Startseite » Gadgets » Dreame T20 Akku-Staubsauger – endlich die gewollte Verbesserung?

Dreame T20 Akku-Staubsauger – endlich die gewollte Verbesserung?

Dreame ist Fans chinesischer Gadgets mittlerweile ein Begriff. Die Firma arbeitet oft eng mit Xiaomi zusammen und produziert Staubsauger und auch Saugroboter. Bisher waren die Akku-Staubsauger der Marke (größtenteils) Teil der V-Serie:

Zwar gab es in jeder neuen Generation Verbesserungen und auch die Leistung wurde immer weiter gesteigert. Gleichzeitig wurden aber auch die Preise für jede neue Iteration der Akku-Staubsauger angehoben. Und das teilweise deutlicher, als es die eher nebensächlichen Änderungen eigentlich nötig gemacht hätten. Nun kommt der Dreame T20 auf den Markt. Er soll wirklich wichtige Neuerungen einführen, eine Top-Leistung bieten und dennoch günstiger sein, als viele andere Modelle aus dem Portfolio des Herstellers. Was kommt hier auf uns zu?

Technische Daten des Dreame T20 im Überblick

Liest man die Spezifikationen des Dreame T20, erinnern diese erst einmal an die bekannten V-Modelle. So hat der Sauger eine Saugkraft von 150 AW und der Motor kommt auf 125.000 Umdrehungen pro Minute. Die Akkulaufzeit soll bis zu 70 Minuten betragen und der Staubbehälter ist mit 600 Milliliter immerhin 100 Milliliter größer als beim Dreame V11 sein. Zum Glück wurde vom V11 ein zuvor häufig gewünschte Features übernommen – der Staubbehälter ist abnehmbar!

Ebenfalls abnehmbar und damit auch wechselbar ist der Akku des Dreame T20. Ja, richtig gehört, dieser Akku-Staubsauger hat einen ohne großen Aufwand wechselbaren Akku. Da die Stromspeicher häufig das Verschleißteil Nummer Eins sind, verzichten die meisten Hersteller darauf, die Akkus wechselbar zu machen. Immerhin werden dann ja auch häufiger neue Staubsauger gekauft. Unserer Meinung nach macht Dreame mit dem T20 einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung! Durch einen Zusatzakku erreicht man natürlich auch die doppelte Laufzeit, das hat Anker mit dem Eufy Homevac S11 bereits vorgemacht.

Nicht ganz neu ist dafür das aus dem Dreame V11 bekannte LC-Display, das während des Saugens ein paar zusätzliche Infos anzeigt. Ich persönlich könnte darauf wahrscheinlich verzichten, ein cooles Gimmick ist es natürlich trotzdem. Der Dreame T20 wiegt 1,67 Kilogramm.

Lieferumfang – viel Zubehör bereits mit im Paket!

Der Lieferumfang des Dreame T20 fällt natürlich auch nicht zu knapp aus. Dank der verschiedenen Aufsätze können alle möglichen Oberflächen gereinigt werden – genauere Auskunft darüber gibt die Grafik weiter unten. Ebenfalls mit im Paket ist natürlich die Ladestation, die an der Wand befestigt werden kann und den Sauger dann festhält und lädt.

Es gibt aber auch Zubehör, das nicht mit im Lieferumfang enthalten ist. So kann man die Crowdfunding-Kampagne einem Freund empfehlen und kriegt dann zwei Filter im Wert von 19 Dollar geschenkt. Empfiehlt man gleich zwei Freunden den Dreame T20, kriegt man einen sogenannten Soft Roller Brush und ein Wischmopp-Paket im Wert von 69 Dollar geschenkt. Wir gehen davon aus, dass dieses Zubehör später auch regulär im Handel verfügbar sein wird.

Preis & Verfügbarkeit – der Dreame T20 auf Indiegogo

Bis hierhin könnte man tatsächlich meinen, der Dreame T20 ist einfach nur eine sinnvolle Weiterentwicklung des Dreame V11. Ganz so ist es aber nicht, der Hersteller hat nämlich nicht ohne Grund eine neue Serie eingeführt. Mit einem Einstiegspreis von 186€ ist der T20 nämlich das bedeutend günstigere Modell. Dieser Preis gilt erst einmal nur während der Indiegogo-Kampagne, erfahrungsgemäß werden Import-Shops aber nach einiger Zeit bei einem ähnlichen Preisniveau angelangt sein.

Dreame T20 auf Indiegogo

Wir empfehlen wie immer nicht, bei Indiegogo eine Bestellung zu tätigen. Wartet lieber ab, bis der Dreame T20 bei Gearbest, Banggood und co. verfügbar ist und schlagt dann bei Bedarf zu. Die Kampagne läuft noch gut einen Monat, im Oktober soll dann auch gleich mit dem Versand begonnen werden. Wir bemühen uns natürlich um ein Exemplar des Dreame T20 und werden den Akku-Staubsauger ausführlich testen.

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Helmut
Gast
Helmut (@guest_68386)
13 Tage her

Müsste man bei Indiegogo nicht noch Zoll bezahlen ? Kommt ja aus dem nicht EU Ausland.

MCQ
Gast
MCQ (@guest_68484)
11 Tage her
Antwort an  Helmut

Nein, Versandkostenfrei und Zollfrei. Ich würde mich freuen, wenn du uns unterstützen kannst 🙂 Einfach den Link benutzen.

Herbert
Gast
Herbert (@guest_68243)
15 Tage her

Ihr schreibt selbst “Wir empfehlen wie immer nicht, bei Indiegogo eine Bestellung zu tätigen.”. Wenn ich gestern ergänze, was Wikipedia zu Indiegogo schreibt, wird der Kommentar nicht veröffentlicht. Warum sollte man dann noch kommentieren?