Doogee S90

0

Nach dem Outdoor-Gaming Smartphone Doogee S70 kommt jetzt das nächste innovative Gerät des chinesischen Herstellers Doogee, der derzeit seine Outdoor-Linie mit einigen Geräten mit besonderen Funktionen von den Mitbewerbern abheben will. Das S90 bietet nämlich ein den Moto-Mods ähnelndes Modul-System, wodurch sich das Smartphone zum Beispiel mit einem Walkie-Talkie oder einem Zusatz-Akku ausstatten lässt.

Design und Anschlüsse

doogee s90

Das Doogee S90 und einige der bereits bekannten Module im Überblick.

Das Doogee S90 ist natürlich gummiert und besitzt einen Metallrahmen – soweit so üblich bei höherpreisigen Outdoor-Smartphones. Auf der schlichten Rückseite befindet sich dann eine mittige Dual-Kamera. Warum schlicht? Die uns vorliegenden Bilder zeigen ein komplett schwarzes Design, dass sehr unauffällig aussieht und sich so von den eher bunten und „hart“ aussehenden Outdoor-Smartphones anderer Hersteller unterscheidet.

Ebenfalls auf der Rückseite finden wir dann 24 Metall-Pins, die für die Übermittlung der Signale von den Modulen verantwortlich sind. Die Module müssen also nicht umständlich über den USB-Anschluss angeschlossen werden. Festgehalten werden sie durch einen Magneten. Übrigens: Ob wir hier einem Micro-USB- oder einen USB-C-Anschluss vorfinden, hat uns unsere Quelle noch nicht mitgeteilt.

Ausstattung und Module

Das Doogee S90 wird ein Gerät der gehobenen Mittelklasse sein. So kommt es mit einem Display mit Notch und dem Helio P60 von Mediatek daher. Dass der Helio P60 bei einer guten Systemanpassung für eine brachiale Performance sorgen kann, sehe ich an meinem derzeitigen Daily Driver, dem UmiDigi Z2 Pro.

Das Display wird wahrscheinlich eine „Full HD +“-Auflösung haben und ein längliches Seitenverhältnis besitzen. Weniger als vier Gigabyte RAM halte ich auch für unwahrscheinlich. Über die sonstigen technischen Daten liegt uns bisher aber nichts vor. Nach der offiziellen Ankündigung von Doogee – vermutlich im Dezember – ergänzen wir diesen Artikel mit weiteren Infos.

doogee s90 back

Hier sehen wir ziemlich gut den Anschluss für die Module.

Kommen wir aber nochmal kurz zu den Modulen. Neben den bereits erwähnten Akku- und Walkie-Talkie-Modulen wird es einige weitere sinnvolle Features geben. So liegen uns bereits Infos und auch erste Bilder über ein Telefoto-Modul vor, dass eine besonders lange Brennweite und eine höhere Bildqualität bei Fotoaufnahmen ermöglichen soll.

Ebenfalls mit von der Partie ist scheinbar ein Sound-Modul, dass für eine bessere Qualität bei der Musikwiedergabe sorgen soll und bei guter Umsetzung sicherlich einen kleinen Bluetooth-Speaker ersetzen kann. Ähnlich wie beim mittlerweile schon fast antiken Samsung Galaxy Beam von 2012 gibt es auch ein Beamer-Modul, was sicherlich weniger zum ernsthaften Filme Gucken, aber sicherlich für kleinere Präsentationen sehr gut geeignet ist.

Unsere Einschätzung

Unsere bisherigen Informationen stammen aus einem sehr vertrauenerweckenden Leak mit echt aussehenden Bildern, die einer Einladung zur Präsentation des Smartphones vom Hersteller entsprungen sein sollen. Laut dieser Einladung soll das Doogee S90 im Dezember diesen Jahres in Shenzhen vorgestellt werden. Wir sind definitiv auf die Umsetzung der Module gespannt und testen die Funktionsweise in unserem ausführlichen Testbericht.

 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei