Startseite » News » Huawei Mate 30 Pro vorgestellt – Google Playstore Installation scheinbar sehr leicht

Huawei Mate 30 Pro vorgestellt – Google Playstore Installation scheinbar sehr leicht

Jedes halbe Jahr stellt Huawei ein neues Flagship samt günstigerer Ableger vor: im Frühjahr das kleinere Huawei P30 Pro und nun im Herbst das neue Huawei Mate 30 Pro, der etwas größere Ableger. Mit dem Kameraspezialisten Leica im Rücken stand natürlich auch wieder die Kamera im Mittelpunkt – für viele inzwischen das „Markenzeichen” von Huawei – aber auch ein neuer Prozessor, der Kirin 990, und neue Features halten Einzug.Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 1

Vorstellung in München – aber kein Verkauf in Deutschland? Eine Nachricht, die nun durchs Netz geisterte: das Huawei Mate 30 Pro soll angeblich nicht offiziell in Deutschland und auch Europa verkauft werden. Das Handelsembargo mit den USA ist nun eskaliert und damit auch der Support von Google eingestellt. In China ist man daran ja sowieso gewöhnt, aber hierzulande sind bei Android Smartphones die Google Dienste und der Play Store von großer Bedeutung.

Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 1 Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 3

Wir schauen uns das Huawei Mate 30 Pro an, wieviel es kosten wird und welche Möglichkeiten bestehen, das Smartphone auch hier normal nutzen zu können.

Huawei Mate 30 Pro vorgestellt

Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 5 Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 9

Huawei Mate 30 ProHuawei Mate 30
Display:6,53 Zoll, 2400 x 1176 Pixel, 18,5:9 Format, AMOLED, Seiten abgerundet, Gorilla Glas 66,62 Zoll, 2340 x 1080 Pixel, 19,5:9 Format, AMOLED
Maße:158,1 x 73,1 x 8,8 mm, 198 g, IP68160,8 x 76,1 x 8,4  mm,  196 g, IP53
Prozessor:Kirin 990, Mali-G76 MP16Kirin 990, Mali-G76 MP16
Speicher:8GB RAM, 128 / 256GB ROM, UFS 3.06 / 8GB RAM, 128GB ROM, UFS 3.0
Kamera:Hauptsensor: 40MP, f/1.6

Weitwinkel: 40MP

Telephoto: 8MP, 3x Zoom

Tiefensensor: 3D TOF

Videos: 4K / 60fps, Zeitlupe 720p bei bis zu 7680fps

Frontkamera: 32MP, f/2.0

Hauptsensor: 40MP, f/1.6

Weitwinkel: 16MP

Telephoto: 8MP, 3x Zoom

Videos: 4K / 60fps

Frontkamera: 24MP, f/2.0

Akku:4500mAh, 40 Watt / 27 Watt kabellos4200mAh, 40 Watt / 27 Watt kabellos

Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 7 Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 10

Auf der Front sitzt ein 6,53 Zoll großes AMOLED Display im 18,5:9 Format mit einer Auflösung von 2400 x 1176 Pixel bei einer Bildpunktdichte von 409 Pixel pro Zoll. Das Display ist zu beiden Seiten hin abgerundet und läuft über den Rand, wodurch das Mate 30 Pro mit 73mm noch einigermaßen schmal bleibt.

Auf der Rückseite prangt der „Exquisite Halo Ring“ mit den vier Sensoren. Das neue Design auf der Rückseite erinnert mich ja schon stark an eine Digitalkamera: runder schwarzer Sensor mit schillerndem Ring drumherum – imposant sehen die vier Sensoren ja schon aus.

Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 6

Der Kirin 990 ist der neuste Prozessor von Huaweis Tochterfirma HiSilicon. Der Octa Core ist im 7nm Verfahren gefertigt und setzt sich zwei Cortex-A76 Kernen mit 2,86 GHz, zwei mit 2,09 GHz und vier Cortex-A55 Kernen mit 1,86 GHz zusammen. Als GPU ist die Mali-G76 MP16 integriert. Die Performance soll im AnTuTu Benchmark zwischen einem Snapdragon 855 und 855 Plus liegen.

Von der Kamera erwarte ich eine neue Bestnote im DxO Kameratest, wie sie das P30 Pro schon  Anfang des Jahres gesetzt hat. Zum Einsatz kommt für die Hauptkamera ein 40MP Sensor mit einer Blende von f/1.6. Auch die Ultraweitwinkelkamera löst mit 40MP auf, hat eine f/1.8 – Blende und einen OIS. Hinzukommen noch ein 8MP Telesensor mit dreifach optischen Zoom sowie ein ToF-Sensor (Time of Flight), der den Unschärfeeffekt der Bokeh/Portrait Shots berechnet. Auch die Videofunktion stand nun mehr im Fokus: Videos sind mit 4K / 60fps möglich und extreme Zeitlupen mit 7680fps bei 720p. Die Frontkamera löst mit 32MP auf bei einer f/2.0 Blende.

Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 8Vom Mate 30 Pro erscheint zusätzlich noch eine 5G Version – der Kirin 990 unterstützt dies nun auch -, welche hierzulande nur bedingt einsatzfähig ist. Der Akku misst stolze 4500mAh, lässt sich mit 40 Watt über Kabel oder 27 Watt kabellos laden. Auch Reverse Charging ist an Bord, um anderen QI Geräten Energie zu spenden.

Die Preise für die Huawei Mate 30 Serie sind wie immer recht hoch. Beim Import oder mit diversen Rabatten gibt es die Gerät auch noch ein Stück günstiger, aber spannend wird auch, ob man das neue Mate 30 / 30 Pro überhaupt mit einem Mobilfunkvertrag bekommt:

Huawei Mate 30: 8/128GBHuawei Mate 30 Pro: 8/128GBMate 30 Pro 5G: 8/256GBHuawei Mate 30 RS Porsche: 12/512GB
799€1099€1199€2095€

Die Frage nach dem Playstore

Während der Präsentation ist man der Frage nach Google Service etwas ausgewichen und hat stattdessen die eigene Lösung hervorgehoben. Harmony OS brachte zwar einen Hype mit sich, aber noch scheitert man an der Portierung von Android Apps. Es bleibt also erstmal bei EMUI mit Android Basis, nur ohne die bekannten Google Apps. Statt über den Playstore sollen in der vorinstallierten Huawei App Galery viele Apps bereitstehen und der Google Assistant wird durch den eigenen Sprachassistenten ersetzt. Wer sich jetzt denkt, das könnte doch funktionieren, kann gerne mal hier reinlesen: Android ohne Google benutzen – Tipps & Erfahrungsbericht. Wer allerdings nachträglich den Google Playstore installieren will, kann dies vermutlich folgendermaßen tun…

Das MediaPad M6 aus China zeigt, wie es geht!

Huawei MediaPad M6 Google installieren BeitragsbildWir hatten erst vor kurzem das Tablet Huawei MediaPad M6 im Test: In China ist es schon länger auf dem Markt und hat auch keine Google Apps vorinstalliert. Das gab uns schonmal einen ersten Einblick darauf, wie sich Huawei nach der Google-Zeit so nutzen lässt – das könnt ihr im Testbericht nachlesen.

Interessant wird jetzt die Frage nach der Playstore Installation. Als chinesisches Gerät kommt das Mediapad M6 natürlich ohne Google Apps. Das Mediapad M6 lässt sich allerdings mit einem One-Click Installer sehr einfach nachträglich mit den Google Apps ausrüsten. Da das Mediapad M6 ebenfalls mit dem aktuellen EMUI System ohne Google Apps arbeitet, ist es naheliegend, dass sich die neuen Mate 30 Geräte auf die gleiche Art und Weise mit dem Playstore ausrüsten lassen.

Tatsächlich zeigt der spansiche YouTuber “Pro Android”, dass es genauso funktioniert:

Huawei Mate 30 (Pro) Playstore installieren

Wenn ihr also ein neues Mate 30 / 30 Pro / 30 Lite habt, stehen die Chancen sehr gut, dass Ihr mit unserer Anleitung in wenigen Minuten den Playstore installiert habt. Aus Mangel an einem Testgerät konnten wir dies noch nicht überprüfen, allerdings sehen wir kaum einen Grund, warum es nicht klappen sollte. Der spanische YouTuber macht es schließlich genauso,  wie von uns beschrieben.

Unsere Einschätzung – fängt sich Huawei?

Das Huawei Mate 30 Pro, Mate 30 und Mate 30 Lite kommen zwar ohne Google Dienste, es soll aber auch in Europa auf den Markt kommen. Der klassische MediaMarkt “ich-bin-doch-nicht-blöd” Kunde fällt dadurch weg. Dass „niemand das Smartphone kaufen werde“ kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, denn auch hier hat die Mate Serie ihre Fans. Zumal die Installation wahrscheinlich ganz einfach funktioniert…

Huawei Mate 30 Pro Mate 30 Google Dienste 11

Trotzdem, jetzt heißt es erst mal abwarten bis die Ersten das Huawei Mate 30 Pro in den Händen halten und was die Community an Möglichkeiten austüftelt. Bis dahin sollte man das Mate 30 Pro nicht vorbestellen!

Was jetzt natürlich noch interessanter wird, ist der Import aus China oder anderen Ländern 😉: hier sind die Geräte grundsätzlich günstiger und um Google muss man sich sowieso selbst kümmern als User.

Quelle: Huawei CN, Huawei DE, XDA Sideload
%name

Kommentare

avatar
 
3 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Fresch_PrincePeter_GreddyRalfJoschbo Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fresch_Prince
Mitglied
Mitglied
Fresch Prince

DXO hat jetzt auch das bestätigt, bestnote!

Peter_Greddy
Mitglied
Peter Greddy

diese ewige Panikmache ist schon nervig. Es war doch 100% klar das es sehr schnell eine einfache Lösung geben wird.
https://9to5google.com/2019/09/23/how-to-install-google-apps-on-mate-30-pro/

Ralf
Gast
Ralf

Ich habe heute auf giga.de ein Video gesehen in einem Artikel zum Mate 30 Pro. Dort wurde via Google Installer versucht den Playstore zu installieren, scheiterte aber daran dass sich der Playstore nicht öffnen ließ. Sie schrieben das liegt am gesperrten Bootloader und dass es in deren Augen hoffnungslos sei wenn man auf dem Gerät Google Apps nutzen möchte. 🤷‍♂️
Ich hatte damals mal den Fall dass ich auf einem Meizu Handy den Installer und den Vorgang zwei oder dreimal wiederholen musste bis es endlich lief. Daher weiß ich jetzt nicht ob die Jungs von Giga einfach nur zu doof waren oder ob es beim Mate 30 wirklich ein ernstes Problem gibt.

Joschbo
Admin
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Also in dem Video sieht man, dass der Google Installer nicht identisch ist mit demjenigen, den wir empfehlen und der auch bei dem spanischen YouTuber zu sehen ist. Davon abgesehen sollte man bei manuell installierten Google Apps dem Playstore und den Play Services erstmal alle Rechte erteilen und dann das Handy neustarten. Ob Giga in ihrem Hands-On die Zeit hatte, ein paar Installationsmethoden gründlich auszuprobieren, wissen wir nicht. Die These mit dem gesperrten Bootloader als Grund für das Fehlschlagen der Installation halte ich allerdings für eher abwegig. Das war noch bei kaum einem China-Smartphone ein Hindernis. Warten wir mal ab…

Ralf
Gast
Ralf

Ja da bleibt wirklich nur die Option Abwarten. Zum Preis von über 1000 Euro ist das Gerät sowieso für mich persönlich völlig uninteressant aber wenn es mal deutlich billiger wird, wäre ich nicht abgeneigt wenn das mit dem Playstore funktioniert. Ausserdem scheint das Mi Mix 4 oder Alpha noch vielversprechender zu sein und darauf warte ich gespannt.