Startseite » Gadgets » Amazfit wird zu Zepp – 2 neue Smartwatches vorgestellt

Amazfit wird zu Zepp – 2 neue Smartwatches vorgestellt

Xiaomis Hersteller für Smartwatches und Fitnesstracker bekommt ein Rebranding: Aus Amazfit wird nun Zepp. Zumindest was die App betrifft: Diese wurde bereits im Google Play Store umbenannt. Gleichzeitig sind nun zwei neue Smartwatches bei Zepp.com vorgestellt worden, die „Amazfit“ schon durchscheinen lassen, aber auch sehr edel aussehen. Die Zepp E Square mit eckigem Display und ebenfalls mit runden Display als Zepp E Circle.

Direkt vorab eine wichtige Information: Für bestehende Amazfit Nutzer ändert sich nichts! Die App unterstützt weiterhin die „alten“ Smartwatches. Die neue App sieht nun ein bisschen frischer aus, die Funktionen finden sich trotzdem noch an der gleichen Stelle.

Zepp hatte bislang nichts mit Smartwatches zu tun, es ging um technisches Zubehör für Sportarten wie Baseball, Golf, Tennis, Softball und Fußball (Hersteller-Website): dabei handelt es sich um Tracker, die z.B. am Schläger festgemacht werden und Daten zur Sportart liefern. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien (USA) wurde von Huami (Amazfit) bereits 2018 übernommen.

Zwei neue Smartwatches: Zepp E vorgestellt

Zepp startet direkt mit zwei Modellen der Zepp E: einmal mit rundem, die Zepp E Circle, und eine Variante mit eckigem Display, die Zepp E Square. Auf den ersten Blick könnte man direkt an die Amazfit GTR und Amazfit GTS denken, aber die Zepp E ist graziler, hat Metall / Chrom Elemente mit schwarzem Gehäuse und einem einzelnen Button an der Seite. Die eckige Zepp E Square kommt in Schwarz und Gold auf den Markt, bei der Zepp E Circle gesellt sich Silber / Blau dazu („Onyx Black, Ice Blue, Polar Night Black und Moon Grey“).

Präsentiert wird die Zepp E mit schwarzem (Kunst-)Lederarmband. Auf der Website findet sich auch ein Armband aus Metall-Mesh in Schwarz oder Gold und optionale Sportarmbänder aus Silikon in den Farben Grün, Pink, Gelb und Orange.

Beim Display handelt es sich um ein AMOLED Panel mit 1,65 Zoll in der Diagonale mit 348 x 442 Pixeln / 341 PPI bei der eckigen Zepp E Square und 1,28 Zoll mit 416 x 416 Pixeln / 326 PPI bei der Circle. Beide Smartwatches haben ein Always-On-Display zu bieten.

Statt Wear OS kommt das bekannte Amazfit OS zum Einsatz, das einen eleganteren Überzug und schönere Watchfaces erhalten hat. Die Software unterstützt 11 Sportarten und zeichnet mithilfe von einem Herfrequenzsensor, Beschleunigungs- und geomagnetischem Sensor auf. Dazu kommt die Berechnung vom Blutsauerstoffwert, ein Lichtsensor für die Displayhelligkeit und ein Vibrationsmotor.

Amazfit Zepp E vorgestellt 6

Mit dem Smartphone verbindet sich die Zepp E über Bluetooth 5.0 BLE. Der Akku misst 188mAh und die Akkulaufzeit ist mit 7 Tagen angegeben. Im Vorverkauf ist die Zepp E zu einem Preis von 250$ gelistet, umgerechnet 211€ – Eine ganz stolze Summe, wenn man die Preise der Amazfit GTR & GTS kennt. Auf den Markt kommt sich am 1. September.

Unsere Einschätzung

Amazfit Zepp E vorgestellt 4Die Deutschland und China Website sind beide noch online und der Name “Amazfit” inzwischen etabliert. Ich weiß noch nicht so ganz, warum es ein komplettes Rebranding geben musste für Amazfit. Dass man mit der Hilfe von Xiaomi ohne finanzielle Probleme in der Lage, ist andere Unternehmen zu übernehmen, hat man an Ninebot & Segway gesehen. Vermutlich dringt man mit Zepp nun mehr im nordamerikanischen Markt vor: Dort ist man nicht mal in den Top 5 namentlich gelistet. Der Markt für Smartwatches ist weiter am wachsen und noch ist Zeit sich Marktanteile abzugreifen.

Die Zepp E sieht indessen auf den Bildern sehr gut aus – Würde ich mir direkt ans Handgelenk schnallen. Nur sind über 200€ einfach zu viel: Am Funktionsumfang wird sich wohl nicht viel ändern und Konkurrenz ist durchaus vorhanden.

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Igor
Gast
Igor (@guest_67604)
1 Monat her

Vom Preis her passt man sich wohl auch den Amerikanischen Markt an.

Christian
Gast
Christian (@guest_67598)
1 Monat her

Da vermisse ich auf Anhieb den Keramikring der Amazefit GTR, der das Glas super geschützt hat, wenn man mal irgendwo dran geschrammt ist. Auch die Akkulaufzeit der GTR ist dreimal so lange, während sich der Preis fast verdoppelt. Schade, dass es in diese Richtung geht.