Startseite » News » Huawei & Honor – Wie geht es 2021 weiter?

Huawei & Honor – Wie geht es 2021 weiter?

Huawei ist der größte Smartphone-Hersteller Chinas und der größte 5G Netzausstatter der Welt. Diese Vormachtstellung hat den Konzern in den letzten Jahren zur Zielscheibe politischer Auseinandersetzungen gemacht. Doch nun ist ein neuer Präsident in den USA ins Amt getreten und Huawei hat sich von der Tochtermarke Honor getrennt. Welche Auswirkungen dies im kommenden Jahr haben könnte, werden wir in diesem Artikel etwas beleuchten.

Keine Amnestie für Huawei zu erwarten

Huawei Logo

Was die Auseinandersetzung zwischen Huawei und den USA angeht, erwarten wir nicht, dass Joe Biden einen komplett anderen Kurs fahren wird als Donald Trump. Eine Anti-China Haltung wird in Amerika durch die politischen Lager als Stärke gesehen und hat auch einen großen Rückhalt in der Bevölkerung (Quelle 1). Zudem ist es sehr unwahrscheinlich, dass Amerika tatenlos zuschauen wird, wie Huawei den Westen mit 5G Technologie versorgt. Dafür ist der neue Netzstandard ein zu wichtiger Eckpfeiler der digitalen Vormachtstellung, was wir in diesem Artikel (Huawei vs. USA – Warum es wirklich geht) bereits etwas beleuchtet haben.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass Huawei es nicht schaffen wird, den 5G Ausbau in einigen Ländern des Westens zu unterstützen. Wir würden uns allerdings sehr wundern, wenn Huawei in naher Zukunft wieder die Möglichkeit bekommen wird, Google auf seinen Smartphones zu installieren. Generell kann der Konzern sich glücklich schätzen, wenn er überhaupt Lizenzen bekommt, um bei der Herstellerung von Smartphones auf amerikanische Technologie zurückzugreifen. Sollte der Hersteller dies schaffen, würde Huawei auf dem chinesischen Markt seine Dominanz beibehalten. Für Europa sehen wir aber leider schwarz.

Lichtblick für Honor

Honor V40

Anders sieht es jedoch bei Honor aus. Der Konzern wurde inzwischen von Huawei verkauft und ist daher nicht mehr direkt von den Sanktionen betroffen. Derzeit kursieren glaubhafte Gerüchte, dass schon bald das Honor V40 auf den europäischen Markt kommen wird und auch mit Google mitbringen wird. Wir halten dies für durchaus plausibel. Auch Partnerschaften mit amerikanischen Chip Herstellern sind gesichert (Quelle 2). Ob es Honor jedoch gelingen wird, eine so starke Marktmacht wie früher Huawei in Europa aufzubauen, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Immerhin war Huawei deutlich bekannter als Honor und die Konkurrenz hat mittlerweile eine große Bekanntheit erreicht. 

Harmony OS

Huawei Harmony OS

Ein besonders spannendes Thema ist Harmony OS. Huawei arbeitet weiterhin mit Hochdruck an der Android-Alternative und hat inzwischen bekannt gegeben, dass man das System auch anderen Hersteller zur Verfügung stellen werde. Dies ist durchaus interessant, da vor kurzem auch Xiaomi auf einer Blacklist der USA gelandet ist. Sollten die neue US-Regierung den aggressiven Kurs gegen chinesische Smartphone-Hersteller fortsetzen, könnte dies zu einem kollektiven Wechsel von Android zu HarmonyOS bedeuten. Würden die chinesischen Hersteller einen Wechsel gemeinsam vollziehen, wären die Marktanteile groß genug, dass App-Entwickler ihre Software auch auf das neue System anpassen. Für Huawei hätte dies auch den angenehmen Seiteneffekt, dass man fortan in einer ähnlichen Position wie Google stehen würde und nicht mehr so sehr auf den Verkauf eigener Smartphones angewiesen wäre. Hier reden wir allerdings von einem Worst-Case Szenario, das wir für eher unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen halten. Vielen hängt aktuell an unberechenbaren politischen Entscheidungen.

Unsere Einschätzung

Auch 2021 stehen viele politische Fragen und Entscheidungen im Raum, die den Markt wahrscheinlich mindestens so stark beeinflussen wie die Qualität der Geräte. Es wird also spannend, wie 2021 für Huawei und den Smartphone-Markt im Allgemeinen verlaufen wird.

Wie ist Eure Einschätzung der Lage? Wird Honor auf dem europäischen Markt durchstarten? Und wie beurteilt Ihr Huaweis Bestrebungen bezüglich HarmonyOS? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Edgar
Gast
Edgar (@guest_73607)
30 Tage her

Ich werde zu Huawei wechseln um der US Spionage zu entgehen. Google und der NSA sollte man nicht trauen.

phoenix42
Gast
phoenix42 (@guest_73609)
30 Tage her
Antwort an  Edgar

du darfst keiner regierung trauen. heute erzählen sie so und morgen wieder was ganz anders.
nach dem motto: was stört mich das geschwätz von gestern.

weist du ob huawei nicht alles an die regierung in china weitergibt?
es gibt überall unsichert was deine daten angeht in der heutigen zeit.
lese doch nur mal die berichte über die neue hype app”clubhouse” und ihre berechtigungen das sagt schon alles.