Tragbare Bluetooth Boxen sieht man mittlerweile überall und in allen Variationen. Doch bleibt immer die Frage nach der Qualität. Sind Klang und Bass gut genug um unterwegs eine Party zu starten? Wir haben uns deshalb verschiedene Lautsprecher angeschaut und unter anderem auch die SoundCore Sport XL von Anker getestet.

Anker Soundcore

Design

Schon der Name der Anker SoundCore Sport XL zeigt, dass die Box auch beim Sport einiges aushalten kann. Der Hersteller selbst bewirbt den Lautsprecher damit, dass er nach IP67 zertifiziert wasserdicht ist. Zudem ist er auch noch gegen Staub und Stürze abgesichert. Die gummierte Hülle trägt zur Robustheit bei und lässt die Box außerdem gut in der Hand liegen, sollte man sie einmal länger tragen. Auf der Oberseite der Anker SoundCore Sport XL befinden sich ein An-/Ausschalter, ein Play Button, zwei Tasten zur Regelung der Lautstärke und ein Bluetooth Knopf um die Verbindung zum Smartphone herzustellen. Zudem geben kleine LED Leuchten den Batterie- beziehungsweise den Lautstärke-status an.

An der Kante findet man noch eine Metallöse, um eine Trageschlaufe an der Box zu befestigen. Die Front ist mit einem sehr stabilen Metallgitter versehen und sollte so auch größere Stürze verkraften. Dreht man den Lautsprecher um, findet man mittig platziert einen Subwoofer, geschützt unter einer Metallplatte. Versteckt unter einer Gummiabdeckung wurden der AUX-Anschluss und der microUSB Stecker zum Laden eingebaut. Außerdem wurde ein USB Port eingebaut mit dem man die Anker SoundCore Sport XL als Powerbank zum Laden des Smartphones nutzen kann. Dies findet man eher selten bei tragbaren Bluetooth Boxen. Insgesamt ist die Anker SoundCore Sport XL sehr sauber und sicher konstruiert. Es gibt keinerlei Spaltmaße oder überstehende Gummikanten.

Anker Soundcore

Bedienung

Die Verbindung per Bluetooth mit dem Smartphone wird nach Drücken der Taste an der Box sehr schnell hergestellt und hat eine hohe Reichweite von bis zu 15 Metern. Über die anderen Buttons auf der Oberseite der Anker SoundCore Sport XL kann man angenehm leicht die Lautstärke steuern und zudem das Lied starten und stoppen. Alle Knöpfe sprechen direkt an und so lässt sich ohne eine Verzögerung alles kontrollieren. Die Freisprecheinrichtung funktioniert ebenfalls ohne Probleme. Das eingebaute Mikrofon überträgt das Gespräch erstaunlich klar und sogar mit etwas Entfernung ist eine Unterhaltung gut möglich.

Anker Soundcore

Klang

Die Anker SoundCore Sport XL ist mit zwei Stereolautsprechern und zwei entgegengesetzt gerichteten Subwoofern ausgestattet, die insgesamt eine Leistung von 16 Watt bringen. Das ist für eine tragbare Bluetooth Box erstaunlich viel. Im Vergleich die „Beats Pill“ von Dr. Dre bringt 12 Watt an Leistung mit. Zudem kommen die 16 Watt auch tatsächlich an. Der Bass ist sehr gut abgestimmt und bringt ordentlich Stimmung. Auch die Höhen sind sehr gut und selbst auf höchster Stufe sind sie nicht zu schrill. Man kann mit der Anker SoundCore Sport XL einen größeren Raum ohne Probleme gut beschallen. Im Test lief die Box auch in einer kleinen Turnhalle so laut, dass man in jeder Ecke die Musik hören konnte.

Anker Soundcore

Akkulaufzeit

Über die Akkukapazität schreibt der Hersteller leider nirgends. Misst man allerdings den Strom, den die Box beim Laden eines Smartphones ausgibt, sind es circa 4100mAh. Die Anker SoundCore Sport XL selbst läuft mit einer Bluetooth Verbindung über zehn Stunden auf mittlerer Lautstärke. Wem das immer noch zu wenig ist, der sollte auf den AUX Anschluss wechseln und damit den Stromverbrauch des Bluetooths kürzen.

Anker Soundcore

Fazit

Auch wenn die Anker SoundCore Sport XL nicht besonders groß ist, erstaunte uns das Testergebnis doch sehr. Die Lautstärke überzeugt ebenso wie der gut abgestimmte Bass. Wer also die nächste Party steigen lassen will, der sollte über einen Kauf nachdenken. Zudem erleichtert der Preis von 60€ die Entscheidung nochmals.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 60 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erster!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz