Cubot X20 Pro – iPhone 11 im Voraus?

11

Dass chinesische Firmen gerne von den großen Herstellern kopieren, ist ja allgemein bekannt. In China gilt: Wer kopiert, der lernt und zeigt damit gleichzeitig seinen Respekt vor dem Schöpfer. Trotzdem denkt man sich bei manchen chinesischen Modellen: “Hmm, die haben doch irgendwo abgeschaut.” Das dachte ich mir auch beim neu vorgestellten Cubot X20 Pro. Allerdings mit einer kleinen Abweichung: Das Design auf der Rückseite erinnert mich stark an die Leaks des iPhone 11, das noch gar nicht auf dem Markt ist. Zwar ist die Anordnung einer Triple Kamera zusammen mit dem Blitz in einem Quadrat nichts Neues und beispielsweise schon vom Huawei Mate 20 bekannt, in dieser Position und gemeinsam mit der Positionierung des Schriftzuges stellt sich aber doch die Frage, wer sich jetzt bei wem hat inspirieren lassen.

Nichtsdestotrotz lässt das Datenblatt des Cubot X20 Pro ein interessantes Smartphone vermuten, das wir hier einmal genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Design und Display

Die Rückseite des Smartphones ist schnell erklärt: Oben links finden wir ein Rechteck, welches symmetrisch angeordnet drei Kamerasensoren und einen LED Blitz enthält. Das Ganze steht etwas aus der Glas-Rückseite heraus. Unten finden wir mittig noch den silber gehaltenen Cubot Schriftzug. Auf der Unterseite findet man die Lautsprecher, sowie einen USB-C Port. Rechts hat der Sim-Schlitten seinen Platz gefunden und links die Power- und Volume-Buttons. Auf der Oberseite gibt es nichts Besonderes zu sehen. Das Gerät ist in den Farben Schwarz, Blau und Gold verfügbar und die Maße liegen bei 157,1 x 74,6 x 8,1 mm.

CUBOT X20 Pro 7
Das Waterdrop-Display misst 6,3 Zoll und hat ein Seitenverhältnis von 19,5:9 mit FHD+, also 2340 x 1080 Pixel Auflösung. Dabei soll es auf eine Screen-to-Body-Ration von 92,8% kommen. Was uns tatsächlich erwartet, wird erst der Testbericht zeigen – hier hat Cubot ein schönes Beispiel dafür geliefert, wie gerne die Chinesen auf Renderbildern schummeln. Um das zu verdeutlichen, hier einmal zwei Bilder vom selben Gerät im Vergleich:

CUBOT X20 Pro 2 e1566501790244 CUBOT X20 Pro 6 e1566501755729

Leistung & System

Wer sich schon einmal mit Cubot beschäftigt hat, weiß, dass die X-Serie die am besten ausgestatteten Modelle des Herstellers bezeichnet. Das X20 Pro braucht sich mit seinem Datenblatt also nicht zu verstecken. Im Inneren werkelt ein MediaTek Helio P60 Prozessor, der auch schon in anderen Geräten überzeugen konnte. Dieser besteht aus vier Cortex-A73 Kernen und weiteren vier Cortex A-53 Kernen mit je bis zu 2,0 GHz. Dazu kommt in der Regel eine ARM Mali G72 Grafikeinheit. Cubot optimiert das System in der Regel gut, weshalb mit knapp unter 140.000 Punkten im Antutu Benchmark zu rechnen ist. Dem Prozessor stehen 6 GB DDR4 RAM sowie 128 GB Festspeicher zur Verfügung. Wie es mit Speichererweiterungen und Dualsim aussieht, hat Cubot leider noch nicht verraten, ich gehe aber davon aus, dass es sich wie beim X19 auch um einen Hybrid-Schlitten für zwei Sim-Karten oder eine MicroSD- und eine Sim-Karte handeln wird.

CUBOT X20 Pro 1 e1566501817154

Wie auf den anderen Cubot Geräten auch wird das X20 Pro mit einem Stock Android Betriebssystem laufen. In diesem Fall handelt es sich um Android 9.0 Pie.

Kamera

Viele Hersteller aus China wollen sich mit einer besonders guten Kamera von der Konkurrenz absetzten, die Meisten scheitern allerdings an einer vernünftigen Software. Wie sich das Setup des X20 Pro schlägt, wird der ausführliche Test zeigen, die Hardware klingt aber durchaus brauchbar. Dabei handelt es sich um einen SONY IMX486 12 MP Hauptsensor, eine SONY IMX350 Tiefen-Linse und eine nicht näher benannte 125° Ultra-Weitwinkel Kamera mit 8 MP.
Erfreulich ist, dass hier keine 2 Megapixel Sensoren verwendet wurden, die außer dem Statement “3 Kameras” keinen Mehrwert bieten. Mit hundertprozentiger Sicherheit lässt sich aber auch noch nicht sagen, ob es sich überhaupt um drei echte Kameras handelt. Auch dies werden wir im Test klären.

CUBOT X20 Pro 5

Die Frontkamera löst mit 13 MP auf und kommt ebenfalls aus dem Hause SONY mit der Bezeichnung IMX214.

Konnektivität & Akku

Das Cubot X20 Pro unterstützt zwar nicht viele LTE Bänder, alle für Deutschland benötigten sind aber an Bord, sodass man das Gerät hier uneingeschränkt nutzen kann. Auch sonst war Cubot im Bereich Konnektivität eher sparsam. Auf Bluetooth 5.0 wurde ebenso verzichtet wie auf WLAN ac Standard, sofern man den aktuell abrufbaren Informationen Glauben schenken kann. Sensoren wurden dafür alle nötigen verbaut und zusätzlich noch ein Gyroskop, sowie Kompass.

Der Akku fasst ganze 4000 mAh und sollte damit mindestens einen, eher zwei Tage durchhalten, bevor dem Gerät der Saft ausgeht. Geladen werden kann nur über USB-C, Wireless Charging ist leider nicht an Bord.

CUBOT X20 Pro 3 e1566501853378

Unsere Einschätzung

Das X20 Pro kann mit vernünftigen Spezifikationen überzeugen und auch die Kamera klingt vielversprechend. Wenn Cubot bei der Software ebenso gut abliefert, wie bei den vorherigen Geräten, könnte das Cubot X20 Pro ein solides Smartphone werden. Am Ende ist die Entscheidung aber eine Frage des Preises, der noch nicht veröffentlicht wurde. Wir schätzen, dass das Gerät für ca. 160-200€ über die Ladentheke gehen wird.

Update: Das Cubot X20 Pro wird ab dem 16 September verkauft. Der Preis liegt bei sehr fairen 140€.

Außerdem sollte man ein Auge auf das X20 ohne Pro werfen, das nur 4 GB + 64 GB Speicher und einen Helio P23 Prozessor haben wird. Ansonsten sollen die Spezifikationen des normalen Cubot X20 gleich sein, mehr ist aber noch nicht bekannt.

Preisvergleich

Nur 135 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.09.2019

 
5 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Oliver_Bremenjonas-andreBonnieNoHaTom Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Oliver_Bremen
Mitglied
Mitglied
Oliver Bremen

Sicher das es Band 20 hat? Bei Gearbest (euer Link hier oben) fehlt es scheinbar, oder?

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Hey, steht doch bei Gearbest auch mit dabei. Das X20 hat jedenfalls Band 20 mit dabei.

Beste Grüße

Jonas

Oliver_Bremen
Mitglied
Mitglied
Oliver Bremen

Oh, habe mich vorhin mit dem Pro beschäftigt…. und mal wieder quer gelesen.
Natürlich hast du recht… irgendwie habe ich in der Gearbest Beschreibung nur auf die Zahlen geschaut:
Netzwerk: 2G: GSM 1800MHz,GSM 1900MHz,GSM 850MHz,GSM 900MHz
Netzwerktyp: GSM,FDD-LTE,WCDMA

Danke Dir 🙂 (bin auf den Test gespannt, gerade was die Akkulaufzeit angeht) Preis ist super

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie

Fingerabdrucks Sensor – ist vorhanden laut Datenblatt

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie

ich habe mir gestern das Handy Cubot X20 Pro gekauft ,nu lass ich mich überraschen wie gut es wirklich ist .wird aber erst nächste Woche verschickt

Tom
Gast
Tom

Gibt es kein Fingerabdrucks Sensor, oder Face unlock? LED Benachrichtigung wohl auch nicht?

Angelus
Mitglied
Mitglied
Angelus

Kommt es nur mir so vor – oder werden die Produkte aus China derzeit immer billiger?

Joschbo
Admin
TeamMitglied
Joscha Becking

Tendenziell schon. Gute Handys kosten mittlerweile deutlich weniger, weil auch die günstige Hardware schon ziemlich leistungsstark ist.

NoHa
Gast
NoHa

Vor allem 0,- Euro für dieses Gerät bei GearBest . Billiger geht es nun wirklich nicht mehr 😉