Startseite » Ankündigung » Blackview BV9500 Plus: obere Mittelklasse vom Outdoor-Profi

Blackview BV9500 Plus: obere Mittelklasse vom Outdoor-Profi

Das Blackview BV9500 Plus ist wohl sowas wie der kleine Bruder des neuen Blackview BV9600, das erstmals ein AMOLED-Display in die Riege der Outdoor-Smartphones gebracht hat. Das BV9500 Plus bietet eine ähnlich gute Hardware, nur ein paar Premium-Features bleiben dem neuen Topmodell vorbehalten. Ist das Blackview BV9500 Plus die richtige Wahl für bodenständige Outdoor-Nutzer, die keine “unnötigen” Extras brauchen?

011737083151

Design & Schutzklassen

Das BV9500 Plus spricht eine ganz eindeutige Blackview-Designsprache, kommt aber ohne eine Notch (Einkerbung im Display) aus, die zuletzt immer mehr auch bei Outdoor-Smartphones Verwendung findet.

bv 9500 plusBeginnen wir unseren Rundgang um das neue Blackview BV9500 Plus auf der Rückseite. Diese besteht – wie so oft – aus Gummi und Kunststoff und beherbergt zwei Kameralinsen im oberen Bereich, die untypischerweise horizontal angeordnet sind. In der Mitte befinden sich einige Logos und Schriftzüge, welche die Features des Handys zeigen (NFC, IP68 etc.). Ich persönlich würde darauf lieber verzichten.

Der Rahmen besteht aus Metall und geht hinten “fließend” in die Gummi-Rückseite über. Im Rahmen verbaut sind unter anderem ein Fingerabdrucksensor, die Lautstärkewippe, ein USB-C-Anschluss und ein 3,5mm-Klinkenanschluss und der Slot für zwei Nano-Sim-Karten. Von einer möglichen Speichererweiterung per Micro-SD-Karte ist ebenfalls die Rede.

Die Front wird natürlich vom Display dominiert, das beim Blackview BV9500 Plus 5,7 Zoll groß ist. Die seitlichen Displayränder fallen den Produktbildern des Herstellers nach zu urteilen relativ schmal aus, über und unter dem Display befindet sich aber ein breiterer Rand. In der linken oberen Ecke befindet sich dann noch die Selfie-Kamera.

011742011075

Wasser- und Staubschutz des Blackview BV9500 Plus

Mittlerweile sind die Schutzklassen IP68 und IP69K bei Outdoor-Handys von Blackview schon zum Standard geworden, und zumindest IP68 bieten ja sogar einige “normale” Smartphones, zum Beispiel Teile der Galaxy-Reihe von Samsung.

In den Produktbeschreibungen nennt Blackview beim BV9500 Plus noch ein paar spezifische Einsatzzwecke, für die die Schutzklassen bei diesem Handy gut sein sollen. So soll eine Benutzung auf dem Meer, an Bächen, auf Bergen, in der Wüste, im Wald oder auf Inseln (?) problemlos möglich sein. Zugegeben, auf Englisch klang das irgendwie cooler.

Im Test steht aber ebenfalls, dass zwei Stunden Untertauchen in bis zu 1,8 Metern Tiefe und Dampf -Einstrahlung mit bis zu 80 Grad Celsius für das Smartphone überhaupt kein Problem seien.

Technische Details des BV9500 Plus

Prozessor & Speicher

Im Inneren des Blackview BV9500 Plus verrichtet der ziemlich aktuelle Mediatek Helio P70 seinen Dienst, den wir unter anderem aus dem Umidigi S3 Pro kennen – hier der Link zu den Benchmarks im entsprechenden Testbericht. Dem Prozessor stehen in diesem Fall vier Gigabyte LPDDR4 RAM zur Seite. Für den Nutzer hält das Outdoor-Smartphone (erweiterbare) 64 Gigabyte eMMC 5.1 Speicher bereit. Die auf Wunsch verwendbare Micro-SD-Karte soll laut Hersteller eine Kapazität von 128 Gigabyte nicht überschreiten.

011740093036

Display, Akku & Konnektivität

Das 5,7 Zoll große IPS-Display des Blackview BV9500 Plus hat eine Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln, das Seitenverhältnis beträgt 18:9. Die Pixeldichte des BV9500 Plus beträgt sehr gute 425 Pixel pro Zoll – einzelne Bildpunkte sind bei normaler Betrachtung also nicht erkennbar.

Erst vor kurzem haben wir uns das Blackview BV9100 genauer angeguckt, das mit einem 13.000 mAh großen Akku und rasant schnellem Laden punkten will. Da kann das BV9500 Plus nicht ganz mithalten, 10.000 mAh sind aber auch schon eine ordentliche Hausnummer und reichen im Durchschnitt für 4 Tage intensive Nutzung. Geladen wird über USB-C mit 9V/2A.

In Bezug auf die Konnektivität macht Blackview fast alles richtig – sogar ein FM-Radio und NFC sind mit an Bord. Unverständlicherweise wird aber immer noch auf Bluetooth 4.2 gesetzt, wofür es keinen sinnvollen Grund gibt – im Gespräch mit einem chinesischen Hersteller von Kopf- und Ohrhörern wurde mir mitgeteilt, dass die Kosten für Verwendung und Lizenzierung von Bluetooth 5.0 mit denen von älteren Versionen identisch seien. Wirkliche Nachteile hat Bluetooth 4.2 in der Praxis aber auch nicht.

Dafür bietet das BV9500 Plus aber Dual-Band-WLAN nach a/b/g/n/ac und alle möglichen LTE-Bänder inklusive Band 20.

011742162698

Kamera(s)

Die Selfie-Kamera des Blackview BV9500 Plus kommt mit einer Auflösung von 13 Megapixeln und einer f/2.0 Blende. Der Sensor heißt S5K3L8 und kommt von Samsung.

Die Dual-Kamera auf der Rückseite hat 16 + 0,3 Megapixel – der zweite Sensor ist wohl für einen Tiefenschärfe-Effekt gedacht oder es wurde ein Dummy verbaut. Der Hauptsensor ist ein IMX298 von Sony.

Unsere Einschätzung

Blackview hat in den letzten Jahren sehr viele solide Outdoor-Smartphones auf den Markt gebracht und wir sind uns sicher, dass das BV9500 Plus ebenfalls ein gutes Handy werden wird. Wir werden uns auf jeden Fall ein Sample besorgen und das Smartphone bald in einem ausführlichen Test auf Herz und Nieren prüfen.
%name

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Dian KeranovDieter SchimmeleJensChristian MöllerMarcel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Dian Keranov
Gast
Dian Keranov

Hammer Phone! Ich besitze die BV 9500 pro Version mit Walky Talky Funktion seit fast 1 Jahr und bin mega zufrieden bis jetzt.

Dieter Schimmele
Gast
Dieter Schimmele

Kauft bloß diesen Schrott nicht!
Bei meinem BV 9000 Pro ging nach 3 Monaten aus heiterem Himmel das Display nicht mehr. Eigentlich hat das Gerät 2 Jahre Garantie. Die Realität sieht leider anders aus. Der Händler hat mich blockiert und Blackview will nichts davon wissen. Unbedingt Finger weg!

Christian Möller
Gast
Christian Möller

So gut wie das alles klingen mag. Aber Achtung. Die Handys werden mit einer miserablen Software auf den Markt geworfen (hatte selbst das bv 9000pro und bv 6800pro).
Vieles funktioniert nur unvollständig oder gar nicht. Der Support ist unter aller Sau und Nachfragen werden im Forum erst gar nicht freigegeben und veröffentlicht.
Von daher kann ich diesen Hersteller definitiv nicht empfehlen. Ein fauler Apfel reift beim Kunden halt nicht zum golden delicious.
Leider, denn dem Grunde nach klingen die Handys wie gesagt sehr gut

Marcel
Gast
Marcel

Diese Firma darf man nicht unterstützen!!!!
Sie prellen ihrer Unterstützer um die Belohnung.
So geschähen bei mehreren Unterstützen auf Indigogo. Außerdem ist der Support unter aller Sau, da bekommt man keine Antwort!!!! Solche Unternehmen gehören verboten!!!

Jens
Gast
Jens

Ich hatte nach dem BV6000 zwei BV9600pro. Beide habe ich durch sehr ungünstige Abstürze geschrottet. Einmal das Display was direkt auf die Kante vom Glas gefallen ist und einmal ein höherer Sturz was irgendwie die Empfangseinheit/Antenne in Mitleidenschaft gezogen hat. Beide wurden von BV Ersetzt. Beide über eBay bei BV Deutschland gekauft. Ich kann also nicht klagen. Mein jetziges BV9600pro und auch noch das BV6000 funktionieren problemlos.