Startseite » News » Alldocube iPlay 40: neues Android-Tablet für unter 150 Euro ist offiziell

Alldocube iPlay 40: neues Android-Tablet für unter 150 Euro ist offiziell

Alldocube veröffentlicht zuletzt neue Android-Tablets wie am Fließband. Über das iPlay 30 haben wir erst Ende Oktober diesen Jahres berichtet. Das iPlay 20 haben wir im August ausführlich ausprobiert und hier unseren Testbericht veröffentlicht. Die geläufige Annahme, Tablets seien ein toter Markt, scheint der chinesische Hersteller also nicht zu unterschreiben. Nun kommt mit dem Alldocube iPlay 40 das nächste Tablet, das wie schon seine Vorgänger im Low Budget-Bereich angesiedelt ist.

Abmessungen & Design des Alldocube iPlay 40

40eca6e0ac77571ac2f77ad2b4755910.jpg730x0 e1608661789618Das Alldocube iPlay 40 ist ein 10,4 Zoll-Tablet. Dadurch ist es natürlich nicht ultrakompakt, aber durch die schmalen Displayränder zumindest auch nicht riesig. Der Bildschirm ist übrigens an den Ecken abgerundet und liegt natürlich flach im Gehäuse. Um den schwarzen Rand herum ist ein silberner Rahmen gezogen. Diese Farbe setzt sich dann auf der Metallrückseite fort. Dort befinden sich auch der Fingerabdrucksensor und die Kamera des Tablets.

Im Rahmen des Alldocube iPlay 40 befindet sich ein USB C-Anschluss – eine gute Wahl! Leider verbaut der Hersteller keinen Audioanschluss, man muss also auf Bluetooth-Kopfhörer oder den beiliegenden Adapter zurückgreifen. Einen SIM-Schacht gibt es ebenfalls – er kann entweder mit zwei Nano SIM-Karten oder einer Nano SIM-Karte und einer microSD-Karte befüllt werden.

Das Alldocube iPlay 40 misst 248,1 x 157,86 x 8,2 Millimeter und wiegt 475 Gramm.

Technische Daten

1606889335 iplay40 post part12 1Alldocube setzt im iPlay 40 auf einen hierzulande eher unbekannten Prozessor. Der Ziguang Zhanrui Tiger Ben T618 ist ein Achtkern-Chip mit zwei ARM-A75- und sechs ARM-A55-Kernen. Er kommt auf eine Taktfrequenz von bis zu 2,0 GHz. Da wir diesen Prozessor noch nie in einem anderen Gerät im Test hatten, können wir bisher keine sichere Aussage zu seiner Leistung treffen. Der RAM ist mit acht Gigabyte weit über dem Klassendurchschnitt und 128 Gigabyte ROM sind ebenfalls solide. Der Speicher ist via microSD-Karte um bis zu zwei Terabyte erweiterbar.

1606889741 iplay40 post part13 1Das 10,4 Zoll große IPS-Display löst mit 2.000 x 1.200 Pixel auf, woraus 224 Pixel pro Zoll resultieren. Laut Hersteller ist außerdem ein augenschonender Modus in den Einstellungen anwählbar. Über dem Display ist die Selfie-Kamera mit fünf Megapixel platziert. Die Kamera auf der Rückseite kommt auf acht Megapixel. Wie immer bei günstigen Tablets erwarten wir von der Bild- und Videoqualität nicht allzu viel.

Positiv hervorzuheben ist die Konnektivität des Alldocube iPlay 40. Es kommt mit zwei SIM-Slots und es wird 2G/3G/4G unterstützt. Das in Deutschland wichtige LTE-Band 20 ist selbst bei der China-Version des Tablets mit an Bord. Einem Import steht also eigentlich nichts im Wege. Bluetooth 5.0, GPS und WLAN a/b/g/n/ac runden die Ausstattung ab.

Kommen wir noch schnell zum Akku, der über USB-C mit bis zu zehn Watt geladen werden kann. Er kommt auf eine Kapazität von 6.000 mAh, genau wie im Alldocube iPlay 20. Dieses Modell konnte in unserem Akku-Benchmark 8,5 Stunden Laufzeit im Nutzungsmix erreichen. Wie es beim iPlay 40 aussieht können wir aber nicht einschätzen, da ein so unkonventioneller Prozessor verbaut wurde.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

In China ist das Alldocube iPlay 40 bereits bestellbar und kostet 1.099 Yuan (138 Euro). Die gängigen Import-Shops haben das Tablet bisher nicht gelistet, werden das mit Sicherheit aber in den nächsten paar Wochen nachholen. Einige Alldocube-Produkte sind sogar direkt im deutschen Handel erhältlich. Eine Veröffentlichung hierzulande ist also durchaus denkbar. Wir werden uns um ein Testmuster bemühen und gegebenenfalls demnächst einen ausführlichen Testbericht veröffentlichen.

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ivan
Gast
Ivan (@guest_72365)
18 Tage her

Super Tablet nach dem Alldocube iplay 30 werde ich mir sicherlich das hier zulegen.
Ein paar Abstriche kann man bei den Lautsprechern machen.
Was mir super gefällt das man soviel Technik bekommt als bei namenhaften Herstellern.
Ich nutze mein iplay 30 seit 1 Monat und bin total Happy.

Bilderbuch
Gast
Bilderbuch (@guest_72248)
19 Tage her

Wie sieht’s mit Tastatur und Stylus aus? Brauchs für die Schule, wäre dann das alldocube x neo besser?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
19 Tage her
Antwort an  Bilderbuch

Du kannst mit allen Tablets einen normalen, günstigen Stylus benutzen. Wenn Du aber ein Tablet mit einem Stylus mit drucksensitiven, sehr genauen Eingaben brauchst, musst Du dir ein teureres Tablet besorgen. Dieses Thema erörten wir auch in unserer Tablet-Bestenliste.

gast
Gast
gast (@guest_72417)
17 Tage her
Antwort an  Joscha

Gibts doch schon für das iplay30 – wieso sollte das iplay40 es nicht können? Gibt ein Video mit dem Stylus auf yt http://www.youtube.com/watch?v=CUkGNkvwA60. Kann auf banggood oder auf der alldocube aliexpress seite bestellt werden….

Rainer_Stoeckmann
Mitglied
Mitglied
Rainer Stöckmann (@rainer_stoeckmann)
20 Tage her

Wie sieht es mit der Sprache aus.

Daniel
Gast
Daniel (@guest_72184)
20 Tage her

Testet mal ob es möglich ist damit pubg mobile zu spielen. Wenn ja, dann kaufe ich es mir.

Rahmaron
Gast
Sascha (@guest_72192)
20 Tage her
Antwort an  Daniel

Gaming ist bei Tablets auch für mich der interessante Bereich, schließe mich dem also an.
Interessante Testobjekte sind für mich:
– EVE
– Asphalt 9: Legends
– Mario Kart Tour
– Elder Scrolls: Blades
– Diablo: Immortal (sobald verfügbar)

stefanSo
Gast
stefanSo (@guest_72245)
19 Tage her
Antwort an  Sascha

Im Low Budget Bereich sollte man nicht zu große Erwartungen an die Gamingperformance der Geräte haben. Hier ist eher Surfen und Gucken angesagt.

Ingrid A.
Gast
Ingrid A. (@guest_72264)
19 Tage her
Antwort an  Sascha

Welches der Spiele erfordert denn am meisten Power? Habe eben zum Spaß mal auf meinem 6-7 Jahre altem Tablet Mario Kart ohne Probleme spielen können.

Rahmaron
Gast
Sascha (@guest_72342)
18 Tage her
Antwort an  Ingrid A.

Asphalt 9 dann wohl, zumindest in Sachen Grafik, etc.
Viele testen ja eher mit PUBG oder irgendwelchen Shootern, wenn es für mich gut läuft werde ich solche aber in diesem Leben nicht mehr in die Hand nehmen 😀

Ingrid A.
Gast
Ingrid A. (@guest_72355)
18 Tage her
Antwort an  Sascha

Habe nun auch PUBG angetestet mit meinem 2014er Edition Samsung läuft einwandfrei. Was ich damit sagen möchte ist auch, dass ich denke die midrange Tablets der heutigen Zeit sidn ihren Preis nicht wert bzw. bekommt man für etwa 90-110€ ein gebrauchtes Samsung Note 2014er Edition mit LTE, mit 25,70 cm (10,10 Zoll) Super-LCD, Touchscreen Auflösung: 2 560 x 1 600 Pixe. CPU / GrafikQualcomm Snapdragon 800, 4 x 2,30 GHz Chipsatzgrafik: Qualcomm Adreno 330Speicher3,0 GB RAM 16,00 GB Flash-Speicher, davon 10,88 GB frei Erweiterbar durch microSD-Card, microSDHC-Card um bis zu 64,0 GBDatentransferEDGE, HSPA+ (42,00 MBit/s), LTE, WLAN, BluetoothSIM-KartentypMicro-SIMMobilfunk (MHz)GSM850, 900, 1800, 1900UMTS850, 900, 1900,… Weiterlesen »