt dabei heraus, wenn man helle Campingleuchten, eine riesige Powerbank und einen DLP-Projektor in ein robustes Handygehäuse packt? Auf jeden Fall ein sehr schweres, widerstandsfähiges und vielseitiges Outdoor-Smartphone namens Unihertz bzw. 8849 Tank 2 Pro … Das im letzten Jahr getestete Unihertz Luna (zum Test) des Herstellers enttäuschte etwas mit der eingeschränkten Funktionalität der RGB-Beleuchtung auf der Rückseite und der Alltagstauglichkeit. 8849 ist eine Schwestermarke von Unihertz und bietet unter diesem Label unter anderem Outdoor-Smartphones an. So findet man dieses Smartphone auch unter 8849 Tank 2 Pro und Unihertz Tank 2 Pro. Lediglich das Logo unterscheidet sich bei den Produkten.

8849 Tank 2 Pro Beamer

Das Smartphone kostet zum Marktstart etwa 400 Euro und bietet den Mediatek Helio G99, 8 GB Arbeitsspeicher, 256 GB UFS 2.2 Speicher und sogar eine Telefoto-Kamera. Neben der üblichen Ausstattung bietet das 8849 Tank 2 Pro einen riesigen 23800 mAh Akku, einen DLP-Projektor, zwei helle Campinglichter und ein RGB-Licht auf der Rückseite. Wie sich das Smartphone mit so vielen Funktionen schlägt und für wen sich das mächtige Gerät lohnt, erfahrt ihr hier im Test.

Lieferumfang des 8849 Tank 2 Pro

Lieferumfang 8849 Tank 2 Pro Test

Das Unihertz Tank 2 Pro wird in einer wertigen, etwas ausgefallenen Verpackung geliefert und kommt mit einem umfangreichen Lieferumfang. Neben dem dicken Smartphone gibt es eine Schnellanleitung, ein Displayreinigungsset mit einer weiteren Displayschutzfolie (auf dem Display des Tank 2 Pro ist bereits eine aufgebracht), ein 120 Watt Netzteil mit USB-C und dazu ein USB-C zu USB-C-Kabel. Eine SIM-Nadel und eine Hülle sind nicht enthalten, weil beide auch nicht benötigt werden.

Verarbeitung und Design

Das 8849 Tank 2 Pro lässt sich als „massiv und wuchtig“ beschreiben. Das 8849 Tank 2 Pro wird in der schwarz-grauen Farbvariante im Rugged-Gehäuse angeboten. Die Optik des Gehäuses prägt das imposante Gesamtbild des Outdoor-Smartphones. Mit 688 Gramm ist es zudem recht schwer und kann nicht lange mit einer Hand bedient werden. Ansonsten hat man durch die Gummierung der Rückseite genügend „Grip“, um das Gerät auch ohne Hülle zu nutzen. Mit 197 x 86 x 30 Millimetern ist das Smartphone von 8849 auch groß und vor allem extrem dick – aber das war angesichts des riesigen Akkus und der Funktionen auch zu erwarten. Das 8849 Tank 2 Pro ist nach IP68 und MIL-STD-810H zertifiziert, was das Smartphone vor Stürzen aus bis zu 1,5 Metern Höhe, Wassertiefen von bis zu 1,5 Metern (30 Minuten), Staub und extremen Temperaturen schützt.

Die Vorderseite des Smartphones wird durch das breite (Schutz-)Gehäuse und das 6,79 Zoll große IPS-Display bestimmt. Auf diesem ist ab Werk eine Displayschutzfolie angebracht (die allerdings recht schnell Blasen bildete). Geschützt wird das IPS-Display durch 1,1 Millimeter dickes Youji-Glas. Oberhalb des Displays ist ein schmaler Ohrhörer angebracht. Im oberen Teil des Displays ist in der Mitte die Punch-Hole-Frontkamera eingebaut. Auf der rechten Seite befinden sich der Power-Button und ein Lüftereinlass. Auf der Oberseite sind ein IR-Sender, die Projektorlinse und der Lüfterauslass verbaut.

Auf der linken Seite befindet sich ein Metall-Fokusrad für den Projektor, unter einer Klappe ein Einschub für 2 SIM-Karten und eine MicroSD-Karte (lässt sich ohne SIM-Nadel öffnen), die Lautstärketasten und zwei frei belegbare Funktionstasten. Auf der Unterseite verbaut 8849 unter einer Klappe den USB-C 2.0 Anschluss (der für meine Begriffe etwas weit herausragt) und den Kopfhöreranschluss. Ebenso befindet sich seitlich ein Sicherungsring und der Mono-Lautsprecher.

Die Rückseite ist besonders abwechslungsreich. In der Mitte ziert ein „8849“-Logo das Smartphone. Oberhalb des Logos befindet sich eine große kaltweiße und darunter eine warmweiße Taschenlampenfläche. Im oberen Bereich befinden sich drei Kameras (Haupt-, Zoom- und Nachtkamera). Unterhalb der Kameras sind vier IR-Sensoren und der LED-Blitz eingebaut.

Display des 8849 Tank 2 Pro

Das Display ist mit 6,79 Zoll für ein Outdoor-Smartphone sehr groß und hat eine Auflösung von 2460 x 1080 Bildpunkten. Dies entspricht einer Pixeldichte von 386 Pixel pro Zoll. Das verbaute Panel ist ein IPS-Panel mit einer angegebenen Helligkeit von 580 Lux und einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Im Outdoorsegment sind 120 Hz mittlerweile auch Standard – die Bildwiederholrate kann wahlweise auch auf 60 Hz, 90 Hz und eine automatische Anpassung eingestellt werden. Betrachtet man das IPS-Display bei helleren Farben, so erkennt man an den Rändern der Punch-Hole Notch ein leichtes Light-Bleeding.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Das Display ist mit gemessenen 720 Lux ausreichend hell für den Einsatz im Freien bei Sonnenschein, wobei man bei direkter Sonneneinstrahlung schon genauer hinschauen muss. Dennoch ist das ein hervorragender Wert für ein IPS-Panel. Mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz erhält man zudem beim Tank 2 Pro butterweiche Übergänge bei wechselnden Bildern.

HDR-Inhalte werden vom 8849 Tank 2 Pro nicht unterstützt und auch Widevine L3 fehlt dem Outdoor-Smartphone leider. Dadurch können Videos von Pay-to-Watch-Anbietern wie Amazon Prime und Netflix nur in SD-Qualität abgespielt werden. Für den integrierten Projektor ist das aber kein Qualitätsverlust, da die native Projektionsauflösung auch geringer als HD ist.

Leistung und System

Im 8849 Tank 2 Pro kommt ein MediaTek Helio G99 zum Einsatz. Dieser ältere Prozessor aus dem Jahr 2022 integriert zwei ARM Cortex-A76 Kerne mit bis zu 2,2 GHz für anspruchsvolle Aufgaben und sechs kleinere, stromsparendere ARM Cortex-A55 Kerne mit bis zu 2 GHz Taktfrequenz. Als GPU nutzt der Chip eine ARM Mali-G57 MC2. Neben dem Helio G99 sind im 8849 8GB RAM Arbeitsspeicher verbaut. Der interne UFS 2.2 Speicher ist mit 256 GByte großzügig bemessen und erreicht Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 887 MByte/s bzw. 416 MByte/s. Diese Werte sind durchschnittlich. Eine Speichererweiterung ist per MicroSD-Karte möglich.

Die Mediatek Helio G99 liefert im 8849 Tank 2 Pro bei grafisch anspruchsvolleren Spielen wie Genshin Impact und Call of Duty Mobile eine eher unterdurchschnittliche Leistung. In Genshin Impact konnten wir das Spiel mit niedrigen Einstellungen leicht ruckelnd spielen, Call of Duty Mobile bewältigt der Chipsatz mit mittleren Grafikeinstellungen flüssig. Wer sich für das Outdoor-Smartphone interessiert, aber einen schnelleren Prozessor bevorzugt, kann auf das ähnliche 8849 Tank 3 oder Tank 3 Pro mit MediaTek Dimensity 8200 zurückgreifen. Ansonsten hat das Smartphone aber eine gute Systemperfomance und Apps laufen flüssig mit geringen Ladezeiten.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)
3D Mark (Wildlife Extreme)

System

Das 8849 Tank 2 Pro bietet Stock Android 14 und einen aktuellen Sicherheitspatch. Unser Testgerät hatte die Versionsnummer Tank2Pro_2040414_1750. Auf Updates sollte man bei Unihertz bzw. 8849 nicht hoffen – bei dem einem Jahr alten Unihertz Luna (zum Test) kam bis heute keins. Erfreulich ist, dass der Hersteller keine Bloat- oder Malware aufgespielt hat. Dafür finden sich praktische, vorinstallierte Apps aus dem Werkzeugkasten im System. Hier merkt man erneut, dass 8849 eher Outdoorhandys baut. Im Werkzeugkasten findet sich folgende Funktionen:

  • 8849 Tank 2 Pro System Android 5Lärmtest (der über das Mikrofon den ungefähren Lautstärkepegel der Umgebung misst und analysiert)
  • Kompass
  • Taschenlampe
  • Wasserwaage (wenn das Handy auf der Rückseite liegt) einen Modus um schief hängende Bilder geradezurücken (der nicht sonderlich nützlich ist, weil das Gerät durch die Tasten an den Seiten leider nicht eben, sondern im Ausgangszustand schon leicht schräg ist)
  • Schrittzähler
  • Lupe
  • Funktion zum Messen von Größen und Winkeln
  • Alarm
  • Luftdruck
  • Geschwindigkeit
  • Unterwasserkamera (Touchdisplay wird gesperrt – Bedienung über Tasten)
  • Telefonreinigung (Smartphone vibriert, damit Wasser herauskommen soll)
  • Camping Lamp (variable Einstellung der hellen LED-Flächen der Rückseite)
  • Warnungs-Simulator (RGB-Beleuchtung der Rückseite aktiviert – dadurch bekommt man eine helle Beleuchtung wie ein Rettungswagen)

Viele der Tools sind insgesamt eher eine nette Spielerei als eine wirkliche Bereicherung.

Die Benutzererfahrung mit dem 8849 Tank 2 Pro ist dennoch größtenteils gelungen. Nahezu alle Einstellungen finden sich intuitiv in dem sauberen System. Allerdings gibt es einige Übersetzungsfehler oder Funktionen, die nicht übersetzt wurden. So sind manche Einstellungen der Funktionen des Werkzeugkastens komplett in Englisch, obwohl Deutsch als Systemsprache eingestellt ist. Die meisten und wichtigen Einstellungen sind aber richtig übersetzt. Die beiden frei belegbaren Funktionstasten auf der linken Seite sind sehr praktisch und variabel. Durch sie kann man Musikapps pausieren und wiedergeben, beliebige Apps öffnen lassen, die Taschenlampe oder die Kamera anschalten und vieles anderes. Praktisch fand ich die Funktion, die LED-Fläche der Rückseite bei Doppelklick zu aktivieren und durch langes Drücken einen Screenshot zu erstellen. Die obere Funktionstaste öffnet bei mir die Kamera. Es ist sehr nützlich, das Smartphone so intuitiver zu steuern. Da fragt man sich, warum nicht mehr Hersteller ein oder zwei zusätzliche Tasten verbauen.

Einmal gestartet liefert die LED-Flächen der “Camping Lamp” des 8849 Tank 2 Pro ein strahlend helles Licht. Mit angegebenen 1200 Lumen ist sie so hell, dass die Camping-Lamp-App euch nicht ohne Grund davor warnt, Augenkontakt mit dem Licht zu vermeiden. Die warmweiße und kaltweiße LED-Fläche lässt sich unabhängig voneinander steuern und kann nach drei Helligkeiten geregelt werden.

Kamera des 8849 Tank 2 Pro

Das 8849 Tank 2 pro hat ein Triplekamera-Setup auf der Rückseite und eine 32-Megapixel-Frontkamera an Bord. Zusätzlich gibt es noch Infrarotsensoren im rückseitigen Kameramodul.

  • Hauptkamera: 100 Megapixel (OmniVision OVA0B40), f/1.75, 1/1,79“, Autofokus
  • Nachtkamera: 64 Megapixel (OmniVision OV64B40), 1/2“
  • Telephoto: 8 Megapixel (SK Hynix Hi-847), f/2.2, 1/4“
  • Frontkamera: 32 Megapixel (Samsung S5KGD1), f/2.0, 1/2,8“

8849 Tank 2 Pro Design Verarbeitung 6 1

Das 8849 wirbt nicht sonderlich mit seiner Kameraausstattung, was einen schon etwas stutzig macht, obwohl das Outdoor-Smartphone sogar über eine Telephoto-Kamera verfügt. Den 100-Megapixel-Sensor der Hauptkamera kennen wir bereits aus der Realme 11 Serie, in der der Sensor wirklich mit starken Fotos überzeugen konnte. Wie ihr sicher wisst, ist der Kamerasensor leider nur bedingt für zufriedenstellende Fotos verantwortlich. Die größte Rolle spielt natürlich die Software. Also werden wir einen Blick auf die Testfotos.

Tageslichtaufnahmen

Der 100-Megapixel-Sensor von Omnivision macht dank Pixel-Binning 25-Megapixel-Fotos. Die Auslöseverzögerung ist bei Tageslicht schnell, allerdings hat die Kamera etwas Probleme mit bewegten Motiven. Die Farben der Bilder wirken oft natürlich, aber manchmal war ich überrascht, wie sehr die Kamera-App des 8849 Tank 2 Pro die Farbdynamik verändert, wenn man ein Objekt im Bildausschnitt fokussiert. In einigen Bildern wurde dadurch der Himmel überbelichtet. Meistens liefert die Hauptkamera jedoch zufriedenstellende Ergebnisse bei Tageslicht, wenn kein Objekt fokussiert wird. Die Bilder erscheinen auch zum Bildrand hin noch ausreichend scharf. Bei hohen Kontrasten im Bild kann es vorkommen, dass Schatten komplett schwarz dargestellt werden. Hier macht sich manchmal die recht kleine Sensorgröße bemerkbar.

Bei Makroaufnahmen war ich sogar überrascht, welch farbenfrohe und scharfe Bilder die Kamera aufnehmen konnte. Auch die Trennung vom Hintergrund gelang der Kamera zufriedenstellend.

Selfie

Von der Qualität der Frontkamera-Aufnahmen des Samsung-Sensors war ich eher wenig angetan. Wenn die Lichtverhältnisse stimmen und man das Smartphone ruhig hält, gelingen gute und recht scharfe Aufnahmen. Der Frontkamera gelingt es größtenteils gut, den Hintergrund vom fokussierten Objekt zu trennen. Bei Gegenlicht oder wechselnden Lichtverhältnissen kann die Kamera die Unterschiede jedoch nicht anpassen und nachregeln, wodurch der Hintergrund schlecht belichtet wird.

Telephoto-Kamera

Eine erfreuliche, aber verständliche Neuerung für Outdoor-Smartphones ist die 3,4-fache Telephoto-Kamera. Wer möchte im Freien nicht gerne Objekte in der Ferne fotografieren oder das Smartphone als Fernglas nutzen? Das 8849 Tank 2 Pro ist dafür sogar bedingt geeignet. Leider verwackeln die Bilder mit der Kamera aufgrund des fehlenden optischen Bildstabilisators häufig. Die Farben der Bilder wirken eher natürlich. Meist sind die Bilder vom Farbton her etwas zu warm oder werden mit zunehmendem Zoomfaktor immer blasser, da der Dynamikumfang begrenzt ist. Bis 7fach sind die Bilder noch brauchbar, danach sieht man schon deutlich die Verpixelung des Bildes. Für ein schnelles Foto in die Ferne für zwischendurch ist die Telefotokamera aber ausreichend.

Infrarot-Kamera

Leider ist die Infrarotkamera nachts kaum zu gebrauchen. In der Bildmitte kann man bei Dunkelheit mit Mühe noch Objekte erkennen, aber ein Ersatz für eine echte Nachtsichtkamera ist die Kamera nicht. In der Dunkelheit erkennt man mit der Kamera Objekte bis zu einer Entfernung von ca. 5 Metern. Außerhalb des Zentrums ist das Bild völlig überbelichtet. Bei Tageslicht erhält man mit der Kamera einen schönen Monochromeffekt.

Nachtaufnahmen

Bei Nachtaufnahmen werden die Bilder der Hauptkamera immer unschärfer und weniger brauchbar. Das Bildrauschen ist deutlich zu erkennen und die Farben werden teilweise unnatürlich. Ein spezieller Nachtmodus für die Hauptkamera ist nicht vorhanden. Auch das Fokussieren und Auslösen dauert bei Nacht deutlich länger (ca. 2 Sekunden).
Auch die Zoomkamera verliert bei Nacht viele Details. Hinzu kommt, dass man mit der Kamera wirklich sehr ruhig stehen muss, um später auf dem Foto Objekte erkennen zu können.

Für bessere Nachtaufnahmen mit der Hauptkamera und der Telekamera kann man die 1200 Lumen helle Taschenlampe benutzen. Damit erhält man auf jeden Fall bessere Aufnahmen und kann wählen, ob das warme oder kalte LED-Licht auf der Rückseite dafür verwendet werden soll.

Videoqualität

Wer mit der 8849 Tank 2 Pro Videos aufnehmen möchte, sollte vorher unbedingt den elektronischen Bildstabilisator (EIS) einschalten. Ohne diesen verwackeln die Aufnahmen sehr stark, da die Hauptkamera keine optische Bildstabilisierung besitzt. Ist der EIS aktiviert, erhält man kontrastreiche Videoaufnahmen. Trotz der hohen Auflösung (2k und 1080p) wirken die Videos jedoch weniger detailreich als erwartet. Die Bildrate ist nicht einstellbar und beträgt bei Videos 30 Bilder pro Sekunde. Verglichen mit “normalen” Smartphones ist die Videoqualität insgesamt eher weniger berauschend. Für ein Outdoor-Handy sind die Aufnahmen aber durchaus gut, weil die Stabilisierung so zufriedenstellend arbeitet.

Konnektivität und Kommunikation

Mit dem MediaTek G99 sind einige Konnektivitätsstandards nicht auf dem neusten Stand. Das Tank 2 Pro bietet Platz für zwei Nano-SIM-Karten und eine Micro-SD-Karte. Der interne Speicher kann somit auf bis zu 2 TB erweitert werden.

8849 Tank 2 Pro SIM Netz Empfang

Das 8849 Tank 2 Pro unterstützt neben den normalen 2G und 3G Frequenzen folgende 4G Bänder:

  • 4G: Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41, 66

Durch die angegebenen Bänder ist das Smartphone in Deutschland und Europa problemlos nutzbar. 5G wird vom 8849 Tank 2 Pro nicht unterstützt. Der Empfang war in unserem Test immer ausreichend, die Sprachqualität während eines Telefonats war auf beiden Seiten gut. Die Mobilfunkstrahlung (SAR-Wert) wird von 8849 mit 0,5 W/kg am Kopf und 1,5 W/kg am Körper angegeben. Zum Telefonieren werden VoLTE und VoWiFi unterstützt.

Der WLAN-Empfang des Gerätes ist akzeptabel und arbeitet mit WiFi 5. WiFi 6 wird von dem Helio G99 nicht unterstützt. Meist hatten wir im Test eine stabile Verbindung, außer wenn drei Wände den Router vom Smartphone trennten. Bei anderen Smartphones hat man hier durchaus noch drei von vier Balken Empfang. Bei Bluetooth setzt das 8849-Smartphone auf die neuere Version 5.3 und unterstützt auch moderne Codecs wie aptX-HD und LDHC. NFC steht dem Smartphone erfreulicherweise zur Verfügung. Das GPS arbeitet im Freien auf einen Meter genau und selbst in Gebäuden hatten wir eine Ortungsgenauigkeit von zwei Metern. Die Navigation im Auto war problemlos. Unterstützt werden die Satellitensysteme GPS, GLONASS, BDS und Galileo.

Der Stereo-Lautsprecher des Tank 2 Pro ist an der Rückseite im unteren Bereich verbaut. Die beiden Lautsprecher sind sehr nah aneinander verbaut und klingen ordentlich, aber schlechter als viele Stereo-Lautsprecher von anderen Smartphones, da die Höhen übersteuern.

Projektor des 8849 Tank 2 Pro

Ein Projektor im Smartphone – ist das nur ein Gimmick oder eine echte Innovation? Der Projektor des 8849 Tank 2 Pro verspricht mit 100 Lumen und einer DLP-Projektion bei 120 Hertz für ein Smartphone schon einiges … natürlich hat die Sache einen Haken. Der aber kleiner ist, als man zunächst denkt …

Der Smartphone-Projektor des Tank 2 Pro wird über die App oder in den Schnelleinstellungen gestartet. Nach ca. 8 Sekunden ist der Projektor einsatzbereit. Und schon gibt es die ersten Überraschungen … Das Smartphone passt die Projektion automatisch über den Gyrosensor an. Und es dreht die Projektion auch erst einmal, indem es in das Display hineinzoomt. Letzteres ist bei einer nativen Auflösung von 854 x 480 im Hochformat sehr pixelig – also am besten in den Projektoreinstellungen das „Ausgabeformat“ auf Landscape ändern. Auch die Helligkeit des Projektors kann angepasst werden. Die Trapezkorrektur kann übrigens nicht manuell vorgenommen werden, daher empfehlen wir, sie auf „automatisch“ zu belassen. Leider kann man so nicht auf schräge Wände, Zelte oder Dachschrägen projizieren. Die Projektion des Tank 2 Pro ist sehr kontrastreich und natürlich.

Nach manueller Fokussierung mit dem Drehrad auf der linken Seite des Smartphones wirkt sie auch recht scharf. Bei genauerem Hinsehen bzw. bei einigen Szenen fällt auf, dass sich die geringe Auflösung durch Artefakte in der Projektion bemerkbar macht. Der Projektor kann Bilder von 10 bis 100 Zoll darstellen. Für eine 40-Zoll-Projektion benötigt man einen Meter Abstand zur Bildfläche, für 80 Zoll dann zwei Meter. Bei Tageslicht reichte mir die Helligkeit für eine kleine 10-Zoll-Projektion. Verdunkelt man den Raum, sind auch 50 Zoll möglich. In einem stockdunklen Raum kann man mit dem Tank 2 Pro auch eine 85 Zoll große Projektion genießen. Gemessen haben wir bei dem 8849 Tank 2 Pro eine Helligkeit von exakt 100 ANSI Lumen – auch zum Bildrand wurde die Helligkeit nicht niedriger. Der Lüfter des Smartphones startet, wenn man die Projektor-App öffnet und wird mit maximal 45 dB(A) deutlich wahrnehmbar laut. Der Akkuverbrauch des Projektors hält sich auch bei maximaler Helligkeit im Rahmen – das 8849 Tank 2 Pro verbrauchte nach 1h Filmlaufzeit etwa 7% des Akkus. 

Im direkten Vergleich mit dem kleinen Wanbo Mini Pro (zum Test) ist man auf den ersten Blick erstaunt, welcher Projektor zu welchem Gerät gehört. Das 8849 Tank 2 Pro schafft es trotz des viel kompakteren Formfaktors eine viel natürlichere, lebendigere Projektion abzuliefern. Neben der Bildhelligkeit (250 ANSI beim Wanbo) ist beim Wanbo Mini Pro aber die Bildschärfe wegen der höheren Auflösung (720p) jedoch geringfügig besser.

Akkulaufzeit des Tank 2 Pro

Der Akku des 8849 Tank 2 Pro ist mit 23800 mAh größer als die meisten Powerbanks. Mit diesem Akku soll das Smartphone 12 Tage im Stand-by und 30 Stunden als Projektor durchhalten. In unserem Test erreichten wir bei PC Mark eine ewig lange Laufzeit von 58,5 Stunden. Bei normaler Nutzung kam ich mit dem Tank 2 Pro rund 9 Tage mit einer Akkuladung aus. 8849 gibt an, dass der Akku trotz der großen Kapazität mit dem 120 Watt Netzteil in 110 Minuten voll geladen ist. Dieser Wert ist auch realistisch. Das Aufladen von 20% auf 90% dauerte in unserem Test rund 70 Minuten – danach ging es deutlich langsamer. Am offiziellen 120 Watt Ladegerät erhitzt das 8849 Tank 2 Pro schon stark. Übrigens lädt das Smartphone mit vielen Schnellladegeräten nicht so schnell auf. Das Smartphone zeigt leider nicht an, ob man ein langsames oder schnelles Ladegerät angesteckt hat.

Akkulaufzeit Einheit: Std
Ladegeschwindigkeit Einheit: Minuten

Durch den riesigen Akku kann das Smartphone auch als Powerbank für kleinere Geräte genutzt werden. Leider ist die kabelgebundene Ausgangsleistung von 5 Watt zum Laden von Smartphones eher ungeeignet. Wireless Charging unterstützt das 8849 Tank 2 Pro nicht.

Testergebnis

Getestet von
Torsten S.

8849 startet mit seiner neuen Tank-Serie richtig durch und packt in sein neues Smartphone einen DLP-Projektor, helle Campinglichter und riesige Akkus für Outdoor-Enthusiasten in ein Rugged-Case mit zwei großen Besonderheiten – Gewicht und Formfaktor. Das 8849 Tank 2 Pro ist ein sehr rundes Gerät zu einem vernünftigen Preis von unter 500€. Wenn ich weiß, dass ich eine mehrwöchige Wanderung mit Zelt plane, wäre das Smartphone (oder ein schnelleres aus der Serie) meine erste Wahl. Der Projektor ist wirklich brauchbar und macht mit seiner lebendigen Wiedergabe Spaß, die Campinglichter sind wirklich hell und einstellbar und das 8849 hält mit einer Akkuladung ewig durch.

Aber das Gewicht und der Formfaktor schrecken mich für den täglichen Gebrauch definitiv ab. Ich hätte Angst, dass dieses Smartphone eine locker sitzende Hose herunterzieht – so schwer ist es … Außerdem sieht man das Handy in der Hosentasche deutlich. Die Bedienung mit einer Hand und das Tippen von Nachrichten wird so über längere Zeit zu einem kleinen Krafttraining. Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt und ein vielseitiges, innovatives Smartphone sucht und unterwegs gerne den Projektor nutzt, wird mit dem 8849 Tank 2 Pro sicherlich glücklich. Gamer werden einen schnelleren Prozessor benötigen, können sich aber das leistungsstärkere 8849 Tank 3 Pro anschauen. Wer leichtere Outdoor-Smartphones bevorzugt, ist mit dem IIIF150 Raptor (zum Test) oder dem Doogee V31 GT (zum Test) gut beraten. Schaut euch auch die Übersicht (zur Liste mit Outdoor-Smartphones) unserer getesteten Outdoor-Smartphones an, um herauszufinden, welches am besten zu euch passen könnte.


Gesamtwertung
80%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
85 %
Leistung und System
75 %
Kamera
60 %
Konnektivität
70 %
Akku
100 %

Preisvergleich

380 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
500 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
380 €* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 500 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 21.07.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App