Startseite » Ankündigung » Blackview A60 Pro – Günstiges Android Handy direkt aus Deutschland

Blackview A60 Pro – Günstiges Android Handy direkt aus Deutschland

Das Blackview A60 ist schon seit einigen Wochen erhältlich und wird als Budget-Smartphone für Einsteiger sogar direkt über Amazon Deutschland mit Prime-Versand vertrieben. Ein Android-Smartphone für unter 70 Euro mit blitzschnellem Versand ohne Sorgen über Steuern, Zoll und co. ist sicherlich eine Kampfansage. Dennoch ist vielen das abgespeckte Android Go Betriebssystem sicherlich ein Dorn im Auge. Für die, die echtes Android 9 Pie wollen, hat Blackview jetzt das A60 Pro im Angebot!

211501125058

Design & Anschlüsse

Das Blackview A60 Pro ist optisch wirklich ein typisches 2019er-Smartphone mit Waterdrop-Notch, dünnen Displayrändern und einer Dual-Kamera auf der Rückseite. Das ist aber bei weitem nichts schlechtes, besonders für ein so günstiges Gerät sieht das A60 Pro sehr modern aus.

Dennoch – auf ein Metallgehäuse muss man beim Blackview A60 Pro verzichten. Das bringt aber natürlich auch Vorteile mit sich, zum Beispiel theoretisch bessere Empfangsqualität und ein leichteres Handy. Super leicht ist es mit 170 Gramm dann zwar nicht, aber im unteren Mittelfeld befindet sich das Blackview A60 Pro definitiv.

Zum Schutz vor Kratzern hat das Blackview AGC Dragontrail Glass. Unter der Glasschicht befindet sich ein knapp über sechs Zoll großes Display, das dank der tröpfchenförmigen Einkerbung im Display und den schmalen Rändern angenehm modern aussieht. Kleiner Abstrich: Das Kinn, also der Rand unter dem Display, scheint auf den Bildern des Herstellers etwas breiter zu sein als bei Konkurrenzmodellen.

211518425289

Die Rückseite kommt wahlweise in blauem, schwarzem oder grünem Kunststoff. Während die blaue Rückseite einen glänzenden Effekt bekommen hat, ziehen sich über die schwarze vertikale Streifen. Ob diese nur der Optik dienen oder für einen besseren Halt leicht erhöht sind, wissen wir bisher noch nicht. Ebenfalls vertikal ist übrigens die Anordnung der beiden Kamerasensoren in der linken oberen Ecke. Unter den schwarz abgesetzten Linsen befindet sich ein LED-Blitz, rechts von diesem der ovale Fingerabdrucksensor, der vom Hersteller als besonders schnell beworben wird.

81JQgjU109L. SL1500 In den Rahmen des Blackview A60 Pro lässt sich so allerhand reinschieben. Unter anderem gibt es sowohl links als auch rechts einen Sim-Slot. Über dem rechten Sim-Slot ist ein Einschub für eine Micro-SD-Karte mit bis zu 128 Gigabyte. Als Anschluss zum Laden und Daten übertragen kommt leider der alte Micro-USB-Standard zum Einsatz – dafür gibt es aber einen 3,5mm-Kopfhöreranschluss.

Technische Daten des Blackview A60 Pro

Prozessor & Speicher

Während im kleinen Bruder, dem Blackview A60, der ziemlich schwache MT6739 seinen Dienst verrichtet, kommt im Blackview A60 Pro der Mediatek MT6761 (alias Helio A22) zum Einsatz. Diese Quad-Core-CPU kann in Benchmarks respektable Ergebnisse vorweisen und bei einer richtigen Abstimmung mit der Hardware ist ein flüssiges Betriebssystem und der rudimentäre Einsatz von Messengern oder Instagram möglich.

Die drei Gigabyte DDR3-RAM sind für das Multitasking zuständig, 16 Gigabyte eMMC-Speicher stehen dem Nutzer für Bilder, Videos und Apps zur Verfügung. Dieser kann, wie schon erwähnt, per MicroSD-Karte erweitert werden.

211519596070

Display, Akku & Konnektivität

Das Blackview A60 Pro kommt mit einem 6,088 Zoll großen IPS-Display im besonders langen 19,2:9-Format. Die Auflösung beträgt 1280 x 600 Pixel, was eher mageren 232 Pixeln pro Zoll entspricht. Einzelne Bildpunkte sind also auch bei normaler Betrachtung des Displays erkennbar – das ist in dieser Preisklasse aber sowieso eher die Regel als die Ausnahme. Für die alltägliche Nutzung ist die Schärfe aber in Ordnung.

Dafür ist der Akku mit 4080 mAh ziemlich groß und definitiv weit über dem Klassendurchschnitt. Da Blackview aber als Outdoor-Handy Spezialist gilt und in diesen Boliden auch immer große Akkus verbaut, konnte diese Expertise wohl auch in das Blackview A60 Pro mit einfließen. Leider wird der Akku aber mit schwächlichen fünf Watt geladen – bis zu den 100 Prozent dürfte es also einige Zeit dauern.

In Sachen Konnektivität bietet das Blackview A60 Pro WLAN nach b/g/n – vermutlich, da nicht anders beworben, nur im 2,4 GHz Band. Dafür ist aber Bluetooth 4.2 (leider kein Bluetooth 5.0) mit an Bord und 2G/3G/4G mit allen wichtigen Frequenzen, inklusive LTE Band 20 verpasst der Hersteller dem Einsteigersmartphone ebenfalls. GPS und ein FM-Radio sind auch mit dabei, NFC und OTG fehlen aber leider.

Kamera

Die Front-Kamera bietet einen GC5025-Sensor mit fünf Megapixeln. Auf der Rückseite befindet sich eine Acht-Megapixel-Kamera mit einem Sensor namens OV8858. Da der Hersteller in den technischen Daten kein Wort zum zweiten Sensor verliert, ist dieser entweder überhaupt nicht existent oder ein Dummy.

211531534129

Unsere Einschätzung

Das Blackview A60 Pro dürfte für die meisten von euch deutlich interessanter sein als das Blackview A60 – letzteres kommt mit Android 8.1 Go und gerade einmal einem Gigabyte RAM. Für heutige Anforderungen ist das eigentlich zu wenig. Das A60 Pro ist schon eher für Whatsapp, Instagram, Google Maps und co. ausgelegt, auch wenn man bei einem Preis von 90 Euro und der hier verbauten Ausstattung keine allzu hohe Performance erwarten kann. Das große Argument für das Blackview A60 Pro ist wohl die unkomplizierte Beschaffung: Einfach bei Amazon mit Prime-Versand bestellen.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 70 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 93 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 04.09.2019

Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Martin Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Martin
Gast
Martin

Ich habe es seit zwei Monaten, fast aller prima, die Farben sind nicht 100%ig gut. Aber Performance und Kamera für die Preisklasse super. Bitte mal testen.