Das Doogee X7 Pro ist ein 6 Zoll großes Smartphone in der unteren Preisklasse. Es ist in ein edles Metallgehäuse gefasst und mit LTE, einem Quad-Core Prozessor und 2GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Für Einsteiger, die auf der Suche nach einem günstigen Phablet sind, ist das Doogee X7 Pro gemacht und schließt somit eine Marktlücke. Doch kann das X7 Pro auch im Praxiseinsatz überzeugen?

Verarbeitung und Design

Doogee X7 Pro Test 8

Wer sich für das Doogee X7 Pro entscheidet, muss wissen, dass man mit einem 6 Zoll großen Gerät auch ein wirklich großes Handy erhält. Es ist doch ein sehr großes, schweres und klobiges Smartphone. Auf die Waage bringt das X7 Pro genau 246 Gramm und ist genau 9,2mm dick. Bei der Verarbeitung lässt das X7 Pro dennoch keine Wünsche offen. Das X7 Pro ist durchweg gut verarbeitet und besitzt ein Metallgehäuse. Dieses ist in den Farben Grau, Gold und Silber verfügbar und lässt sich entfernen. Der Akku darunter ist also wechselbar. Anschlüsse wie der Micro-USB-Port und der Klinkeneingang befinden sich beide auf der Oberseite. Die Lautstärkeregler und der Powerbutton auf der rechten Seite. Die Buttons machen jedoch leider einen etwas wackligen Eindruck und sitzen nicht wirklich fest im Gehäuse. Auf der Vorderseite befindet sich oberhalb des Displays die Benachrichtigungs-LED, unterhalb die üblichen Android Soft-Toch-Buttons. Sie werden nicht beleuchtet.

Doogee X7 Pro Test 6 300x200Doogee X7 Pro Test 5 300x200 Doogee X7 Pro Test 4 300x200 Doogee X7 Pro Test 3 300x200

Lieferumfang des Doogee X7 Pro

Doogee X7 Pro Test 2 300x200In der Verpackung findet man vor:

  • Micro-USB-Kabel und USB-Ladeadapter
  • Displayfolie
  • Kopfhörer
  • Kurzanleitung

Das doch sehr große und schwere Smartphone kann im Punkt Verarbeitung trotz der etwas wackeligen Buttons überzeugen. Man hat hier nicht den Eindruck ein Gerät der unteren Preisklasse in der Hand zu halten. Die verwendeten Materialien machen einen wesentlich hochwertigeren Eindruck, als der Preis vermuten lässt.

Display

Doogee X7 Pro Test 10

Das 6 Zoll große 2.5D IPS-Display löst mit 1280×720 Pixel auf. Hier ist es etwas schade, dass kein FullHD-Display aufgrund der Größe verbaut wurde. Denn so erhält man nur eine Pixeldichte von 244ppi, was bedeutet, dass einzelne Pixel bei genauem Hinsehen noch zu erkennen sind. Aufgrund der Preisklasse ist dies jedoch zu verkraften. Die Farben und Kontraste des Displays sind jedoch zufriedenstellend. Das Ganze lässt sich in den Einstellungen mit MiraVision auch noch individuell anpassen. Auch die Helligkeit des Displays ist ausreichend, sowie auch auch die Blickwinkelstabiltät, sodass auch im Freien das Handy problemlos benutzt werden kann.

Doogee X7 Pro Test 12 300x200Der Touchscreen kann insgesamt 5 Berührungspunkte gleichzeitig, zuverlässig und genau erkennen. Zudem verfügt das Smartphone über Smart-Wake.

Aufgrund des Preises kann man zwar kein FullHD-Display erwarten. Es wäre angesichts des 6 Zoll großen Displays jedoch erfreulich gewesen.

Leistung

Der Prozessor beim X7 Pro ist ein Mediatek MT6737 Quadcore Prozessor. Als Grafikeinheit kommt eine Mali T720 zum Einsatz. Unterstützt wird dies von 2GB Arbeitsspeicher. Mit dieser Ausrüstung ist das Handy auf die Nutzung von Grundfunktionen ausgelegt. Surfen, Facebook, Whatsapp und einfache Spiele laufen mit guter Geschwindigkeit auf dem Handy. Auch können einige Apps parallel genutzt werden, ohne dass dies die Geschwindigkeit beeinträchtigt. Bei der Standard-Version dagegen erhält man nur 1GB Arbeitsspeicher. Wer ernsthaft einige Apps nebeneinander verwenden will, ist man mit 2GB, also mit der Pro Version, doch wesentlich besser bedient. So könnten 1GB dem ein oder anderen Nutzer beim Öffnen mehrerer Apps zum Verhängnis werde. Richtiges Gaming ist mit der Hardware nicht wirklich möglich. Einfache Spiele sind spielbar, bei aufwendigen 3D-Games kommt das Handy jedoch an seine Grenzen. Der interne Speicher bietet von 16GB noch 12GB freien Speicherplatz. Erweiterbar ist dieser per Micro-SD-Karte.

Doogee X7 Pro Screenshot 2 169x300 Doogee X7 Pro Screenshot 3 169x300 Doogee X7 Pro Screenshot 4 169x300 Doogee X7 Pro Screenshot 7 169x300

System

Auf dem Doogee X7 Pro läuft Android 6.0. Das System wurde durch die ein oder andere Anpassung praktisch ergänzt. So zum Beispiel das Verkleinern des Displays, sodass die Bedienung auch mit einer Hand möglich ist. Insgesamt läuft das System flüssig und ohne Bugs. Man findet keine unnötig vorinstallierten Apps vor. Mögliche Updates kommen direkt über OTA. Der Google Playstore und die deutsche Sprache sind natürlich von Werk aus vorhanden.

Doogee X7 Pro Screenshot 5 169x300  Doogee X7 Pro Screenshot 6 169x300Doogee X7 Pro Screenshot 1 169x300

Für den Otto-Normalverbraucher ist die Leistung des X7 Pro ausreichend. Anpassungen die Doogee an Android vornimmt sind dabei klug gewählt und erleichtern oft die Bedienung.

Kamera

Die Linse der Rückkamera von Sony löst mit 8MP und mit einer f./2.0 Öffnung aus. Die damit gemachten Bilder sind durchaus brauchbar. Farben sind natürlich und auch mit Schärfe können die Bilder überzeugen. Der Autofokus reagiert meist zuverlässig. Die Auslösezeit ist durchschnittlich schnell. Über die Qualitität der Bilder sollte sich jeder selbst anhand der Testbildern ein Urteil bilden. Es ist jedoch klar, dass man für diesen Preis keine Wunderwerke erwarten kann.

Die Frontkamera löst mit 5MP aus. Für nicht sehr anspruchsvolle Selfies oder Videotelefonie ist diese ausreichend. Auf der Vorderseite ist zudem auch ein LED-Blitz angebracht.

Für den Preis kann man natürlich all zu viel von einer Kamera erwarten. Für gelegentliche Schnappschüsse ist das Doogee aber ausreichend und liefert akzeptable Bilder.

Konnektivität und Kommunikation

Doogee X7 Pro Test 17 300x200Das X7 Pro verfügt über Dual-Sim. Dabei muss zum Glück nicht auf die Speichererweiterung verzichtet werden. LTE wird mit allen in Deutschland nötigen Frequenzen unterstützt. Die Gesprächsqualität beim Telefonieren ist zufriedenstellend, auch beim telefonieren über die Freisprecheinrichtung. Die Empfängsstärke ist auch noch in empfangsschwachen Gebieten ausreichend gegeben. Das gleiche gilt auch fürs WLAN. Dabei wird Dualband jedoch nicht unterstützt.

Die Soundwiedergabe über die internen Lautsprecher ist akzeptabel. Über Kophörer oder eine Bluetooth 4.0 Verbindung ist der Klang jedoch wesentlich besser. Auch die Musik-Wiedergabe über Bluetooth lief stets problemlos.

Ein GPS-Fix war nicht wirklich möglich. Der Standort konnte nie genau bestimmt werden und somit war auch eine Navigation nicht wirklich möglich. Das GPS funktioniert schlecht. Ein Kompass ist auch nicht verbaut. Es sind ansonsten noch die üblichen Senoren wie ein Beschleunigungssensor, ein Näherungssensor und ein Helligkeits-Sensor verbaut.

Zwar unterstützt das X7 Pro Dual-Sim mit LTE, es hat jedoch einen Schwachpunkt im GPS-Empfang.

Akku

Der Akku des X7 Pro besitzt eine Kapazität von 3700mAh. Er ist glücklicherweise auch austauschbar. Der Akku hält einen Tag gut durch, wenn dabei das Display 3-4 Stunden an ist. Wer sein Smartphone nicht all zu oft benutzt, könnte auch zwei Tage schaffen. Ein Testvideo, welches über YouTube mit mittlerer Displayhelligkeit abgespielt wurde belastete den Akku mit 17%. Aufgeladen ist das Smartphone recht schnell in guten 2 Stunden.

Die Akkulaufzeit spiegelt sich in der angegeben Akkukapazität wieder. Man sollte kein Wunder erwarten. Sie ist für ein 6 Zoll Smartphone jedoch völlig ok.

Fazit und Alternative

%name
Jonas Andre:
Fazit

Das X7 Pro ist ein solides Phablet der Einsteigerklasse. Es kann unter anderem mit einer guten Verarbeitung, LTE und einer brauchbaren Kamera punkten. Wer ein großes Handy sucht und nicht allzuviel Geld ausgeben will, ist mit dem Doogee X7 Pro richtig beraten. Man muss angesichts des Preises aber auch auf das ein oder andere Verzichten. So zum Beispiel, dass man kein FullHD-Display erhält und GPS nur mäßig gut funktioniert. Wer vor der Entscheidung zwischen dem X7 und X7 Pro steht sollte sich im Klaren sein, dass man mit der Pro Variante doppelt so viel Arbeitsspeicher und LTE-Unterstützung erhält. Auch in Betracht auf die Zukunftsfähigkeit könnte dies ein entschiedener Kaufgrund für das X7 Pro sein.

72% Einsteiger!
  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 70 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 60 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Preisvergleich

ShopPreis 
efox-shop onlineshop130 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – Zollversicherung wählen
Gearbest onlineshop99 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
EmpfehlungNur 110 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.9.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
Marco
Gast
Marco

Also ich muss zu dem Gerät sagen, dass es für den Preis mehr als TOP ist… GPS funktioniert einwandfrei und auch der Datenempfang ist super… Einziges Manko, wenn man das Gerät ständig nutzt (Navigation + Disposoftware) nimmt der Akku trotz eingestecktem Ladegerät im Auto (2,4A) ab… Morgens mit 100% los, Abends mit 20% nach Hause… Abgesehen davon geniales Gerät… #applefan 😉

Uwe
Gast
Uwe

Kommt dieses Smartphone auch – wie das Doogee X5 Max – mit vorinstallierter, nicht ohne Garantieverlust zu entfernender Adware?

wusteinbach
Gast
wusteinbach

wie kann ich das teil anschalten oder öffnen um eine simkarte einzusetzen

Bruno Schwirten
Gast
Bruno Schwirten

Den Rückdeckel entfernt man in dem man an einer Ecke die kleine Aussparung sucht,mit dem Fingernagel versucht den Deckel etwas an zu hebenund dann mit einem Fingernagel der anderen Hand,die Kerbe entlang fährt.Das geht,ist aber nichts für weibliche, gepflegte und etwa noch lackierte Fingernägel,weil sie auf jeden Fall darunter leiden!! (abbrechen,splittern und der Lack ist sowieso ab)

Siegfried
Gast
Siegfried

wo kommt die SD karte rein ? Es ist keine Bedienungsanleitung dabei.

Bruno Schwirten
Gast
Bruno Schwirten

Du musst den Rückdeckel entfernen

Robert
Gast
Robert

Also ich hab eins seit 1 Monat und bin sehr zufrieden damit allerdings benutze ich kein Navigationsgerät und kann die GPS Qualität nicht beurteilen.Alles andere funktioniert einwandfrei.

Wusteinbach
Gast
Wusteinbach

wie kriege ich das teil angeschaltet oder geöffnet

Dirk
Gast
Dirk

Sorry,
aber wie kann man bei einem Gerät, bei dem das GPS nicht funktioniert noch von einem „soliden Phablet der Einsteigerklasse“ sprechen!?
Hallo, wir haben inzwischen 2017 und da darf man einfach ein funktionierendes GPS erwarten!
Fazit: Elektroschrott in 6″!!!

Marco
Gast
Marco

Hallo… Also wir haben die Geräte in den Geschäftsfahrzeugen verbaut und der GPS Empfang ist über das große Navigon top…

Bianca
Gast
Bianca

Sorry Dirk,

aber das ist gequirlte Schei…. die Du da von Dir gibst, 1. hat er nicht gesagt das GPS nicht funktioniert sondern nur schlecht (ungenau), zeig mir ein NAVI das 100 % genau da ankommt wo es hin soll, in der Regel sind da mindestens 10-20 Meter Unterschied und das ist auch nicht mehr genau!!!!
Und 2. alle Welt schreit gegen sämtliche Überwachung, bloß nicht „Gläserner Mensch“, tja aber genau dass wollen dann alle die auf perfektes GPS Wert legen! Jeder deiner Schritte wird dann punktgenau überwacht. Super genau das was wir schon immer wollten, kann ich mir doch gleich nen Ortungschip implantieren*lol*

Olo
Gast
Olo

Dirk, volle Zustimmung von mir ?

wpDiscuz