Startseite » Ankündigung » Energizer P18K Pop – Elephone U2 Pro in groß?

Energizer P18K Pop – Elephone U2 Pro in groß?

Der Ziegelstein unter den Smartphones: der Batteriehersteller hat nun auch ein Smartphone vorgestellt – das Energizer P18K Pop. Dabei ist es nicht nur dreimal so dick wie ein normales Handy, sondern bietet es auch die vierfache Akkukapazität. Braucht an sich kein Mensch, wenn man schon mal was von einer Powerbank gehört hat. Warum das Energizer trotzdem recht interessant für uns ist: man kooperiert mit dem chinesischen Hersteller Elephone und das Elephone U2 Pro dient dabei als Vorlage.

Elephone U2 Pro als OEM Plattform?

Genauere Informationen zur Kooperation mit Elephone hat man noch nicht bekannt gegeben. Die Spezifikationen und Bilder sprechen allerdings klar dafür. Wir haben uns die Beweislage angeschaut:Elephone A5 Testbericht Produktfotos 10

  • Launcher: die Ele UI erkennt man einfach sofort – die Buttons, die farbenfrohe Gestaltung und Navigationstasten an der Unterseite finden wir so auch beim Elephone A5
  • Hauptkamera: hier sitzt eine Dreifachkamera aus einer 12MP Kameralinse sowie eine mit 5 und 2MP. Genau das Setup und die Anordnung der Sensoren finden wir so auch bei den Elephone Smartphones.
  • Selfiecam: ein kleines Highlight beim Energizer Smartphone ist die Pop-Up-Kamera, die oben in der Mitte aus dem Gehäuse fährt. Genau das Konzept finden wir beim Elephone U2 Pro. Diese löst mit 16MP auf, während der zweite 2MP Sensor sich um die Tiefenerkennung kümmert.

Elephone U2 Pro

Hardware des Energizer K18 Pop

Dabei kann sich die Hardware des überdimensionalen Smartphones echt sehen lassen. Zum Einsatz kommt der neue Helio P70 Prozessor, der gute Leistung in der Mittelklasse bietet. An Speicher stehen 6GB Arbeitsspeicher und 128GB Systemspeicher zur Verfügung. Letzterer lässt sich per MicroSD Karte um bis zu 128GB erweitern und der Slot nimmt auch zwei SIM Karten für den Dual-SIM Betrieb auf. Beim System setzt man auf Android 9.

Das Display auf der Front misst in der Diagonale 6,2 Zoll. Das LCD IPS Display löst in Full HD auf und nimmt die komplette Front ein, ohne eine störende Notch. Der Fingerabdrucksensor liegt im Gehäuserahmen, schließlich ist hier auch genügend Platz vorhanden. An der Unterseite findet sich eine USB-C 2.0 Buchse. Wie man es aber bei den Dimensionen des Smartphones nicht geschafft hat, einen 3,5mm Klinkenanschluss zur Audioausgabe zu verbauen, bleibt absolut unverständlich. Wenigsten ist ein FM-Modul verbaut, um Radio zu hören.

Highlight: 18.000mAh Akku

Das Argument für das Energizer P18K Pop ist dabei ganz klar der Akku. Dieser misst 18.000mAh und soll so eine Woche im Dauergebrauch durchhalten. Die Dicke des Smartphones bleibt trotzdem unvertretbar und avanciert zur Lachnummer.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Warum man aber trotzdem auf ein recht edles Gehäuse setzt, bleibt unklar. Statt dem Einsatz einer kompletten Front aus Glas und Hochglanz-Plastikrückseite, hätte man dem K18 Pop auch einen stabileren Touch, wie ein Outdoor-Smartphone, verleihen können. Das Energizer Big-Battery-Smartphone jeden Tag mitzunehmen, tun sich bestimmt die wenigsten freiwillig an – auf dem nächsten Outdoor-Trip oder Festival-Besuch könnte es aber ganz nützlich sein.

Unsere Einschätzung

Am Energizer K18 Pop sieht man zum einen mal wieder, wie auch jede noch so kleine Nische herhält, um Umsatz zu machen. Das Smartphone an sich ist cool und mit dem Full-Screen-Design um die ausfahrbare Pop-Up-Selfiecam trifft man auch den derzeitigen Zeitgeist. Wie man allerdings darauf kommt, es so unfassbar dick machen zu müssen, erschließt sich uns nicht. Dabei ist es nicht das erste Smartphone des Unternehmens und auch nicht der erste Versuch so einen großen Akku zu verbauen. Andere Big-Battery-Smartphones in unserer Akkubestenliste zeigen, wie der Hase läuft. Ein Ulefone Power 5 ist im Vergleich noch handlich, rennt eine Woche mit dem 13.000mAh und erreicht 27 Stunden im PC-Mark-Akkubenchmark. Wenn man nicht gerade 3 Wochen durch die Sahara reist, sollte das auch genügen.

Auf der anderen Seite erfreut uns der Aufstieg von Elephone: hier investierte man viel Geld in neue Produktionsstätten und moderne Smartphone-Konzepte, was sich nun auszahlt. Klar wird das Energizer Phone kein Verkaufsschlager, rückt aber auch Elephone als Lieferant der OEM Plattform ins Schaufenster.

Im Dezember 2019 wird das Energizer K18 Pop erst auf den Markt kommen und dazu auch noch 600€ kosten. Bis dahin bleibt noch genug Zeit eine Jeans mit einer riesigen Hosentasche zu suchen und für uns das Elephone U2 Pro zu testen.

Energizer K18 Pop Ankündigung

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Popk1llerKarl MühlanUwe Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Popk1ller
Mitglied
Popk1ller

fragt sich nur wie effizient dieser SoC ist. Baut ein SD7xx ein mit 7nm und das Teil erreicht mit nem “nur” 10000 mAh Akku die gleiche Laufzeit – wetten?!

Uwe
Gast
Uwe

Was für ein Klotz – könnte man bei Cluedo einbauen: Dr Schwarz im Billardzimmer mit dem Energizer Smarty 🙂

Karl Mühlan
Gast
Karl Mühlan

Ich verstehe diesen Witz nicht!