Asus Zenfone 2 im ausführlichen Test

Fazit: Das Asus Zenfone 2 ist ein Smartphone auf dem aktuellen Stand der Technik mit einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Für 270 € erhält man mit der besten Version 4 GB RAM, einen schnellen Prozessor, ein scharfes FullHD-Display, eine gute Kamera und das aktuelle Android 5.0 Lollipop System. Wir haben das Asus Zenfone 2 auf Stärken und Schwächen untersucht und die verschiedenen Versionen untereinander verglichen. Das Ergebnis findet ihr in diesem Testbericht.

Asus Zenphone 2
Das Asus Zenfone 2 hat gigantische 4 GB Arbeitsspeicher und somit genug Leistung, um nahezu endlos viele Apps und Spiele gleichzeitig geöffnet zu haben.

Versionen und Lieferumfang

Asus Zenfone 2 (9) Im Lieferumfang sind ein MikroUSB-Kabel, zwei Displayschutzfolien, ein chinesisches Netzteil und eine chinesische Bedienungsanleitung. Wer das Handy bestellt, sollte bei dem Shop vorher nachfragen, ob ein europäischer Netzadapter beigelegt wird oder werden kann. In der Regel ist dies möglich.
Von dem Asus Zenfone gibt es 4 Versionen. Die Unterschiede zwischen dein einzelnen Versionen des Asus Zenfone 2 sind dabei alles andere als von marginaler Bedeutung:

Asus Zenfone 2 Versionen

Version Prozessor RAM GPU Display Camera Speicher
ZE551ML Intel Atom Z3580 (2.3 GHz, quad-core)
Intel Atom Z3560 (1.8 GHz, quad-core)
4 GB LPDDR3 RAM
2 GB LPDDR3 RAM
PowerVR G6430 5.5 Zoll, Full HD 1920×1080, IPS Corning Gorilla Glass 3 5 MP vorne
13 MP hinten
16/32/64/128 GB + MicroSD
ZE550ML Intel Atom Z3560 (1.8 GHz, quad-core) 2 GB LPDDR3 RAM PowerVR G6430 5.5 Zoll, HD 1280×720, IPS Corning Gorilla Glass 3 5 MP vorne
13 MP hinten
16 GB + MicroSD
ZE500CL Intel Atom Z2560 (1.6 GHz, dual-core) 2 GB LPDDR2 RAM PowerVR SGX544MP2 5 Zoll, HD 1280×720, IPS Corning Gorilla Glass 3 2 MP vorne
8 MP hinten
16 GB + MicroSD

In unserem Tesbericht haben wir das Asus Zenfone 2 ZE551ML (mit 1,8 GHz) getestet. Was die Preis/Leistung der verschiedenen Versionen angeht, ist das Asus Zenfone ZE551ML mit 2,3 GHz am besten aufgestellt. Dabei kann sich das Zenfone 2 mit 2,3 GHz. im Preis/Leistungs-Verhältnis mit den Chinahandys messen kann. Die anderen Versionen werden jedoch von einigen Modellen unserer Bestenliste ausgestochen.

Design und Verarbeitung

Asus Zenfone 2 (2) Asus Zenfone 2 (3) Asus Zenfone 2 (4) Asus Zenfone 2 (6) Asus Zenfone 2 (7) Asus Zenfone 2 (8)

Das Asus Zenfone 2 ist gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Mit seinen Maßen von 152,5 x 77,2 x 10,9 mm und einem Gewicht von 170 g liegt das Zenfone 2 im Normalbereich von 5,5 Zoll Smartphones. Die Rückseite aus Kunststoff im Aluminium-Look hat eine gewellte Form und wird zur Mitte hin dicker. Hierdurch ragt die Kamera nicht aus dem Smartphone heraus. Insgesamt ist die Verarbeitung und das Design für ein Smartphone unter 300€ gut.

Das Smartphone liegt gut in der Hand, allerdings ist die Rückseite nicht besonders griffig und die Ränder des Smartphones sind deutlich zu spüren. Es gibt aber auch zwei Kritikpunkte am Zenfone 2. Zum einen ist dies, dass die Android Soft-Touch-Buttons nicht beleuchtet sind. Bei einem Smartphone über 200 € ist dies eine Seltenheit. Zum anderen ist zu bemängeln, wie Asus die Knöpfe an dem Smartphone angebracht hat. Die Lautstärkeregler befinden sich auf der Rückseite unterhalb der Kamera. Diese sind im Normalbetrieb relativ umständlich zu bedienen. Die Krönung ist allerdings der An/Aus-Knopf des Smartphones. Dieser ist oberhalb des 5,5 Zoll Displays angebracht und kann so bei normaler Bedienung nur äußerst schwer betätigt werden. Zudem hat der Knopf einen dermaßen schlechten Druck, wie er mir noch bei keinem China Smartphone vorgekommen ist. Das ansonsten sehr gut verarbeitete Asus Zenfone 2 lässt mich als Tester hier ernsthaft die Frage stellen, ob die Designer das Smartphones selbst benutzt haben. Die Haptik und Bedienbarkeit wird durch die schlecht gewählte Platzierung der Buttons wirklich merkbar eingeschränkt. Ein Trostpflaster ist jedoch, dass das Asus Zenfone 2 auch durch doppeltes Tippen auf das Display aus dem Standby-Modus gerufen werden kann und man so nicht den An/Aus-Knopf benutzen muss.

Der Rückdeckel des Asus Zenfone 2 kann problemlos abgenommen werden. Man bekommt so Zugriff zu den zwei Simslots und dem Micro SD Slot. Der Akku des Smartphones kann leider nicht gewechselt werden.
Gebrauchsspuren: nach zwei Wochen Nutzung hat das Asus Zenfone 2 minimale Kratzer auf der Rückseite und am Lack der Unterseite. Die leichten Kratzer auf der Unterseite entstehen durch das Einstecken des Micro-USB-Kabels, weil der schwarze Lack unterhalb des Steckplatzes  sehr kratzempfindlich ist. Das Display und der Rest des Smartphones sehen aber noch aus wie neu.

Display

Asus Zenfone 2 (11)Das Asus Zenfone 2 verfügt über ein großes 5,5 Zoll FullHD-Display mit Gorilla Glas 3. Dank der IPS-Technik genießt man exzellente Blickwinkelstabilität und sehr gute Schwarz-Weiß-Werte. Mit einer Pixeldichte von 404 ppi sind keine einzelnen Bildpunkte mehr zu erkennen. Die Farbwiedergabe ist soweit in Ordnung. Bei der normalen Bedienung und auch beim Betrachten von Filmen und Multimedia hat das Zenfone 2 ein sehr schönes Bild. Vergleicht man das Handy mit teureren Smartphones wie dem Xiaomi Mi4 oder dem Nubia Z9 Max merkt man, dass die Farben noch etwas lebendiger sein könnten. Wer sich gut auskennt, kann die Bildschirmeinstellung allerdings mit einer bereits vorinstallierten App nachbessern. Zudem erntet das Asus Zenfone 2 Kritik wegen seiner geringen Bildschirmhelligkeit. Natürlich ist das Handy weitaus hell genug um, um auch im Freien gut lesbar zu sein. Bei starker Sonneneinstrahlungzieht im das Zenfone 2 im Vergleich mit anderen China Smartphones jedoch den Kürzeren.

Trotz der soeben genannten Kritikpunkte ist die Displayqualität des Asus Zenfone 2 überzeugend und bietet außer bei starkem Sonnenlicht immer ein tolles Bilderlebnis. Die moderne 10-Punkt-Touchscreen arbeitet äußerst präzise und ermöglicht eine Bedienung mit hoher Genauigkeit. Ein weiterer Bonus ist, dass das angezeigte Bild des Smartphones mit dem One-Hand-Mode verkleinert werden kann, sodass man es bequem mit einer Hand bedienen kann.

Leistung

Asus setzt bei dem Zenfone 2 auf einen Intel Prozessor. Dies ist eine interessante Entscheidung, sind doch ansonsten fast alle Android-Smartphones mit Chips von Qualcomm oder MediaTek ausgestattet. In der Praxis hat uns der neue Intel Prozessor sehr gut gefallen. Gefühlt ist die Leistung des Asus Zenfone 2 mit einem Smartphone mit dem MediaTek MT 6572 Prozessor oder einem Qualcomm Snapdragon 801 vergleichbar. Nach der Bedienung des Asus Zenfone 2 glauben wir, dass Intel durchaus in der Lage ist, in Zukunft eine gewichtige Rolle unter den Smartphone-Chipherstellern zu spielen. Unser Testmodell verfügte über den Intel Atom Z3580, der über vier Kerne mit 1,8 GHz verfügt. Andere Versionen des Zenfone 2 haben sogar einen Intel Atom Z5380 mit 2,3 GHz. Aber auch bei der etwas leistungsärmeren Variante ist die Bedienung des Smartphones ein Genuss. Das Android System läuft aalglatt und ohne merkbare Verzögerungen beim Öffnen von Apps oder beim Surfen. Unsere Version mit 2 GB Arbeitsspeicher war dabei bereits sehr gut für Multitasking geeignet. Bei der Version mit 4 GB Arbeitsspeicher können nahezu beliebig viele Apps und Games gleichzeitig genutzt werden. Ein Leckerbissen für HighEnd-Nutzer.

Die Rechenleistung des Intel Prozessors wird durch einen Grafik-Chipsatz mit einer PowerVR- Rogue G6430 Grafikeinheit unterstützt. Diese Grafiklösung kommt auch beim iPhone 5S zum Einsatz und taktet mit 533 MHz Programm. In der Praxis ist die GPU schnell genug, um alle aktuellen Games ohne Lags oder Framedrops flüssig zu zocken. Selbst Asphalt 8 lief in unserem Test auf dem Zenfone 2 problemlos.

Android 5.0 Lollipop mit Asus Interface

Asus Zenfone 2 (10)Erfreulicherweise verfügt das Asus Zenfone 2 von Werk aus über Android 5.0. Nutzer müssen sich also keine Sorgen über Updates machen und können von Anfang an das neue Google Betriebssystem nutzen. Natürlich steht der Playstore zur Verfügung und alle Apps können heruntergeladen werden. Zudem überzeugt Android 5.0 durch seine bewegten Animationen und die optische Aufarbeitung. Das Android 5.0 System des Asus Zenfone 2 vom Hersteller allerdings stark erweitert und optisch umgestaltet. So hat das Asus Zenfone 2 neue Icons verpasst bekommen, die Lock-Screen wurde abgeändert und es finden sich -sage und schreibe- 22 Zusatzapps vom Hersteller auf dem Handy. Wenngleich einige der Erweiterungen sinnvoll sind, so ist das Handy von Werk aus ziemlich überladen und man fühlt sich an die Samsung Touchwiz Oberfläche erinnert.
Asus Zenfone 2 (15)Asus Zenfone 2 (9)Zum Glück können die meisten Apps deaktiviert werden. Nach dem Einrichten des Smartphones ist also erst einmal Aufräumen angesagt. Insgesamt bleibt jedoch der etwas unübersichtliche Eindruck des Standard-Launchers. Dies liegt auch zum Teil an Details. So sind die Apps in der App-Übersicht nicht stringent alphabetisch geordnet und man scrollt schon mal 1 Minute durch die Übersicht, bis man die gewünschte App gefunden hat. Allerdings bietet die Asus Oberfläche dem Nutzer auch eine größtmögliche Anpassungszeit des Systems. Wer die Asus Oberfläche nicht mag, kann sich über den Google Playstore leicht einen anderen Launcher wie den Nova-Launcher installieren. Die Verunstaltung des Herstellers an der Betriebsoberfläche ist also leicht rückgängig zu machen.

Kamera

Das Asus Zenfone 2 hat eine 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite, die in der Lage ist, anschauliche Bilder aufzunehmen. Besonders hervorstechend ist, dass die Auslösezeit wirklich minimal gehalten wurde und der Autofokus schnell und souverän arbeitet. Für ein China-Smartphone um die 300 € ist die Kamera als durchschnittlich gut zu bezeichnen, im Vergleich mit den in Europa zu diesem Preis erhältlichen Modellen ist die Kamera allerdings sehr gut. Im direkten Kamera Vergleich mit dem Nubia Z9 Mini zieht das Asus Zenfone 2 klar den Kürzeren. Die Farbwiedergabe des Zenfone 2 ist natürlich und auch bei schlechten Lichtverhältnissen nimmt das Handy noch gute Bilder auf. Hier kommen einem vor allen Dingen, die zahlreichen Modi zur Hilfe, die Asus in die Kamera-App integriert hat. Es steht unter anderem HDR zur Verfügung sowie ein Modus für schlechte Lichtbedingungen und für versierte Nutzer auch ein manueller Modus, in dem Blendenöffnung, Verschlusszeit etc. vom Nutzer eingestellt werden können.

Das Asus Zenfone 2 hat eine f/2.0 Blende und einen Dual-LED Flash, der über zwei verschiedene Weißtöne verfügt, um bei Personenbildern einen realistischen Hautton zu erzeugen. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf und macht ordentliche Bilder. Besonders hervorzuheben ist hier, dass das die Frontkamera über einen Weitwinkelobjektiv verfügt, sodass besonders viele Personen auf einem Selfies Platz finden.

Netz und Telefonie

Das Zenfone funkt im Quadband 2G, 3G und 4G Netz ohne Probleme. Die Datenautobahn LTE kann leider nur in der 1800 mHz. Frequenz genutzt werden. Die 2600 mHz Frequenz (Telekom) sowie die 800 mHz. Frequenz, die in ländlichen Gegenden zum Einsatz kommt, werden leider nicht unterstützt. Die Empfangsleistung ist gut, Netzunterbrechungen gab es nicht. Die Ohrmuschel ist ausreichend laut und gibt den Anrufer in guter Qualität wieder. Auch die Stimmübertragung zum Gesprächspartner ist absolut solide und frei von Störgeräuschen. Beim Freisprecher kommt es zwar gelegentlich zu leichten Nebengeräuschen, allerdings ist auch die Freisprechfunktion gut nutzbar.

Das Asus Zenfone 2 bietet zudem die Möglichkeit, zwei Simkarten gleichzeitig zu nutzen. Dies ist für China-Handys keine Seltenheit, hebt das Zenfone 2 allerdings von Modellen von Samsung oder HTC ab. Um genau zu sein hat das Asus Zenfone 2 zwei Simslots, die beide gleichzeitig verwendet werden können, von denen aber nur einer mobiles Internet unterstützt. Von den beiden Simslots verfügt also einer über 2G, 3G und 4G Internetverbindung und der zweite nur über 2G. Allerdings kann man auf beiden SIM Karten angerufen werden und von beiden Simkarten aus gleichzeitig telefonieren. Die Dual Sim-Funktion ist gut in das Android-System integriert und bietet dem Nutzer eine große Flexibilität mit zwei Rufnummern.

Konnektivität

Beim Asus Zenfone 2 ist alles an Bord, was sich Multimediaaffine Nutzer wünschen können. Auch haben in unserem Test alle Funktionen mit guter Sende- und Empfangsleistung funktioniert. Das GPS bestimmt innerhalb von 3-5 Sekunden den Standpunkt absolut präzise und konstant. Während der Autofahrt (200km) kam es nie zu Problemen mit der Standortbestimmung. Auch das Wifi-Signal und das Bluetooth 4.0 Modul liefern gute Werte. Ebenso wird NFC unterstützt und funktioniert.

Der interne Speicher des Zenfone 2 ist schnell und von den 16GB können 12,8 für Apps genutzt werden! Es gibt keine Speicheraufteilung sondern einen Speicher mit 12GB. Dieser kann über MicroSD erweitert werden.
Die Qualität des verbauten Lautsprechers ist ziemlich gut. Der Mono-Lautsprecher ist laut und hat einen ausgeglichenen Ton. Der Klang ist zwar ein klein wenig blechern, sorgt aber immer noch für einen ansprechenden Sound. Sehr praktisch ist zudem, dass es aufgrund des breiten Ausgangs auf der Rückseite praktisch nie vorkommt, dass man beim Zocken die Soundausgabe blockiert. Auch mit angeschlossenen Kopfhöreren erzeugt das Smartphone eine gute Soundqualität!

Akku

Screenshot_2015-06-01-21-31-52[1]Der 3000 mA Akku des Asus Zenfone 2 harmoniert gut mit dem Intel Prozessor und dem Android System von Asus. In der Praxis ist es kein Problem, das Handy an einem Tag 5 oder 6 Stunden zu benutzen. Auch wer unterwegs ab und zu ein Game spielt, bekommt keine Probleme. Bei meinem Nutzungsprofil (ca. 1 Stunde Facebook und Whatsapp, 1 Stunde Surfen und Lesen, 2 Stunden Spotify und ca. 20 Minuten Gespräch) hatte ich am Ende des Tages immer noch über 30 % Akkukapazität übrig. Zudem verfügt das Asus Zenfone 2 über eine Rapid-Charge Funktion und kann in etwa 40 Minuten bis zu 60 % des Akkus aufladen.

 

 

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungGearbest onlineshop Nur 249 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
Amazon Shop bewertung 270 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Fazit und Alternative

78% Gut

Das Asus Zenfone 2 ist eine Empfehlung wert! Für etwas mehr als 300 € bekommt man hier eine Preisleistung, wie sie ansonsten nur bei China-Handys möglich ist. Mit dem Smartphone erhält man ein spiegeltaugliches Gerät mit aktuellem Betriebssystem, scharfen FullHD-Display, guter Kamera und ausdauerndem Akku. Die einzigen Kritikpunkte sind die überladene Benutzeroberfläche und die gewöhnungsbedürftige Ergonomie.
Harte Konkurrenz für das Asus Zenfone 2 stellt das Zopo ZP3X dar. Für 260€ bekommt man hier einen noch schnelleren Prozessor, ein gleichwertiges Display und Kamera, jedoch "nur" 3GB Arbeitsspeicher. Im Preis/Leistungsverhältnis toppt das Zopo ZP3X das Zenfone 2 also noch einmal.
Wer nicht ganz so viel Highend braucht, kann sich das Xiaomi Redmi Note für 180€ anschauen. Das Redmi ist ein 5,5 Zoll Smartphone, das nicht ganz so schnell ist wie das Zenfone 2, dafür aber bei der Nutzung der Grundfunktion mindestens genauso gut abschneidet.

  • Verarbeitung und Design 70 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 80 %
  • Akkulaufzeit 80 %

Schreibe einen Kommentar

8 Kommentare zu "Asus Zenfone 2 Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
hakan
Gast
hakan

Hallo hat jemand GPS und WLAN getestet?
WLAN AC unterstützt? GPS glonass?z3560?

Ifm
Gast
Ifm

Kann es sein, dass die Wordwide-Edition eine andere Kamera verbaut hat. Scheinbar gibt es danoch viel mehr Variationen, als im Artikel genannt.

Das Schorschi
Gast
Das Schorschi
Hallo, nachdem mein Lenovo P70-t zurückging, werde ich dieses Handy kaufen. Eine Kritik habe ich an dem Testbericht. Die ist allerdings schwerwiegend: Das Asus Zenfone ist ein DSFA-Handy. Also ein „Dual Sim Full Activ“. Dies wird im Test zwar am Rande erwähnt, ist aber DIE Haupteigenschaft des Handy und wird NICHT entsprechend gewürdigt. Ein DualSim-DualStanby ist zu einem DSFA nämlich ein RIESIGER Unterschied. Ich nutze seit 10 Jahren Dual-Sims. Zuerst ein LG (hab ich noch), dann zusätzlich das Lenovo S660. Und ich muss sagen: die Tatsache, dass man bei DualStandy nicht erreichbar ist, wenn man mit einer Sim telefoniert, ist für jemanden wie mich, der technischen Support bietet, mitlerweile UNTRAGBAR. Vor allem dann, wenn die „Verpasster Anruf“-Sim erst STUNDEN später kommt. Das hat schon manchen Kunden verärgert, der auf einen Rückruf wartete. Beim „Handy-Finder“ sollte demzufolge eine neue Rubrik eingefügt werden „Dual-Sim-Full-Active“. Dort gehört dieses Handy rein. Übrigens ist der… Read more »
Das Schorschi
Gast
Das Schorschi

Edit: „Verpasster Anruf“ SMS …

Marcus
Gast
Marcus
So, ich habe das Hier beschriebene ZenFone 2 jetzt seit ca. acht Wochen im Einsatz und bin mehr als zufrieden. Bisher hatte ich iPhone 5, versch. Blackberry und drei HTC-Geräte im Einsatz und ich kann sagen, dass ich mit dem ZenFone das bisher beste Gerät habe. Die Kritik mit dem oben liegenden Power Button kann ich absolut nicht teilen, ich finde diese Position hervorragend ( hatte das HTC one X auch). Auch funktioniert der Power Button hervorragend wie er soll; ich vermute, dass der Button am Testgerät ein Problem hatte. Die Lautstärkewippe auf der Rückseite ist gewöhnungsbedürftig, inzwischen habe ich mich aber daran gewöhnt und finde sie beim Spielen im Querformat sogar sehr praktisch, da man hier einfach mal mit einem Finger nach hinten greifen kann und nachjustieren kann. Der LTE-Empfang (Vodafone) ist absolut hervorragend und ich habe so gut wie noch keine Lücken gehabt. Ebenso ist der WLAN-Empfang sehr… Read more »
Andreas
Gast
Andreas

Leider habe ich ein riesenproblem mit meinen Asus Zenfone Selfie -ZD511kl.Dies wurde direkt aus China an mich versendet.Leider kommt ständig ,,Google Play – Dienste wurden beendet.Somit kann ich die Apps die ich brauche nicht laden.Hat jemand eine Lösung wie ich das Problem beseitige ? Asus Support lässt mich leider auflaufen.Null Hilfe.Wäre Klasse eine Antwort zu bekommen mit der ich Laie mir helfen kann.

Hans
Gast
Hans

wird es hierzu noch ein Update der verschiedenen Versionen geben? (Laser, Deluxe, Selfie, etc.)

Marcus
Gast
Marcus

Bei LTE habt ihr wohl die China-Version bekommen.
Gem. der Specs auf der Asus- Homepage haben die Worldwide(WW)- und die US-Version die auch bei uns verbreiteten LTE-Bänder 3, 7 und 20.
Ansonsten toller Bericht; DANKE

wpDiscuz