Startseite » News » Enormes Wachstum bei Realme – doch wo bleibt Deutschland?

Enormes Wachstum bei Realme – doch wo bleibt Deutschland?

Gerade erst haben wir über die Smartphone-Verkaufszahlen im dritten Quartal 2020 berichtet. Während es dort um Samsung, Huawei, Xiaomi und Apple ging, die sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die ersten Plätze liefern, sind die unteren Positionen bisher unerwähnt geblieben. Dort finden wir nämlich Realme – das vergleichsweise kleine Unternehmen aus dem BBK-Konzern hat sich innerhalb von wenigen Jahren auf den siebten Platz vorgekämpft und wurde gerade von der Marktforschungsagentur Counterpoint wiederholt zum am schnellsten wachsenden Smartphone-Hersteller der Welt gekürt. Grund genug, sich das Unternehmen einmal genauer anzusehen.

Eine Erfolgsgeschichte

Gegründet wurde Realme schon 2010 unter dem Namen Oppo Real als Untermarke von Oppo. Acht Jahre später wurde die Sparte ausgegliedert und hat sich inzwischen auf Jugendliche und “Young Professionals” spezialisiert. Seit 2018 operiert Realme nun als unabhängiges Unternehmen unter BBK Electronics. Dieser Split war der Startpunkt eines explosionsartigen Wachstums.

Realme Quartalszahlen

Realme WachstumIm dritten Quartal 2020 verkaufte Realme 14,8 Millionen Smartphones. Damit überschreitet das junge Unternehmen die Grenze von insgesamt 50 Millionen verkauften Geräten in nur neun Quartalen. Das ist bisher der kürzeste Zeitraum, den ein Hersteller gebraucht hat, um so viele Smartphones abzusetzen. Zum Vergleich: Samsung brauchte zehn Quartale, Xiaomi zwölf und Huawei sogar vierzehn. Klar ist dieser Vergleich kaum fair, denn Realme hat natürlich Oppo und BBK im Rücken.

Erreicht hat Realme all das mit günstigen Geräten, die aber überdurchschnittlich gute Hardware bieten. Bei den meisten Produkten kommen leistungsstarke Prozessoren von Qualcomm zum Einsatz und es werden starke Kameras verbaut. Übrigens verkauft Realme nicht nur Smartphones – auch Smartwatches, Kopfhörer und Fitness-Tracker sind Teil des Produktportfolios. Wobei wir von sämtlichen Wearables bislang maßlos enttäuscht waren im Test. Zum Realme Band Test Zum Realme Buds Test

Nur wenig Wachstum in Deutschland?

Während Realme in seinen Hauptmärkten wie Indien, Bangladesch und elf weiteren Ländern schon unter den Top 5 der meistverkauften Marken ist, sind die Absatzzahlen in Deutschland noch recht mau. Auf der IFA vor wenigen Monaten kündigte man noch stolz an, man wolle innerhalb eines Jahres einen Marktanteil von 5% erreichen, dieser Wert liegt aber noch in weiter Ferne. Bisher werden die Verkaufszahlen von Realme in den Statistiken noch unter “Sonstiges” erfasst, der Marktanteil in unseren Breiten dürfte also nicht allzu hoch sein.

Realme 7 TestWoran das liegt, ist schwer zu beurteilen. Ein Grund dürfte auf jeden Fall die Verkaufsstrategie des  sein. Xiaomi Smartphones wurden bereits vor dem offiziellen Deutschland Start über sehr viele, u.a. auch chinesische Händler vertrieben. Die aktuellen Realme Geräte sind als globale Version kaum zu bekommen, sondern werden aktuell in Deutschland nur über einige große Onlineshops und den eigenen Shop verkauft. Günstige Angebote bei Ebay sind seit der Realme 6 und 6 Pro Reihe ebenfalls immer seltener geworden. Konkurrenz zwischen den Händlern fällt somit flach und der Preis bleibt vergleichsweise stabil.

Das führt dazu, dass die Preise für Realme Smartphones im Vergleich zur Konkurrenz wie Redmi oder POCO von Xiaomi einfach zu teuer sind. Da sich alle drei Hersteller die gleiche Zielgruppe teilen, sind viele Realme Geräte in Deutschland leider kein guter Deal. In Indien hingegen konkurriert Realme auch beim Preis direkt mit Xiaomi. Bei uns sind hier zu viele Euros dazwischen.

Ob Realme aus den bisherigen Fehlern lernt, wird die Zukunft zeigen. Wünschenswert wäre es auf jeden Fall, da es dann endlich eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Xiaomi auf dem deutschen Markt gäbe. Davon würden wir alle in Form von besserer Hardware und günstigeren Preisen profitieren.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ansger
Gast
Ansger (@guest_70284)
11 Monate her

Was sind denn bitte Young Professionelle?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
11 Monate her
Antwort an  Ansger

Servus, so nennt Realme selbst die Zielgruppe. Eine genaue Definition gibt es nicht, es sind einfach junge Angestellte mit Hochschulabschluss.

Beste Grüße

Jonas

Anna38
Gast
Anna38 (@guest_70213)
11 Monate her

Ich denke, wenn die chinesischen Hersteller wirklich etwas erreichen wollen, dann sollten sie die Geräte zu einem guten Preis und langfristig in allen großen Discountern, Media Markt, Saturn, Lotto-Läden, Tankstellen und Supermärkten in Deutschland anbieten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr wichtig. Viele Hersteller vergessen gerne, dass Deutschland ein Land ist, in dem man gerne mit Bargeld bezahlt. Es macht also keinen sinn, alles online (einseitig) nur anzubieten. Es sollte auch direkt vor Ort sein und es sollte keine Zeitverzögerung oder nur online exklusiv angeboten werden. Es sollte gleichzeitig online und vor Ort verfügbar sein, um die verschiedenen Verbraucher anzusprechen. Als ob… Weiterlesen »

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_70203)
11 Monate her

Realme hatte in Deutschland einen viel zu hohen Preis ab Markteinführung des 6/6pro und reichlich schlechter Gesamtpaket mit zu dunklen Bildschirm zum viel zu hohen Preis und solche sinnlosen Zusammenstellungen wie “Superzoom” mit nur mittelmäßigen Kameras zum horrentrn Preis.
Jetzt mit dem 7pro ist man endlich wieder auf Erfolgskurs in Deutschland, jedoch gibt es extreme Probleme in Deutschland bei der Auslieferung, warum ist unklar. So gehen immer mehr Käufer die ein 7pro bestellt haben nach ihrer Stornierung seitens des Lieferanten zu Xiaomi. Das 7pro sollte das Erfolgsmodell werden in Europa, aber es ist ständig nicht lieferbar.

Anonym
Gast
Anonym (@guest_70206)
11 Monate her
Antwort an  Shorty2020

Ich habe vor kurzem das Realme 7 pro bestellt, kam 12 Tage früher an als ürsprünglich geplant und hatte keinerlei Lieferprobleme.