HomTom HT50

3

Neben dem S8-Klon hat HomTom noch ein zweites neues Smartphone im Gepäck. Das HT50 ist deutlich günstiger angesetzt und könnte die Budget-Klasse neu aufmischen! Das HT50 kann für 100€ direkt aus Deutschland bestellt werden. Klasse ist auf jeden Fall der 5500mAh Akku.HomTom HT50 - Sample

Die Hardware ist nicht unähnlich derer des Cubot Magic, welches wir vor Kurzem im Test hatten. Für die Leistung ist der Quad-Core MediaTek MT6737 zuständig, dazu gibt es noch 3GB RAM und 32GB Speicher. Für alltägliche Aufgaben sollte das HomTop HT50 also voll gewappnet sein. Um den Preis zu drücken, hat man an der Optik gespart. Die Rückseite und der Rahmen sind aus Kunststoff, aber dafür abnehmbar.

Design

Beim Design gibt sich das HT50 ganz einfach. Das Smartphone besitzt, den Bildern nach, ein Display über die gesamt Breite. Das abgerundete 2.5D verleiht ein angenehmes Gefühl bei der Bedienung. Unten finden sich die drei typischen Soft-Buttons. Der Fingerabdrucksensor ist auf die Rückseite gewandert. Die Rückseite ist aus geriffeltem Kunststoff und abnehmbar. Darunter finden sich die SIM-Slots und der wechselbare Akku. Der Rückdeckel wird die jeweilige Farbe des HomTom HT50 bestimmen. Zur Auswahl stehen Royal Blue, Schwarz und Silber. Für ein 5,5 Zoll Smartphone ist es doch recht groß: 156,5 x 78,5 x 8,9 mm bei 197g.

Aber als Budget-Phone gefällt es uns trotzdem: mal kein iPhone, rahmenloses Design oder Samsung S8 Fake – wie einfach das HomTom HT50 doch ist!

Display des Homtom HT50

HomTom HT50 - DisplayDas HomTom HT50 hat ein großes 5,5 Zoll Display verbaut. Dieses löst lediglich in HD, 1280×720, auf, was eine Pixeldichte von 267 PPI ergibt. Bei einem Einsteiger-Smartphone würde sich Full-HD Auflösung womöglich nicht rechnen. Das IPS-Panel ist zusätzlich noch an den Seiten mit 2.5D Glas abgerundet.

Leistung

Cubot Magic AnTuTu

Cubot Magic AnTuTu

In der Budget-Klasse sollte man keine Wunder hinsichtlich der Leistung erwarten. Das HomTom HT50 macht da keine Ausnahme. Das Herzstück wird ein MediaTek MT6737 mit vier ARM Cortex-A53 Kernen sein, die je mit 1.3 GHz takten. Unterstützt wird der SoC von der Mali-T720 GPU sowie respektablen 3 GB RAM. Das Cubot Magic bietet dieselbe Basis und erreicht im AnTuTu-Benchmark 28.847 Punkte. Mit der Leistung sind alle alltäglichen Aufgaben zu bewältigen und auch kleinere Games, zum Zeitvertreib, möglich. Die 32GB Speicher sind für ein Smartphone in dieser Preisklasse ausreichend bemessen.

Abhängig davon, bei welchem Preis sich das HomTom HT50 nun einpendelt, ist die Leistung klassentypisch. Für den durchschnittlichen User wird die Power ausreichen, mehr aber auch nicht.

Kamera

Gott sei Dank keine Dual-Cam! HomTom verzichtet beim HT50 auf ein Setup aus zwei Sensoren auf der Rückseite. Die Haupt- und Fronkamera lösen beide mit 13MP auf – aber welcher Sensor zum Einsatz kommt, ist leider noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß lässt sich sagen, dass die Qualität für Schnappschüsse sich sicher eignen wird, man aber mit Abstrichen leben muss. Trotzdem lassen wir uns gerne vom Gegenteil überzeugen; wie gut die Bildqualität ist, wird sich im Test zeigen.

Konnektivität

Das HomTom HT50 durchläuft das Grundprogramm ohne erkenntliche Schwächen. Ins 2G, 3G und 4G Netz kommt man in Deutschland ohne Probleme; auch Band 20 ist an Bord. Außerdem bietet es einen Hybrid Slot (2-mal Micro SIM) unter der abnehmbaren Rückseite. Bluetooth 4.0 und GPS / A-GPS ist vorhanden, allerdings Wifi nur als 2.4 GHz. Bei den Sensoren setzt man auf die drei Standards: Beschleunigungs- Näherungs- und Lichtsensor.

Akku

Das Aushängeschild des HomTom HT50: der fette 5500 mAh Akku! In der untersten Preisklasse ist das schon eine Seltenheit, andere Hersteller lassen sich dies zusätzlich bezahlen. Das HomTom HT50 sollte mit dem Akku lange durchhalten, da die einzelnen Komponenten wahrlich keine Stromfresser sind. Wir erwarten eine Akkulaufzeit für 3 bis 4 Tage bei 2 Stunden eingeschaltetem Display am Tag. Außerdem bietet das HomTom HT50 die Schnellladefunktion von MediaTek, PumpExpress 2.0.

Unsere Einschätzung

HomTom HT50 - FarbenDas HomTom HT50 ist das klassische Einsteiger-Smartphone: langsam, nichts Besonderes und bald will man etwas Vernünftiges – oder anders gesehen: es ist solide, einfach und günstig. Mit anderen Worten, es ist ein Smartphone, welches ich meinen Eltern empfehlen würde. Am besten gefällt mir tatsächlich der wechselbare Akku! Meine Eltern fragen immer nach so einem Smartphone mit der Begründung: „dann kann man es einfach neu starten“!

Der nächste Hit unter den Smartphones aus Fernost? Sehr wahrscheinlich nicht. Aber ein simples Budget-Phone, mit einem mächtigen Akku!

Smartphones bis 100€

 

Preisvergleich

ShopPreis 
92 EUR * 3-6 Tage - zollfrei
120 EUR * Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.4.2018

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Mitglied
Mitglied
Irgend Wer

Hallo Community…. ist der Akku nun fest verbaut oder wechselbar. die Meinungen der Nutzer (z.B. ) bei Fragen über Amazon gehen ja hier auseinander. die einen antworten der Akku ist fest verbaut, die anderen schreiben der Akku ist wechselbar.? Lt. Testangaben hier sollte der Akku wechselbar sein? Kann das jemand definitiv bestätigen oder widerlegen? DANKE

Gast
Archy M

Wann ist mit einem Test zu rechnen? Das Handy ist ja inzwischen auf dem Markt und ich bin derzeit auf der Suche nach einem Ersatz.

Gast
Olga

Hallo,
erstmal VIIIELEN Dank für Eure Site! Sich ein Phone zu suchen ist kein Zuckerschlecken aber ihr helft einem echt enorm dabei! Ich brauch n Budgetphone weil ich für gewöhnlich nicht so lange durchhalte mit nem Phone . . . Tja, meine brennende FRage:
Vernee M5 oder HomTom HT50 ? Leider is beim 2ten noch kein Testbericht dabei aber irgendwie tendiere ich mehr zum 2ten (vllt nur weil ichs Design mehr mag, was ein dämlicher Grund wäre dieses vor zu ziehen). Ist denn Vernee oder HomTom die verlässlichere und vertrauenswürdigere Marke? Und welche ist weiter verbreitet damit man bei Problemen auch geholfen werden kann? Ich habe ein wenig Bedenken dass beide Modelle ja relativ neu sind uns es noch keine Erfahrungsberichte von Kunden gibt die einem soetwas mitteilen können wie zB dass das Phone nach n paar Monaten anfängt zu hängen o zu spinnen. Also darum die Frage an die Fachmänner: Gefühlsmäßig eher Vernee o Homtom?
Vielen Vielen Dank schonmal!
MfG

Achtung: Durch die weitere Nutzung (klicken oder scrollen) der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen