Ein neuer Stern am Himmel oder eher ein Smartphone für die Tonne?
Eine noch unbekannte Marke namens Gome lancierte vor kurzem Ihr neustes Gerät unter dem Namen „K1“. Bereits beim Öffnen der Verpackung bemerkt man sofort die Liebe zum Detail. Lasst uns da einmal genauer hinschauen.
Gome K1 10

Design und Verarbeitung

Auf der Verpackung steht „Design Award 2017“, dies scheint kein leeres Versprechen zu sein.
Die Verpackung ist sehr hochwertig und aufwändig gestaltet. Viele kleine separate Kartonboxen sind darin enthalten. Man muss schon beim Entsorgen der kleinen Boxen aufpassen, dass man nicht aus Versehen noch einen Adapter oder die SIM-Nadel in den Müll wirft. Passgenau in einem weichen Kunststoff liegt das Gome K1 oben auf und kann über ein Stoffband aus der Verpackung gezogen werden. Sofort ist mir der Alu-Body des kleinen 5,2 Zollers aufgefallen. Dieser ist bei unserem Testgerät anthrazitgrau und zieht sich nahezu nahtlos um das ganze Gerät. Wirklich sehr hochwertige, nicht spürbare Übergänge von Aluminium zu Kunststoff, befinden sich im oberen und unteren Teil der Rückseite. Der Dual-LED Blitz ist sehr sauber im Gerät eingelassen und auch die Kamera steht nicht daraus hervor. Selten hatte ich ein dergleichen hochwertig verarbeitetes Smartphone in dieser Preiskategorie. Beim Thema Verarbeitung macht Gome niemandem etwas vor, hier wurde definitiv nicht gespart! Auf der Vorderseite befindet sich das 2.75D Glas, welches wunderbar in den perfektionierten Alubody eingelassen ist. Auf der oberen Seite sind Kamera, Lichtsensor, Benachrichtigungs-LED, Irisscanner und Lautsprecher verbaut. Am unteren Ende ist ein kaum sichtbarer Homebutton/Fingerprint hinter dem Glas angebracht.
Gome K1 2 Gome K1 3Gome K1 6

Das Smartphone ist mit der Abmessung von nur 145 x 71 x 7,7mm eher klein gehalten und für mich eine willkommene Alternative zu den immer grösseren Geräten auf dem Markt. Durch die schmale Ansichtsbreite wirkt das Gerät sehr filigran und ist super handlich. Auf der Waage bringt das Gome K1 155g ohne Hülle.

In der schönen Verpackung befindet sich neben dem Smartphone eine breite Palette an Zubehör: Eine Anleitung in Chinesisch, ein chinesischer Netzadapter, ein 0.5m kurzes USB-C Ladekabel, ein AUX zu USB-C Stecker, ein USB-Mini zu USB-C Adapter, eine sehr schöne SIM-Nadel und die passgenaue Silikonhülle.
Gome K1 11

Entsperrung und Bedienung

Gome wirbt mit einem Irisscanner, welcher aus meiner Sicht etwas mühsam ist. Wie beim Samsung S8 und dem neuen S9 wurde auch hier ein Infrarotscanner zur Iriserkennung verbaut. Dieser funktioniert etwa gleich schlecht wie bei den zwei genannten Samsung Geräten. Nur bei ganz geöffneten Augen, richtiger Distanz und nach mittlerer Wartezeit wird die Iris erfolgreich erkannt. Zum Glück wurde auch ein Fingerprintscanner eingebaut, der zugleich auch als Multifunktionsbutton dient. Über den Fingerprint lässt sich das Gerät sehr gut entsperren und ich hatte keine Fehlerkennungen bei der Benutzung. Mittels Heraufziehen vom unteren Bildschirmrand in die Mitte werden die im Hintergrund geöffneten Apps angezeigt. Wenn der Bildschirm entsperrt ist, lässt sich über einmaliges Drücken auf den Fingerprint ein Schritt zurück springen. Bei langem Halten der Taste kommt man zurück zum Homebildschirm. Dies ersetzt die virtuellen Tasten sehr gut. Wer nicht damit klar kommen sollte, kann die virtuellen Tasten trotzdem noch über die Einstellungen einblenden.
Auffallend am Gerät ist der Knopf unterhalb der Lautstärketasten. Dieser öffnet bei längerem Drücken ein „Security System“ welches wohl als „Schließfach“ für heikle Daten, wie Bilder oder Banking Apps dient. Bei kurzem Druck auf dieselbe Taste schaltet sich der Bildschirm ein und aus. Leider sind keine weiteren Funktionen darüber einstellbar. Auf der rechten Seite des Gerätes befindet sich nochmals eine Taste, welche für das Ein- und Ausstellen des Bildschirmes zuständig ist.
Gome K1 12 Gome K1 1

Display

Der eher kleine aber dadurch sehr handliche 5,2 Zoll Bildschirm, löst mit 1920×1080 Pixel und somit in Full-HD auf. Das Display arbeitet mit klassischer IPS-Technik. Der Screen wird durch ein gehärtetes 2.75D Glas geschützt. Leider ist das Glas nicht entspiegelt und hat einen sehr hohen Spiegeleffekt. Die Blickwinkelstabilität ist hervorragend, egal wie schräg ich in das Gerät blicke, die Farben bleiben gleich und ich kann alles problemlos erkennen. Die Helligkeit besticht bei maximaler Einstellung mit 610 Lux und ist somit ausreichend hell, um auch in der Sonne leserlich zu bleiben. Leider erkennt der Touchscreen lediglich zwei Berührungen gleichzeitig. Dafür ist die Erkennung aber sehr genau und ich war dadurch niemals in der Bedienung eingeschränkt. Farben und Kontraste werden wunderbar auf dem Bildschirm dargestellt und auch die Pixeldichte ist ausreichend für eine sehr scharfe Optik. Das Display ist somit rundum zufriedenstellend.
Gome K1 7

Leistung und System

Kommen wir zu dem enttäuschenden Punkt an diesem Gerät: Wir haben im Jahre 2018 nochmals mit Android 6.0.1 zu kämpfen. Wir hatten allerdings mit einem noch gravierenderem Problem zu kämpfen: Da es sich bei unserem Gerät um eine frühe Charge handelte, hatte das Gome K1 keinen Playstore installiert. Wir haben zwar vom Hersteller ein Programm erhalten. Dies soll uns erlauben, das Gerät neu zu beschreiben und mit einem Update zu bespicken, welches Gapps zulassen solle. Leider konnte ich beim besten Willen mit der Chinesischen Anleitung und dem mir unbekannten Programm nichts anfangen. Somit haben wir uns mit der APK von Aptoide weiter beholfen. Damit lassen sich die meisten bekannten Apps problemlos auf dem Gerät installieren.

Unser GOME K1 kommt vom Efox-Shop.com. Unser Kontakt von Efox sagte uns, dass wir eine frühe Charge des Smartphone ohne Gapps erhalten haben. Alle ab jetzt versendete Geräte haben nun alle einen vorinstallierten Playstore. Wir haben zudem noch bei Lightinthebox angefragt, ob das Smartphone dort mit Playstore geliefert wird. Unser Kontakt von Lightinthebox hat dies bejaht und uns auch ein Video geschickt, auf dem man sieht, dass der Playstore installiert ist und funktioniert. Insofern sollten Bestellungen, die ab jetzt durchgeführt werden, den Playstore installiert haben. Screenshot Gome K1 2Screenshot Gome K1 1 Screenshot Gome K1 3

Angetrieben wird die Software durch einen MediaTek Helio P20 Prozessor, welcher über 2.3Ghz Octa Core verfügt und durch 4GB RAM unterstützt wird. Unser Testmodell hat satte 128GB  internen Speicher abbekommen und bietet somit genügend Platz für alle Apps und Fotos. Das Gome K1 ist auch als 64GB Version erhältlich. Für einen Preis von nur 140 Euro ist das eine sehr ordentliche Ausstattung, die man hierzulande nur selten findet. Das Gerät läuft dementsprechend angenehm schnell und wer sich nicht gerade ständig Games auf seinem Handy nutzt, wird evtl. gar keinen Unterschied zu wesentlich teureren Modellen feststellen können.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Ich hatte teilweise beim Starten einiger Games kleine Ruckler bemerkt. Danach lief aber alles einwandfrei und ohne Störung. Leider sind nicht alle Spiele ohne Gapps spielbar. Die Leistung scheint ausreichend zu sein für die heutigen Apps und auch das Multitasking funktioniert wie erwartet gut. Leider wird die Verwendung von Multiwindow auf Android 6.0.1 nicht unterstützt und somit lässt sich lediglich eine App auf dem Bildschirm anzeigen.

Gome K1 AnTuTu Bench 1 Gome K1 A1 SD Bench

Kamera

Gome K1 5Wer gerne Bilder im Kopfstand macht, ist hier genau richtig bedient! Nein, Spaß bei Seite. Irgendwie hatte das Gerät einen Fehler im System. Alle Bilder wurden im Album auf dem Kopf angezeigt, egal welche der beiden Kameras ich benutze. Hier wurde aber mittels Update bereits nachgeholfen und man kann nun beruhigt ohne Handstand seine Bilder schießen.
Als Hauptkamera ist ein 16MP PDAF Sensor, mit einer minimalen Blende von F/2.0 und einem 0.1sek schnellen Autofokus, eingesetzt worden. Der Fokus funktioniert sehr gut und ist auch wirklich schnell! Selbst bei schlechtem Licht ist es noch möglich ein Objekt richtig zu fokussieren und ein einigermaßen scharfes Bild davon zu machen. Leider wird es wie gewohnt etwas körnig bei wenig Licht und somit automatisch etwas unscharf. Für das Low-Budget Segment ist die Kamera aber überdurchschnittlich gut. Bei Tageslicht werden schön scharfe und farblich knackige Bilder geschossen und auch schnelle Bewegungen meiner Katzen konnten sehr gut eingefangen werden.
Auch die mit einem 8.0MP Sensor ausgestattete Selfiekamera kann überzeugen und macht selbst im dunkeln Raumlicht noch erkennbare Fotos. Bei Tageslicht sind die Kontraste bei beiden Kameras sehr gut und auch die Schärfe bei der Selfiecam ist super!

Der Autofokus beim Filmen ist eher etwas träge und erkennt nicht immer sofort den Wechsel von Makro- auf Distanzaufnahme. Wenn der Fokus aber stimmt, ist die Aufnahme sehr scharf und wirklich toll für diesen Preisbereich. Generell hat mich die Kamera positiv überrascht.

Konnektivität und Kommunikation

Das Gome K1 unterstützt alle in Deutschland wichtigen 3G Frequenzen. LTE wird auch unterstützt aber nicht mit allen hierzulande nötigen Frequenzen. Leider wurde beim K1 von Gome kein LTE Band 20 verbaut. Insgesamt werden unterstützt:

GSM 900/1800/1900MHz
UMTS (3G) 850/900/1900/2100MHz
FDD-LTE (4G) B1/B3/B7

Jedoch sind alle anderen wichtigen Bänder für Deutschland enthalten und ich hatte somit auch eine sehr gute Konnektivität. Der SIM-Slot ist wie bei den meisten Chinageräten ein Hybridslot und somit für Dual-SIM oder SIM+MicroSD-Karte geeignet.
Auch der GPS Empfang ist ausreichend, teils hatte ich in Gebäuden etwas Mühe. Im Freien wurden die Satelliten jedoch immer gefunden und die Map konnte mich zielführend navigieren.
Das Mikrofon funktioniert einwandfrei, mein Gegenüber hatte niemals Probleme mich zu verstehen beim Telefonat. Auch die eingebauten Lautsprecher sind akzeptabel. Diese hört man aber erst ab ca. 75% richtig gut, darunter sind diese ungewohnt leise. Bei 100% schallen die Lautsprecher aber relativ laut und es reicht aus um neben dem Straßenverkehr ein Telefonat zu verstehen oder ein Youtube Video zu schauen.

Das Smartphone verfügt über diverse Sensoren und ist mit Gravitations-, Gyroscope-, Abstands-, Licht- und Magnetometer-Sensor, gut ausgestattet.

Akkulaufzeit

Gome K1 Geekbench 4Als Energiequelle hat das K1 einen fest verbauten 3500mAh Akku. Dieser lässt sich über den USB Type-C Stecker und Quick-Charge mit 5V / 5A aufladen. Auch bei intensiverer Nutzung konnte der Akku mich durch den Alltag bringen. Poweruser müssten allerdings kurz ans Netz oder die Powerbank dabeihaben, wenn sie das Handy mehr als 4 oder 5 Stunden aktiv verwenden wollen. Das Aufladen des Akkus dauert mittels Quick Charge ca. 2h. Beim Abspielen eines einstündigen Youtube Videos, verbraucht das Gome K1 ca. 11% des Akkus. Im Akkutest hat das Gome K1 unter Belastung brauchbare 6.5h durchgehalten.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Fazit und Alternative

86a4dbf0a1f7b16af873fd98ced3b10b s131
Michael Schweizer:

Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem günstigen Gerät von Gome. Das Design gefällt mir sehr gut und die Verarbeitung ist eigentlich perfekt! Das bei unserem Testgerät keine gapps mit drauf sind, ist etwas schade, jedoch sollen diese laut Onlineshop vor dem Verkauf draufgespielt werden. Manchmal wirkt es beim Öffnen von aufwändigeren Apps und Games etwas holprig, jedoch läuft es danach recht flüssig. Für den geringen Preis ist die Leistung absolut überzeugend. Etwas schade ist allerdings das alte Android 6 System. Die Kamera finde ich für das Low-Budget Preissegment dafür sehr ansprechend.  Es bleibt zu hoffen, dass sich Gome weiterhin solch große Mühe bei den zukünftigen Geräten gibt, dann können wir bald mit einer starken Konkurrenz mehr auf dem Handymarkt rechnen. Das Gome K1 kann jedenfalls eine Kaufempfehlung bekommen, wenn man ohne LTE Band 20 leben kann.

79%
  • Design und Verarbeitung 100 %
  • Display 70 %
  • Leistung und System 70 %
  • Kamera 80 %
  • Konnektivität 85 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

ShopPreis 
110 EUR * 10-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
EmpfohlenNur 130 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
98 EUR * 10-15 Tage - Express-Postversand wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 18.4.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Gast
Robert

Holm und auch alle anderen ich würde an dem Handy nichts ändern wenn Ihr es über Paypal gekauft habt.
Habe gestern mit dem Kundendienst von Paypal telefoniert und mir wurde gesagt wenn ich eine neue software auf das Handy mache und nachher nichts mehr funktioniert bekomme ich auch mein Geld nicht mehr zurück weil ich ja die Original Ware verändert habe.
(Diese Antwort hatte ich bekommen weil ich bei Paypal nachgefragt habe weil efox mir angeboten hatte das ich ein software update bekommen würde und dann „vielleicht“ alles funktionieren würde.

Nun muss ich leider mindestens 10 Tage warten bis vielleicht mehr passiert.

„Ich verstehe da efox nicht! Ich habe in den letzten Jahren 5 Handys bei denen gekauft und würde auch jeder zeit weiter kaufen wieso die da nicht Kunden freundlicher sind. Hatte schon einmal mit einem dort gekauftem Handy ein Problem und denen damals schon gesagt ich verstehe nicht das wenn die so groß in Deutschland verkaufen das Sie nicht wenigstens einen einstellen der Deutsch kann und sich um die Kunden ordentlich kümmert.“

Gast
ChineseHandyFan

Habe das Handy in der 4GB/128GB Variante von EFox heute erhalten. Leider wohl auch noch aus der alten Charge alles chinesisch und auf das nötigste beschränkt (keine GAPPS). Läßt sich aber mit der Installation, die eigentlich sehr unproblematisch verläuft (war jetzt auch nicht mein erster Chinese (vormals Jiayu G4s und Daily-Driver LeEco Le Max 2)), der internationalen ROM von hier:

https://www.needrom.com/download/gome-k1-overseas-firmware/

sehr einfach beheben. Nach meinen Tests bevor ich es dem neuen Besitzer leider übergeben mußte ist das Handy schon absolut Klasse. Alles läuft superflüssig und auch die Kamera macht sowohl bei Bildern und Videos (insbesondere auch der Tonaufnahme) eine äußerst zufriedenstellenden Eindruck. Mit dieser ROM werden im Antutu-Test 10 Berührungspunkte auf dem Display erkannt. Auf Grund der Optik und den Abmessungen würde ich es fast direkt gegen mein Le Max 2 tauschen wollen. Einziges Manko bis jetzt, ich habe noch nicht rausgefunden wie ich die Soft-Buttons in der internationalen ROM deaktivieren kann.

Mitglied
Mitglied
Niklas Stein

Habe das selbe Problem wie einige andere hier. Bei mir ist es so schlimm, dass die Meldung „unfortunately google play services has stopped“ dauerhaft aufploppt, sodass ich nicht mehr in der Lage bin das Handy in irgendeiner Weise zu benutzen. Werde es wohl zurückschicken. Macht ja so keinen Sinn.

Gast
rune

Hallo!
Habe mir das Handy auch über e-fox gekauft. Ich wohne in Belgien, Handy auf englisch ist kein Thema. Aber gar keine Google apps funktionieren. Chrome und Maps habe ich über Aptoide runtergeladen, aber die gehen nur wenn es kein Play Store oder Play Services dazu gibt. Play Services gibt am meisten Ärger, weil das gar nicht funktioniert. Google Account Manager geht auch nicht, also ich kann nicht ran an meine Daten hinterlegt in Google Drive, Gmail oder andere google apps (Calendar, Contacts usw).
Muss ich das Handy rooten um das ganze Google Paket rauf zu bekommen? Wie kriege ich das Handy ‚reboot in recovery‘? Kann mir dabei jemand helfen? Von e-fox erwarte ich wenig hilfe…

Gast
Holm

Auch ich habe das Handy 📱 ohne deutsches Sprachpaket und Google Playstore lässt sich nicht installieren,
Ein zufriedenstellender Kundenservice von e-fox web Shop gibt es nicht, sowieso nicht vom Hersteller,
Die versproche „innerhalb 48 Stunden Antwort“ bei der Service e-mail und kompotente Hilfe von e -fox gibt es nicht.
Ein Antwort auf die Rückgabe des Handy kam nicht,
Angeblich hat ein User im Diskusionsforum bei e-fox einen Link zum flashen des Handys mit einer neuen Rom wo dann alles bestens funkt. Von e-fox zugesand bekommen zu haben.
Auf Anfrage, den Link mal zu Posten, keine Reaktion.
Im Prinzip habe ich ein neues unbrauchbares Handy 📱, was ich nicht zurück senden kann, weil der Kundenservice aller Chinahandys grottenschlecht ist,
Ich kaufe keinen Chinakracher mehr,
Lieber ein teures Samsung, aber mit einen Super Kundendienst.

Webmaster
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Wir versuchen mal, ein Anleitungs-Video in die Wege zu leiten.

Gast
Robert

Nach einigen Tests ist mir nun auch aufgefallen das ich noch nicht mal mein Google konnte auf das Handy machen kann. Was will man mit solch einem Handy in Deutschland!?

Gast
Robert

Ich habe das Handy heute von efox bekommen.
Leider wie bei Karl Heinz nur auf Chinesisch gestellt und mit viel mühe und suchen auf Englisch gestellt obwohl efox angibt das das Handy auf Deutsch funktioniert.
Bitte daher auch um Hilfe.
(War jetzt fast 5 tage ohne Handy nun habe ich eins und kann es nicht richtig nutzen)

Gast
Karl-Heinz Olek

Hallo,
ich habe das Handy bei Efox vor einer Woche gekauft. Ein Store war nicht installiert. Eingestellt war das Gerät auf chinesisch. Nach langen Experimenten habe ich es geschafft, das Gerät zumindest auf Englisch umzustellen. Es ist bei diesem Gerät wohl nicht möglich es auf deutsch umzustellen, da es wohl nur 3 installierte Sprachen ( 2x chinesisch und englisch ) gibt.
Vielleicht können Sie mir helfen, wie ich eine Umstellung auf deutsch erreichen kann.
Vielen Dank im Voraus.
Karl-Heiz Olek

Gast
Robert

Hallo Karl-Heinz Olek.
Bin momentan mit efox (über paypal) am texten wegen diesen Problemen.
Laut efox gäbe es ein Programm das man auf das Handy machen müsste dann wäre das Problem gelöst.
Ich bin mal gespannt wie weit das ganze noch geht……
Bin ja schließlich schon seit 3 Tagen mit denen am Texte.
Es kommt ja im schnitt leider jeden Tag nur eine Nachricht.
Halte dich und alle anderen aber gerne auf dem Laufenden.

Gast
Medoc

Nur zwei Berührungen erkennt der Touchscreen? Also keine 3-Finger-Gesten etc. möglich? Gibt es sowas überhaupt noch, Bildschirme mit weniger als 5-Finger-Erkennung???

Webmaster
TeamMitglied
Jonas Andre

Hey, eigentlich echt unmöglich :), könnte auch ein Softwarefehler sein. Vielleicht kann ja jemand, der das Gerät auch hat es bestätigen oder eben nicht.

Beste Grüße

Jonas

Gast
Enzio

Die Zusammenstellung der Hardware und Software ist schon etwas merkwürdig, das stimmt. Wirkt nicht unbedingt sinnig, einen starken P20 in Kombination mit einem Zweipunkt-Display und Android 6 zu verbauen. Da man hier einen Preis von nur knapp 100€ aufruft, hätte man besser eine schwächere CPU genommen, dafür aber dann wertigere Displays. Nun ja, für das erste Smartphone der Firma aber dennoch erstaunlich gut. Und wer auf Gesten keinen Wert legt und eh nur mit einem Finger seine Nachrichten tippt, der wird davon sowieso nicht viel merken. Ich würde es insgesamt als gutes Anfänger-Smartphone bezeichnen. Erinnert mich an das Vernee Thor, das ich immer noch habe und nutze. Nur hoffentlich nimmt die Firma hier einen besseren Weg als Vernee, die sich nach gutem Start auch nur als weitere kleine Klitsche mit nicht vorhandener Produktpflege entpuppt haben.

Gast
Enzio

Ich will mehr Katzenbilder! Das mit dem Tigerle im Halbprofil ist wirklich bildschön! Eignen sich dank der Fell- und Haarstruktur übrigens auch hervorragend zur Darstellung der Detailqualität der Kamera. 😉

Zum Smartphone kann ich nur sagen, dass mich gerade die Kamera für die Preisklasse wirklich überrascht. Sehr scharf, gute Details und nicht zu blass. Das schaffen die meisten anderen Hersteller der unteren Preisklassen regelmäßig nicht. Die Firma sollte man wohl im Auge behalten, denn wenn die Qualität so bleibt, kann man da noch was erwarten.

Achtung: Durch die weitere Nutzung (klicken oder scrollen) der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen