Startseite » Ankündigung » Doogee S95 Pro – modulares Outdoor-Smartphone mit High-End Ausstattung

Doogee S95 Pro – modulares Outdoor-Smartphone mit High-End Ausstattung

Keine zwei Monate ist es her, dass das Doogee S90 Pro vorgestellt hat und trotzdem gibt es schon wieder Leaks zu dessen Nachfolger – dem S95 Pro. Im September soll das Gerät offiziell vorgestellt werden. Im Gegensatz zum S90 Pro, das auch nur ein halbes Jahr nach dem S90 präsentiert wurde, bietet das S95 Pro aber immerhin einen deutlichen Mehrwert: Der Käufer bekommt eine Triple-Kamera und auch verschiedene Module sind dieses Mal wieder verfügbar. Angetrieben wird das Outdoor-Smartphone vom nagelneuen MediaTek Helio P90, dem ganze 8GB RAM zur Seite stehen.  Ob es sich mit dieser Ausstattung vielleicht sogar für Gamer lohnt, wollen wir uns hier einmal genauer anschauen.

Doogee 95 Pro 6

Design und Display

Das Design setzt sich nicht groß von anderen Outdoor Smartphones ab. Das Gerät besteht auf der Rückseite hauptsächlich aus Plastik/Gummi im “Rugged-Design” und hat einige orange Akzente. Die Kamera wurde oben in der Mitte verbaut und besteht aus drei Linsen, die mit dem Blitz quadratisch angeordnet sind. Die einzige Besonderheit sind die Kontakte, welche weiter unten angebracht sind. Sie dienen als Verbindung für die Module, die sich via Magnet an der Rückseite befestigen lassen. Für das S95 Pro ist bisher ein separater Akku und ein 6W Lautsprecher Modul angekündigt. Das Vorgängermodell bot in dieser Hinsicht mehr Auswahl. Ob Doogee zurückgeschraubt hat oder ob auch das S95 Pro noch mehr Module bekommen wird, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Auch Motorola mit diesen Modulen schon gescheitert, bei Doogee sieht es bislang auch nicht gerade rosig aus…

Doogee 95 Pro 3 Doogee 95 Pro 2
Das Waterdropnotch-Display des Smartphones löst in FullHD+, also mit 2340 x 1080 Pixel auf und misst 6,3 Zoll. Dabei kommt eine Technologie zum Einsatz, die früher schon sher in Mode war. Im Grunde handelt es sich dabei um ein LCD-Panel. Dieses ist allerdings nicht mit verschiedenen zusätzlichen Schichten (Touch-Substrat, Folien, Blenden,…) verklebt, sondern lediglich mit einem einzigen Glassubstrat, das alle anderen nötigen Bauteile vereint. Das Ganze heißt dann OGS-Display (=One-Glass Solution). Die Vorteile dieser Bauart sind eine erhöhte Stabilität, weniger Produktionsausschuss, ein günstigerer Preis und ein besonders dünnes Display. Ob die Qualität darunter leidet, werden wir erst im Testbericht herausfinden können.

Doogee 95 Pro cover

Leistung und System

Das Herzstück des S95 Pro ist der brandneue Helio P90, welcher aus 4 x 2,2 GHz ARM Cortex-A75 Kernen und weiteren 4 2,0 GHz ARM Cortex-A55 Kernen besteht. Das Ganze wird flankiert von 8GB LPDDR4X RAM und 128GB UFS 2.0 Festspeicher. Sowohl der Prozessor als auch der erheblich schnellere UFS Speicher heben das S95 Pro meilenweit von der Konkurrenz im Outdoor-Bereich ab – so viel steht eigentlich jetzt schon fest.

Für die Grafik ist eine IMG PowerVR GM9446 GPU verantwortlich. Da der Prozessor so neu ist, gibt es noch keine Vergleichswerte zur Leistung, 180 000 Punkte im Antutu Benchmark sollten aber mindestens drin sein. Damit ist man bestens gerüstet für alle aktuellen Spiele.

Doogee 95 Pro 7
Laufen wird das Smartphone auf Android 9. Beim Vorgängermodell mit Android 8.1 hat Doogee einige Anpassungen vorgenommen, wie beispielsweise den App-Drawer rausgeworfen. Auf eine reine Stockversion können wir uns also nicht verlassen, es wurde allerdings auch noch nichts in dieser Richtung angekündigt.

Kamera

Allmählich habe ich das Gefühl, Sony verdient sich mit seinem IMX586 48MP Sensor dumm und dämlich – beinahe jeder Hersteller hat inzwischen ein Gerät mit dieser Kamera im Programm. Es handelt sich aber auch um einen sehr hochwertigen Sensor, der mit der richtigen Software ausgezeichnete Aufnahmen machen kann. Doogee hat nun also auch nachgezogen und verbaut den IMX586 zusammen mit einem Weitwinkel-Objektiv und einem Tiefensensor als Triple-Setup. Wie die Software damit zurechtkommt, wird sich im Testbericht zeigen.

Doogee 95 Pro 5
Bemerkenswert ist an dieser Stelle auch das Nachtsichtkamera-Modul des Doogee S90 (Pro). Dieses war zwar qualitativ auch nicht gerade der große Wurf, allerdings für den ein oder anderen eine gute Ergänzung. Es wäre wünschenswert, dass Doogee auch für das neue Modell diesen Sensor anbietet, angekündigt wurde dazu bisher allerdings nichts.

Konnektivität & Akku

Der Akku ist gegenüber dem S90 ein kleines bisschen gewachsen. Ganze 5150mAh, misst er nun und kann mit dem Akku-Modul um 3500mAh erweitert werden. Der Hauptakku wird mit 24W Fastcharge geladen und unterstützt angeblich sogar Wireless Charging. Für den Extra-Akku gibt es nur noch eine 10W Quickcharge Funktion. Wie sich der Helio P90 im Akkuverbrauch schlägt, ist noch ungewiss, eine Prognose zum Durchhaltevermögen deshalb schwierig. Über den Tag kommen wird man damit aber locker.

Doogee 95 Pro 1
Mit dem Empfang sollte man in Deutschland keine Probleme haben. Band 20 ist ebenso an Bord wie NFC, Bluetooth (Standard ungewiss), GPS und Glonass. Auch einen ganzen Haufen Sensoren hat Doogee dem S95 Pro spendiert. So gibt es neben dem Üblichen noch ein Gyroskop, einen Kompass und ein Barometer. Einen Fingerabdrucksensor gibt es auch, wo genau der ist, hat Doogee aber noch nicht kommuniziert.

Unsere Einschätzung

Mit dem S95 Pro bedient die chinesische Firma eine (zugegebenermaßen sehr kleine) Marktlücke von Menschen, die erstklassige Leistung im robusten Design haben möchten. Mit einem Helio P90 Prozessor und UFS-Speicher sind dazu auch die besten Bedingungen gegeben und auch die 48 Megapixel Kamera von Sony sollte überzeugen.

Der Preis wurde leider bisher noch nicht verraten, ich gehe aber mal davon aus, dass Doogee mindestens 300€ aufrufen wird. Für ein Outdoor-Smartphone ist das viel Geld, wer es braucht, macht aber immer noch einen guten Deal. %name

Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Simon2Simon2 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Simon2
Mitglied
Simon2

Ich habe auf die neue Generation an Outdoor Smartphones mit besserer Kamera gewartet. Es wird sich zeigen welches der drei zu erwartenden ähnlichen Smartphones das interessanteste sein wird:

– Doogee S95 (angekündigt)
– Blackview BV9800 Pro (angekündigt)
– Ulefone Armor 7 (?) (bisher nur angeteasert)

Auf ein Amoled Display werden sie vermutlich alle verzichten, was ich schade finde. Das würde wahrscheinlich in dem Segment zu hochpreisig werden.Aber vielleicht gibt es ja bei einem bereits den Mediatek G90 Chip.

Ich rechne mit Preisen um die 350€.

Simon2
Mitglied
Mitglied
Simon2

Ulefone Armor 7 nun auch offiziell angekündigt.Gewissheit herrscht nun, dass alle drei im Einheitsbrei erscheinen. FHD Display, gleiche Abmessungen, P90 Chip. Unterschiede kann es womöglich bei der Art der Zweit- und Drittkameras geben.