Homtom S99

0

Das Angebot des Chinahandy Hersteller Homtom lässt sich mit; „Masse statt Klasse“ eigentlich sehr treffend beschreiben. Gestartet ist der Hersteller außerdem als 1:1 Kopie von Doogee. Sowohl Logo als auch Smartphones des Herstellers wurden dreist übernommen, dabei ist das Büro in Shenzhen nur knapp 500m von Doogee entfernt. Auch wenn der Hersteller nicht den sympathischsten Eindruck macht, ist in er mit dem S9 Plus (Mix-Style Smartphone), dem S8 (Smasung Galaxy S8 Clone), HT70 (Outdoor Smartphone) und S16 (Ultra Low Budget) in allen Kategorien vertreten. Die Ergebnisse in den jeweiligen Tests sind knapp unter dem Durchschnitt, mit dem Homtom S99 könnte das aber anders ausschauen. „Big Battery Smartphone“ (Smartphones mit riesen Akkus) sind unter den kleinen China Herstellern meist ein Garant für den Erfolg. Das Homtom S99 gibt sich auch ansonsten auf dem Datenblatt keine Blöße und überrascht mit vielen Features.

Homtom S99 Farben

Design und Display

Den Abmessungen nach zu urteilen erwartet uns mit dem Homtom S99 ein dickes, aber auch handliches Smartphone. Mit 150 x 70 x 13mm liegt das Smartphone mit 5,5 Zoll Display im 18:9 Format vermutlich sehr gut in der Hand. Auch das angegebene Gewicht von 200g klingt zumindest jetzt noch überzeugend, wenn wir dies auch im Testbericht bestätigen können. Ein 6200 mAh Akku bringt eben einiges an Gewicht mit sich. Ansonsten erhält man eine klassische Vorderseite mit Frontkamera, Näherungs- und Helligkeits-Sensor über dem Display. Der Bereich unter dem Display bleibt ungenutzt und Homtom setzt beim S99 auf On-Screen-Tasten. Die Rückseite ist wie beim Hersteller üblich etwas ausgefallen. So ist diese mit 6-Ecken gemustert und die Dual-Kamera in einer optisch betonten Leiste untergebracht. Ein Dual-LED Blitz ist auch vorhanden.

HomTom S99 Design 4 HomTom S99 Design 3 HomTom S99 Design 1 HomTom S99 Design 2 HomTom S99 Design 9 HomTom S99 Design 10

Rückseite besteht vermutlich aus Kunststoff und an der rechten Außenseite findet man Lautstärkeregler und Powerbutton untereinander. Der Rahmen ist aus Metall gefertigt. Das IPS Display löst mit 1440 x 720 Pixel im 18:9 Format auf und bringt es damit auf gute 293 Pixel pro Zoll. Die Schärfe der Inhalte sollte also für die meisten kein Problem darstellen. Besonderes Augenmerk legt Homtom beim S99 auf Face-ID. Hier sollte man keine Erwartungen auf eine brauchbare Alternative zum Fingerabdrucksensor haben. Entsperren mit dem Finger ist aber auch noch an der Rückseite möglich und Face-Unlock könnte unterstützend eingerichtet werden.

Leistung und System

Homtom S99 Specs

Der Octa-Core Prozessor stammt von Mediatek und beschleunigt das HomTom S99 auf Low-Budget Niveau. Der Prozessor war eigentlich in der letzten Generation der Akkusmartphones vertreten. Die aktuellen Big Battery Handys setzen auf den neuen P23. In Kombination mit üppigen 4/64GB Speicher ist die Leistung aber dem Preis angemessen und auch das ein oder andere Spiel sollte für das Handy kein Problem sein. Bei Verzicht auf Dual-Sim kann der Speicher um bis zu 256GB per Micro-SD erweitert werden.

Erfreulich ist beim S99 aber das Android 8 System direkt ab Werk. Somit muss man sich kaum Sorgen um Updates machen. Im Testbericht werden wir dann herausfinden, wie gut Homtom das System angepasst und optimiert hat.

Kamera und Akku

Eine hohe Megapixel Zahlen bei der Kamera anzugeben, ist ein altbewehrtes Spiel. So setzt Homtom auf eine 21 Megapixel Haupt und eine 13 Megapixel Frontkamera. Die Rückkamera wird für Bokeh Shots und ähnliches von einem 2MP Fake-Sensor ohne Sinn und Zweck „unterstützt“. Wie gut die Bilder letztendlich werden, können wir erst nach dem ausführlichen Testbericht sagen. Die Erwartungen sollten angesichts des Preisbereichs aber nicht so hoch sein.

Homtom S99 Dual Kamera

Punkten wird das HomTom S99 mit seinem 6200 mAh Akku. Angesichts des sparsamen Prozessors, der „geringeren“ Displayauflösung und dem „nur“ 5,5 Zoll Format könnte sich das Smartphone einen Platz in unsere Akku-Bestenliste sichern. 3 Tage Dauernutzung sollten für das S99 kein Problem sein und Homtom gibt eine Stand-By Zeit von 480 Stunden an. Auch Mediatek QC-Alternative (PumpExpress) wird unterstützt. Damit sollte der Akku in 2,5 bis 3 Stunden wieder komplett vollgeladen sein. Mit einem OTG-Kabel kann man auch Iphone-Nutzern etwas Saft für zwischendurch abgeben.

Konnektivität

Auch beim Empfang gibt es keine Überraschungen. Unterstützt werden alle 2G (B2/B3/B5/B8), 3G (B1/B8) und 4G (LTE, B1/B3/B7/B8/B20) Frequenzen in Deutschland. Mit Bluetooth 4.0 und WIFI mit n-Standard (Sogar Dual-Band mit 2,4 und 5GHZ Unterstützung) sind auch die Basics abgedeckt. Bei den Sensoren muss man auf Gyroskop und Kompass verzichten. Die 3 Standard-Sensoren Näherungs- Helligkeits- und Beschleunigungs-Sensor sind aber vertreten.

Einschätzung und Preis

Im Vorverkauf kostet das HomTom S99 derzeit nur 110€. Für die gebotene Hardware wirkt das Gerät zunächst wie ein Schnäppchen. Jedoch sollte man hier den ausführlichen Testbericht abwarten, da wie oben bereits erwähnt, HomTom noch in einer Art Bringschuld für ein überzeugendes Smartphone ist. Wenn das Smartphone ohne grobe Fehler erscheint, dann könnten Akkufans mit dem Homtom S99 sehr glücklich werden. Wir werden uns so schnell wie möglich ein Testgerät besorgen und uns dann mit einem ausführlichen Testbericht zurückmelden.

Preisvergleich

Nur 130 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 21.06.2018

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: