Startseite » News » Huawei EMUI 11 im ersten Test

Huawei EMUI 11 im ersten Test

Huawei hat vor kurzem erst für ziemliche Aufregung gesorgt, weil nur relativ wenige Smartphones das Update auf die neue Benutzeroberfläche EMUI 11 erhalten werden (Zum Artikel). Mittlerweile wurde das neue System an einige Smartphones verteilt. In diesem Artikel werfen wir einen ersten Blick auf EMUI 11, das gerade per OTA-Update auf unser Huawei P40 Pro geliefert wurde.

Neue Designs

Huawei hat für EMUI 11 das Design-Center einem Remake unterzogen. So kann man nun das Layout der Icons unabhängig einstellen. Zudem kann man globale Themes aktivieren, die jetzt auch gesammelt unter einem Menüpunkt aufgelistet werden. Hier können wie bisher natürlich auch weitere Themes aus dem Huawei Store hinzugefügt werden.

Verbessertes Always-On Display

Ein großes Upgrade in EMUI 11 gibt es für das Always-On Display. Bisher konnten hier nur wenige Uhrenstile ausgewählt werden. Nun bietet Huawei dem Nutzer eine deutlich größere Auswahl an Watchfaces an. Zudem hat der Nutzer bei einigen Watchfaces die Möglichkeit, Farbe, Schriftart, Schriftgröße und Inhalt selbst einzustellen. Ebenfalls können neue Watchfaces auf dem Theme Store heruntergeladen werden. Dort stehen verschiedene Styles, teilweise kostenpflichtig und teilweise kostenlos, zur Auswahl.

Floating Windows

Da Smartphone-Displays immer größer werden, hat Huawei offensichtlich über Möglichkeiten nachgedacht, den Platz besser nutzbar zu machen. In EMUI 11 lassen sich Apps nun als Floating-Windows auf der Homescreen anzeigen. Die Ansicht kann über das Multitasking-Menü aufgerufen werden. Die Floating-Apps können in ihrer Größe verändert werden. Minimiert man die Anwendung, wird sie einem kleinen Icon rechts visualisiert. Von dort hat man dann schnellen Zugriff auf die App und kann die App auch direkt auf dem Homescreen nutzen. Eine praktische Funktion, wenn man beispielsweise eine Nachricht beantworten möchte, ohne dafür die Messenger-App zu verwenden. Einigen dürfte das neue Design vom Facebook Messenger bekannt sein. Es lässt sich allerdings auch mit nicht-Messenger Apps wie dem Kalender nutzen.

Verbesserter Datenschutz

Mit EMUI 11 gibt es auch ein paar Updates für den Datenschutz. So lassen sich jetzt im Android 11 Style festlegen, ob Apps nur während der Verwendung nur auf den Standort und Ähnliches zugreifen können. Zudem kann man beim Teilen von Bildern Informationen wie den Standort und weitere Fotoinformationen entfernen. Zudem gibt es nun die Möglichkeit, ausgewählte Notizen zu verschlüsseln.

Galerie-App

Auch die App zum Anschauen von Fotos hat einige neue Funktionen bekommen. So wurde das Layout neugestaltet und mit verschiedenen Animationen versehen. Zudem gibt es nun eine “Entdecken”-Seite, auf nach Personen und Orten sortiert werden kann. Auch werden über Nacht “Highlight” Zusammenschnitte aus gemachten Fotos und Videos erstellt.

Unsere Einschätzung zu EMUI 11

EMUI zählt zweifelsfrei zu den besten Android-Oberflächen auf dem Markt. Mit der neuen EMUI 11 Version wurden allerdings nur ein paar kleine Änderungen vorgenommen. Ein großes Update sollte man also weder für die Optik noch hinsichtlich der Funktionen erwarten. Dennoch wirken die wenigen neuen Features durchdacht und stellen auch eine kleine Bereicherung im Alltag dar.

Übrigens… Wenn Ihr die nicht-benötigten Hersteller-Apps von Eurem Huawei Smartphone löschen wollt, findet Ihr hier eine praktische Anleitung



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
23 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Maik
Gast
Maik (@guest_76159)
3 Monate her

Danke fürs Zeigen. GPS nur bei App Anwendung gab es schon bei 10.1
Das Multifenster im Prinzip auch schon, aber nur im Desktop Modus. Schließ das Handy mal an einen Fernseher an, du wirst staunen was in dem kleinen Gerät steckt. Ich hoffe der Desktop Modus wurde nicht entfernt. Praktisch im Hotel. (USB-C zu HDMI).
PS: jetzt hat jeder die Nummer von Katelein 😉

Marcus
Gast
Marcus (@guest_72273)
6 Monate her

Einige Zeit jetzt die Beta auf meinem mate 20 pro.
Es ist wirklich nicht sehr viel, da hätte vielleicht 10.5 als Version gereicht und nicht gleich auf 11.
Multi Window hatte ich vorher auch schon, wurde aber definitiv verbessert.
Das selbe gilt beim Thema Datenschutz, da konnte ich mit Emui 10 auch schon wählen das die Berechtigung nur während Benutzung erlaubt ist.
Die Galerie ist definitiv “etwas” besser geworden, kommt aber noch lange nicht an Google Fotos ran, da kann man echt noch mehr machen.
Bei den AoD’s und Themes wurde aber definitiv nach gelegt und was gemacht.

Hdhhd
Gast
Hdhhd (@guest_76493)
3 Monate her
Antwort an  Marcus

Also ich sehe das genauso. Aber bei mir ist es: Ich hab das gleiche handy und es ist etwas kaputt und die oberen 30 % von meinem Bildschirm funktionieren nicht. Und dabei hat mir der Einhandmodus geholfen und den haben die einfach so kaputt gemacht. Es ist zum heulen

Stefan
Gast
Stefan (@guest_72260)
6 Monate her

“floating Window” habe ich hier auf dem Nova 5t mit emui10 auch, heist dort “multi-window” So wenige Modelle finde ich es jetzt auch nicht.)

Abdullah Bag
Gast
Abdullah Bag (@guest_72254)
6 Monate her

Funktionieren die Google Play Services weiterhin, wenn man den Update macht? Ist das Play Store ganz normal noch verfügbar, wenn man es vorher schon selbst “legal” installiert hat? Oder ist das Abspielen von Play Store darauf nicht mehr kompatibel und verschwindet es nach dem Update?

SezerD
Gast
SezerD (@guest_72239)
6 Monate her

Man muss einfach ehrlich dazu sagen, dass es kaum Veränderungen gibt, obwohl es einen sprung von EMUI 10 auf 11 macht. Keine ahnung was Huawei da seit über ‘nem Jahr programmiert hat… Das was ich bis jetzt darüber gesehen habe ist einfach nur Lachhaft. Im vergleich zu MIUI 13 von Xiaomi oder OneUi 3 von samsung ist huawei kein ernstzunehmender Konkurrenz mehr. Selbst ColorOs hat deutlich zugelegt. Nicht mal ein neues notificationcenter design, ich finde sie aktuell hässlich, keine neue designs im allgemeinen…traurig. AoD wurde verbessert, ja und was ist mit den LCD Handys von Huawei? Ich hoffe huawei zieht… Weiterlesen »

SezerD
Gast
SezerD (@guest_72240)
6 Monate her
Antwort an  SezerD

MiUi 12 natürlich 🙂

Philip Keller
Gast
Philip Keller (@guest_72227)
6 Monate her

Dumm nur dass es kaum EMUI 11 sein kann wenn mein Poco X3 bereits EMUI 12 hat..

Rolf
Gast
Rolf (@guest_72741)
6 Monate her
Antwort an  Joscha

Dass du so einem provokanten und dummen Kommentar überhaupt so freundlich antwortest, spricht für dich! Hut ab. Ich hätte dem Rotzlöffel gesagt, dass er sich ******* soll, wenn er nicht weiss wovon er redet.

Denny
Gast
Denny (@guest_72225)
6 Monate her

Ich bin gespannt auf das Update. Ich kann mich von meinem P30 Pro einfach nicht trennen 🙂

IgorB
Gast
Igor (@guest_72221)
6 Monate her

Mich würde ein Test der neuen Huawei Software Harmony OS eher interessieren.
Es soll ja schon beta versionen Für smartphones geben, könnt ihr an so eine Version herankommen ?

IgorB
Gast
Igor (@guest_72247)
6 Monate her
Antwort an  Joscha

Danke, viel Glück

Vitali Korr
Gast
Vitali Korr (@guest_72263)
6 Monate her
Antwort an  Igor

HarmonyOS basiert in der ersten Beta noch auf Android (EMUI), damit der Übergang zum Finalen Release von HarmonyOS leichter wird. Deswegen wird man da noch kaum einen Unterschied sehen. Huawei sagte jedoch, dass HarmonyOS sich in der finalen Version stark von Android unterscheiden wird.

Eray söylen
Gast
Eray söylen (@guest_72216)
6 Monate her

Emui 11

danilo196
Gast
danilo196 (@guest_72213)
6 Monate her

Für mein P40 Pro leider immer noch kein Update

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
6 Monate her
Antwort an  danilo196

Updates werden immer in Wellen verteilt. Das kann sich bei so vielen Geräten weltweit auch schonmal ein paar Tage hinziehen.

beste Grüße

Jonas

Olaf
Gast
Olaf (@guest_72230)
6 Monate her
Antwort an  danilo196
Olaf
Gast
Olaf (@guest_72249)
6 Monate her
Antwort an  Joscha

Hey Joscha,
update wird im recovery Menü ausgeführt, WLAN angegeben und startete durch. Hatte zuvor auch schon “Xiaomi-Methoden” zum forcieren probiert, also auf andere Regionen setzen und ähnliches.
Es wird auch nicht zurückgesetzt.
Google klappt weiterhin alles wunderbar, inklusive Android Auto Anbindung.
Einzige “Fehlermeldung” die jetzt manchmal erscheint, ist dass Google Play Services viel Akku verbraucht, aber empfinde ich eigentlich nicht so, heute was die Meldung auch den ganzen Tag nicht mehr aufgetaucht.