Die ANker A3143 ist eine kompakte Bluetooth Box für 60€. Nachdem Anker zuerst seine Kunden mit hochwertigen Powerbanks und Ladezubehör gewann, brachte die chinesische Firma nun eine Reihe von Bluetooth Lautsprechern auf den Markt. Wir haben in letzter Zeit unter anderem die Anker Soundcore und Soundcore Sport XL getestet und haben uns nun das Spitzenprodukt genauer angeschaut.

Design

Die Anker A3143 wird in einer schwarzen Transportbox mit Reißverschluss geliefert. Schon hier erkennt man, dass mit dieser Box in die obere Liga mitspielen will. Das Design des Lautsprechers selbst ähnelt dem der Bose Soundlink mini. Die Vorderseite ist mit schwarzem Stoff überzogen, wohingegen das restliche Gehäuse aus mattem Plastik gefertigt wurde. An der Unterseite befindet sich ein Gummifuß, um einen sicheren und rutschfesten Stand zu gewährleisten. Die Oberseite ist schwarz glänzend und bietet mit vier Tasten die Bedienelemente. Ein Button zum Ein- und Ausschalten, einer um das Lied zu starten und zu stoppen und zwei Tasten für die Lautstärkeregelung im AUX-Modus beziehungsweise als Vor/Zurück Schalter im Bluetooth-Modus.

Anker A3143 test testbericht

Seitlich sind ein microUSB-Port und ein AUX-Anschluss angebracht. Im Lieferumfang sind hierfür sowohl ein AUX als auch ein microUSB Kabel zum Laden mit dabei. Insgesamt macht die Anker A3143 einen sehr gut verarbeiteten Eindruck. Die Tasten bieten einen angenehm festen Druckpunkt und es sind keinerlei Spaltmaße oder sonstige Ungenauigkeiten festzustellen.

Anker A3143 Design Verarbeitung

Mit 21 x 6 x 6cm ist der Bluetooth Lautsprecher klein und kompakt und lässt sich auch aufgrund des geringen Gewichts von 620 Gramm in jeden Rucksack stecken. Zudem ist sie durch die mitgelieferte Hülle bestens gegen Kratzer und Stöße gesichert. Mit einer Laufzeit von knapp 8 Stunden hört der Spaß auch nicht allzu schnell wieder auf. Mithilfe der Bluetooth 4.0 Verbindung wird eine Reichweite von bis zu neun Metern gewährleistet. Eine Freisprecheinrichtung sucht man bei der Anker A3143 leider vergeblich, was jedoch oftmals unangenehm ist, wenn plötzlich das Telefongespräch laut für alle hörbar übertragen wurde. Zudem fehlt eine Ladestandanzeige auf der Box, um die verbleibende Zeit abschätzen zu können. So nimmt man teilweise aus Versehen eine halb leere Anker A3143 mit aus dem Haus.

Klangbild der Anker A3143

Der Sound kommt aus zwei 10W Lautsprechern auf der Vorderseite und zwei passiven Treibereinheiten auf der Rückseite. So entsteht ein raumfüllender 360° Klang. Was den Klang betrifft, hat sich Anker bei der A3143 durchaus Mühe gegeben. Der Bass ist vor allem bei mittlerer Lautstärke sehr gut abgestimmt und harmoniert gut mit den Höhen. Stellt man die Box jedoch auf die höchste Stufe, wird der gesamte Klang doch etwas flach und ist hier zum Beispiel nicht mit der Anker SoundCore Sport XL zu vergleichen. Wer die Box allerdings im Wohnzimmer aufstellen möchte und in gemäßigter Lautstärke das Ganze als Unterstützung der Fernseherlautsprecher nutzen möchte, der ist sowohl designtechnisch als auch vom Klangbild her sehr gut beraten.

Anker A3143 Klangbild

Fazit

Anker hat bei seinem Spitzenmodell, der A3143, beinahe alles richtiggemacht. Das Design und die Verarbeitung stimmen. Auch das Klangbild ist größtenteils sehr angenehm abgestimmt und bringt vor allem im Innenraum einen raumfüllenden Sound, den sonst oft nur große Anlagen bieten können. Es fehlen jedoch Kleinigkeiten, wie eine Freisprecheinrichtung oder die Ladestandanzeige, was aber für den Gesamteindruck eher Kleinigkeiten darstellen. Alles in allem erhält die Anker A3143 eine klare Kaufempfehlung.

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungAmazon Shop bewertung Nur 64 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu "Anker A3143 – High End Lautsprecher von Anker?"

Benachrichtigung
avatar
Dejan
Gast
Dejan

Nur mal zur Info: Über Bluetooth fungieren die +/- Tasten sind sowohl zur Lautstärkeregelung als auch zum skippen der Tracks nutzbar. Klingt im Artikel so, als wären die nur für die Lautstärke… Ansonsten ist die Top. Habe die Box schon seit Anfang des Jahres…

wpDiscuz