Android Q für Xiaomi – Alle Geräte & Features

10

Im Herbst 2019 steht eine neue Android Version an: Android 10 Q. Nun hat Xiaomi auch bekannt gegeben, welche Geräte als erstes auf die neue Version geupdatet werden. Auch bei der Android Beta war man bei vielen Smartphone mit dabei und Experimentierfreudige konnten sie probieren. Da aber nun bald die finale Android Q kommt, ist die Beta Phase beendet (die offizielle Liste aller Geräte).

Wichtiger für Xiaomi Nutzer ist aber dabei die MIUI Version: hierüber kommen auch die meisten neuen Features und ein frischeres Design. Und hier werden auch viel mehr Geräte, als in der Android Q Roadmap, vom MIUI Update bzw. MIUI 11 profitieren.

MIUI Android Q Roadmap

Unter den Geräten, die Android Q erhalten, befinden sich die meisten aktuellen Xiaomi Mi Smartphones, aber auch Redmi Geräte. Dabei handelt es sich immer noch um MIUI 10, nur eben auf Android 10 Basis:

Xiaomi Mi Smartphones:MIUI Android Q Roadmap

  • Xiaomi Mi 9
  • Xiaomi Mi 9 SE
  • Xiaomi Mi 8
  • Xiaomi Mi 8 Pro
  • Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
  • Xiaomi Mi MIX 2S
  • Xiaomi Mi MIX 3
  • Xiaomi Mi MIX 3 5G

Redmi Smartphones:

  • Redmi K20 Pro bzw. Mi 9T Pro
  • Redmi K20 bzw. Mi 9T
  • Redmi Note 7
  • Redmi Note 7 Pro

%nameUnd auch noch das Pocophone F1 erhält Android Q als neue Basis. Wie üblich gilt diese Roadmap zunächst für die China ROMs, Global ROM Nutzer (also die meisten hierzulande) müssen etwas länger warten!

Dabei ist auch noch gut möglich, dass uns Xiaomi bis zum Herbst noch mit anderen neuen Smartphones überrascht, wie zum Beispiel das Mi A3 und Mi A3 Lite, die dann ebenfalls in die Roadmap mit aufgenommen werden.

Features von Android Q – direkt für MIUI?

Schon in der Beta konnte man einige neue Features von Android 10 Q ausprobieren – dabei bleibt noch die Frage, ob Xiaomi diese auch in MIUI implementiert:

  • Dark Mode: vom Dark Mode profitieren vor allem Smartphones mit AMOLED Display, da Hintergründe statt farbig, schwarz dargestellt werden und so kann das OLED Panel diese Pixel ausgeschaltet lassen. Unter MIUI gibt es diesen Modus schon etwas länger, mit Android Q oder MIUI 11 wird der Darkmode seinen Weg auf weitere Smartphones finden.
  • Support für andere Displayformen: das Samsung Galaxy Fold hat es vorgemacht und Google quasi unter Zugzwang gesetzt – unter Android Q wird man auch Faltbildschirme nativ unterstützen. Mit „Screen Continuity“ wird man nach dem Bildschirmwechsel direkt dort weiter machen können, wo man stehen geblieben ist. Ein faltbares Smartphone haben wir von Xiaomi bislang nur als Prototyp gesehen – Bedarf für dieses Feature ist also erstmal nicht da.
  • Mehr Smart Reply Aktionen: das Smartphone unterstützt euch manchmal auch intelligent 😉. So schlägt es kontextbasierte Aktionen vor, z.B. lässt sich eine Adresse direkt in Google Maps öffnen, ohne sie vorher kopieren zu müssen. Nutzt man unter MIUI die Google Tastatur, Gboard, dann wird man Smart Replay schon öfter entdeckt haben – das Feature wird nun ausgebaut und sich so wahrscheinlich auch direkt in Android Q für MIUI finden.
  • Datenschutz und Sicherheit wird weiter ausgebaut: MIUI Nutzer kennen das Rechte Managment bereits und können dort gezielt Rechte für die einzelnen Apps vergeben. Zum Beispiel wird Android Q den Standortzugriff für nicht aktive Apps deutlich einschränken.
  • Schnellere System- und Sicherheitsupdates für alle: unter Android Q kommen wichtige Updates, wie Sicherheitsupdates, direkt über den Google Play Store und unabhängig vom Launcher. So ist man nicht mehr auf die Gunst des Herstellers angewiesen, wobei sich MIUI hier seit den letzten Jahren ja auch stetig verbessert hat.
  • Digital Wellbeing: erst will man den Nutzer ans Smartphone binden und ihn dann wieder entwöhnen. Google Pixel User, oder auch auf dem OnePlus 7 Pro, kennen Digital Wellbeing bereits. Hier hat man den Überblick über sein Nutzungsverhalten mit dem Smartphones und kann sich für bestimmte Apps auch ein tägliches Zeitlimit setzen – für Soziale Netzwerke sicher nicht schlecht. Auch hier müsste Xiaomi dies erst noch in MIUI einbauen.

Wichtig ist vor allem, dass Android nur für MIUI als Basis dient. Auch wenn ein recht aktuelles Xiaomi Smartphone erstmal nicht für Android Q vorgesehen ist, so kann, oder wird, es trotzdem das Update auf MIUI 11 erhalten – und hiermit kommen dann die ganzen neuen Features und Funktionen.

Ein Android Q Update für das eigene Xiaomi-Smartphone tut der Seele gut. In der Praxis macht das Update der Android-Basis aber so gut wie keinen Unterschied. Warum? Benutzeroberflächen wie MIUI, EMUI (Huawei) oder ONE-UI (Samsung) sind so stark verändert sind, dass die Android-Basis quasi egal ist. 98% der Nutzer würden das Update der Android-Basis nicht einmal bemerken. Rationale Nutzer sollten sich über ein Update auf MIUI 11 freuen oder eben ärgern, wenn sie dieses nicht bekommen. Macht Euch nicht mit Android-Updates verrückt.

 
4 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Userjonas-andreJoschboDelReymuelli22 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
User
Gast
User

Wie sieht es bei dem Mi8 SE aus?
Ich frage, da ich gerade zwischen dem Mi 9 und dem Mi9 SE überlege und Xiaomi bei dem mi 8 auch 2 Android Updates bietet!
Ich würde gerne aber auch Android 11 haben , wenn es kommt !
Daher wollte ich fragen ob die SE versoin des mi 8 auch 2 androidversionenupdates bekommt!
(wird beim mi9 se dann wahrscheinlich gleich sein)

DelRey
Gast
DelRey

MI A2 Lite hat ja Android ONE…
Dafür müsste doch nach Updateversprechen auf 2/3 Jahre auch auch das Update kommen oder?
Ich weis, dass das A2 Lite nicht in der Liste steht, aber mit Android ONE muss es ja das Update bekommen oder? 🙂

Joschbo
Admin
TeamMitglied
Joscha Becking

Hallo, beim Mi A2 Lite musst du dir keine Sorgen machen. Das Gerät erhält 2 Jahre Updates der Android-Basis. Es sollte bis April 2020 versorgt werden.

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

AndroidONE läuft extra – 2 Jahre die Google Updates garantiert und 3 Jahre Sicherheitsupdates ist die Richtlinie, oder das Versprechen. Sollte Xiaomi auch einhalten.

Beste Grüße

Jonas

Da_Klause
Mitglied
Mitglied
Da Klause

Wie sieht es mit dem Mi Mix 2 aus? Wird es dafür noch ein Android Q geben?

Danke und Grüße 🙂

Henry Cheng
Gast
Henry Cheng

Steht doch in der Liste, oder bist du blind?

muelli22
Mitglied
muelli22

Bitte denken bevor man pöbelt! Das MIX 2 steht nicht in der Liste, nur das MIX 2S …

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Lesen wäre auch gut :). Du bist jedenfalls nicht blind. Mit dem Mix 2 ist es so eine Sache. MIUI 11 wird es bestimmt noch geben, bei Android Q ist wohl eher unwahrscheinlich.

Beste Grüße

Jonas

NiTrö
Gast
NiTrö

Wie sieht das voraussichtlich beim Mi Note 3 aus? Kann ich mir Hoffnungen machen?

Danke und Grüße

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Mi Note 3 sieht eher nicht so gut aus. MIUI 11 kann man noch erwarten, aber Android Basis wird wohl nicht mehr viel kommen.

Beste Grüße

Jonas