Elephone Ele Explorer 4K Actioncam Testbericht

6


Der berühmten GoPro Actioncam treten immer mehr günstige Alternativen aus dem chinesischen Raum entgegen. Nun versucht auch der bisher auf Smartphones spezialisierte Hersteller Elephone sein Glück auf diesem Markt. Die Elephone Ele Explorer Actioncam ist eine der günstigsten Action-Cams, die dazu in der Lage ist, Videos in 4K-Auflösung aufzunehmen. Im folgenden Testbericht haben wir die Actionkamera von Elephone genauer unter die Lupe genommen und berichten Euch über die Stärken und Schwächen des Produktes.

Elephone Ele Actioncam (5)

Lieferumfang

Elephone Ele Actioncam (8)

Die erste positive Überraschungzeigt sich nach dem Öffnen der Verpackung: Die Elephone Explorer Actioncam wird mit zahlreichem Zubehör geliefert. Mit dabei ist:

  • Ein USB-Datenkabel
  • eine Kurzanleitung auf Englisch
  • ein wasserdichtes Gehäuse
  • ein normales Gehäuse
  • ein Wischtuch
  • eine Garantiekarte
  • eine Vielzahl an Aufsetzern (Fahrrad, Motorrad usw…)

Die Kurzanleitung gibt einen schnellen Überblick über die Funktionen der Action-Cam und ist eine Lektüre wert.

Spezifikationen

Die Elecam verfügt über ein 2 Zoll großes Display. Somit übertrifft sie die SJCAM in punkto Displaygröße. Als Anschlüsse steht ein USB 2.0 Anschluss und ein HDMI-Anschluss zur Verfügung. Der Speicher kann durch eine MicroSD-Karte um bis zu 64GB erweitert werden. Die Kapazität des Akkus beträgt 900 mAh.

Das Objektiv ist ein 170° Weitsichtobjektiv. Die Elephone Actioncam ist mit dem beiliegenden Gehäuse wasserdicht bis zu einer Tiefe von 30 Metern.

Design

Die Elephone Actioncam verfügt etwa über die Maße 6cm*4cm*3cm. Sie ist damit angenehm klein. Das Design der Elephone Actioncam ist stark an das der SJ-ActionCam angelehnt. Das Gehäuse besteht zum größten Teil aus Kunststoff, welches seitlich sowie oben und unten für einen besseren Griff geriffelt ist. Auf der Vorderseite befindet sich die Linse. Daneben ist der Ein-Aus-Knopf, der auch für das Wechsel der verschiedenen Aufnahme-Modi zuständig ist. Auf der oberen Seite befindet sich der Bestätigungs- und Aufnahme-Button. Auf der Unterseite befindet sich der Zugang zum Akku und die Lautsprecher. Links finden sich die verschiedenen Anschlüsse der Actioncamera. Insgesamt ist die Elecam gut verarbeitet und hat ein ansprechendes Design.

Elephone Ele Actioncam (4)Elephone Ele Actioncam (3)

Bedienung

Die Elephone Explorer Actioncam kann sehr gut und einfach bedient werden. Dies liegt an der einfachen Menüführung, die auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Zudem ist es auf dem 2 Zoll Display möglich, sich aufgenommene Bilder und Videos zu betrachten. Etwas schade ist, dass es nur wenige Einstellungsmöglichkeiten für die Video- und Bildaufnahme gibt.

Aufsetzer

Elephone Ele Actioncam (2)Die Elephone Actioncam kommt mit einer Vielzahl verschiedener Aufsetzer. Die meisten davon sind für die Befestigung am Fahrrad oder Motorradhelm gedacht. Die Ausetzer funktionierten im Test meistens gut. Allerdings gab es Probleme beim Aufsetzer für den Fahrrad-Lenker. Dieser lies sich nicht fixieren und verursache verwackelte und unbrauchbare Videoaufnahmen. Beim Fahrradfahren sollte die Elephone Actioncam daher am Helm befestigt werden. Der Aufsetzer hierfür funktioniert gut.

Videoaufnahme:

Die Elephone Explorer Actioncam kann Videos in folgenden Auflösungen aufnehmen:

  • 4k (3840 * 2160 mit 15 FPS (Bilder/Frames pro Sekunde)
  • 2,7K (2560*1440) mit 30 FPS
  • FullHD (1920*1080) mit 60/30 FPS
  • HD (1280*720) mit 60 FPS

Für den Laien mag die Möglichkeit, 4K Videos mit der Kamera aufzunehmen, verlockend klingen. Tatsächlich bewirbt Elephone seine Aciton-Cam auch explizit als 4K-Kamera. Die Realität sieht leider anders aus. Da Videoaufnahmen mit 4K-Auflösung nur mit 15 Bildern pro Sekunde möglich sind, ist immer ein starkes Ruckeln vorhanden. Das menschliche Auge erfasst Bildfolgen erst ab einer Geschwindigkeit von 27 Bildern pro Sekunde als flüssig. Somit hat man vielleicht sehr scharfe Videos, die jedoch völlig verwackelt und somit unbrauchbar sind. Der Bewerbung der Elephone Action-Cam als 4K-Kamera sollte deshalb kein Glauben geschenkt werden.

Leider ist auch die Videoaufnahme mit niedrigeren Auflösungen nicht besonders überzeugend. Die Farbwiedergabe ist zwar ganz in Ordnung, allerdings leiden die Aufnahmen insbesondere bei Sequenzen mit schnell bewegten Bildfolgen zu einem verschwommenem Bild. Hier treten starke Verpixelung und ein nicht mehr akzeptables Verschwimmen der Aufnahmen ein. Insofern eignet sich die Kamera vielleicht für Standaufnahmen, das Attribut „Actioncam“ kann sie sich jedoch nicht auf die Fahne schreiben.

Kamera-Funktion

Die Elephone Actionkam lässt sich auch als Kamera benutzen. Hierbei können Bilder mit einer Auflösung von bis zu 16 Megapixeln aufgenommen werden. Zudem verfügt sie über einen Burst-Mode, mit dem bis zu 3 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden können. Leider überzeugt die Action-Cam auch in diesem Bereich nicht. Die Bilder sind viel zu unscharf und haben sehr leblose und kalte Farben. Selbst mit 16 Megapixel sehen die Bilder aus, wie von einer 5 Megapixel Handykamera.

Fazit:

Elephone Ele Actioncam (1)Elephone kann gute Smartphone produzieren. In der Kategorie „Actioncam“ braucht der Hersteller allerdings noch ein wenig Übung. Die Elephone Explorer Actioncam überzeugt im Test kaum. Die Kamera wird explizit als 4K-Actioncam beworben, obwohl die Aufnahmen mit 15 FPS stark verwackelt sind. Auch bei FullHD-Auflösung sieht es nicht besser aus. Die Bilder sind unerträglich verschwommen und unscharf. Insbesondere zeigt sich diese Schwäche bei Aufnahmen mit viel Bewegung. Die 4K Actioncam von Elephone kann in der Praxis weder „4K“ noch „Action“ meistern.

Eine wesentlich bessere Alternative stellt für einen ähnlichen Preis die Xiaomi Yi Action-Cam oder die SJ-CAM dar.

 

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 64 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
65 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

Schreibe einen Kommentar

6 Kommentare zu "Elephone Ele Explorer 4K Actioncam Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Frank
Gast
Frank

Für die Elephone Explorer Cam Pro gibts jezt eine Fernbedinung vielleicht kann man sie auch für diese cam benutzen.
Quelle:
http://www.chinamobiles.org/threads/ele-cam-explorer-pro.48283/

Oma
Gast
Oma

@Admin,

Ist die EleCam pro auch so wie diese hier?
Das Design gefällt mir.

Hanz
Gast
Hanz

Für so einen Preis glaub ich findet man nicht eine bessere Cam,
oder kennt jemand eine?

Paco
Gast
Paco

Gerade wifi Einstellung hätte mich interessiert. Habe das App Ele-Cam herunter geladen und das funktioniert nicht. mit welchem Gerät soll ich denn die Kamera verbinden mit WIFI? Gibt es da eine Bweschreibung?

Buster
Gast
Buster

Musst du im Handy oder Tablet WiFi aktivieren und an der elecam auch. Am Handy wählst du die elecam als wlannetz und dann gibst du den netzwerkschlüssel ein der auf dem Display der elecam steht. Fertig

Robert
Gast
Robert

Das ist wohl ein scherz seit zwei Tagen wird getestet doch es erscheint immer unsupport werde die Camera zurück senden.

wpDiscuz