Huami Amazfit Verge – Nachfolger der Stratos?

5

Mit der Amazfit Bip, der Amazfit Pace und der Amazfit Stratos hat Huami in Zusammenarbeit mit Xiaomi bereits drei wirklich gute Smartwatches auf den Markt gebracht. Nun steht ein weiteres Modell in den Startlöchern: die Huami Amazfit Verge.

Huami Amazfit Verge

Optisch wird die neue Smartwatch wieder eine runde Grundform mit einem Durchmesser von 43 mm haben aber etwas weniger sportlich als beispielsweise die Amazfit Stratos auftreten. Das Gehäuse ist aus Kunststoff und das Armband aus Silikon. Sie wird wohl in den Farben Blau, Schwarz und Weiß erhältlich sein und wiegt aufgrund der leichten Materialien nur 46 g. Neben dem Touchscreen wird es, ähnlich wie bei der Amazfit Pace, noch einen Knopf auf der rechten Seite der Uhr geben.

Huami Amazfit Verge Colors

Leistungstechnisch wird es jedoch keine echten Neuerungen geben: es kommen der aus der Amazfit Stratos bekannte 1,2 GHz Dual-Core Prozessor sowie 512 MB RAM und 4 GB ROM zum Einsatz. Auch beim Betriebssystem bleibt man bei Amazfit OS, das sich bisher durchaus bewährt hat. Ein kleiner Fortschritt ist beim Akku zu erwarten. Dieser hat bei der Verge eine Kapazität von 390 mAh, was für eine Laufzeit von 5 Tagen sorgen soll. Ansonsten sind optische Pulsmessung (auch 24 h), GPS + GLONASS, ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein geomagnetischer Sensur und auch eine Luftdrucksensor genauso wie Bluetooth 4.2 und WLAN mit an Board. Ähnlich wie die TicWatch Pro und viele neuere Smartphones wird die Huami Amazfit Verge auch über NFC verfügen. Ob das kontaktlose Bezahlen auch hier in Europa nutzbar sein wird, bleibt allerdings abzuwarten. Die Inhalte werden auf einem 1,3 Zoll großen AMOLED-Display dargestellt, welches mit Gorilla Glas 3 geschützt sein wird.

Huami Amazfit Verge am Arm

Die Amazfit Verge knüpft an die Sporttauglichkeit der Amazfit Stratos an und wird dazu über 11 Sportmodi verfügen. Zudem ist die Uhr mit der Schutzklasse IP68 ausgerüstet, obwohl der Hersteller das Schwimmen dabei ausschließt. Mit dem neusten Amazfit Modell wird es nun auch möglich sein, die Mi Home-App zu koppeln und entsprechende Smart Home-Technik über die Uhr zu steuern.

Die bereits jetzt verfügbare chinesische Version kostet umgerechnet rund 100 EUR. Eine globale Version wird wohl noch etwas auf sich warten lassen und dürfte preislich ungefähr im Bereich der Amazfit Stratos, also zwischen 130 und 150 EUR liegen. Wir sind sehr gespannt auf das neue Modell aus dem Hause Huami und werden die Smartwatch natürlich für euch testen.

 
3 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
JensThomasJoscha BeckingAlexander Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Thomas
Gast
Thomas

…also hat die Verge nun die Playerfunktion der Stratos? Ich finde keinen Hinweis darauf…wäre sehr interessant für mich 🙂

Thomas
Gast
Thomas

…die Musicfunktion der Stratos…?

Alexander
Gast
Alexander

wenn dann hat sich etwas bewährt, dagagen möchte ich mich mal bewehren !

Joscha Becking
Admin
TeamMitglied
Joscha Becking

Danke für den Hinweis. Man lernt nie aus 😉