Das Niedrigpreis Segment ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass man auch für unter 100 Euro ein gutes Handy bekommen kann. Doogee produziert in diesem Preisbereich schon lange erstklassige Geräte, die zwar weniger durch potente Hardware, dafür aber mit zuverlässiger Qualität punkten. Doch auch weiterhin gibt es Unterschiede in der Performance und der Hardware. Wir haben das Doogee Shoot 2 einem ausführlichen Test unterzogen.

Hinweis

Sicherheitsforscher von Dr. Web haben den Trojaner Android.Triada.231 entdeckt und wir raten davon ab das Smartphone zu kaufen.

Dieses Handy zählt nicht mehr zu den aktuellen Smartphones. Mittlerweile findet Ihr bessere und wesentlich schnellere Alternativen in unserer Bestenliste.

Zur Bestenliste

Design und Verarbeitung

Beim Design des Doogee Shoot 2 trifft das Wort „unauffällig“ den Nagel auf den Kopf. Ein Plastikgehäuse mit einer Alu Applikation auf der Rückseite bietet einen guten Halt in der Hand. Die Maße von 14,6 x 7,3 x 0,97 cm lassen erkennen, dass das Smartphone zwar etwas dicker als High End Geräte ist, jedoch immer noch praktische Abmessungen aufweist. Insgesamt macht das Shoot 2 einen gut verarbeiteten Eindruck und Spaltmaße oder Kanten sind hier Fehlanzeige.

Doogee Shoot 2 4

Einen seitlichen SIM-Karten Slot sucht man vergeblich, denn beim Doogee Shoot 2 lässt sich die Rückseite abnehmen und so erhält man Zugang zu zwei SIM-Karten Slots, einem Micro-SD Slot und auch zum Akku. Hier stößt man direkt auf einen Vorteil dieses Handys. Oftmals muss man sich entscheiden zwischen der zweiten SIM-Karte oder der Micro-SD Karte, was man hier beides miteinander kombinieren kann. Auch die Möglichkeit den Akku zu tauschen, lässt das Shoot 2 interessanter werden. Auch nach mehrfachem Öffnen der Rückseite sitzt die Hülle immer noch bombenfest auf dem Gehäuse und wackelt nicht.

Doogee Shoot 2 6

An der rechten Seite befinden sich On/Off-Button und Laut/Leise-Wippe. Diese beiden sitzen mit nur minimalem Spielraum im Gehäuse und haben einen angenehmen Druckpunkt. An der Oberseite sind Klinken- und Ladebuchse angebracht.

Beim Doogee Shoot 2 findet man noch einen echten Home Button mit integriertem Fingerabdrucksensor. Der Sensor funktioniert gut und entsperrt das Smartphone in 8/10 Fällen auf Anhieb aus dem Standby. Man sollte allerdings mehrmals den gleichen Finger einscannen, um eine bessere Erkennungsrate zu erreichen. Am oberen Display Rand findet man eine Benachrichtigungs-LED.

Lieferumfang des Doogee Shoot 2

Das Zubehör des Doogee Shoot 2 besteht lediglich aus einem USB-Ladekabel mit passendem Adapter und einer Quick-Start Anleitung. Eine Displayfolie klebt bereits auf dem Display.Doogee Shoot 2 3

Display

Doogee spendiert dem Shoot 2 ein Standard 5 Zoll IPS Bildschirm mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln. Somit sind einzelne Pixel bei genauer Betrachtung noch erkennbar. Das Bild ist allerdings für den normalen Betrieb ausreichend scharf und auch Multimedia lässt sich gut auf dem Shoot 2 anschauen. Doogee Shoot 2 7

Mit der Größe des Displays liegt das Shoot 2 mittlerweile eher im kleineren Bereich und setzt damit auf Nutzer, die ein Smartphone für die Hosentasche suchen. Der Touchscreen registriert jedoch leider nur zwei Berührungen gleichzeitig und schwächelt somit etwas in der Multitouch Bedienung. Vielschreiber sind mit einem Gerät mit 5-Punkt-Touchscreen wesentlich besser beraten. Am unteren Rand findet man zwei beleuchtete Soft-Touch Buttons, die sich auch mit dem haptischen Feedback gut anfühlen.

Das hauseigene Tool „LiveDisplay“ gibt dem Nutzer die Möglichkeit, nach eigenem Empfinden die Farben, die Sättigung und den Kontrast einstellen. Die Blickwinkel-Stabilität ist beim Doogee Shoot 2 erstaunlich hoch und der Bildschirm lässt sich von allen Seiten gut betrachten.

Leistung

Wer ein Handy aus der Preisklasse unter 100 Euro kauft, der sollte keine Leistung wie bei einem High End Smartphone erwarten. Der Standard Prozessor MT6580A wurde auch im Shoot 2 verbaut. Dabei gibt es das Smartphone in einer Version mit 8GB internem Speicher und 1GB RAM und in einer Version mit 16GB Speicher und 2GB RAM. Wir empfehlen aufgrund des geringen Preisunterschiedes unbedingt die 2/16GB Version. Durch den größeren Arbeitsspeicher läuft das Gerät deutlich schneller und bringt eine erheblich bessere Multitasking-Performance mit.

Screenshot 20170627 184316Screenshot 20170622 081346 1 Screenshot 20170627 185419

Alltägliche Aufgaben stellen für das Doogee Shoot 2 keine Probleme dar. Facebook und Whatsapp lassen sich problemlos nutzen und auch durch das System navigiert man zügig. Doch bei aufwendigeren Spielen stößt das Gerät schnell an seine Grenzen. Die Verwendung mehrerer Apps gleichzeitig ist mit der 2GB-RAM Version gut möglich, bei der 1GB RAM Version nimmt die Geschwindigkeit schnell ab. Wir empfehlen generell die paar Euros für die 2GB RAM Version zu investieren, da durch den geringen Arbeitsspeicher der 1GB RAM Version die Geschwindigkeit im alltäglichen Betrieb wesentlich niedriger ist. Auch bekommt man in dieser Version 16GB internen Speicher, was ebenfalls von Vorteil ist, wenn man einige Apps auf dem Handy installieren möchte. Von der 8GB RAM Version ist immerhin die Hälfte bereits für das System reserviert. Der interne Speicher kann allerdings mit einer MicroSD erweitert werden.

passende MicroSDs auf

Wer ein Smartphone fürs Telefonieren, Whatsapp und Facebook sucht und gelegentlich ein bisschen im Internet surfen will, bekommt ein brauchbares Gerät. Für die Standard-Funktionen genügt die Leistung des Doogee Shoot 2. Gamer oder Multimedia-Fans sollten allerdings zu einem anderen Handy greifen.

Android 7

Das Doogee Shoot 2 verfügt über ein unverändertes Android 7 und somit findet man sich leicht zurecht. Der Google Playstore ist vorinstalliert und auch die deutsche Sprache ist vorhanden. Updates werden bequem über die integrierte OTA-Funktion installiert. Das System läuft flüssig und schnell. Allerdings hat man mit der 2GB RAM Version eine wesentlich bessere Performance.

doogee-f7-android-1doogee-f7-android-2 doogee-f7-android-3

Konnektivität

Beim Thema Telefonieren und SMSen muss sich das Doogee Shoot 2 auf jeden Fall nicht verstecken. Es empfängt ein gutes Signal im 3G Netz und Gespräche konnten klar und deutlich verstanden werden. Das Smartphone liegt aufgrund des 5 Zoll Displays beim Telefonieren angenehm in der Hand.

Eine LTE Unterstützung findet man beim Shoot 2 leider nicht, der maximale Empfang ist das 3G Netz. Im Normalfall ist dieses aber für die schnelle Nutzung mobilen Internets vollkommen ausreichend. Die fehlende LTE Unterstützung gleicht das Doogee Shoot zudem mit Dual-SIM und gleichzeitiger Speichererweiterung per Mikro-SD Karte aus.

Der eingebaute Lautsprecher ist nicht überzeugend. Bei mittlerer Lautstärke lässt sich Musik noch anhören, doch dreht man etwas auf, scheppert alles nur noch und der Bass fehlt. Der Klinkenanschluss für Kopfhörer und Headset funktioniert hingegen einwandfrei.

Doogee Shoot 2 GPSDer WLAN-Empfang ist zuverlässig, 802.11b/g/n bedeuten: maximal ein 2.4GHz Netz mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s. Der GPS-Empfang war größtenteils stabil. Auf einer einstündigen Fahrt hatte die Navigation nur einen kurzen Aussetzer, welcher sich jedoch sofort selber wieder korrigierte. An den Sensoren im Shoot 2 wurde etwas gespart und so verfügt das Smartphone nur über einen Beschleunigungssensor und einen Lichtsensor und einen Näherungssensor. Ein E-Kompass oder Gyroskop sind hingegen nicht vorhanden, was in diesem Preisbereich jedoch verständlich ist.

Kamera

Doogee Shoot 2 2Die Kamera im Doogee Shoot 2 besteht aus zwei Sensoren. Die Dual Kamera ist aufgeteilt in einen schwarz/weiß Sensor für die Kontrasterfassung und einen Farbsensor, der sich auf die Farberfassung konzentriert. Mit jeweils 5MP nimmt die Kamera jedoch trotz Dual Kamera nur mäßige Bilder auf. Der Hell-Dunkel Abgleich lässt sehr zu wünschen übrig und so ist das Bild im Sommer meist unter- oder überbelichtet. Die Schärfe lässt zudem vor allem im Innenbereich noch reichlich Platz nach oben hin zu. Die Farben werden angenehm wiedergegeben und sind nicht verzerrt. Es gibt die Möglichkeit einen der beiden Sensoren abzuschalten und so ein Schwarz/Weiß Bild zu erhalten, doch diese Funktion klappt nicht gerade zuverlässig und wenn, dann gibt es oftmals Probleme mit der Schärfe. Zudem gibt es einige Modi (Bokeh, Beauty, Nacht), welche schlichtweg unbrauchbare Bilder liefern. Die Unschärfe-Zeichnung beim Bokeh-Modus wird einfach durch eine kreisrunde Fläche erzeugt, welche unscharf gestellt ist. Eine intelligente Erfassung des scharfgestellten Objekts erfolgt nicht.

Screenshot 20170624 115832 1 Screenshot 20170624 115754 1

Insgesamt liefert die Kamera eine typische Low-Budget Performance ab. Im Gegensatz zu manch anderen billigeren Handys findet man hier leider keinen geheimen Schatz. Die Frontkamera besteht aus einem 5MP Sensor mit 88° Weitwinkellinse. Die Ergebnisse sind leider etwas unscharf und verwaschen.

Akkulaufzeit

Im Doogee Shoot 2 findet man einen wechselbaren 3360mAh Akku, der dem Nutzer einen ganzen Tag bei bis zu 6 Stunden aktiver Nutzung reicht. Wer sein Smartphone nur 2 bis 3 Stunden pro Tag benutzt, kommt auch auf 2 Tage Laufzeit. Eine Messung der Ladung zeigte im Test, dass der Akku insgesamt auf eine Kapazität von 3035mAh kommt. Eine Quickcharge Funktion gibt es nicht, die Ladezeit mit dem mitgelieferten Ladegerät beträgt unglaublich lange 6 Stunden.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Ladebuchse an der Oberseite. Diese ist tiefer als gewöhnlich in das Handy eingelassen. Man kann das Handy nur mit dem mitgelieferten Micro-USB Kabel nutzen, weil gewöhnliche Micro-USB Kabel zu kurz sind. Man muss also gut auf das mitgelieferte Kabel aufpassen oder sich ein passendes USB Kabel für das Blackview BV6000 bestellen.

Fazit und Alternative

c27e8682b9ccdd22740810b5129f0625 s131
Kilian B.:

Das Doogee Shoot 2 ist ein brauchbares Smartphone im Einsteiger-Preisbereich. Das Gesamtpaket ist stimmig, wenngleich es an einigen Stellen noch Luft nach Oben gibt. Die Dual-Kamera Funktionen stellen keine sinnvolle Erweiterung dar und generell ist die Kamera nicht besonders gut. Auch der träge 2-Punk-Touchscreen und die fehlende LTE Unterstützung dürfte vielen Nutzern ein Dorn im Auge sein. Davon abgesehen bekommt man jedoch ein brauchbares Display, ein sauberes Android 7 System und eine gute Akkulaufzeit geboten. Zudem lassen sich zwei SIM-Karten und eine MicroSD gleichzeitig in dem Handy verwenden. Wer über den Kauf des Doogee Shoot 2 nachdenkt, sollte also dessen Vor- und Nachteile kennen.

Als Alternativen zu dem Doogee Smartphone können das etwas teurere Vernee Thor und das Ulefone Metal herhalten. Beide Handys verfügen über eine bessere Leistung und volle LTE-Unterstützung zu einem etwas höheren Preis. Völlig außer Konkurrenz in Punkto Preis/Leistung ist das Xiaomi Redmi 4X!

68%
  • Design und Verarbeitung 70 %
  • Display 70 %
  • Leistung und System 70 %
  • Kamera 70 %
  • Konnektivität 60 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

ShopPreis 
105 EUR * 7-10 Tage - DHL-Express wählen - Preis inkl. Zollgebühren
EmpfohlenNur 70 EUR * Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.4.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Gast
Jürgen

Finde dieses Handy ist einem Gretel A7 sehr ähnlich (6580A, kein LTE). Bis auf die Dual-Kamera. Könnte man vielleicht beim Test des A7 dran denken.

Achtung: Durch die weitere Nutzung (klicken oder scrollen) der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen