Wasserdichtes Edel-Smartphone von Cubot?

Neben dem X9 hat man in diesem Jahr noch nicht viel von Cubot gehört. Mit dem staub- und spritzwasser geschützten X10 bringt Cubot nun ein interessantes 5,5 Zoll Gerät. Die Verarbeitung mit Aluminium und Glas ist sehr gut, allerdings spart sich Cubot den 64-Bit Prozessor und setzt beim X10 auf den etwas älteren MT6592 Octa-Core von MediaTek. Heraus kommt zwar kein Leistungsmonster, aber dafür ein absolut solides 5,5 Zoll Smartphone mit guter Leistung in allen Testkategorien!   

cubot x10 review test
Das Cubot X10 ist nach den IP Schutzklassen staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt. Eintauchen ist nicht möglich ohne Schäden!

Verpackung und Versand

Cubot X10 Test (3)Im Lieferumfang befanden sich:

  • Ladeadapter + Micro-USB Kabel
  • Silikon-Hülle
  • Sim-Karten-Pin
  • 2*Displayschutzfolie
  • Cubot X10

Verarbeitung / Design

Cubot X10 Test (10) Cubot X10 Test (7) Cubot X10 Test (6) Cubot X10 Test (15)

Das Cubot X10 ist klar ein Smartphone fürs Auge. Weißes Glas auf Vorder und Rückseite, perfekt eingeschlossen durch einen dezent in Gold schimmernden Aluminium-Rahmen. Design und Verarbeitungsqualität sind und bleiben auch beim X10 eine klare Stärke von Cubot. Hält man das X10 in der Hand oder wird man mit ihm gesehen, so würde keiner den Preis von unter 200 vermuten. Unser weißes Testgerät gefällt unsaußergewöhnlich gut, liegt super in der Hand und erzeugt ein klares Premium Gefühl!

Das Cubot X10 ist lediglich 7,8mm dick und bringt anständige 170g auf die Waage. Der Aluminiumrahmen bietet eine griffige Oberfläche und das Cubot X10 ist für ein Glassmartphone durchaus griffig. Ziemlich nervig ist allerdings der IP65 Standard, denn deshalb sind Ladebuchse und Klinkenanschluss mit einer Abdeckung versehen. In meinem Praxiseinsatz empfand ich dies als nervig und konnte auch keinerlei Vorteil aus dem Strahlwasserschutz des Cubot X10 ziehen. Das Cubot X10 kann unter einen Wasserhahn gehalten werden, allerdings nicht ins Wasser eintauchen! Staubdicht sollte außerdem ohnehin jedes Smartphone sein.

Eine Benachrichtigungs-LED ist vorhanden, kann allerdings nur rot leuchten. Die Sensortasten sind leider unbeleuchtet. Cubot zeigt mit dem X10 wiedermal, wie schön und hochwertig Smartphones unter 200€ sein können.

Display

Cubot X10 Test (12) Cubot X10 Test (13)

Das Cubot X10 verfügt über ein 5,5 Zoll großes HD IPS Display, welches mit 1280*720 Pixel auflöst. Dies entspricht 267 Pixel pro Zoll und somit ist es noch möglich, einzelne Bildpuntke auf dem Display zu finden. Die Blickwinkel des Cubot X10 sind ziemlich stark und die Farben wirken angenehm kräftig und nicht zu kitschig. Die Helligkeit und Lesbarkeit im Sonnenlicht ist ebenfalls auf guten Niveau. Das Display ist schlichtweg gestochen scharf und sollte selbst Multimediafans begeistern können. Man bekommt hier für den Preis durchaus etwas geboten!

Der 5-Punkt Touchpanel reagiert schnell und ist sehr genau. Vertipper waren hier eine absolute Seltenheit und Cubot macht beim Display einen absolut souveränen Job ohne Tadel!

Android 4.4.2

Cubot X10 Cubot Launcher Interface UI (1)Das Cubto X10 läuft mit einen Android 4.4.2 Kitkat System. Der Playstore ist natürlich vorinstalliert und es können alle Apps heruntergeladen und genutzt werden. Das System ist absolut sauber und frei von Viren oder Spam-Apps. Das Design des Launchers ist ziemlich bunt, allerdings kann man einen beliebigen Launcher einfach aus dem Playstore installieren. Grundsätzlich läuft das System uneingeschränkt flüssig und butterweich. In der 2-wöchigen Testphase gab es weder Reboots noch sonstige Abstürze. Der MTK6592 Chipsatz bietet Cubot einen erfahrene und stabile Plattform und das merkt man auch. Smartwake ist als besonderes Feature auch noch mit an Board. Das Cubot X10 kann also durch Gesten auf dem ausgeschalteten Bildschirm bedient werden. Dies ist insbesondere beim Musikhören sehr praktisch.
OTA-Updates sind ebenfalls verfügbar, ob es allerdings ein Android 5 Update geben wird, ist derzeit nicht bekannt. Klar gibt es auch Smartphones mit Android 5 für diesen Preis, allerdings halten sich die Vorteile wenn man das stabile Cubot System genießt, klar in Grenzen. Von den 16GB internen Speicher können 12 für Apps verwendet werden, der Speicher ist also nicht schwachsinnig aufgeteilt!

Leistung

Antutu Benchmark Cubot X10 (1)Das Cubot X10 wird von einem MediaTek MT6592 Prozessor und 2GB Arbeitsspeicher betrieben. Dieser Chipsatz gehört zwar zu der älteren Garde, liefert allerdings noch durchaus gehobene Performance. In der Praxis reicht die Leistung des Cubot Smartphone super aus, um zu Surfen, Multimedia zu nutzen und Spiele zu spielen. Selbst grafisch anspruchsvollen Games wie Asphalt 8 oder Dead Trigger können ohne große Einschränkungen gespielt werden. 64-Bit und Android L fehlt zwar beim Cubot, das System ist jedoch jederzeit flüssig und spritzig!

Wer ein Spielesmartphone sucht sollte, zu einem Snapdragon Gerät greifen, alle anderen werden mit dem Cubot mehr als zufrieden sein!
Benchmarkergebnisse Cubot X10 im Vergleich:

 Konnektivität / Netz

Cubot X10 Test (1)Das Cubot X10 deckt per Quadband GSM (2G) und Triband UMTS (3G) Unterstützung zumindest in Europa und Amerika alle Frequenzen ab. Das Smartphone kann mit 2 Simkarten betrieben werden, allerdings wird kein LTE unterstützt. Angesichts dessen, das H+ mit 42Mbit arbeitet, stellt dies jedoch kein wirkliches Problem dar. Das Cubot X10 hat einen guten Empfang und eignet sich dank der guten Gesprächsqualität auch super zum Telefonieren.
Über OTG ist es möglich, USB-Sticks an das Smartphone anzuschließen. Das Cubot X10 hat des Weiteren kein NFC-Sensor und keinen integrierten Kompass. Auch bei den Sensoren gibt es nur einen Schwerkraft-, Licht- und Näherungssensor!

Das GPS-Signal des Cubot X10 ist im Vergleich mit der Konkurrenz eher unterdurchchschnittlich. Es ist zwar möglich, mit dem Handy zu navigieren und es kam in unserem Test dabei nicht zu Verbindungsabbrüchen, allerdings bauen die Smartphones mit einem neuerem MediaTek-Chip schneller eine stärkere Verbindung auf. Zum gelegentlichen Navigieren ist das Cubot X10 brauchbar, wer sehr häufig sein Handy als mobiles Navi nutzen möchte, sollte allerdings zu einem anderen Gerät greifen.

Der Monolautsprecher auf der Rückseite des Cubot X10 liefert einen guten Sound, wenngleich bei hoher Lautstärke alles ein wenig blechern wirkt.  Die Qualität des Kinke-Anschlusses hingegen ist von gutem Mittelmaß.

Kamera

Die 8 Megapixel Kamera des Cubot X10 macht einen passablen Job. Die Bilder verfügen über eine gute Schärfe und die Farbdarstellung ist korrekt. Allerdings sind die Farben weniger natürlich als bei der Konkurrenz und auch die Auslösezeit und der Autofokus ist wesentlich langsamer, als dies bei den Spitzenreitern der Bestenlisten der Fall ist. Die Kamera eignet sich gut für gelegentliche Schnappschüsse, allerdings bekommt das Handy bei schwierigen Lichtverhältnissen oft keine schönen Bilder zustande. Der Weißabgleich lässt des Weiteren zu wünschen übrig. Wer ein Fotohandy sucht, ist ohnehin in der falschen Preisklasse unterwegs. Wer sein Handy eher gelegentlich zum Fotografieren nutzt, bekommt mit dem Cubot X10 eine absolut zufriedenstellende Fotoqualität!

Akku

Beim Blick auf die Spezifikation waren wir zu Anfangs durchaus sehr skeptisch. Sind 2400 mAh für ein 5,5 Zoll Smartphone wirklich ausreichend? In der Praxis zeigt das Cubot X10 eine befriedigende Akkulaufzeit und ein Tag intensive Nutzung war kein Problem. Danach ist allerdings Schluss und das Cubot Smartphone muss bei Vielnutzern definitiv abends an die Steckdose. Bei einem moderaten Nutzerprofil sollte man es auf 1,5 Tage schaffen. Im Dauervideotest brachte es das Cubot X10 auf solide 7,5 Stunden.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 120 EUR * 
155 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
179 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

Fazit und Alternative

78% Gut

In der Zusammenfassung lasse ich die IP65 Schutzklasse außen vor. Wenn mir jemand den Sinn und Nutzen erklären kann, sein Smartphone unter den Wasserhahn zu halten, würde ich mich über Kommentare freuen. Auf der positiven Seite steht beim Cubot X10 klar das schöne Display, Dual-Sim+ Speichererweiterung, die gute Verarbeitung, das einzigartige Design und auch die Kamera bietet durchaus für 170€ solide Performance. Wer auf LTE, Android 5 und 64bit verzichtet, erhält ein absolut stabiles und schnelles Designersmartphone! Von uns gibts eine klare Kaufempfehlung.
Alternative im 5,5 Zoll Bereich ist das Mlais M4 Note oder das Cubot X11.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 60 %

Schreibe einen Kommentar

7 Kommentare zu "Cubot X10 im Test/Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Schoessi
Gast
Schoessi
Ich habe das X10 vor ca.6 Monaten erworben und kann leider nichts Positives darüber aussagen – obwohl ich mich vorher versucht habe intensiv über die Qualität zu erkundigen und im wesentlich nur Gutes vernommen habe. Es ist zwar eine etwas ältere Technologie, aber hübsch anzusehen und hat ein großes Display. Eigentlich genau das richtige für eine ältere Dame (und ich meine wirklich älter so gegen 80), die sich sehr dafür interressiert. Leider war das der absolute Fehlgriff. Die Antenne für den Empfang reicht nicht aus, in einem sehr gut versorgten Gebiet einen adäquaten Empfang zu liefern. In einem Wohnhaus, in dem ich mit meinem kleinen Samsung guten Empfang habe geht es mit dem gleichen Anbieter und selben Sim-Kartenpodukt gar nicht. Nur Dank W-LAN konnte man zumindet die mobilen Dienste bedienen – telefonieren ging gar nicht. In der Wohngegend der älteren Dame war alles tot – obwohl für andere Handys eine… Read more »
Privary
Gast
Privary

Der Beitrag ist schon etwas älter, dennoch möchte ich gerne etwas los werden.
Das Cubot x10 gehört für mich zu den schönsten Smartphones überhaupt.
Die runde Form, das flache Design, Glas Oberflächen…
Einzig der große Bildschirmrand sowie die veraltete Android Version trüben das Erscheinungsbild.
Vielleicht gibt es in Zukunft ein x10 V2 mit Bezeless Display und aktuellem Android + mindestens 2300mAh. Fantastisch!

Arno
Gast
Arno
Hallo, Sie schrieben; „Wenn mir jemand den Sinn und Nutzen erklären kann, sein Smartphone unter den Wasserhahn zu halten, würde ich mich über Kommentare freuen.Wenn ich das Lese, bin ich erstaunt, weil mir Empathie wichtig ist. Gläser und Tassen kippen um, Autos fahren durch Pfützen und spritzen Fußgänger nass (mir passiert), Handys fallen hin, beispielsweise in tiefe Pfützen. Radfahrer und Wanderer sind oft auch bei Regen unterwegs, da dienen Handys als Navigationsgeräte. Ein paar Dinge, die mir SPONTAN einfallen.Das sind Ideen dazu, was Wasserdichtigkeit Menwschen bringen kann. Da ist ein öffentlich zugänglicher Test, dess Beschreibung für mich beispielsweise mit zu einer Kaufentscheidung beitrgen kann. Da spielt für mich Wasserdichtigkeit eine Rolle. Sie sind verwundert, Funktionalität wichtig ist? Platzregen wurde erwähnt. Und wenn ein Handy wirklich richtig Wasserdicht ist, kann man es unter dem Wasserstrahl reinigen, wenn die Wanderung Mensch und Technik eingeschalmmt hat. So, das ist mein Kommentar zum Test.… Read more »
Nessy
Gast
Nessy

Genau diese Eigenschaft war für mich die Kaufentscheidung: Ich fahre ganzjährig mit dem Rad zur Arbeit und benötige ein Telefon, das auch mal Wasser ab bekommen kann, ohne dass gleich der Lautsprecher oder andere Teile die Grätsche machen.
ich hatte Anfangs Probleme mit der Software, da es sich einmal pro Woche aufgehängt hatte. Nachdem es im Boot-mode nicht mehr weiter ging, habe ich es einfach liegen lassen bis der akku komplett leer war. Nach erneutem Aufladen läuft es jetzt seit mehreren Monaten sehr stabil und zuverlässig.
Fazit: Nach anfänglichen Problemen bin ich SEHR zu frieden, zumal ich nur €64 für dieses Gerät bezahlt habe

Thomas
Gast
Thomas

Hallo, ich besitze jetzt ca 2 wochen das X10 und muss sagen …was Cubot da für den Preis auf die Beine gestellt hat ist der Burner schlechthin. Alles an dem Teil funktioniert einwandfrei und auch die Verarbeitung ist Top. Habe aber trotzdem ein kleines Problem , wenn ich einen anruf tätige und mein Gesprächspartner den Anruf entgegen nimmt vibriert das Gerät kurz. Wo kann ich das abstellen ? Habe in den Einstellungen nichts gefunden. Auch nicht in der Telefon App. Weiss vielleicht jemand Rat ?

Gruß Thomas

Sven Warmbier
Gast
Sven Warmbier

Ich streame in der Badewanne Filme, also wasserdicht = super

Nur das mit der Kamera find ich schade

cubotnutzer
Gast
cubotnutzer

hallo, ich staune über den kommentar im fazit zur wasserdichtheit.
der sinn ergibt sich aus der risikominimierung. mir selbst ist mal eine telefon aus der jackentasche in die toilette gefallen. es gibt krasse platzregen, bei denen
die kleidung in wenigen minuten extrem durchnässt wird. unfälle passieren eben, die foren sind voll von mussgeschicken. mir fällt kein einziges argument ein, warum ein smartphone nicht wassserfest sein sollte, beziehungsweise das nicht ein pluspunkt wäre.

wpDiscuz