Cubot X9 Test/Testbericht

Das Cubot X9 ist ein Smartphone mit Iphone-Look und durchweg solider Ausstattung. Für 140€ bietet das X9 eine Octa-Core CPU von MediaTek (MT6592), 2GB RAM, 16GB Speicher, eine 13MP Kamera, Android 4.4 und ein 5 Zoll HD-Display.

Fazit: Display, Leistung und Telefonfunktionen des Cubot sind auf hohen Niveau. Des Weiteren eignet sich das Smartphone durch das gute GPS auch zum Navigieren. Der Akku lässt sich nicht auswechseln und Dual-Sim gibts nur ohne Speichererweiterung mit Mikro-SD. Auch auf LTE muss man verzichten. 
Cubot X9 Test Testbericht review

Verpackung und Versand

cubot x9 Zubehör Im Lieferumfang ist enthalten:

  • ein Micro-USB Kabel
  • ein deutscher Netzadapter
  • 1* Displayschutzfolie
  • Kunststoff-Hülle
  • eine kurze Anleitung
  • Simkarten-Pin
  • das Cubot X9

Weiteres Zubehör wie Hüllen, Displayschutzfolien und ein Zweitakku findet ihr auf www.aliexpress.com. Günstige und gute Micro-SD Karten gibts hier:
16GB für 10€
32GB für 16€

Verarbeitung / Design

DSC02537DSC02539 DSC02533 DSC02532

Das Cubot X9 wiegt lediglich 127g mit Akku und gehört mit 7mm zu den dünnsten Smartphones überhaupt. Für 5 Zoll ist das Handy sehr kompakt gehalten, die Ränder sind schmal und die einhändige Bedienung kein Problem. Beim Design orientiert sich das Cubot X9 am Iphone.  Wie wir bereits von Cubot gewohnt sind, sticht die hochwertige Verarbeitung hervor. Nichts wackelt, knarzt oder knackt. Scharfe Kanten oder Spaltmaße sucht man am Cubot X9 vergeblich. Der Rückdeckel besteht jedoch nicht aus Metall sondern aus Kunststoff, umschließt das Smartphone an den Seiten und kann nicht entfernt werden. Den Anknopf und die Lautstärketasten findet man an der rechten Aussenseite, beide Knöpfe machen einen stabilen Eindruck und verfügen über einen sehr guten Druckpunkt. Die Rückkamera und der LED-Blitz sind absolut eben in die Rückseite integriert.

Die Front des Cubot X9 besteht komplett aus Glas und an der Unterseite befinden sich die 3 üblichen Sensortasten (Optionstaste, Homebutton und Zurück-Tasten). In der goldenen/champagner farbenen Version ist die Front weiß und in der schwarzen Version schwarz. Die Sensortasten sind nicht beleuchtet und die Benachrichtigungs-LED befindet sich auf der Unterseite der Front. Die LED kann in 5 verschiedenen Farben leuchten.

Über die beiden Simkarteneinschübe an der rechten Aussenseite können entweder 2 Simkarten oder eine Simkarte und eine Mikro-SD Karte eingelegt werden. Der 2200 mAh starke Akku kann nicht per Hand entfernt werden. Das Cubot X9 gefiel uns im Test auf Anhieb gut. Die Orientierung am Iphone sieht super aus und auch die Haptik des X9 ist klasse. Bei der Qualität der Verarbeitung gibts nicht zu meckern und wer ein dünnes Smartphone sucht ist beim Cubot X9 richtig!

Display

cubot x9 (17) cubot x9 (18)

Das 5 Zoll große IPS Display verfügt über eine HD-Ready Auflösung (1280*720 pixel). Das Cubot X9 hat 294 Bildpunkte pro Zoll (PPI) und somit ein Retina Display. Mit dem bloßen Auge lassen sich also keine Pixel mehr erkennen. Die Blickwinkel sind IPS-typisch sehr stabil, sodass weder vertikal noch horizontal beim Betrachten des Displays Einschränkungen entstehen. Auch im direkten Sonnelicht ist das Cubot einsetzbar, denn die Spiegelung des Displays ist minimal gehalten. Die Farben könnten ein bisschen kräftiger sein und der Kontrastwert ist hoch. Der 5-Punkt Touch arbeitet schnell und genau. Das Display des Cubot X9 ist scharf und in allen Belangen gut. Auch die Toucheigenschaften des Cubot Smartphone sind gut, leider wurde auf Gorilla-Glas verzichtet.

Stock Android 4.4.4

Screenshot_2015-03-04-12-47-29 Screenshot_2015-03-04-12-47-20 Screenshot_2015-03-04-12-47-25
Das Cubot X9 verfügt über ein nahezu unverändertes Android Betriebssystem und das merkt man vor allem bei der Systemperformance. Die Navigation ist absolut ruckelfrei und flüssig, alle Apps öffnen und schließen schnell. Ab Werk ist das Zorro frei von jeglichen Viren oder Spam-Apps. Optionsmenü und Schnellstartleiste sind vom Design her leicht verändert. Auch Smart-Wake Funktionen und Gestensteuerung sind vorhanden und funktionieren gut. Positiv zu vermerken ist die Möglichkeit für OTA Updates, welche Cubot mitliefert. Dadurch bleibt das System immer aktuell und Cubot behebt zeitnah Bugs und Fehler. Die 2GB RAM bieten gegenüber so mancher Konkurrenz spürbaren Mehrwert und das Cubot X9 punktet klar beim Betriebssystem!

Leistung

Cubot X9 Antutu BenchmarkBefeuert wird das Cubot Smartphone von einem MediaTek MT6592 Octa-Core mit 8*1,4 GHz. Dieser bringt zusammen mit den 2GB RAM genug Leistung für Multitasking und anspruchsvolle Spiele mit. Die Mali 450 GPU des Prozessors ist jedoch wesentlich schwächer als die Andreno der Snapdragon-Reihe. Wer sehr viel zocken will, greift zu einem Smartphone mit Snapdragon 800 oder 801 oder zum neuen MediaTek MT6595 Prozessor. Nichtsdestotrotz können mit dem X9 alle aktuellen Spiele ruckelfrei gespielt werden (Asphalt 8, Real Racing, …). Bis das System ins Schwitzen kommt, müssen schon einige anspruchsvolle Apps zum Laufen gebracht werden.  Beim Surfen macht das Cubot X9 ebenfalls eine sehr gute Figur. Webseiten werden sehr schnell gerendert und schnelles Scrollen ist kein Problem. Die 2GB RAM waren dringend nötig und das X9 präsentiert sich mit einer super Performance im 150€ Preisbereich!
Die 16GB interner Speicher sind vorbildlich auf nur einen 13GB Telefonspeicher eingerichtet. Dieser ist auch angenehm schnell.

Benchmarkergebnisse des Cubot X9 im Vergleich:

Konnektivität / Netz

UMTS, WLAN, Bluetooth 4.0

cubot x9 (13)Das Cubot X9 funkt auf folgenden 2G und3G  Frequenzen (UMTS 850/2100 und GSM 850/900/1800/1900).  Mit der Dual-Sim Funktion können 2 Simkarten gleichzeitig genutzt werden, allerdings nur wenn auf eine Mikro-SD verzichtet wird. Auch in abgeschirmten oder abgelegenen Gebieten rund um Würzburg kam es zu keiner Zeit zu Netzeinschränkungen. Der Empfang war immer konstant und ausreichend gut.

20m und 4 Wände entfernt!

20m und 4 Wände entfernt!

Verbindungsabbrüche oder lange Netzsuchintervalle gab es zu keiner Zeit. Das Surfen mit H+ ging schnell und mit guter Geschwindigkeit. Beim Wlan gab es ebenfalls keine Probleme und die Reichweite ist ebenfalls hoch. Größter Pluspunkt ist die super Gesprächsqualität des X9. Hier wurde nach dem X6 wirklich nachgebessert und die Qualität der Ohrmuschel ist sehr sauber und angenehm laut. Die Stimme wird des Weiteren auch super weitergeleitet und das geräuschunterdrückende Mikrofon auf der Rückseite sorgt für einen glasklare Übertragung ohne Störgeräusche. Selbst der Freisprecher kann verwendet werden.

Das verbaute Bluetooth 4.0-Modul ist sehr gut und macht erst ab 10m Entfernung Probleme! Auf eine OTG-Funktion und NFC muss man leider verzichten! Die Soundqualität des Lautsprecher ist bei hoher Lautstärke von leichtem Rauschen und Kratzen betroffen. Der Kopfhöreranschluss liefert einen akzeptablen Klang und eine gute Lautstärke.
Das Cubot X9 eignet sich ideal zum Telefonieren und Surfen! 

Kamera

Die 13MP Rückkamera des Cubot X9 ist durchaus in der Lage, gute Bilder zu knipsen. Probleme hat die Kamera vor allem bei schwachen Lichtverhältnissen, denn hierbei verkalken die Farben und es kommt zu einem leichten Rauschen. Auch der Weisabgleich ist bei hellen Bilder je nach Perspektive problematisch, denn helle Flecken werden unscharf dargestellt. In Sachen Preis/Leistung ist die Kamera allerdings super. Die Frontkamera produziert sehr ansehnliche Selfies in guter Qualität. Der LED-Blitz ist sehr schwach.

GPS

Cubot X9 GPS Test FixDen GPS-Fix vollzieht das Cubot Handy in 30 Sekunden und die Navigation ist kein Problem. Selbst mit Google-Maps klappte die Navigation in der Innenstadt problemlos. Da ein Kompass fehlt ist die Fußgängernavigation nur schwer möglich!

Akku

Der 2200 mAh Akku des Cubot X9 ist für ein 5 Zoll Smartphone unter dem Durchschnitt. Beim Spielen ist der Akku auch schnell verbraucht. In der Praxis beim Surfen, Lesen und Telefonieren schaffte ich knapp 2 Tage. Die intensive Nutzung von einem Tag ist also noch drin, mehr aber auch nicht. Da kein Zweitakku eingesetzt werden kann, sollte man bei extremer Nutzung über eine Power-Bank verfügen oder auf das X9 verzichten!

Preisvergleich

Shop Preis  
92 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Empfehlung Nur 105 EUR * 
131 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

Fazit und Alternative

82% Super

Cubot präsentiert eine gelungen Neuauflage des X9 mit den zeitgemäßen 2GB Ram, einem stabilen System und tollen Design. Die Kamera ist nicht die Beste und das X9 ist kein Akkumonster, aber durchaus befriedigend. Brauchbare Alternativen zum ähnlichen Preis bieten das Inew V7 und das Xiaomi Redmi 2!

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Schreibe einen Kommentar

14 Kommentare zu "Cubot X9 – Der X6 Nachfolger im Testlabor"

Benachrichtigung
avatar
Muhamed
Gast
Muhamed

Ist das Display aus ganz normalem Glass oder ist es kunstoffartiger?

franz jatschka
Gast
franz jatschka

Glas und sehr anfällig da sehr dùnn. Mir ist es von der Mittelkonsole runtergefallen und das Display war kaputt.

mara
Gast
mara

wie lange hällt denn der akku, wenn man es dauerbenutzt (z.B bei einer stunde noch 80%).
Wie lange muss er aufladen bis von 0 auf 100% ?

sanii
Gast
sanii

mein akku wenn ich durchgehend spiele oder schreibe ist nach ca 2 stunden leer und ich hab das handy seid 6 monaten und komplett aufladen dauert ca 4 stunden

Jim
Gast
Jim

hallo,
Habe mir das cubot x9 über focalprice.com gekauft.
Nach 3 tagen bleibt jetzt das Display schwarz.
Kontakt zu focalprice in china ist nicht möglich,
Was mach ich nun wegen der Garantie bzw.reparatur?
danke für eine antwort.

Tim
Gast
Tim

at isabell:
cubot x10 ist wasserfest. cubot x9 nicht.

Silke
Gast
Silke

Hallo,
das X9 überzeugt in fast allem.
Normalerweise sollte auch die zusätzliche Speicherkarte beschreibbar sein.
Das geht nicht. Gibt es da eine Einstellung, die ich übersehen habe???
Bitte um nützliche Tipps. Danke.

Isabell Herberger
Gast
Isabell Herberger

Hallo ich wollte fragen ob das Handy wasserfest ist oder ob es ein ähnliches handy gibt aber eben wasserfest:) Danke

Carina Pohl
Gast
Carina Pohl

Das Cubot x10 ist wasserdicht. Das x9 nicht.

Tim
Gast
Tim

x12 auch schon ist aber uninteresant.

Tim
Gast
Tim

Wann beginnt ihr endlich mit dem testbericht von dem Cubot x10 und x11. Sind auch schon draußen.

Dankezoen.

Moinsen
Gast
Moinsen

Hallo,
hab heute mein X9 erhalten und richte es gerade ein.
Erster Eindruck: Spitze!
Nach nem Restart habe ich gemerkt, dass die MAC-Adresse sich geändert hat.
Das ist anscheinend bei vielen Chinahandys so.
Da ich einen MAC-Filter einsetze, will ich das abstellen.
Was muss ich dazu beim Cubot X9 machen?
Danke und Grüße!

Carl
Gast
Carl

Hallo bin mir nicht sicher ob ich zum Cubot x9 oder zum THL T11 greifen soll. Von der Hardware sind sie ja eigentlich ähnlich oder?

wpDiscuz