Startseite » News » WERBUNG: Anycubic Photon Ultra 3D-Drucker startet auf Kickstarter

WERBUNG: Anycubic Photon Ultra 3D-Drucker startet auf Kickstarter

Im August hat Anycubic den Photon Ultra vorgestellt – den ersten echten DLP 3D-Drucker für den Heimgebrauch. Einen knappen Monat später ist das Gerät nun auch offiziell vorbestellbar. Anycubic nutzt dafür Kickstarter und bietet zum Einstieg natürlich auch satte Rabatte an. Was Ihr dafür tun müsst und ob es sich lohnt, hier zuzuschlagen, finden wir in diesem Artikel heraus!

Zur Kickstarter Kampagne

Anycubic Photon Sale Featured Banner 2

Das zeichnet den Anycubic Photon Ultra aus

In erster Linie ist das Alleinstellungsmerkmal des Photon Ultra die eingesetzte DLP (Digital Light Processing) Technologie. Anycubic ist bisher der einzige Hersteller, der 3D-Drucker dieser Art für Endverbraucher fertigt.

Im Prinzip handelt es sich dabei um einen normalen Resin-3D-Drucker. Bei diesen Geräten wird das Druckobjekt kopfüber aus einer Schale mit Harz “gezogen”. Das ist möglich, weil der Boden der Schale transparent ist und darunter eine UV-Lichtquelle angebracht ist, die einzelne Schichten belichtet und damit aushärtet. In den vergangenen Resin-3D-Druckern, die wir bereits im Test hatten, kam dazu ausschließlich ein LC-Display zum Einsatz. Anders ist das beim Anycubic Photon Ultra. Hier setzt Anycubic auf einen zusammen mit Texas Instruments entwickelten Projektor, der UV-Licht über abertausende kleine Spiegel an die gewünschte Stelle projiziert. Deutlicher wird das in einem kurzen Video, das Anycubic hierzu vorbereitet hat:

Die Auflösung dieses Projektors liegt dabei “nur” bei 720p – deutlich unter den 2K oder sogar 4K Displays, die in den bisherigen Anycubic Geräten zum Einsatz kamen. Dennoch verspricht der Hersteller durch die neue Technologie noch einmal bessere Ergebnisse.

Anycubic Photon Ultra 3D Drucker Ergebnis 1

Zusätzlich bietet das DLP-Verfahren noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: Die Lebensdauer ist erheblich höher. So hält der verbaute Projektor laut Anycubic bis zu 20.000 Stunden durch, während LCDs nach spätestens einem Zehntel dieser Zeit ausgetauscht werden müssen. Außerdem wird deutlich weniger Strom verbraucht, als bei herkömmlichen mSLA-3D-Druckern.

Neben dem komplett neuen Verfahren hat Anycubic den Photon Ultra natürlich auch an anderer Stelle verbessert. So ist der Drucktisch nun in einem Schachbrett-Design gelasert, was die Haftung erhöhen soll. Außerdem wurde die Benutzeroberfläche komplett überarbeitet und soll nun nutzerfreundlicher sein.

Die Kampagne auf Kickstarter

All diese Punkte – allen voran die DLP-Technologie – klingen endlich mal wieder nach einer echten Innovation in der Welt des 3D-Drucks. Wer also zu den Ersten gehören möchte, die einen wirklich interessanten 3D-Drucker ihr Eigen nennen können, ist hier definitiv richtig.

Wenn Ihr Euch in dieser Beschreibung wiederfindet, könnt Ihr ab dem 14. September um 17 Uhr auf Kickstarter eines der Geräte vorbestellen. Die ersten 100 Bestellungen werden dabei als “Early Birds” für 399USD verkauft, anschließend werden 500 Stück für 459USD angeboten. Abschließend dann noch 2000 Stück für 499 USD. Auch das ist noch ein Schnäppchen, denn der Preis im regulären Verkauf soll bei 599USD liegen.

Zur Kickstarter Kampagne

Generell empfehlen wir die Teilnahme an einer Kickstarter-Kampagne nicht. Denn es besteht immer das Risiko, dass ein Projekt schlecht umgesetzt ist oder gar scheitert und Ihr auf Eurem Geld sitzen bleibt. Anycubic ist allerdings ein etablierter Hersteller, das finanzielle Risiko dürfte sich in diesem Fall also in Grenzen halten. Kinderkrankheiten hingegen sind bei dieser neuen Technologie nicht auszuschließen. Doch auch hier können wir Abhilfe schaffen: Ein Vorseriengerät zum Testen ist bereits bei uns eingetroffen und der Testbericht dürfte in ca. zwei Wochen online gehen. Das bedeutet Ihr habt noch genug Zeit, nach unserem Test ein Gerät vorzubestellen und Euch so den günstigeren Preis zu sichern.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare