Nicht umsonst wird das heiß erwartete Elephone S7 als Klon des Galaxy S7 Edge bezeichnet. Mit seinem edlen abgerundeten Design und dem am Rande gebogenen Display ähnelt es dem Handy von Samsung Handy durchaus. Während die beiden Handys von außen Ähnlichkeit haben, verfügt das Elephone S7 allerdings über eine gänzlich andere Hardware-Ausstattung. Das Elephone S7 wartet mit einem 10 Kern Helio X 20 Prozessor, 4 GB Ram und 64 GB Hauptspeicher sowie einem 5,5 Zoll großen FullHD-Display auf. Das Handy bietet zudem volle LTE Unterstützung in Deutschland und kostet lediglich 180€. Ob das Elephone S7 eine günstige Alternative zum Samsung-Handy ist, werden wir im folgenden Testbericht herausfinden.

Verarbeitung und Design

elephone-s7-1

Vom sandgestrahlten Aluminiumrahmen über die abgerundeten Display-Ecken bis hin zu den blauen Lichtreflexionen auf der Rückseite des Handys: Auf den ersten Blick macht das Elephone S7 einen edlen Eindruck. Das 5,5 Zoll Display sitzt inklusive der gekrümmten Seiten mit sehr geringen Spaltmaßen im Rahmen. Am oberen Ende sind die Frontkamera, eine mehrfarbige Benachrichtigungs-LED, die Hörmuschel und der Näherungssensor angebracht. Am unteren Rand wartet eine kleine Überraschung:  Keine Android-typischen 3 Tasten, sondern nur eine Taste.

Diesen Button bezeichnet Elephone auch als E-Touch 2.0.  Dieser vereint 3 Androidtasten und einen Fingerabdrucksensor. Die Art und Intensität der Berührung bestimmt die Funktion der Taste. Berührt man den Button, wird der Zurück-Befehl ausgelöst. Drückt man den Button fest, so wird der Home-Befehl und bei längerem Drücken öffnen sich die laufenden Anwendungen. Beim Drücken des E-Touch gibt das Feld allerdings etwas mehr auf der Oberseite nach als auf der Unterseite, was sich etwas instabil anfühlt. Auch klappert die Taste ein wenig. Der Fingerabdrucksensor funktioniert schnell und zuverlässig. Die Zusammenfassung aller Androidtasten in den Homebutton ist meines Erachtens nach nicht optimal gelungen, da das schwammige Gefühl beim Drücken die Benutzung des E-Touch unnötig erschwert. Wer doch zurück zu drei Tasten möchte, kann in den Einstellungen die On-Screen-Buttons unter dem Reiter „Navigation bar“ einblenden lassen.

elephone-s7-3elephone-s7-4elephone-s7-5elephone-s7-11

An das Display schließt der Metallrahmen an. In ihm befindet sich links der Simkarten-Einschub für entweder 2 Mikro-Sim-Karten oder eine Mikro-Sim-Karte und eine Micro-SD-Karte. Man kann auf dem Elephone S7 entweder Dual-Sim oder Speichererweiterung nutzen. Am oberen Ende findet sich der Kopfhöreranschluss und eine Unterbrechung für die Antenne. Rechts am Rahmen sind der Powerbutton und die Lautstärkeregler angebracht. Der untere Teil des Rahmens zeigt eine symmetrische Anordnung von 2 Antennenunterbrechungen, 2 Lautsprecheröffnungen und einem Micro-USB 2.0-Anschluss. Im Rahmen ebenfalls eingelassen ist die rückseitige Abdeckung, welche aus Kunststoff besteht und sich nicht öffnen lässt. Der Akku ist somit nicht wechselbar. Spaltmaße zwischen Rahmen und Rückseite sind auch hier kaum auszumachen. Am oberen Ende der Rückseite sitzen eine schlichte Kamera und eine LED. Die Kamera ragt ganz minimal heraus.

In Punkto Design und Verarbeitung hat Elephone die meisten Akzente richtig gesetzt, denn neben der schicken Optik überzeugt die Haptik. Mit 173 g liegt es angenehm in der Hand, nichts knarzt und das Display macht einen stabilen Eindruck. Lediglich der E-Touch 2.0 Button könnte besser verarbeitet sein.

Lieferumfang des Elephone S7

Der Lieferumfang des Elephone S7 umfasst folgendes Zubehör: Ein USB-Kabel, Quickcharger, eine Quickstart Guide, eine Nadel zum Herausnehmen des Simslots und eine durchsichtige Kunststoff-Hülle.

Display

elephone-s7-12

Das Display mit den abgerundeten Ecken und sehr dünnem Rand („bezel-less Display“) macht einen sauberen und scharfen Eindruck. Mit einer Full-HD Auflösung von 1920*1080 Pixel ist das Display sehr scharf und es sind keine einzelnen Bildpunkte mehr zu erkennen. Es stammt vom japanischen Joint-Venture JDI, welches für eine gute Qualität bekannt ist. Die Farbdarstellung ist gut. Das Display an sich ist zwar nicht gebogen, es entsteht jedoch der Eindruck aufgrund der Glasgeometrie am Rand. Vor Kratzern wird das Display von Corning Gorilla Glas 3 geschützt. Das Bild ist bis zum Rand hin scharf. Etwas störend ist jedoch, dass das Displayglas ziemlich dick ist. Die Helligkeit reicht in geschlossenen Räumen, bei direkter Sonneneinstrahlung könnte sie aber höher sein, da die Reflexionen die Lesbarkeit zusätzlich erschweren. Sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien zeigen sich Lichtreflexionen. Kontraste werden allerdings gut dargestellt.

Der Touchscreen kann bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig registrieren. Leider zeigen sich bei der Bedienung Probleme. So muss mit dem Finger eine größere Distanz überwunden werden, damit eine Reaktion stattfindet. Konkret macht sich das z.B. beim Scrollen bemerkbar, da ein Scrollen in Stufen nicht nahtlos stattfindet. Insbesondere beim Gaming stört dies immens. Außerdem wirkt die Navigation durch das System nicht flüssig, wie sie sein sollte. Für ein Handy der oberen Mittelklasse ist dies eigentlich ein No-Go. Es besteht jedoch die Hoffnung, dass es sich nur um einen Softwarefehler handelt, der von Elephone zeitnah behoben wird.

Leistung

Bei der im Elephone S7 verbauten Hardware handelt es sich um einen leistungsfähigen 10-Kernprozessor Helio X20 (MT6797M) mit integrierter Mali T880 GPU, 4GB Ram und 64 GB Hauptspeicher. Der CPU verfügt über ganze 10 Kerne (Deca-Core), welche in 3 verschiedene Cluster aufgeteilt sind:

4x Cortex-A53 @ 1.4GHz
4x Cortex-A53 @ 1.85GHz
2x Cortex-A72 @ 2.3GHz

Die Kerne des Helio X20 sorgen nicht nur für eine hohe Performance sondern auch für einen sparsamen Energiehaushalt. Bei der Erledigung von einfachen Standard-Aufgaben wie Telefonieren, Surfen oder Chatten wird lediglich das erste Cortex A53 Cluster mit 4*1,4GHz verwendet. Sobald mehr Leistung benötigt wird, schaltet der CPU das zweite Quad-Core Cluster hinzu. Erst bei extrem anfordernden Aufgaben wie Gaming oder 4K-Videos wird schließlich das Leistungs-Cluster der zwei Cortex A72 Kerne aktiv. Das intelligente Energiemanagement sorgt dafür, dass der Prozessor stromsparend und leistungsstark zugleich ist.

In weiteren Versionen des S7 sind wahlweise 2,3 und 4 GB Ram und 16, 32 oder 64 GB ROM verfügbar; außerdem hat das S7 mini mit dem MTK 6737T einen Budgetprozessor verbaut. Der Ram wird mit 5180 MB/s ausgelesen, der interne Speicher hat eine Lese- bzw Schreibgeschwindigkeit von 187 bzw. 182 MB/s.

elephone-s7-antutu-benchmark elephone-s7-geekbench-4 elephone-s7-3d-mark-slingshot-3-1

Im Praxiseinsatz zeigt sich, dass das Elephone S7 noch sehr viel Optimierung nötig hat. So ist die Leistung des Handys mit anderen Smartphones der gleichen Ausstattung wie dem Vernee Apollo Lite und dem Xiaomi Redmi Note 4 nicht zu vergleichen. Der Helio X20 sollte eigentlich für ein absolut flüssiges und schnelles Android-System mit guter Gaming-Performance sorgen. Leider ist dies beim Elephone S7 nicht der Fall, denn das System ist zeitweise träge und auch beim Zocken treten Ruckler und Störungen auf. Auch die Benchmarks erzielen fast um die Hälfte weniger Punkte.

Die Komponenten liefern eine Leistung ab, die bei einer guten Softwareoptimierung deutlich höher ausfallen sollte, wie etwa das Xiaomi Redmi Note 4 beweist. So kommt der Antutu Benchmark nur auf 53.000 Punkte, das Xiaomi Redmi Note 4 erzielt mit dem gleichen Prozessor und weniger RAM jedoch mehr als 80.000 Punkte. Das Spielen von aufwändigeren 3D-Games ist mit dem S7 durchaus möglich; jedoch ist das Gerät kein Highperformer und man hat mit Lags und Freezes zu kämpfen. Gute Ergebnisse zeigt das Handy jedoch beim Multitasking. Dank des großen Arbeitsspeichers treten selbst beim Nutzen sehr vieler Anwendungen keine Verzögerungen auf und die Apps müssen im Hintergrund nicht geschlossen werden. Die Temperatur ebenfalls nicht über 40°C, selbst wenn man Benchmarks und Games auf dem Handy nutzt.

Android

Beim Betriebssystem handelt es sich um eine leicht modifizierte Version von Android 6. So verfügt das Handy etwa über veränderte Icons, der größte Teil ist allerdings unverändert. Der Google Playstore ist vorinstalliert und alle Apps lassen sich nutzen. Elephone hat angekündigt, dass alle Smartphones künftig ein Jahr mit neuen Android-Versionen versorgt werden sollen. Demnach sollte auch das Elephone S7 ein Android 7 Update bekommen. Ob der Hersteller den Worten auch Taten folgen lässt, wird sich jedoch erst zeigen. Das Navigieren durch das System läuft ohne schwerwiegende Fehler und Multitasking klappt problemlos. Allerdings macht sich die zuvor beschriebene Problematik mit der zu geringen Auflösung der Touchscreen bemerkbar. Hier und da gibt es zudem noch kleinere Bugs im System, diese sollten jedoch zeitnah behoben werden. Updates bekommt das Elephone S7 über die integrierte OTA-App.

elephone-s7-android-6-3elephone-s7-android-6-4 elephone-s7-android-6-2 elephone-s7-android-6-5 elephone-s7-android-6-1

Insgesamt ist das System des Elephone S7 noch nicht vollständig ausgereift. Es wird sich in naher Zukunft zeigen, ob Elephone alle bestehenden Fehler behebt. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Kamera

Die Rückkamera des S7 hat eine Auflösung von 13 MP mit einer Linsenöffnung von f/2.2. Bei Tageslicht macht das Handy ordentliche Bilder. Insbesondere die Nahaufnahmen sehen gut aus, Landschaftsaufnahmen sind häufig etwas unscharf. Von einer sehr guten Kamera kann man jedoch keinesfalls sprechen. Details wirken beim genauer Betrachtung etwas verwaschen. Insbesondere zeigt sich zu den Rändern hin eine zunehmende Unschärfe, sodass die Bilder im Zentrum zwar gut aussehen, insgesamt jedoch nicht überzeugen.

Der Autofokus und das Auslösen könnten eine Spur schneller sein. Auch hier ist das Smartphone wesentlich langsamer als ein Redmi Note 4.

Die Selfies können mit einer 5 MP Kamera und einer Apertur von f/2.4 gemacht werden. Die Bilder haben eine durchschnittliche Qualität und wirken etwas verwaschen.

Konnektivität

Mit an Bord ist neben den gängigen 2G, 3G und 4G-frequenzen auch das LTE Band 20, welches für einen reibungslosen Einsatz von LTE außerhalb von Städten in Deutschland bzw. Europa benötigt wird. Es handelt sich bei dem Elephone S7 zudem um ein Dual-Sim Handy. Es können zwei Micro-SIM Karten gleichzeitig betrieben werden. Erweitert man den Speicher jedoch mit einer MicroSD, findet nur noch eine Simkarte in dem Handy Platz.

elephone-s7-gpsAm Empfang und der Gesprächsqualität gab es nichts auszusetzen und die Freisprech-Funktion war klar verständlich. Der GPS Empfang war jedoch deutlich verbesserungswürdig: So fand das Handy im Freien nach überdurchschnittlich langer Zeit erst den Standort, in Gebäuden war der GPS-Empfang quasi nicht vorhanden. Als Navigationsgerät kann das Elephone S7 mit ein paar Abstrichen zwar eingesetzt werden, wer die Navi-Funktion jedoch häufiger verwendet, sollte sich jedoch nach einem anderen Handy umschauen. Die Fußgänger-Navigation wird von dem verbauten E-Kompass unterstützt.

Der Empfang des Dualband Wlan-Moduls war gut, allerdings wurde die Datenübertragung im 2,4 GHz Modus durch zu viele Wlan-Netze in der Umgebung gestört. Wenn viele Wlan-Netze um einen herum sind und man sich ein paar Meter von der Quelle entfernt befindet, bricht die Verbindung zeitweise ab. Der Klang des Kopfhöreranschlusses ist gut, der Lautsprecher ist relativ laut, allerdings ist er auch nicht gefeit vor Nachteilen wie Verzerrungen, nicht existentem Bass und leicht blechernem Klang. Wir haben es hier klar mit einem unterdurchschnittlichen Lautsprecher zu tun. Insgesamt kann man mit ihm jedoch in annehmbarer Qualität gelegentlich Videos schauen.

Als Sensoren verbaut Elephone im S7 ein Gyroskop, einen Näherungssensor, einen Helligkeitssensor und einen Beschleunigungssensor.

Akku

Die Kapazität des Akkus ist mit 3000 mAh gerade so durchschnittlich für ein 5,5 Zoll großes Handy. Leider ist die Akkulaufzeit im Praxiseinsatz ziemlich mau. Mehr als einen Tag Nutzung wird man kaum aus dem Handy herauskitzeln können. Powernutzer müssen das Handy vor dem Sonnenuntergang an die Steckdose anschließen. Beim Abspielen eines einstündigen FullHD-Youtube Videos verbraucht bei halber Helligkeit verbraucht das Elephone S7 ganze 24 Prozent. Mehr als 4 oder 5 Stunden aktive Nutzungszeit sind somit nicht gegeben.

Beim Aufladen des Handys zeigt sich zudem, dass die Quick-Charge Funktion auf unserem Gerät noch nicht ordentlich funktioniert. Nach 39 Minuten waren 50 % erreicht, nach zwei Stunden waren 100 % aufgeladen. Die Temperatur stieg dabei nicht über 40 °C.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlungefox-shop onlineshop Nur 189 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Gearbest onlineshop 211 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Fazit und Alternative

63% Abwarten...

Der hohe Druck durch die galoppierende Entwicklung der Smartphone-Technik führt häufig dazu, dass Geräte auf dem Markt erscheinen, obwohl sie softwareseitig noch nicht vollkommen ausgereift sind. Dies gilt leider auch für das Elephone S7. Im derzeitigen Zustand kämpft das Gerät noch mit einigen Problemen. So läuft das System noch weit unter seinem Potential. Zudem funktioniert der Touchscreen nicht ordnungsgemäß und auch die Kamera liefert kein besonders gutes Bild ab. Wir können daher derzeit keine Kaufempfehlung für das Elephone S7 geben. Stattdessen raten wir dazu, die weitere Entwicklung des Handys abzuwarten. Wir werden überprüfen, ob Elephone das S7 durch Updates verbessert wird. Denn trotz der derzeit vorhandenen Kindheitskrankheiten verfügt das Handy über eine gute Verarbeitung und ließe sich mit entsprechender Optimierung durchaus zu einem brauchbaren Handy machen. Wir halten Euch diesbezüglich auf dem Laufenden!

Wer derzeit ein gutes Handy unter 200€ sucht, wird mit dem Vernee Apollo Lite oder dem Xiaomi Redmi Note 4 sicher glücklich.

  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 70 %
  • Betriebssystem und Performance 40 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 50 %

Schreibe einen Kommentar

33 Kommentare zu "Elephone S7 Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Gabor
Gast
Gabor
Leider ist es immer das gleiche Bild bei Elephone: die Geräte werden lange bevor sie fertig entwickelt sind, mit beeindruckenden technischen Daten in den Markt gedrückt. Was dann geliefert wird sind Geräte mir deutlich schlechteren Daten (beispielsweise wesentlich schwächere Kamera als versprochen) und bei denen einzelne Elemente überhaupt nicht oder kaum funktionsfähig sind. Bevor noch die ellenlange Fehlerliste eines Modells auch nur zu einem Bruchteil abgearbeitet ist, wird bereits ein neues Modell angekündigt mit natürlich noch abenteuerlichen Spezifikationen, die auch nie eingehalten werden. Ich hatte ein P9000 das derart gravierende Probleme hatte, dass an eine akzeptable Nutzung auch nur der Telefoniefunktion nicht zu denken war. Das Ding hat sich immer kurz nach dem booten wieder aus dem Netz „verabschiedet“ – hat aber Empfang angezeigt. Der Fingersensor hat nie funktioniert und der Lautsprecher war der schlechteste den ich je gehört habe. Zur Krönung des Desasters war selbst das Rückstellen auf Werkseinstellungen… Read more »
Lars
Gast
Lars

Ich hoffe nur, dass das Elephone R9 besser wird

Alex
Gast
Alex

Schade offenbar hat Eelephone nichts gelernt, hatte das p8000 wirklich sehr sehr gerne bis Probleme mit der Kamera und der Software aufgetreten sind ähnliche Probleme scheinen hier zu bestehen…

Stephan
Gast
Stephan

Könntet Ihr bitte bei jedem Handy ein Foto machen, direkt von vorne (nicht leicht seitlich wie hier) mit einem hellen Bildschirm? Kein Weiss, aber etwas Helles (Grau, Beige oder so), damit man sieht, wie breit der Displayrand, bzw. der schwarze Rand zwischen Display und Gehäuse ist.
Hier kann man von dem schicken „bezel-less Display“ kaum etwas erkennen…

Fritz
Gast
Fritz

Wird in der nächsten Zeit ein Test zum OnePlus 3T kommen?

Stephan
Gast
Stephan

Hallo, wie würde den ein Software-Update zustande kommen? Automatisch??
Bin fast 50 und brauche Hilfe 😉 Könnte Ihr mir mitteilen, wo ich mir etwas Wissen anlesen kann, Danke schön..

Joscha Becking
Editor

Hallo! Die Softwareupdates kommen per WLAN auf das Handy. Das bekommen Sie problemlos hin, Sie müssen nur den Einstellungspunkt „Softwareupdates“ aufrufen! Überhaupt finden Sie auf alle möglichen Fragen antworten, wenn Sie nach dem Schema „XYZ (z.B. Wlan verbinden) Android“ googeln. Da die meisten chinesischen Handys nämlich über ein unverändertes Android-System verfügen, brauchen Sie keine auf das spezielle Handymodell geeichte Anleitung.

Wenn Sie eher ein Smartphone-Neuling sind, würden wir Ihnen allerdings nicht empfehlen, ein bis dato noch unausgereiftes Gerät wie das Elephone S7 zu kaufen. Da würde sich das Vernee Apollo Lite (https://www.chinahandys.net/vernee-apollo-lite/) eher empfehlen, da das Handy bereits über eine ausgereifte Software verfügt.

Stephan
Gast
Stephan

Vielen Dank Joschka!

Stephan
Gast
Stephan

Autsch… Joscha natürlich 🙂

Küchenprofi
Gast
Küchenprofi

Bin 66,lesen bildet,suche bei Google nach Foren oder frage hier.
Eigentlich sollte das aber über das Handy so gehn.
Meins soll in ca.14 Tage da sein, dann kann ich Dir genaueres sagen.
Bis danni,Gruß Manni

Stephan
Gast
Stephan

Jo, Danki, Manni
Mach das mal..

Küchenprofi
Gast
Küchenprofi

Bin 66 aber lesen bildet suche mit Google und du wirst fündig.

FloHech
Gast
FloHech

Ich möchte euch jetzt nicht großartig kritisieren, aber die Prozentpunkte stimmen doch nicht mit der Beschreibung im Artikel überein. Ihr schreibt, dass das Display zwar scharf ist, aber die Touchfunktion nicht ohne Probleme funktioniert.
Ihr gebt aber trotzdem 70% in der Sparte Display. Da stimmt doch was nicht… Mit eurer Beschreibung wären eher 30% angemessen. Ein nicht tadellos funktionierendes Display ist doch ein absolutes NoGo!

Dolph
Gast
Dolph

Ich schließe mich an. Das ist alles eine Farce, und über die Gründe dafür kann man nur spekulieren.

Daniel
Gast
Daniel

Seh ich auch so. Und warum vergebt ihr keine feste Punktezahl? Auch im Handyfinder ist das irgendwie unübersichtlich. Ansonsten echt schade…. Einer der wenigen China Smartphones das mir richtig gut gefällt. Das kann man dann wohl abhaken

Runner
Gast
Runner

Das Smartphone sieht sehr gut aus, besitze momentan das „Xiaomi Redmi Note 3 Pro SE“, bin sehr zufrieden damit doch ist es mir etwas klotzig und schwer.
Das S7 hier ist 20g leichter aber hat wirklich kein WLAN-ac? Das wäre ein NOGO, denn ich habe schnelles Internet zuhause was ich gern ausnutzen möchte.

StG
Gast
StG

Moin,
hier passiert ja nicht mehr viel, was einen Test angeht, oder?
Kommt es denn überhaupt auf den Markt??
Grüße

Patrick
Gast
Patrick

Ist der Test schon durch bzw wie läuft der test?

frank
Gast
frank

Gibt es schon einen Zeitpunkt für die Veröffentlichung des Testberichts?

Hugo
Gast
Hugo

Wie schauts mit Updates ist es wie beim vowney keine Updates ??

Natum
Gast
Natum

Die S7 mini ist jetzt $149 bei Geekbuying, guter Kauf?

Niels
Gast
Niels

Natürlich nicht!
Bei Gearbest ist es nur 112Eur und TomTop 125Eur.

Gruß
Niels

Nils
Gast
Nils

Wir haben uns das Elephone S7 mini bei fasttech bestellt. Es hat 157,95 Dollar gekostet. Lieferung ist für Ende November angedacht (trotz Express Versand für 7,50 Dollar mehr) Wir sind gespannt, da ich das Samsung S7 Edge nutze bin ich auf den kleinen Clone Bruder gespannt.

Philipp Renner
Gast
Philipp Renner

Finde das teil echt super, war jetzt schon gelangweilt, dass selbst Vernee als neue aufstrebende Marke sich bei seinen Modellen auf das Aludesign versteift hatte. Das S7 Mini fände ich super als Zweithandy, warte aber einen Test bzgl der Akkulaufzeit ab

DerTom
Gast
DerTom

Das wohl am meisten gehypte Smartphone des Jahres. Top dank Über CPU, Edge-Design und lumiszierendem Polycarbonat zum Hammerpreis. Absoluter Pflichtkauf!

Thorsten Czub
Gast
Thorsten Czub

Aber die Kamera, nur 2.2

Jack
Gast
Jack

Das Handy finde ich wunderschön…
Wird es bald von euch auch ein Test geben?So das man weiß ob es auch das hält was auf dem Blatt steht?

Joscha Becking
Editor

Ja. Wir bekommen das Handy bald für einen ausführlichen Testbericht.

Speedy
Gast
Speedy

Darf man fragen, was „bald“ heißt? Bin super gespannt!

Jonas
Editor

Hallo,

Nach Rücksprache mit Elephone erhalten wir das Testgerät noch diesen Monat. Beste Grüße

Jonas

Joscha Becking
Editor

Fragen darf man das auf jeden Fall. Eine verlässliche Antwort können wir dir allerdings nicht geben, da wir es schlichtweg nicht genau wissen. Der Hersteller will uns jedenfalls zum Zeitpunkt des offiziellen Verkaufsstarts zeitnah ein Mustergerät zusenden. Das kann ein paar Tage vor dem Verkaufsstart geschehen oder aber sich wegen bürokratischer Umwege eine oder maximal zwei Wochen nach hinten verzögern. Wir bleiben auf jeden Fall am Ball 😉

Thomas
Gast
Thomas

Hallo, Gibt es schon einen Zeitpunkt für die Veröffentlichung des Testberichtes?

James
Gast
James

Ich freue mich schon auf das Review 🙂
Hoffe Ihr bekommt es so schnell wie möglich.

wpDiscuz