Das Chuwi Hi10 Plus ist ein Tablet, das eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten mit sich bringt. Softwareseitig ist ein vollwertiges Windows 10 System und zugleich Android auf dem Gerät vorinstalliert. Zudem gibt es die Möglichkeit, das Tablet per Magnet mit einem Tastatur-Dock auszustatten und es als Laptop zu verwenden. Für unter 200€ bekommt man also einen Laptop-Tablet Hybrid, der zudem die zwei Betriebssysteme installiert hat.

Hardwareseitig verfügt das Chuwi Hi10 Plus über einen Intel Atom Prozessor mit 4GB RAM und 64GB Speicher. Das Display misst 10,8 Zoll und hat eine FullHD-Auflösung. Angesichts des niedrigen Preises klingen Ausstattung und Nutzungsmöglichkeiten des Chuwi Hi10 Plus vielversprechend. Im folgenden Testbericht werdet Ihr herausfinden, wo die Stärken und Schwächen des Tablets liegen.

Design und Verarbeitung

Das Chuwi Hi10 Plus geht schon für unter 200€ über die Ladentheke. Wer jedoch glaubt, dass ein so günstiges Gerät auch billig aussehen muss, täuscht sich. Die Verarbeitung ist durchweg gut bis sehr gut. In der Hand fühlt sich das Tablet stabil an und hält auch einigem Druck problemlos stand. Der Rahmen besteht komplett aus Metall und erinnert ein wenig an das Macbook-Silber. Sämtliche Anschlüsse sind in den Rahmen integriert. Es befinden sich dort ein Mini-HDMI Anschluss, ein MicroSD-Einschub, ein 3,5mm Klinke-Anschluss, ein Micro-USB-Port und ein USB-Type-C Anschluss, über den das Tablet aufgeladen wird. Ein klassischer USB-Anschluss ist nicht vorhanden, schließt man jedoch die Magnetdock-Tastatur an, stellt dieser auch noch 2 herkömmliche USB-Slots zur Verfügung. In dem Rahmen befinden sich weiterhin die Lautstärke-Regler und ein Powerbutton aus Kunststoff, sowie die zwei Lautsprecher-Ausgänge links und rechts. Die Buttons haben einen guten Druckpunkt, sitzen jedoch etwas wackelig im Gehäuse.

Chuwi Hi10 Pro 9 300x200Chuwi Hi10 Pro 8 300x200 Chuwi Hi10 Pro 10 300x200 Chuwi Hi10 Pro 2 300x200

Mit einem Gewicht von 700g und Maßen von 275x185x8.9mm ist das Hi10 Plus kein Besonders schlankes 10 Zoll Tablet und die etwas breiten Ränder um das Display (2,2cm oben & unten; 1,4cm links und rechts) hätten durchaus etwas schmaler ausfallen können. Die Maß- und Gewichtsangaben des Herstellers sind übrigens frei erfunden.

Unabhängig davon kann das Chuwi Hi10 Plus in punkto Design und Verarbeitung positiv überraschen! Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und mit Ausnahme der etwas breiten Ränder um das Display gibt es kaum etwas zu beanstanden. Seinem Preis wird das Gerät problemlos gerecht und übertrifft die Erwartungen bei weitem.

Tastatur-Dock und Hi-Pen

Die Möglichkeit, das Tablet mit ansteckbarer Tastatur auszustatten, erweitert die Nutzungsmöglichkeiten ungemein. Zudem hat Chuwi sich bei der Umsetzung dieses Konzepts Mühe gegeben. Dank der Verwendung von Magneten lässt sich das Tablet kinderleicht auf das Tastatur-Dock aufsetzen und ohne weitere Einrichtung als Notebook verwenden. Mit der aufsteckbaren Tastatur wiegt das Tablet 1380g und geht optisch als vollwertiges Notebook durch. Die Tastatur hat ein amerikanisches QWERTY-Layout, man kann sich hier aber mit günstigen Tastaturaufklebern leicht weiterhelfen. Der Tastenanschlag ist geräuscharm. Eine Benutzung in stillen Räumen wie Bibliotheken ist problemlos möglich. Zudem befindet sich unterhalb der Tastatur noch ein Touchpad. Dieses ist dazu in der Lage, multitouch-Gesten zu erfassen. Das Geräusch beim Klicken ist allerdings etwas laut.

Bestellt man das ansteckbare Keyboard einzeln, werden hierfür etwa 45€ fällig. Günstiger kommt man weg, wenn man das Tablet gleich mit der Tastatur zusammen bestellt. Das Dock stellt ein absolutes Highlight des Tablets dar, welches man nicht einsparen sollte.

Chuwi Hi10 Pro 1 300x200 CHuwi Hi13 Tastatur 3 300x200 CHuwi Hi13 Tastatur 2 300x200 CHuwi Hi13 Tastatur 1 300x200

Chuwi Hi10 Pro Hi Pen 300x200Zusätzlich zu dem Dock bietet Chuwi noch einen Touchpen für das Tablet an. Dieser kostet 12€ und ist nicht im Lieferumfang enthalten. Der Pen erkennt verschiedene Druckstufen und ist insbesondere zu empfehlen, wenn man auf dem Tablet handschriftliche Notizen vornehmen will. Er wird über einen MicroUSB-Anschluss geladen. Bei der Nutzung des HI-Pens ist uns aufgefallen, dass dieser zwar gut für Anmerkungen und einfache Zeichnungen ist, für ein detailliertes Zeichnen ist die Genauigkeit allerdings nicht hoch genug. Im Gegensatz zur Tastatur ist der Pen also eher ein Nice-To-Have als eine notwendige Erweiterung.

Chuwi Hi10 Pro 13 300x200 Chuwi Hi10 Pro 14 300x200

Display

Das Display des Chuwi Hi10 Plus ist 10,8 Zoll groß und hat eine FullHD-Auflösung von 1920*1080 Pixeln. Es handelt sich also um ein großes Tablet, das sich Leuten empfiehlt, die gerne Texte, Filme oder Games auf einem großen Bildschirm genießen wollen. Die Auflösung resultiert auf dem großen Bildschirm in eine Bildpunktdichte von 218ppi. Somit liegt das Tablet unter dem Retina-Wert und einzelne Bildpunkte können bei genauerer Betrachtung noch wahrgenommen werden. Insgesamt ist das Bild aber ausreichend scharf und eignet sich problemlos zur Nutzung von Multimedia. Die Helligkeit liegt mit etwa 370cd/m2 im Durchschnitt. Beim Einsatz in geschlossenen Räumen gibt es keine Probleme, nutzt man das Tablet jedoch im Außeneinsatz bei starker Sonnenstrahlung, kommt es zu recht starken Spiegelungen und das Nutzungserlebnis ist eingeschränkt. Die Farbwiedergabe ist weitestgehend natürlich und auch die Kontraste des Tablets sind gut.

Chuwi Hi10 Pro 6

Der Touchscreen kann bis zu 10 Berührungspunkte gleichzeitig verarbeiten und gewährleistet eine präzise Bedienung des Tablets. Ob speziell gehärtetes Displayglas zum Einsatz kommt, wird von Chuwi nicht angegeben. Nach einem Kratztest mit einem Schraubenzieher zeigen sich leichte Schrammen im Display, man sollte das Chuwi Hi10 Plus also besser in einer Schutztasche verstauen und es nicht mit spitzen Gegenständen in Berührung bringen. Die Verwendung einer Displayschutzfolie ist in jedem Fall zu empfehlen. 

Auch die Displayqualität des Chuwi Hi10 Plus kann überzeugen. Man genießt ein scharfes Bild mit genügend Helligkeit, wenn man das Tablet nicht gerade in direktem Sonnenlicht verwendet. Der Touchscreen arbeitet präzise und gewährleistet eine gute Bedienung. Schade ist lediglich, dass das Displayglas anfällig für Kratzer ist.

Leistung

Das Chuwi Hi10 Plus arbeitet mit einem Intel Atom x5-Z8350 Prozessor. Die Quad-Core CPU taktet mit 4*1,44 bis 1,92 Ghz und wird von 4GB RAM unterstützt. Diese Ausstattung ist auf die Verwendung von Grundfunktionen wie einfachen Apps oder Programmen ausgelegt. Das Android- und Windows-System arbeitet zügig und beim Öffnen von Programmen gibt es nur kurze Wartezeiten. Zum Surfen im Internet und zur Erledigungen von Office-Aufgaben ist das Tablet gut geeignet, wer jedoch ein Hochleistungsgerät erwartet, wird enttäuscht sein. Für Bild- oder Videobearbeitung oder die Verwendung von sehr vielen Apps oder Programmen gleichzeitig ist das Chuwi Hi10 Plus nicht geeignet. Gaming ist unter Android allerdings gut möglich und auch neue Titel wie Asphalt 8 laufen auf mittlerer Grafikeinstellung noch relativ flüssig. Unter Windows lassen sich einfache Games gerade noch nutzen, für anspruchsvolles Gaming fehlt hier allerdings die nötige Performance.

Chuwi Hi10 Pro PC Mark 200x300 Chuwi Hi10 Pro Antutu 200x300  Chuwi Hi10 Pro Geekbench 4 200x300

Der interne Speicher des Tablets beträgt 64GB. Für das Windows-System sind davon knapp 38GB nutzbar. Das Android System hat 12GB zur Verfügung. Der Speicher kann bei Bedarf mit einer MicroSD-Karte erweitert werden. Dies ist insbesondere empfehlenswert, da es nur so möglich ist, von beiden Systemen auf den gleichen Speicher zuzugreifen.

System

Das Chuwi Hi10 Plus bietet die Möglichkeit, sowohl Android als auch Windows auf einem Gerät zu nutzen. Beim Starten zeigt das Chuwi Hi10 Plus ein Auswahl zwischen Andorid und Windows und man kann wählen, welches System man verwenden möchte. In Deutschland sind diese sogenannten Dual-OS Geräte nicht erhältlich, weswegen sich das Chuwi Hi10 Plus hier eine Marktlücke sichern kann. Dies ist sehr praktisch, da Android für die Verwendung von Multimedia und Apps einfacher und benutzerfreundlicher ist, für Office-Aufgaben und Surfen mit mehreren Tabs allerdings Windows ein besseres System darstellt. Man kann also das Beste aus zwei Welten genießen!

Chuwi Hi10 Pro Android 5 3 200x300 Chuwi Hi10 Pro Android 5 2 200x300 Chuwi Hi10 Pro Android 5 1 200x300

Auf dem Chuwi Hi10 Plus ist ein Windows 10 Home System vorinstalliert. Das OS ist bei der Auslieferung bereits aktiviert und lässt sich uneingeschränkt nutzen. Es ist keine störende Drittsoftware vorinstalliert. Das Android System läuft mit der Version 5.1. Die grundlegenden Funktionen wurden unberührt belassen und das Layout etwas auf die Nutzung mit einem großen Bildschirm angepasst. Auch hier gibt es keine unnötige Drittsoftware. Manch einer mag sich daran stören, dass auf dem Chuwi Hi10 Plus nur das mittlerweile in die Jahre gekommene Android 5.1 installiert ist. Uns hat dies jedoch nicht weiter gestört, da sich auch auf diesem System so gut wie alle Apps und Funktionen problemlos nutzen lassen. Wer die neuste Android Version auf seinem Tablet verwenden will, muss allerdings zwangsweise zu einem anderen Gerät greifen, denn ein Update auf Android 6 oder 7 wird es wahrscheinlich nicht geben.

Chuwi Hi10 Pro 4 1200x799

Konnektivität

Chuwi Hi10 Pro Speedtest 200x300Das Chuwi Hi10 Plus verfügt über ein b/g/n Wifi-Modul. Dieses kann sich mit normalen 2,4GHz Wifi-Netzen verbinden und erreicht einen Datendurchsatz von 40Mbit. Wenngleich der Datendurchsatz nicht besonders hoch ist, überzeugt das Wifi-Modul mit einer guten Reichweite und auch zwei Räume vom Router entfernt kommen noch 28Mbit auf dem Gerät an. Ein Simslot zur Nutzung von mobilen Daten steht nicht zur Verfügung, wer unterwegs im Internet surfen will, muss also einen Hotspot mit seinem Smartphone einrichten. Bluetooth wird mit 4.0 Standard unterstützt und funktioniert im Test ebenfalls gut.

Die integrierten Lautsprecher sitzen im Rahmen des Tablets. Hält man das Gerät mit zwei Händen, muss man aufpassen, dass man diese nicht mit der Handfläche verdeckt. Der Sound gehört definitiv nicht zu den Stärken des Chuwi Hi10 Plus. Man erreicht zwar eine gute Lautstärke, allerdings ist der Klang extrem blechern und es sind kaum Tiefen hörbar. Bessere Qualität bekommt man mit dem 3,5mm Klinke-Anschluss oder mit einer Bluetooth-Soundbox.

Das Chuwi hat zwei 2MP Kameras auf der Vorder- und Hinterseite. Die Bildqualität reicht bei beiden Kameras nur für Videotelefonie. Fotoaufnahmen sind aufgrund der geringen Schärfe nicht brauchbar, was wiederum die Frage aufwirft, warum das Tablet überhaupt eine Kamera auf der Rückseite verbaut hat.

Was die Sensoren angeht, hat das Chuwi nur eine sparsame Ausstattung an Board, nämlich einen Richtungssensor und einen Näherungssensor. GPS, NFC oder ein Gyroskop sind nicht vorhanden. Es ist jedoch möglich, per OTG mobile Datenträger an das Gerät anzuschließen.

Akku

Der Akku des Chuwi Hi10 Plus bemisst 8400 mAh. Für ein Tablet dieser Größenordnung ist dies ein guter Wert. Beim Gaming anspruchsvoller Titel zeigt sich das Chuwi Hi10 Plus sparsam. Eine Stunde Asphalt 8 kosten lediglich 21% Akku bei mittlerer Helligkeit. Beim Surfen über Wifi werden etwa 15% Akku in einer Stunde verbraucht. Beim einfachen Office-Einsatz unter Windows kommt man etwa auf 8 Stunden Laufzeit. Fordert man das Gerät mehr, hält der Akku etwa 5 bis 6 Stunden durch. Damit ist das Chuwi Hi10 Plus kein Dauerläufer, bringt jedoch genügend Akku für einen Tag Nutzung mit. Vollgeladen wird das Tablet über den USB Type-C Anschluss, was enorme 5 Stunden in Anspruch nimmt.

Fazit und Alternative

%name
Joscha Becking:
Fazit

Mit dem Chuwi Hi10 Plus ist es dem Hersteller gelungen, ein vielseitig einsetzbares Gerät mit guter Leistung in allen Bereichen zu produzieren. Betrachtet man den Verkaufpreis von gerade einmal 180€, überrascht sowohl die Verarbeitung als auch die Leistung des günstigen Allrounders. Das Display ist zwar anfällig für Kratzer, stellt jedoch ansonsten ein gutes Bild zur Verfügung. Die Leistung des Intel-Prozessors mit 4GB RAM liefert genügend Ressourcen für Office-Arbeiten unter Windows oder Surfen und Apps in Android. Zudem bietet das Tablet gleich zwei Vorteile, die man sonst bei kaum einem Gerät dieser Preisklasse findet. Zum Einen lässt sich das Chuwi mit dar ansteckbaren Tastatur in ein vollwertiges Office-Notebook verwandeln und zum anderen kann man Android und Windows auf einem Gerät nutzen. Von uns gibt es daher eine Kaufempfehlung!

76% Gut!
  • Design und Verarbeitung 80 %
  • Display 70 %
  • Eingabe & Bedienung 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

ShopPreis 
Gearbest onlineshop136 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
EmpfehlungGearbest onlineshopNur 161 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
efox-shop onlineshop165 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – Zollversicherung wählen
tinydeal-logo171 EUR * 10-15 Tage - European Express - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.9.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
Doci
Gast
Doci

Hab das Tab gestern bekommen. Bin zufrieden damit.
Nur ein Problem…. Win 10 ist nicht aktiviert und lässt sich auch nicht aktivieren:(
Hat jemand nen Tip?

einUser
Gast
einUser

Ich habe das Chuwi hi10 plus mit docking Station, zum einen war ich begeistert denn alles funktioniert und das auch in guter qualität und zu einem sagenhaften Preis.
Im langzeit test vielen mir dann doch einige macken auf.
1. Das Wlan modul ist schlecht und somit hat man häufig kein wlan wo man mit anderen Geräte problemlos empfang hat.
2. Der Akkuverbrauch im Standby ist sehr hoch, und ich kann nichts dagegen tun.
Der Akku selbst ist super man kann wirklich 6-8 std vidos schauen und arbeiten use , aber leider verliert es im standby ca 34% akku am Tag , selbst im flugmodus . Das führt dazu das sobald man es 3 Tage nicht nutzt der akku leer ist und somit ist es extrem unpraktisch wenn ich andauernd den akku laden muss wenn ich es nutzen will , das war letztendlich dann auch der Grund warum ich mich von dem Gerät getrennt habe

Bernd
Gast
Bernd

Ich habe das Chuwi Hi10 Plus zuhause im Einsatz und muss sagen, dass die Preis-Leistung wirklich stark ist. Bis auf die ärmlichen Lautsprecher bin ich wirklich sehr zufrieden. Man muss schon sorgsam mit dem Displayglas umgehen, allerdings ist das ja kein Problem, wenn man das Tablet einfach mit dem Tastaturdock transportiert. Ich kann das Tablet alles in allem empfehlen.

Tobias
Gast
Tobias

Verwendest du das Tastaturdock wie im Test hier, welches ja eigentlich zum Hi 10 Pro gehört, oder das Originale Tastaturdock für das Hi 10 Plus, welches dann aber keine USB-Schnittstellen hat glaube ich zu wissen

Tom
Gast
Tom

Genau das ist das Problem bei vielen China-Tablets (ausser Xiaomi). Die verbauen kein gehärtetes Glas, wodurch die Dinger immer kratzempfindlich sind. Ne Folie anbringen schafft Abhilfe, wenn man das dann blasenfrei hinkriegt.

Tobias
Gast
Tobias

Wird es auch einen Testbericht zum Chuwi Hi10 Plus geben?

wpDiscuz