Blackview präsentiert mit dem A8 ein Low-Budget Smartphone mit einer soliden Grundausstattung zu einem guten Preis. Doch wie viel Smartphone ist für 50€ eigentlich möglich und kann das Blackview A8 auch im Test überzeugen?

Design und Verarbeitung


Das Blackview A8 ist 160g schwer, 9,1mm dick und das Design des Smartphones ernüchternd unauffällig. Es hat einen Aluminiumrahmen, was für die Preisklasse eine Besonderheit darstellt. Blackview greift beim A8 zu Soft-Touch-Buttons, was angesichts des 2-Touch-Displays eine gute Entscheidung war.

Blackview A8 (1) Blackview A8 (7)

Die Soft-Touch Buttons sind unbeleuchtet und eine Benachrichtigungs-LED sucht man leider vergeblich. Der ablösbare Rückdeckel ist glatt und oben und unten durch einen rauen Rand eingefasst. Darunter befindet sich ein auswechselbarer 2050 mAh Akku, sowie zwei Mikro-SIM-Slots und ein Mikro-SD-Slot, der die Möglichkeit einer Speichererweiterung bis zu 128GB bietet. Zusammenfassend wirkt das Handy durchaus sauber verarbeitet und ist auch ansehnlich gestaltet.

Blackview A8 (6) Blackview A8 (8)

Lieferumfang des Blackview A8

Blackview A8 Lieferumfang test

Neben Ladeadapter (700mA) und Mikro-USB Kabel legt Blackview noch eine Schutzhülle, Kurzanleitung und In-Ear Kopfhörer mit dazu. Trotz des günstigen Preis liefert Blackview das A8 mit ordentlichem Zubehör aus.

Display

Das Blackview A8 besitzt ein 5 Zoll 720*1280 HD-Display mit einer somit guten Pixeldichte von 294 ppi. Die Blickwinkelstabilität ist dank IPS hoch, wozu die recht hohe Helligkeit von 484 cd/m² ihr Übriges tut. Die Darstellung ist im Allgemeinen klar und angenehm. Etwas unschön sind lediglich die doch sehr deutlichen dicken schwarzen Ränder.

Blackview A8 (5) Blackview A8 (9)

Ein deutlicher Minuspunkt ist das 2-Punkt-Touch-Display, das zudem nicht besonders sensitiv ist. Es kommt beim Bedienen häufig zu sehr träger Reaktion und zu Fehleingaben beim Schnellschreiben. Für Einsteiger geeignet, für Powernutzer und Gamer nicht zu empfehlen.

Leistung

Das Blackview A8 wird von einem MediaTek MT6580 Quadcore Prozessor mit jeweils 1.3 GHz Kernen und einer Mali-400 MP GPU angetrieben. Der Arbeitsspeicher fällt mit 1GB RAM gering aus. Von den 8GB ROM stehen etwa nur 4.5GB zur Verfügung, was angesichts der Tatsache, dass viele vorinstallierte Apps nicht gelöscht werden können, eine Fehlentscheidung war. Zwar kann der Speicher um 32GB erweitert werden, 4.5GB sind aber schlicht und einfach zu wenig.

passende MicroSDs auf

Blackview A8 Antutu Benchmark Blackview A8 Geekbench 3 Benchmark Blackview A8 3D Mark

Im Antutu Benchmark erreicht das Smartphone knapp unter 23000 Punkte. Das System läuft gut und schnell. Auch bei höherer Beanspruchung läuft das System flüssig und störungsfrei. Leider unterstützt der Prozessor kein LTE. Auch anspruchsvolle Games laufen einigermaßen gut, einem Gamer wird aber eher zu einem leistungsstärkeren Gerät geraten.

System

Das Blackview A8 läuft mit Android 5.1, dessen Oberfläche modifiziert wurde. Das kann aber leicht mit dem Google Now Launcher behoben werden. Leider wurde auf die übliche App-Übersicht verzichtet (App-Drawer).

Blackview A8 System UI Launcher (2) Blackview A8 System UI Launcher (3) Blackview A8 System UI Launcher (1)

Der Google Playstore ist natürlich vorinstalliert. Das System läuft störungsfrei und bei normaler Beanspruchung flüssig, bei hoher Beanspruchung kommt es bisweilen zu längeren Ladezeiten. Als kleine Besonderheit ist SmartWake zu erwähnen (beim A8 heißt es „Doodle control“), das den Zugang zu bestimmten Apps oder zum System per Klick auf das ausgeschaltete Display ermöglicht.

Kamera

Das Blackview A8 besitzt eine 8MP Rückkamera mit Dual-LED-Flashlight. Die Kamera liefert für den Preis recht gute Bilder auch bei nicht idealen Lichtverhältnissen. Leider arbeitet der Autofokus träge, für ein gelegentliches Foto ist die Kamera aber völlig ausreichend. Die Bildqualität der 2MP Frontkamera ist geeignet für das eine oder andere Selfie.

Konnektivität

Blackview A8 (4)Das Blackview A8 unterstützt die in Deutschland üblichen 2G und 3G Netzfrequenzen. LTE wird nicht unterstützt. Der Netzempfang ist gut und die Gesprächsqualität überzeugt im Test beidseitig. WiFi und Bluetooth 4.0 funktionieren störungsfrei. Reichweite und Datendurchsatz des WIFI-Moduls sind im Mittelfeld anzusiedeln.

Der Sound des internen Lausprechers des Blackview A8 ist wie in der Preisklasse üblich keine Überraschung. Bei hoher Lautstärke verzerrt der Sound deutlich und wirklich differenziert sind die abgespielten Inhalte nie. Für Klingeltöne und Benachrichtigungen reicht der Lautsprecher allerdings aus.

Das GPS schneidet im Test mittelmäßig ab, die Navigation funktioniert aber dennoch recht gut. Einen Kompass oder Gyroskop-Sensor ist in der Preisklasse natürlich nicht verbaut.

Akku

Der Li-Ionen Akku liegt mit einer Größe von 2050 mAh im Durchschnitt der 5 Zoll Smartphones. Er hält bei mittlerer Beanspruchung etwa eineinhalb Tage. Die Ladezeit fällt mit etwas über 2 Stunden mittelmäßig aus, was bei einem schwachen Eingangsstrom von 700 mA noch recht gut ist.

Preisvergleich

Shop Preis  
Gearbest onlineshop 57 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
efox-shop onlineshop 73 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
EmpfehlungAliexpress Onlineshop Nur 60 EUR * 7 Tage – DHL-Express – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Fazit und Alternative

60% Mittelmaß

Das Blackview A8 bietet alle Grundfunktionen, die von einem Einsteiger-Smartphone zu erwarten sind. Die Verarbeitung ist solide, das System läuft flüssig auch bei höherer Beanspruchung und die Kamera liefert ordentliche Bilder. Wirklich störend ist leider das extrem träge und in-sensitive Display des A8, sowie der geringe interne Speicher. Das hätte nicht sein müssen! Das Blackview A8 stellt sich damit in seiner Preisklasse nur als mittelmäßig heraus.

  • Verarbeitung und Design 70 %
  • Display 40 %
  • Betriebssystem und Performance 60 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 60 %

Schreibe einen Kommentar

3 Kommentare zu "Blackview A8 Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
geko100
Gast
geko100

Muss ebenfalls die Akkulaufzeit bemängeln. Hält bei wenig Nutzung keinen Tag. Gibt es abhilfe?

roteMarmelade
Gast
roteMarmelade

Habe mir das Blackview A8 vor einiger Zeit gekauft. Bin mit dem Handy eigentlich zufrieden gewesen (ich lege keine besonders hohen Ansprüche an mein Smartphone). Wenn ich den Testbericht hier lese, denke ich, dass ich aber vielleicht doch besser zu einem Cubot gegriffen hätte. Naja… Bis jetzt bin ich zufrieden. Auch mit der Touchscreen komme ich gut klar, weil ich sowieso eher langsam tippe (Adler-Such-Technik).

Nadine
Gast
Nadine

Hallo Ich habe dieses Handy auch finde es auch super nur hält der Akku nicht mal nen halben Tag durch und das ohne Benutzung. Frühs um 5 100% Akku und um 12 Uhr mittags 30 % und ich hab es in der Zeit nicht benutzt da ich auf Arbeit war. Wie hat er bei Dir so lang gehalten bzw was könnte das Problem sein?

wpDiscuz