Startseite » Gadgets » Tablet » Blackview Tab 13: Android-Tablet mit Helio G85 vorgestellt

Blackview Tab 13: Android-Tablet mit Helio G85 vorgestellt

Blackview hat vor ungefähr zwei Jahren den Tablet-Markt für sich entdeckt. Seitdem hat der chinesische Hersteller rund ein halbes Dutzend verschiedener Modelle veröffentlicht. Bei uns im Test waren bisher das Tab 8, Tab 9 und Tab 12. Ebenfalls berichtet haben wir über das Tab 6, Tab 8E, Tab 10 und Tab 11. Durch die Nomenklatur der Tablets zieht sich der eindeutige Trend, dass eine höhere Zahl eine bessere Ausstattung bedeutet. Nun soll es mit dem Blackview Tab 13 ein neues Topmodell geben, das unter anderem mit dem Helio G85 von MediaTek überzeugen soll. Alle Infos fassen wir in dieser Ankündigung für euch zusammen!

Blackview Tab 13 Banner I

Abmessungen, Anschlüsse & Design

Blackview Tab 13 Titelbild I e1659962137159Das Blackview Tab 13 ist ein nach heutigen Standards mittelgroßes Tablet mit 10,1 Zoll Bildschirmdiagonale. Das 450 Gramm schwere Gehäuse misst 238,8 x 157,6 x 7,7 Millimeter und ist damit überaus dünn. Das Tablet erscheint in den Farben Twilight Blue und Space Grey. Die Rückseite besteht aus Aluminium – der Rahmen vermutlich auch, wobei wir dazu keine belastbaren Informationen erhalten haben.

Die Vorderseite sieht nach einem typischen Mittelklasse-Tablet aus und beherbergt eigentlich nur das Display, die Selfie-Kamera und einen Umgebungslichtsensor. Im Rahmen platziert Blackview neben dem Ein-/Ausschalter und der Lautstärkewippe einen SIM-Slot für zwei Nano-SIM-Karten oder eine Nano-SIM-Karte und eine microSD-Karte mit maximal einem Terabyte Speicherkapazität. Zudem gibt es einen Dock-Anschluss für Tastaturen – kombiniert mit dem sogenannten PC Mode könnt ihr aus dem Blackview Tab 13 also einen vollwertigen Laptop machen. Stereo-Lautsprecher sind ebenfalls mit an Bord, leider aber kein Fingerabdrucksensor. Schnelles Entsperren ist wohl nur über die Frontkamera möglich.

Blackview Tab 13 Banner II

Auf der Rückseite befinden sich zwei Kameras – wirklich sinnvoll einsetzen könnt ihr allerdings nur die Hauptkamera mit 13 Megapixel. Dazu gibt es eine Frontkamera  für Videotelefonie. Einen LED-Blitz gibt es ebenfalls. Mittig angeordnet ist noch das Logo des Herstellers und am unteren Rand befinden sich einige Entsorgungshinweise.

Spezifikationen des Blackview Tab 13

Herzstück des neuen Tablets von Blackview ist der altbekannte und durchaus beliebte Helio G85 von MediaTek. Dabei handelt es sich um einen relativ performanten Mittelklasse-Prozessor, der auch bei rudimentärem 3D-Gaming und anderen eher anspruchsvollen Aufgaben nicht direkt in die Knie geht. Versteht mich nicht falsch – Flaggschiff-Performance könnt ihr vom Blackview Tab 13 nicht erwarten. Im Vergleich zu vielen anderen China-Tablets mit alten Helio P-Prozessoren oder Unisoc-Chips dürfte das System aber flüssiger laufen. 6 Gigabyte RAM sorgen für Multitasking und 128 Gigabyte erweiterbarer Speicher sind meiner Meinung nach ebenfalls ausreichend.

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3D Mark (Slingshot)

Natürlich ist bei einem Tablet auch das Display ziemlich wichtig. Das 10,1 Zoll große IPS-Panel löst mit 1.920 x 1.200 Pixel auf. 224 Pixel pro Zoll und 300 Lux Helligkeit gibt Blackview auf der Homepage an. Die Kameras sind sicherlich etwas weniger wichtig, aber dennoch eine Erwähnung wert. Die Hauptkamera mit 13 Megapixel wird von einem Dummy (oder Tiefensensor) mit 0,3 Megapixel unterstützt. Auf der Front sitzt eine Selfie-Knipse mit 8 Megapixel – genauer gesagt kommt der Samsung S5K4H7 zum Einsatz.

Blackview Tab 13 Banner III e1659965599780

Der Akku des Blackview Tab 13 hat eine Kapazität von 7.280 mAh. Geladen wird via USB-C. Laut Hersteller sind Laufzeiten von 5,5 Stunden (3D-Gaming) bis 30 Stunden (Telefonieren) möglich. Im Stand-by sollen 1.080 Stunden (45 Tage) erreicht werden. Damit kommen wir noch kurz zur Konnektivität. Die umfasst WiFi 5, GPS und 3G/4G inklusive dem LTE-Band 20. Bluetooth wird im Datenblatt nicht erwähnt, sollte aber mit an Bord sein. Einen Kopfhöreranschluss gibt es nicht. Dafür setzt Blackview auf das aktuelle Android 12 und ergänzt die Features mit seinem eigenen Überzug Doke OS 3.0.

Preis, Verfügbarkeit & unser Fazit zum Blackview Tab 13

Bedauerlicherweise hat Blackview bisher weder einen Preis, noch einen Veröffentlichungstermin kommuniziert. Weder im offiziellen Online-Shop, noch auf Aliexpress ist das Tablet gelistet. Bis wir diese doch ziemlich wichtigen Infos also erhalten, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Da das Blackview Tab 12 allerdings rund 180 Euro kostet, gehen wir von einem Kostenpunkt über 200 Euro aus. HD-Streaming ist überdies vermutlich weiterhin nicht mit an Bord, was bei diesem Preis zu einem großen Kritikpunkt wird.

Was haltet ihr vom Blackview Tab 13 und welcher Preis wäre eurer Meinung nach angemessen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare! Wir bemühen uns um ein Testgerät und melden uns in einigen Wochen hoffentlich mit einem ausführlichen Testbericht zurück.

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App