Der letzte Bluetooth Lautsprecher der Firma EasyAcc hatten wir mit dem Mini2 in unserem Testlabor und damit eine der kleinsten Boxen bisher. Nun haben wir wieder einen Lautsprecher getestet, diesmal jedoch mit dem Namen SoundCup L. Ob dieses L wirklich in den Bereichen Klang und Lautstärke „large“ ist, das haben wir in unserem Test überprüft.

Design und Verarbeitung

easyacc soundcup l 4

Die Verpackung des EasyAcc SoundCup L kommt schon exklusiver auf den Tisch als bei den meisten anderen Bluetooth Boxen, denn alles wurde fein säuberlich in einer schwarzen Verpackung verstaut, womit gleich auch ein sichere Transportmöglichkeit geschaffen wird. Eine Kurzanleitung, USB- und AUX-Kabel natürlich inklusive und damit hätten wir auch schon das ganze Zubehör abgehandelt. Doch was braucht man mehr?
Die SoundCup L selbst kommt mit Abmessungen von 7,8×7,5x19cm an, einem Gewicht von 580 Gramm und der Form einer Rolle, die man bereits von der Konkurrenz JBL kennt. Auf der Unterseite findet man einen Subwoofer, versteckt hinter einer silbernen Metallplatte. Dreht man die Box um, so erkennt man auf der Oberseite sofort das beworbene Touch-Bedienfeld, über welches man von einem Lied zum Nächsten wechseln kann. easyacc soundcup l 3Die Lautstärke wird über einen drehbaren, grauen Ring gesteuert. Nun fehlt noch der Einschalt-Knopf, der sich auf der Front befindet und während dem laufenden Betrieb gleichzeitig auch noch der Play/Pause Button ist. Außerdem wurde hier noch ein Knopf verbaut, über den man zwischen Indoor und Outdoor Modus wechseln kann. Im Indoor Bereich wird hierbei der Bass verstärkt, wohingegen im Außenbereich eher auf weitreichende, klare Höhen gesetzt wird. Für den Außenbereich wurde vor allem auch die Form der SoundCup L spezialisiert, so hat das Gerät in etwa die Größe einer normalen Trinkflasche und passt zum Beispiel auch in den Getränkehalter am Fahrrad.
Die Box wurde mit einer hochwertigen Außenhülle, welche mit Stoff bespannt ist, ummantelt. Insgesamt macht die Box somit einen sehr hochwertigen Eindruck. Alle Knöpfe und Tasten lassen sich sehr gut drücken und vermitteln eindeutig ein Premium Gefühl. Auf der Unterseite wurden Gummifüße angebracht, um einen sicheren Stand auch bei unebenem Gelände zu gewährleisten. Außerdem ist die Box somit auch Outdoor tauglich und sollte den einen oder anderen Sturz locker überleben.

easyacc soundcup l 8

Auf der Unterseite der Box findet man, unter einer Gummiabdeckung versteckt, einen microUSB und einen AUX-Anschluss. Insgesamt wurde die Soundcup L mit einer IPX4 Zertifizierung ausgestattet und ist somit gegen Spritzwasser geschützt. Für den Preis von 50 € bekommt man hier Qualität, die man sonst nur bei teureren Boxen erwarten kann. Auf dem Touch Display auf der Oberseite kann man hierbei auch noch den Modus erkennen, der zwischen Indoor und Outdoor unterscheidet. Hierfür wurden kleine blaue Markierungen angebracht, die jeweils leuchten.

Funktion

Wie man schon an den verschiedenen Modi für Indoor und Outdoor-Bereich erkennen kann, ist die Easyacc Soundcup L gut durchdacht. Doch nicht nur die Klangeinstellungen funktionieren ohne Probleme, sondern auch die Verbindung zum Smartphone. Hierfür wurde Bluetooth 4.1 verbaut. Dieses sorgt für eine stabile Verbindung, die erstaunlich weit reicht. Wir konnten im Test sogar im nächsten Raum noch per Handy den Lautsprecher gezielt steuern. Eine Kopplung per NFC ist leider nicht möglich. 

easyacc soundcup l 10easyacc soundcup l 7
Gesteuert wird die Easyacc Soundcup L über die Ein- und Ausschalttaste, wenn man das Lied pausieren möchte. Soll das Lied gewechselt werden, muss man hierfür auf dem Touch Bedienfeld lediglich nach links oder rechts swipen. Dieser, etwas futuristisch anmutende, Designpunkt funktioniert erstaunlich akkurat und schnell.

easyacc soundcup l 9easyacc soundcup l 6

Allerdings ist eine glatte Oberfläche auf diesem Touchfeld für eine Outdoor Box nicht gerade sinnvoll, da sie sehr leicht verkratzt. Nutzt man die Box als Freisprechanlage für das Smartphone, so muss man dies auch über den Ein- und Ausschaltknopf steuern und kann hierbei entweder annehmen bzw ablehnen (1x Mal drücken) oder ablehnen (2x drücken). Die Tonqualität des Telefonates ist durchwegs einwandfrei, allerdings, sobald man sich in einem etwas lauteren Gebiet bewegt, fängt das Mikrofon sehr viele Geräusche um einen herum ein und schafft so für den Gesprächspartner eine eher schwer zu verstehende Situation.

Akku

Der Easyacc Soundcup L wurde ein wurde ein 5200 mAh Akku spendiert, welcher laut Herstellerangaben bis zu 10 Stunden Spielzeit bringen soll. In unserem Test konnten wir jedoch eher 9 Stunden bei moderater Lautstärke erreichen. Doch auch dieser Wert kann klar überzeugen. Auch bei voller Lautstärke im Außenbereich machte die Bluetooth Box erst nach knapp acht Stunden schlapp, womit ein ganzer Arbeitstag abgedeckt wäre. Die Möglichkeit die Easyacc Soundcup L als Powerbank zu nutzen, gibt es leider nicht. Beim Thema Laden konnten wir uns mit einer durchschnittlichen Ladezeit von 4 Stunden nicht beklagen. Zwar läuft der Prozess per Micro-USB ab, doch mit einem Schnellladegerät ließ sich trotzdem eine sehr gute Zeit erreichen. Somit können wir dem Akku eine gute Note geben.

Klang

Das Thema Klang ist der wohl wichtigste Punkt für eine Soundbox. Hier haben wir die Easyacc Soundcup L sowohl im Außenbereich als auch im Innenbereich getestet. Beides Mal bringen 2 Treiber mit je 10 Watt eine ordentliche Leistung, im Innenbereich wird zusätzlich der Subwoofer an der Unterseite der Box verstärkt und erzeugt somit einen raumfüllenden Klang.  easyacc soundcup l 2 easyacc soundcup l 5

Im Indoorbereich bringen die 20 Watt Leistung das Zimmer gut in Schwingung. Dreht man voll auf, kann man mit der kleinen Box eine ganze Wohnung beschallen. Trotz der Bassverstärkung ist der Klang sehr ausgewogen und bringt ein hochwertiges Erlebnis. Nimmt man die Box mit in den Außenbereich, so schaltet man über die Taste auf der Oberseite in den Outdoor Modus. Hierfür wird der Wert auf die Höhen gelegt, wodurch die Musik auch bei störenden Geräuschen trotzdem noch gut zu hören ist. Besonders hervorzuheben ist die 360 Grad Abstrahlung des Sounds. Dies wird erreicht, indem Easyacc die beiden 10 Watt Treiber jeweils mit dem Rücken aneinander platziert hat. Insgesamt lässt mich die Easyacc Soundcup L ein komplett positives Fazit in Hinsicht auf den Klang aussprechen. Der Sound ist wohl abgestimmt, übertreibt die Höhen nicht und lässt den Bass in einem moderaten Rahmen. Möchte man etwas mehr basslastige Musik hören, so sollte man den Lautsprecher auf einen Resonanzkörper, z. B. einen Holzschrank stellen. Im direkten Vergleich zu einer großen Stereoanlage Candy Easyacc Soundcup L noch nicht ganz mithalten, jedoch kann sie locker die größenmäßige Konkurrenz in die Tasche stecken. Eine ähnliche Klangqualität findet man sonst nur bei Modellen über 100€.

Fazit und Alternative

c27e8682b9ccdd22740810b5129f0625 s131
Kilian B.:

Die EasyAcc Souncup L machte im Test einen sehr überzeugenden Eindruck auf uns. Die Verarbeitung stimmt hinten und vorne und Bauteile wie die Stoffbespannung oder das Touch-Bedienfeld vermitteln ein sehr hochwertiges Gefühl. Auch beim Thema Klang hält die Bluetooth Box, was sie verspricht und schafft es, mit seinen 20 Watt Leistung und dem zuschaltbaren Subwoofer, auch mehrere Räume gleichzeitig zu beschallen. Die Bedienung des Lautsprechers läuft über die Tasten auf der Oberseite und über das Touch Bedienfeld ab. Was sehr futuristisch klingt, funktioniert in der Praxis erstaunlich zuverlässig. Einzig die glatte Oberfläche ist leider anfällig für Kratzer, was vor allem im Outdoor Einsatz von Nachteil ist. Insgesamt können wir die Box jedoch uneingeschränkt empfehlen und sind von Leistung und Verarbeitung komplett überzeugt!

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 56 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.08.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

7
Schreibe einen Kommentar

 
4 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
ChrisKilian B.RobertoStephan BeichAlex Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Roberto
Gast
Roberto

Also ich habe ihn schon über ein Jahr und finde ihn für den Preis echt Klasse. Kann aber sein dass man bei höheren Lautstärken Störgeräusche hat. https://youtu.be/A1u1aDCAmSo

Chris
Gast
Chris

Hallo Kilian, schöner Test, danke! Mich würde interessieren, ob die Box nun die Kopplung per NFC unterstützt, oder nicht. Im Text steht zwar „Nein“, aber das Produktbild im Abschnitt „Funktion“ suggeriert unter Punkt 1 das Gegenteil 😉

Stephan Beich
Gast
Stephan Beich

Wie ist das Gerät im Vergleich zur Sony XB31?

alexoff
Mitglied
alexoff

Wie ist das Ding im Vergleich zu JBL Flip ?