Viel Smartphone für wenig Geld?

Fazit: Das Huawei Honor 4C ist ein Smartphone im mittleren Preisbereich. In unserem Test gefiel uns insbesondere die Displayqualität, die Rückkamera und die solide Verarbeitung. Abzüge gibt es hingegen für die fehlende LTE-Unterstützung und die Gaming-Performance.

huawei honor 4c test testbericht review

Verpackung & Versand


Wir haben unser Huawei Honor 4C bei Honormi.com bestellt. Der Versand erfolgte blitzschnell, das Smartphone war 4 Tage nach der Bestellung aus China bei uns vor der Haustür. Das Huawei Honor 4C wird in einer dezenten blauen Packung geliefert. Der Lieferumfang ist spartanisch: Eine Displayschutzfolie, ein MicroUSB-Kabel und ein Netzadapter liegen dem dem Handy bei. Wer eine Schutzhülle braucht, sollte diese bei gleich mitbestellen.

Design und Verarbeitung

Huawei Honor 4C (7) Huawei Honor 4C (6) Huawei Honor 4C (5)   Huawei Honor 4C (1)

Das Huawei Honor 4C ist ordentlich verarbeitetet und hat ein unauffälliges Design. Das Handy gibt es in den Farben Weiß, Schwarz, Gold, Blau und Pink. Das wohl auffälligste Element an dem Handy ist der Kunststoff-Rückdeckel mit Seidenoptik. Der An/Aus-Knopf und die Lautstärkeregler sind auf der rechten Seite angebracht. Unterhalb des Displays befinden sich drei unbeleuchtete Android-Softtouch-Buttons.

Oberhalb des Displays befindet sich neben der Ohrmuschel noch ein Näherungssensor und eine Benachrichtigungs-LED, deren Funktionen und Farben in den Einstellungen geändert werden können. Das Honor 4C liegt mit 167 Gramm gut in der Hand, auch wenn die Ecken des Smartphones noch etwas runder sein könnten. Man muss allerdings aufpassen, dass einem das Handy nicht aus der Hand rutscht, denn der Rückdeckel ist nicht sonderlich griffig. Mit 8,8mm ist das Handy von mittlerer Breite. Das Honor 4C wird von einem silbernen Rahmen im Aluminium-Look umgeben, der aus Kunststoff besteht. Die Verarbeitungsqualität des Smartphones lässt keinen Raum für Kritik. Nichts knarzt oder macht einen unstabilen Eindruck. Nach zwei Wochen Nutzung ohne Schutzhülle sieht das Smartphone noch aus wie neu.

Insgesamt ist das Design und die Verarbeitungsqualität für dem Preis des Smartphones entsprechend gut. Hält man das Huawei Honor 4C in der Hand, fühlt man zwar sofort, dass das ganze Smartphone aus Kunststoff besteht. Allerdings macht das Handy durchaus einen stabilen Eindruck und die Rückseite in Seidenoptik wertet die Optik durchaus auf.

Der Rückdeckel des Huawei Honor 4C kann leicht abgenommen werden. Man erhält Zugang zum nicht austauschbaren Akku, den beiden Simslots (Dual-Sim) und dem MicroSD-Slot.

Display – 5 Zoll HD-IPS

Huawei Honor 4C (8) Huawei Honor 4C (19)

Das IPS-Display des Huawei Honor 4C löst mit 1280*720 Pixel auf 5 Zoll auf. Dies entspricht einer Pixeldichte von 294 Pixeln pro Zoll. Das Huawei Honor 4C liegt damit über dem Retina-Wert, es ist also mit bloßem Auge nicht möglich, einzelne Bildpunkte beim Bedienen des Handys wahrzunehmen.

Überhaupt ist das Display eine der Stärken des Smartphones.

Die Farbwiedergabe ist natürlich und angenehm. Wer diese trotzdem verändern möchte, kann die Farbdarstellung in den Einstellungen beliebig anpassen. Die Helligkeit ist durchschnittlich und die Kontraste sind stark. Insgesamt hat man ein klares Bild, dass die Bedienung des Smartphones angenehm macht. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung ist es noch möglich, das Handy zu bedienen. Die Blickwinkelstabilität ist IPS-typisch auf hohem Niveau und auch bei der Nutzung der präzisen 10-Punkt-Touchscreeen gab es nie Probleme.

Das Huawei Honor 4C verfügt nicht über ein Gorilla-Glas Display, allerdings können wir feststellen, das auch das verbaute Display ziemlich kratzresistent ist. Desweiteren hat das Display eine Smart-Wake-Funktion. Es ist möglich, das Handy im ausgeschalteten Zustand durch das Malen von Buchstaben, Apps und Funktionen ausführen zu lassen oder durch das wiederholte Antippen des Displays das Smartphone aus dem Standby zu rufen.

Betriebssystem –  Android 4.4

Huawei Honor 4C UIDas Huawei Honor 4C läuft derzeit mit Android 4.4.4. Kitkat. Die Benutzeroberfläche wurde von Huawei angepasst. Das Ergebnis nennt sich EMUI (Emotion UI). Das System läuft stabil und es kam bei uns nicht zu Abstürzen oder Wacklern. Zudem wurden zahlreiche Erweiterungen und Apps von Huawei in das System eingefügt. So wechselt das Handy bei jedem Einschalten das Hintergrundbild  der Entsperranzeige. Auch gelangt man durch doppeltes Tippen auf die Lockscreen zu elementaren Bedienelementen des Musik-Player. Streicht man auf der Lockscreen von unten nach oben, gelangt man zu Verknüpfung von Anwendungen wie dem Taschenrechner oder der Taschenlampe. Der Nutzer hat auch die Möglichkeit, neue Designs und Apps aus dem Huawei-Store herunterzuladen und auf das Handy zu installieren. Den Erweiterungen sind also kaum Grenzen gesetzt. Das EMUI-System verfügt dabei Huawei Honor 4C Androidüber keine App-Übersicht.

 

Um ganz ehrlich zu sein, reiht sich EMUI -meiner Meinung nach-  gerade wegen der zahlreichen Erweiterungen in die lange Liste der Benutzeroberflächen ein, die die hauseigene Google-Oberfläche eher verschandeln als verschönern. Aber das muss jeder Nutzer selbst entscheiden. Zum Glück gibt es in den Einstellungen/Apps/Standardeinstellungen die Möglichkeit, den Standardlauncher durch einen alternativen Launcher (z.B. Google Now-Launcher) zu ersetzen.
Weiterhin gibt es zwei erwähnenswerte Punkte am System des Huawei Honor 4C. Zum einen war auf unserem System kein Google Playstore vorinstalliert. Diesen kann man mit dem Google-Installer jedoch leicht nachträglich auf dem Huawei Honor 4C installieren. Zum anderen funktioniert auf unserem Testgerät die Wifi-Updatefunktion nicht. Um ein Update auf das Huawei Honor 4C zu installieren, mussten wir das Update manuell auf needrom.com downloaden. Die Installation gelingt dann jedoch mit der integrierten App.

Leistung

Huawei Honor 4C (10)Huawei verzichtet auf dem Honor 4C auf einen Prozessor von MediaTek und greift zu Samsungs HiSilicon Kirin 620.  Dieser wird unterstützt von einer Mali 450GPU und 2GB Arbeitsspeicher. Der Octa-Core Prozessor hat genug Power, um das System sehr flüssig und ohne größere Wartezeiten laufen zu lassen. Auch Multitasking ist dank der 2GB Arbeitsspeicher gut möglich. Wir können dem Honor 4C eine gute Performance in der Nutzung von Apps und den Screenshot_2015-06-02-19-16-01Grundfunktionen bestätigen. Das Handy lässt sich wirklich flott und angenehm bedienen.

 

Allerdings bringt der verbaute Chip nicht die Leistung eines aktuellen MediaTek Chips (MT6752 oder MT6595). Bei der normalen Bedienung merkt man den Unterschied zwar kaum, Zocker werden ihn jedoch wahrnehmen. Zwar können aktuelle Games wie Asphalt 8 oder NFS Underground ohne große Einschränkung gespielt werden, die Performance hinkt jedoch etwas hinter der Konkurrenz von MediaTek aus dem gleichen Preisbereich zurück.

Zocker sollten also nicht zum Huawei Honor 4C greifen, für alle anderen Nutzer reicht die Leistung.

Der interne Speicher von 8GB ist bis auf etwa 3,5GB belegt. Die Speichererweiterung mit einer MicroSD-Karte ist also nötig. Apps können zum Glück problemlos auf den externen Speicher installiert werden.

Benchmarkergebnisse im Vergleich

ROMs und Root

Einen Root kann man mit Kingo-Root auf dem Huawei Honor 4C durchführen. Wer wissen will, wie man den Bootloader entsperrt, findet auf XDA-Developers einen hilfreichen Thread.

Die aktuelle ROM und Anleitung zur Installation findet ihr auf www.needrom.com

Kamera

Huawei Honor 4C (2)Die Kamera mit 13 Megapixel macht durchschnittliche Fotos. Bei gutem Licht gibt’s anschauliche Bilder mit einer guten Schärfe und etwas überhellter Farbwiedergabe. Dabei ist die Auslösezeit sehr kurz und der Autofokus schnell, sodass man gut Schnappschüsse mit dem Handy aufnehmen kann. Zudem bietet die Kameraapp einige nette Filter und viele Einstellungsmöglichkeiten. Hobby-Handyfotografen kommen also auf ihre Kosten. Dank der f/2.0-Aperture ist das Huawei Honor 4C auch bei relativ schwachen Lichtverhältnissen noch gut unterwegs, der verbaute LED-Blitz ist jedoch ziemlich schwach und unterstützt die Kamera nicht wirklich. Für 200€ haben wir allerdings schon bessere Knipsen gesehen. Am besten schaut Ihre euch die Bilder an und entscheidet selbst, ob die Qualität euch genügt.

Die 5 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite ist gut und eignet sich zum Aufnehmen von Selfies und zur Videotelefonie.

Netz und Telefonie

Bildschirmfoto 2015-06-12 um 19.28.28Huawei Honor 4C (11)

Das Huawei Honor 4C verfügt über alle in Deutschland verwendeten 2G und 3G-Frequenzen. LTE gibt es leider nicht, weil das Honor 4C nur den chinesischen LTE-Standard unterstützt. Schade, zumal die Konkurrenz unter den China-Handys hier besser aufgestellt ist.

Die Gesprächsqualität des Huawei Honor 4C ist tadellos. Auf beiden Seiten hat man eine gut verständliche Stimmübertragung. Auch die Freisprech-Funktion kann genutzt werden.
Ebenso erreicht das Huawei Honor 4C in der Nutzung von Wifi und Bluetooth gute Ergebnisse. Das Honor 4C unterstützt Bluetooth 4.0 und Wifi nach b/g/n Standard. Das Handy kann sich mit allen 2,4 GHz-Band Wifi-Netzen verbinden. Der Datendurchsatz war allerdings nicht besonders berauschend. Von meiner 120 Mbit Leitung kamen nur 20Mbit auf dem Handy an.

GPS

Das GPS des Huawei Honor 4C liefert durchschnittlich gute Ergebnisse. Das Smartphone kann in wenigen Sekunden eine konstante Verbindung herstellen und man kann problemlos im Auto oder zu Fuß navigieren. Das Signal ist dabei nicht besonders stark, aber ausreichend. Ein Kompass ist auch verbaut und funktioniert gut.

Akku

Huawei Honor 4C (12)Die Akkukapazität des Huawei Honor 4C ist mit 2550 mAh für ein 5-Zoll-Smartphone gut bemessen. In meiner Testperiode hat das Smartphone immer über den Tag durchgehalten. Für die meisten Nutzer dürfte der Akku einen Tag lang aushalten. Allerdings können Intensivnutzer nicht von dem gleichen Ergebnis ausgehen. Wer sein Handy jeden Tag viele Stunden im Betrieb hat, sollte die Finger von Huawei Honor 4C lassen. Für alle „normalen“  Nutzer reicht der Akku aber problemlos.

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungAmazon Shop bewertung Nur 190 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Fazit und Alternativen

70% Brauchbar

Wer ein "Heavy-User" ist, der auch gerne mal Games auf dem Smartphone zockt, sollte lieber zu einem Handy mit Snapdragon 801 oder Mediatek MT6572/6595 greifen. Wer hingegen eher Wert auf die Standard-Funktionen eines Handys legt, kann beim Huawei Honor 4C zugreifen. Die größten Kritikpunkte sind die fehlende LTE-Unterstütztung und die eingeschränkte Spieletauglichkeit.
Obwohl das Huawei Honor 4C ein gelungenes Smartphone ist, überzeugt uns die Preis/Leistung im Vergleich mit anderen China-Handys nicht wirklich. Wer gerne noch mehr Performance für sein Geld möchte, findet in unserer Handy Bestenliste einige Smartphones mit Mediatek-Chipsatz, die für den gleichen Preis LTE und eine bessere Performance bieten.

  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 60 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 60 %

Schreibe einen Kommentar

7 Kommentare zu "Huawei Honor 4C im Test / Review"

Benachrichtigung
avatar
Bernhard
Gast
Bernhard

Habe ein Honor 4C. Der Verkäufer versicherte mir dass, ich zugleich Telefonieren und mit dem Laptop Surfen kann. Bei jedem Anruf bleibt die Internetverbindung zwar aufrecht, funktioniert aber nicht. Ich habe eine Karten zum telefonieren und eine Internetsimkarte im Handy. Wie kann ich das Gerät für beides zugleich in gewohnter Qualität nutzen??

jim
Gast
jim

Hm, wurde die Root Methode ausprobiert, ich kenne keine die funktioniert.

Michael
Gast
Michael

Im Testbericht steht:

„…Das Huawei Honor 4C verfügt über alle in Deutschland verwendeten 2G und 3G-Frequenzen.“

Stimmt nicht!!!!!
Habe mir das Gerät bei einem Aufenthalt in China gekauft und musste feststellen, dass die HSDPA und HSDPA+ für’s UMTS nicht funktioniert. Lediglich GPRS und EDGE war möglich. Also nur 2G. 3G funktkioniert nicht.
[Verbindungstest/Vergleich mit Honor 4C und Motorola Razr HD im gleichen GSM Netz]

Also Finger weg, wenn man gerne 3G genießen möchte

Grüße aus Franken

Andrejka
Gast
Andrejka

In China werden zwei Versionen dieses Handys verkauft. In China gibt es das WCDMA (europ.) als auch das chinesische TD-CDMA. Du hast das falsche erwischt. Beim Kauf in China grundsätzlich darauf achten, weil in China die drei großen Netzbetreiber mit den DREI unterschiedlichen Funkstandards senden.

Chris
Gast
Chris

Zum aktuellen Preis von 159 € in AT und DE ist das Smartphone meiner Meinung nach ein Preis/Leistungs-Hammer.

Wertige Verarbeitung, vor allem das Modell in weiß mit verchromtem Rand wirkt sehr edel, geniales HD Display, ordentliche 13 MP Kamera, 2 GB RAM usw.
GPS und Kompass arbeiten spitze.
Alles läuft zackig und ruckelfrei.
Alles 100% in deutscher Sprache, bis ins letzte Untermenu (auch nicht selbstverständlich bei anderen China-Handys).
Der Akkus ist OK, surfe und spiele momentan sehr viel rum damit und muß trotzdem nur alle 2 Tage laden (nachts Flugmodus).

LTE und Android 5 war mir nicht wichtig, Android 5 kann auch noch kommen, weiß man nicht.

Hab das Teil jetzt seit 2 Wochen und bin sehr zufrieden damit.

wpDiscuz