Das HOMTOM HT17 ist ein Ultra-Lowbudget-Smartphone. Ob das Smartphone trotz seines niedrigen Preises überzeugen kann, werden wir in diesem ausführlichen Testbericht herausfinden. Der Fingerabdrucksensor, Dual-Sim mit Speichererweiterung und ein wechselbarer Akku sind hierbei Highlights des HT17.

Das Homtom HT17 Pro ist der Nachfolger des Homtom HT17. Die beiden Geräte sind bis auf wenige Unterschiede baugleich. Als größtes Update gegenüber dem HT17 bietet das HT17 Pro 2GB RAM und einen 16 GB großen internen Speicher.

Design und Verarbeitung

Das HOMTOM HT17 ist mit seinen Maßen von 15,25 x 7,8 cm durchschnittlich groß und mit einem Gewicht von 163g noch leicht. Die Dicke von 8mm geht ebenfalls in Ordnung. Das leichte Gewicht resultiert aus dem komplett aus Plastik bestehenden Gehäuse des Smartphones. Leider ist die Rückseite sehr anfällig für Fingerabdrücke. Insgesamt ist die Verarbeitung aber tadellos. Es gibt keinerlei Spaltmaße und der abnehmbare Rückseite sitzt sehr fest.

HT17012 300x200 HT17017 300x125

Auf der rechten Seite befinden sich der Power-Button und die Lautstärkewippe. Die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und sitzen fest im Gehäuse.

HT17010 300x200 HT17009 300x200

Auf der unteren Seite befindet sich das Mikrofon, auf der oberen Seite der Kopfhöreranschluss und der Micro-USB Anschluss.

Auf der Vorderseite befinden sich die drei typischen Softtouch-Buttons, die allerdings nicht beleuchtet werden. Über dem 5,5 Zoll Bildschirm sitzt mittig die Hörmuschel. Rechts daneben befindet sich der Helligkeits- und Nährungssensor, links daneben die Frontkamera und die Benachrichtigungs-LED. Die LED kann nur in den Farben Rot und Grün leuchten.

HT17019 197x300 HT17018 179x300

Auf der Rückseite liegen die Hauptkamera, der Blitz und der Fingerabdrucksensor untereinander. Ganz unten ist der Lautsprecher, welcher für diese Preisklasse erstaunlich gut klingt. Er übersteuert auch bei voller Lautstärke nicht und auch der Klang über den Kopfhörerausgang ist ok. Im System kommt zur Klangverbesserung wieder meine Lieblingsoption „Klangverstörung“ zum Einsatz, die die Soundwiedergabe nur schlimmer macht. Lässt man die Optionen deaktiviert, klingen sowohl Lautsprecher als auch Kopfhörer weitaus besser.

Lieferumfang des Homtom HT17

Out of the Box gibt es beim HT17

  • Netzteil
  • Micro-USB Kabel
  • 2 Schutzfolien (eine bereits angebracht)
  • Silikon-Backcover
  • Kurzanleitung

HT17014 1200x800

Display

Das HOMTOM ist mit einem 5,5 Zoll HD Display bestückt, welches mit 1280×720 Pixeln auflöst. Die Farben sind gut und der Blickwinkel recht stabil. Leider ist die Helligkeit zu niedrig, um bei direkter Sonneneinstrahlung noch was zu erkennen.

HT17003 1200x800

Screenshot 20160803 113658 169x300Die Farbwiedergabe kann mit MiraVision noch justiert werden. Desweiteren verfügt das Smartphone über HotKnot, was einen Austausch von Daten durch Berührung zweier Bildschirme ermöglicht. Der eingesetzt Touchscreen verfügt über ein 5-Punkte Touchpanel, das allerdings nicht ganz so schnell reagiert.

 

Leistung

Im HOMTOM HT17 kommt der stromsparende MTK 6737 Quadcore von Mediatek zum Einsatz. Unterstützt wird dieser von einer Mali T720 GPU und 1 GB RAM. Dieser taktet mit 3175,23 MB/s. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 8 GB und eine Schreib/Lesegeschwindigkeit von 21,35 MB/s / 42,44 MB/s. Dieser kann mit einer Speicherkarte mit bis zu 64 GB Speicher erweitert werden.

passende MicroSDs auf

Screenshot 20160726 113957 169x300 Screenshot 20160726 113758 169x300Screenshot 20160726 114404 169x300

Das System läuft flüssig und die Apps öffnen sich nur mit leichter Verzögerung. Auf Grund des mageren RAM ändert sich das, sobald mehrere Apps geöffnet sind. Auch aufwändige 3D Spiele können nicht gespielt werden, da dem Handy schlichtweg die Leistung dafür fehlt. Auch der interne Speicher ist leider unterdurchschnittlich.

Das Homtom HT17 Pro bietet wegen seines größeren Arbeitsspeichers ein schnelleres System als der Vorgänger. Auch der interne Speicher ist mit 16GB größer.

Das Smartphone ist nicht für anspruchsvolle Aufgaben und Multitasking gemacht, verrichtet im Normalbetrieb aber einen guten Job.

Android System

Auf dem HOMTOM HT17 läuft Android 6. Standardmäßig gibt es keinen App-Drawer auf dem System, was bedeutet, dass alle Apps auf dem Homescreen abgelegt werden. Neben der schlechten Übersetzung des Menüpunktes „Klangverstörung“, wurden die Punkte für Gestensteuerung und Steuerung mit „Telefonbewegung“ übersetzt.

Screenshot 20150101 070453 169x300 Screenshot 20160803 113338 169x300

Außer der App HT Xender, die für Datenübertragungen verwendet werden kann, kommt das Smartphone ohne vorinstallierte Apps. Zusätzlich ist die Go Tastatur vorinstalliert.

Trotz der Preisklasse, muss der Nutzer keinesfalls auf all die praktischen Features verzichten, die andere Smartphones bieten. So sind WakeUp-Gestures, 3 Punkte-Screenshot und SmartAnswer nur einige Beispiele.

Kamera

Die rückseitige Kamera des Homtom HT17 löst mit 13 MP auf. Der Fokus sowie die Verschlusszeit sind recht langsam, was das Einfangen von Schnappschüssen erschwert. Die Farben sind gut, könnten aber kräftiger sein. Für diese Preisklasse sind sie allerdings sehr gut. Auch die Schärfe finde ich für ein Ultra-Lowbudget Handy überzeugend. Der LED Blitz kann allerdings nicht überzeugen, da er sehr schwach ist und einen ziemlichen Blaustich hat.

 

Die Frontkamera löst mit 5 MP auf und hat die üblichen Features, sodass beim Lächeln oder beim Peace-Zeichen ausgelöst wird. Auch der Fingerabdrucksensor kann hier zum Auslösen der Kamera benutzt werden.

Konnektivität

HT17020 e1470225680796 275x300Das HT17 unterstützt alle benötigten LTE Frequenzen, womit auch der Nutzung von LTE in Deutschland nichts im Wege steht. Der Empfang war durchweg gut und ich hatte keinerlei Empangsprobleme. Das Handy lässt sich mit zwei Micro-SIM-Karten betreiben und auf eine gleichzeitige Speichererweiterung muss dabei nicht verzichtet werden. Die Sprachqualität beim Telefonieren war sowohl auf meiner Seite, als auch auf der des Anrufers gut. Der Lautsprecher der Hörmuschel ist laut, allerdings klingt alles ein bisschen dumpf, aber keinesfalls undeutlich.

 

Der WLAN Empfang war Durchweg gut, aber auch nicht überragend. Der Bluetooth-Empfang ist dafür tadellos und sowohl die Datenübertragung mit einem anderen Handy, als auch die Nutzung meiner Freisprecheinrichtung im Auto verlief ohne Probleme.

Screenshot 20160801 173107 169x300Das GPS-Modul ist ganz ok. Wurde die Position erst mal bestimmt, so arbeitet das Modul ohne Probleme und recht genau. Während einer Fahrtstrecke von 600km kam es nie zu einer Fehllokalisierung, es dauerte allerdings 2 km bis er überhaupt ein Signal hatte. Die Zufußnavigation ist leider nur halbwegs brauchbar, da der Fix einfach manchmal zu lange braucht und auch kein Kompass mit an Bord ist.

 

Bei den Sensoren wurde beim HOMTOM HT17 gespart, so sind nur die 3 Standard-Sensoren, Nährungs-, Helligkeits- und Beschleunigungssensor verbaut. Der auf der Rückseite verbaute Fingerabdrucksensor verrichtet einen überraschend guten Job. Zwar reagiert die Entsperrung mit einer Verzögerung von circa 1 Sekunde, dafür ist er aber sehr genau und es kam nur einmal zu einem Nichterkennen meines Abdrucks.

Akku

Im Homtom HT17 ist ein 3000 mAh Akku verbaut, der Dank des sparsamen Prozessors den User locker durch den Tag bringt. Auf Quickcharge muss hier allerdings verzichtet werden. Während der Testphase hatte ich einige Probleme beim Laden des Handys. War das Smartphone ausgeschaltet kam es manchmal dazu, dass der Akku gar nicht geladen wurde. Desweiteren lässt sich das Handy scheinbar nur mit dem eigenen Ladeadapter aufladen. Bei meinem Universalladegerät zeigte das Gerät keine Reaktion.

Fazit und Alternative

%name
Mathias:
Fazit und Alternative

Das HOMTOM HT17 bietet für seine knapp 60€ einiges. Der Fingerabdrucksensor ist super, Android 6 ist mit an Bord und es muss auf keine Smart-Features verzichtet werden. Natürlich müssen bei einem solchen Preis Abstriche gemacht werden und die Fallen leider auf den Speicher und das Display. So sind der interne Speicher, als auch die Größe des Arbeitsspeichers einfach nicht mehr zeitgemäß. Das Display wäre sogar noch ganz ok, wenn nicht die extrem schlechte Helligkeit wäre.

Das HT17 Pro bietet im Gegensatz zum HT17 eine wesentlich bessere Systemperformance und kostet nur wenige Euro mehr. Wir empfehlen daher den Kauf des HT17 Pro.

68% Low-Budget Champ
  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 60 %
  • Betriebssystem und Performance 60 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 80 %

Preisvergleich

ShopPreis 
tinydeal-logo69 EUR * 10-15 Tage - European Express - zollfrei
EmpfehlungGearbest onlineshopNur 77 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
efox-shop onlineshop76 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – Zollversicherung wählen

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 20.10.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
P.G.
Gast
P.G.

Danke. Mit der Auswahl „MTP“ hat das runterladen tatsächlich geklappt.

Komme nun mit der Formattierung meiner zusätzlichen 64GB SD-Card nicht weiter.
Im App-Store gibt es keinen reinen „SD-Formatter“. Oder sollte die Speicherkarte am PC formattiert werden?

Jonas Andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Ja am PC, es ist ein Programm für den Computer.

Beste Grüße

Jonas

P.G.
Gast
P.G.

Habe Probleme meine Daten und Bilder vom Handy runter zu laden. Das Smartphone wird beim Anschluss an den PC zwar erkannt, aber keine weiteren Dateien angezeigt.
Ausserdem erkennt das Smartphone die Erweiterungs SD-Card von 64GB nicht.
Kann mir jemand helfen, Danke.

Jonas Andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hallo,

nach dem Anschluss an den PC befindet sich das Smartphone zunächst im Lademodus. Auf dem Smarpthone einfach MTP auswählen, dann sollte es erkannt werden. Die 64Gb Micro SD mit einem Programm wie dem „SD Formatter“ im Fat32 Format fomratieren.

Beste Grüße

Jonas

Hans-Jürgen Hartwig
Gast
Hans-Jürgen Hartwig

HALLO, AN MEINEM HT 17 PRO IST DIE TONWIEDERGABE ÜBER LAUTSPRECHER BEIM TELEFONIEREN SO LEISE, DASS ICH NICHTS HÖREN KANN. Sobald ich BT Kopfhörer anschließe ist alles o.k. Der Lautsprecher ist auf volle Leistung gestellt.

Thomas
Gast
Thomas

Habe mir vor ein paar Monaten das HT 17 Pro(!) als Dritthandy angeschafft und bin soweit zufrieden. War ca. 2 Wochen im Ausland im Einsatz und performte anständig. Bei normalen Anwendungen (Email, Browser, Google Maps etc) fällt der langsame Prozessor nicht ins Gewicht. Alles läuft soweit flüssig. Das Display ist tatsächlich etwas zu dunkel für den Betrieb bei hellem Sonnenlicht. Kontrast okay. Die 13 MP Kamera macht bei guten Lichtverhältnissen überraschend scharfe Bilder, allerdings neigt sie zur Überbelichtung. Haptik ist natürlich billig, aber es gibt für das Gerät spezifische Handytaschen mit Kamera- und Fingerprint-Auslassungen. Insgesamt ein gutes Angebot im Super-Budget-Bereich. (Homtom HT 17 Pro).

HT17pro_blem
Gast
HT17pro_blem

Homtom HT 17 pro vor ca. 2 Monaten bei Ebay neu gekauft läßt sich nicht mehr einschalten. Akku hatte noch 60%. Verkäufer aus PRC mehrfach angeschrieben, doch dieser antwortet sich nicht. Wie kann man das Gerät Re-booten? Kennt jemand die Tastenkombination zur Selbsthilfe? Besten Dank

Matsuo
Gast
Matsuo

Hast Du den Akku rausgenommen? Evtl. hilft ein Ersatzakku, gibts auf Aliexpress.

Dirk
Gast
Dirk

Bei mir dauert ein Neustart elend lang oder hängt sich gleich ganz auf.
Damit könnte ich ja leben.

Aber von Anfang kann mich der Gesprächspartner über meine VW Bluetooth Freisprechanlage nicht hören, ich höre aber alles. Also nicht zu gebrauchen. Nur ohne Koppelung mit der FSA
Kann das am aktuellen Android Version liegen?
Evtl. zurücksetzen und auf die Updates verzichten?

Würde das ja gern weiter benutzen, aber ohne Freisprech nutzt mir das nix.
Habe meine Simkarten leider wieder in mein „Akku-Wunder“ HT6 stecken müssen.

Bin soweit, das ht17 wieder zu verkaufen.

Ines
Gast
Ines

Hallo, ich habe jetzt auch ein HT17 Pro. Kann mir jemand sagen wie ich einen für Android geeigneten Fitnesstracker aktivieren kann?
App Fitnesstracker habe ich heruntergeladen und wollte dann über Bluetooth den Tracker anmelden. In den Einstellungen von Bluetooth wird er erkannt, aber über die App kommt keine Verbindung zu stande. Habe das ganze Prozedere mit dem I-Phone einer Kollegin probiert, da ging alles problemlos. Allgemeine Aussage im Kollegenteam liegt am Handy.
Hat vielleicht einer eine Idee, denn sonst bin ich mit dem Handy eigentlich ganz zu frieden.
MFG Ines

dietzler wolfgang
Gast
dietzler wolfgang

Hallo zusammen , habe seit zwei Tagen ein ht 17 pro und wie bekomme ich die
SIM Karte eigelegt . Wie bekommt man die Rückseite auf .
Weiterhin wo bekomm ich eine Bedienungsanleitung in Deutsch.
Mfgr.:Dietzler Wolfgang

FRED
Gast
FRED

wo gibt’s den eine Bedienungsaneitung? bisher nichts gefunden, nicht mal auf der hompage

Ralf
Gast
Ralf

Ich finde das Homtom extrem langsam im Appaufbau öffnen des Browsers usw. kann man das beschleunigen ?

wpDiscuz