Durch den Verzicht auf den herkömmlichen Klinkenanschluss gewinnen Bluetooth Kopfhörer mehr und mehr an Bedeutung. Hier setzen die H+ Turbine vom Spezialisten Bluedio an. Es handelt sich bei ihnen um das Einsteigermodell in die Welt der kabellosen Audio Übertragung. Sie funken im Bluetooth 4.1 Standard, bieten lange Akkulaufzeiten sowie zusätzliche Features. Dass Kopfhörer noch lange nicht von In-Ears abgelöst wurden, haben die Xiaomi Headphones bewiesen: Die Größe ermöglicht tollen Sound! Ob das Einsteigermodell von Bluedio ausreicht, oder ob ihr lieber zu etwas höherpreisigen greifen solltet, erfahrt ihr im Test!

Bei Bluedio, ein Mix aus Bluetooth und Audio, befinden sich ausschließlich kabellose Kopfhörer und Lautsprecher im Sortiment. Die Turbine wurden dabei mehrmals aufgelegt. Mit kabellosen Kopfhörern fühlt man sich einfach freier beim Genuss der Musik. Ich hätte nie gedacht, dass Kabel so störend sein können. Bluedio setzt bei seinen H+ Turbine leider nicht nur auf den puren Musik Genuss. Mit einer Vielzahl von Funktionen wollen uns die Bluedio H+ Turbine überzeugen – dabei zeigt sich (leider): Hätte man doch lieber auf Klasse statt Masse gesetzt!

Design und Verarbeitung

Die Bluedio H+ Turbine kommen in einer zweckmäßigen Verpackung aus braunem Karton. Erhältlich sind diese in Schwarz und Weiß. Wir haben die schwarze Version im Test. Neben den Bluetooth Kopfhörern befinden sich noch ein 3,5mm Klinkenkabel, ein normales USB- auf MicroUSB-Kabel sowie eine Schnellanleitung auf Englisch und Chinesisch dabei.

Bluedio Hurricane Turbine Lieferumfang 1200x799

Bei den Bluedio H+ Turbine sticht sofort das Plastik ins Auge – überall. Auch sonst gibt es leider keine charmanten Kleinigkeiten, wie die Metall-Elemente bei den Xiaomi Headphones. Knöpfe, Zierelemente, auch die wichtigen Auszüge zur Verlängerung des Kopfbandes sind aus Kunststoff gefertigt! So wirkt der Bluetooth Kopfhörer recht lieblos und billig. Ein sehr kritischer Punkt, wie wir finden, da Kopfhörer sehr präsent wirken und sofort ins Auge fallen. Das schlechte Design zieht sich, bis auf wenige Punkte, durch das gesamte Produkt. Zu viele Knöpfe und blinkende Statuslampen, das Kopfband hat zu viel Spiel und wackelt, und das ganze gipfelt darin, dass sich schon leichter Wind in den Lüftungsschlitzen an der Außenseite bricht. Hier hat Bluedio am falschen Ende gespart. Aber bei dem Preis von 20€ sind die Defizite noch vertretbar.

Bluedio Hurricane Turbine Test 1 300x200 Bluedio Hurricane Turbine Test 6 300x200

Warum man dafür Funktionen wie einen microSD-Slot zum Abspielen von Musik oder einen FM Empfänger einbaut, ist mir persönlich schleierhaft. Neben diesen sind zum Glück noch sinnvolle vorhanden: Ein Klinkenanschluss macht Sinn, falls der Akku unterwegs schlappmacht. Das der Kopfhörer auch als Receiver genutzt werden kann, ist super! So kann die Stereoanlage per Klinke um Bluetooth erweitert werden, oder eine zweite Person kann unterwegs, mit eigenen Kopfhörern, mithören.

Bluedio Hurricane Turbine Test 8 300x200 Bluedio Hurricane Turbine Test 7 300x200 Bluedio Hurricane Turbine Test 5 300x200 Bluedio Hurricane Turbine Test 2 300x200

Dahingegen ist der Tragekomfort eher Mittelmaß. Der Bluedio H+ Turbine ist zu klein und eng gebaut, außerdem sind die Lederpolster der Ohrmuscheln zwischen Over- und On-Ear. So drückt es nach spätestens einer halben Stunde, gefolgt von Kopfschmerzen. Ebenso unvorteilhaft ist die halb geschlossene Bauform, in der Bahn bekommen andere Fahrgäste teils den eigenen Musikgeschmack mit. Auf der anderen Seite schirmen die Bluedio H+ Turbine nur mittelmäßig ab.

Bedienung und Konnektivität

Das Pairing per Bluetooth 4.1 klappt einwandfrei und flott. Eine Frauenstimme kommentiert das An- und Ausschalten, sowie das Pairing. Über die Knöpfe lässt sich der Bluetooth Kopfhörer simpel bedienen. Allerdings: Die Verbindung via Bluetooth könnte besser sein! Leider ertönt in den ersten paar Minuten ein unangenehmes Spulenfiepen, ebenso stören starke Verbindungsunterbrechungen. Das Spulenfiepen legt sich wieder, aber das Grundrauschen, bei Stille, bleibt trotzdem. Auch die Verbindungsunterbrechungen sind vorhanden, wenn auch eher selten. Der Kopfhörer lässt sich eigentlich mit der Playstation 4 verbinden, im Test hat es leider nicht so recht geklappt. Dafür ist die Verbindung mit Laptop und Tablet ebenso einfach wie mit dem Smartphone. Beim Telefonieren versteht man seinen Partner gut, selber wird man nicht sehr klar wahrgenommen, da das Mikrofon, weit weg, an der rechten Ohrmuschel sitzt.

Richtig gut ist beim Bluedio H+ Turbine vor allem der Akku, bzw. die lange Nutzungsdauer. Voll geladen ist der Bluetooth Kopfhörer in 90 Minuten. Dies hält dann für circa 35 Stunden Musikwiedergabe! Je nach Lautstärke, Stand-by Zeiten und Nutzung variiert dieser Wert natürlich. Kein schlechter Wert, wie wir finden. Für längere Reisen sind die Kopfhörer also gut geeignet.

Klang

Der Bluedio H+ Turbine macht soundtechnisch keine schlechte Figur! Es wurde je ein 57mm Treiber verbaut. Die Impedanz beträgt 16 Ohm und 20 bis 20.000 Hz werden im Frequenzspektrum wiedergegeben. Im Großen und Ganzen ist der wiedergegebene Sound gut und der Bass richtig derbe! Dieser kommt druckvoll und dominant, übertönt aber teils die Mitten und Höhen. Nimmt man den Bass per Equalizer raus, so lässt sich das Gesamtbild besser beurteilen: Die Mitten werden ansprechend wiedergegeben, bei den Höhen fehlt mir leider ein Stück Klangspektrum. So sind kaum Details zu hören. Trotzdem ist das Klangbild insgesamt gelungen und, vor allem, wegen des Basses sehr ansprechend.

Dem House-, Trap- und Techno-Liebhaber dürfte der Bluedio H+ Turbine deshalb sehr gut gefallen. Mir hat der H+ Turbine besonders morgens, mit seinem Bass, geholfen, um wach zu werden! Auch ist die Lautstärke sehr hoch, da die Stromversorgung stärker ist als über einen Klinkenstecker.

Filme oder Serien kann man mit dem Bluedio H+ Turbine leider nicht groß genießen, der Bass übersteuert hierbei, außerdem ist bei leisen Abschnitten das Rauschen vernehmbar und die Verbindungsabbrüche stören teils sehr. Für den Preis von gerade mal 20€ ist das allerdings Meckern auf hohem Niveau.

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungGearbest onlineshop 110x63 Nur 22 EUR * 10-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
TomTop Erfahrung Bewertung 110x33 26 EUR * 10-15 Tage – Einschreiben wählen – zollfrei
Banggood Onlineshop 110x30 31 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen – zollfrei
tinydeal logo 110x43 31 EUR * 10-15 Tage – European Express – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 9.8.2017

Fazit und Alternative

72% OHJE

So recht zünden wollen die Bluedio H+Turbine nicht. In ihrer Preisklasse bieten sie recht viel und die meisten Bluetooth In-Ears überzeugen ebenfalls noch nicht so recht. Demnach ist der Bluedio H+ Turbine auf dem Gebiet Sound, Funktionalität und Preis-Leistungs-Verhältnis sicherlich keine schlechte Wahl. Es sind, bei mir, einfach die vielen kleinen Defizite die mir auf den Keks gehen! Das fängt leider schon an, wenn man den Bluedio in die Hand nimmt und er klappert – genau das ist der Grund, weshalb ich mich mit ihm nicht anfreunden konnte.

Wenn ihr mehr investieren könnt, sind die recht neuen Xiaomi Headphones Relaxed Version eine bessere Wahl. Sie brillieren da, wo der Bluedio H+ Turbine patzt. Tolle Verarbeitung und super Tragekomfort, nur beim Bass gewinnt der Bluedio. Unter kabellosen Audiogeräten sind die MPow Enchanter einen Blick wert. Auch sie bieten für kleines Geld kabellosen Musikgenuss und gute Soundqualität.

  • Klang 80 %
  • Tragekomfort 60 %
  • Funktionsumfang 90 %
  • Verarbeitung und Haltbarkeit 50 %
  • Preis/Leistung 80 %

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
wpDiscuz