Huawei P20 Pro vs. Samsung S9+ Kameravergleich

3

Seit wir vor 5 Jahren die neusten Smartphones getestet und verglichen haben, gab es ein Faktum, an dem nicht zu rütteln war: Die Samsung Flagships haben stets die besten Kameras. Seit der Veröffentlichung des Huawei P20 Pro wird dieser Ruf allerdings zunehmend in Frage gestellt. Laut zahlreicher, renommierter Websites schießt das P20 Pro die besten Handyfotos der Welt und auch wir waren in unserem Test von der Kamera beeindruckt. Stößt Huawei Samsung wirklich vom Thron der Smartphone-Kameras? In folgenden Kameravergleich wollen wir eine Antwort auf diese Frage finden.

Samsung vs. Huawei

Zum Testvorgehen:

Um die Kamera eines Smartphones zu bewerten, müssen verschiedene Aspekte beurteilt werden. Wir haben demnach folgende Kategorien aufgestellt:

  • Tageslichtaufnahmen (2 Punkte)
  • Nachtaufnahmen (1 Punkt)
  • optischer Zoom (1 Punkt)
  • Portrait-Funktion (1 Punkt)
  • Selfie-Qualität (1 Punkt)
  • Video-Qualität (1 Punkt)

 

Da wir davon ausgehen, dass die am meisten genutzte Funktion schlichtweg die Standard-Aufnahmen bei Tageslicht sind, gibt es für diese Kategorie die doppelte Punktzahl.

Tageslichtaufnahmen

Bei Vergleich der Bilder bei Tageslicht machen beide Handys eine sehr gute Figur. Insbesondere die Bildqualität der Nahaufnahmen ist nahezu identisch, sodass es hier eigentlich unmöglich ist, einen Gewinner auszumachen. Die Schärfe der Bilder ist auch bei Mikroaufnahmen weitestgehend gleich. Einen Unterschied gibt es allerdings beim Kontrast und der Farbwiedergabe. Die Farben wirken bei dem Huawei P20 Pro insgesamt etwas kräftiger und der Kontrast ist ebenfalls höher, sodass manche Aufnahmen wirken, als wäre HDR eingeschaltet. Durch die ausgeprägten farblichen Unterschiede wirken die Bilder zudem etwas detailreicher und lebendiger. Diese Runde geht daher mit knappem Vorsprung an das Huawei P20 Pro!

Punktestand: 2:0 für Huawei

Nachtaufnahmen

Insbesondere Nachtaufnahmen hatte Samsung lange Zeit die Nase weit vorne. In unserem Flagship-Vergleich des letzten Jahres konnte Samsung hier die gesammelte Konkurrenz gnadenlos degradieren. Nun kontert Huawei allerdings mit einem KI-unterstützten Nachtmodus, bei dem die Belichtungszeit auf bis zu 6 Sekunden erhöht wird, ohne dass man hierzu ein Stativ benötigt. Wie schlagen sich die beiden Smartphones also im Vergleich. Hier die Bilder:

Bei den Nachtaufnahmen zeigt sich ein deutliches Bild: Bei Mikro-Aufnahmen wie dem Schloßpanorama in Heidelberg kann das Samsung S9+ etwas mehr Schärfe und Details herausarbeiten als das Huawei P20 Pro. Dies liegt offenbar daran, dass die Langzeitbelichtung des P20 Pro Nachtmodus es nicht schafft, in der Ferne liegende Objekte gut zu stabilisieren. Ein komplett anderes Bild zeigt sich jedoch, wenn man Objekte im direkten Umfeld fotografiert. Insbesondere bei Aufnahmen mit sehr wenig Licht zeigt das Huawei P20 Pro hier eine Qualität, von der Samsung nur träumen kann (Beispielbild 2). Bei Aufnahmen mit halbwegs guten Lichtbedingungen kann das P20 Pro zudem immer noch etwas kräftigere Farben und einer besseren Darstellung von Lichtquellen liefern. Insgesamt hat das P20 Pro auch bei Nachtaufnahmen die Nase vorn.

Punktestand: 3:0 für Huawei

Optischer Zoom

Das Huawei P20 Pro verfügt über einen 3-fach optischen Zoom, während das Samsung S9+ über 2-fach optischen Zoom verfügt. Der Vergleich der Bilder lässt wenig Spielraum zur Interpretation: Das P20 Pro ist dem Samsung S9+ in egal welcher Zoom-Stärke deutlich überlegen. Während sich bei Samsung relativ wenig Unterschied zu digitalem Zoom feststellen lässt, werden beim P20 Pro wesentlich mehr Details erhalten.

Punktestand: 4:0 für Huawei

Portrait Modus (Bokeh)

Portrait-Fotos mit unscharfem Hintergrund gelingen auf dem Samsung S9+ besser als auf dem Huawei P20 Pro. Dies liegt nicht etwa an der Schärfe oder der Abtrennung des Hintergrundes, sondern vielmehr an dem natürlicheren Farbton der Bilder.

Punktestand: 4:1 für Huawei

Selfie Qualität

Auch bei der Qualität von Selfies kann Samsung punkten. Zwar unterscheiden sich die Bilder hinsichtlich der Schärfe kaum, das S9+ ist dem P20 Pro aber in allen anderen Disziplinen überlegen. Der Weißabgleich funktioniert besser und insbesondere die Farbdarstellung ist natürlicher. Auch die Nachtaufnahmen gelingen besser.

Punktestand: 4:2 für Huawei

Videos

Was die Videoaufnahmen angeht, können sowohl das Huawei P20 Pro als auch das Samsung Galaxy S9+ überzeugen. Subjektiv ist die Aufnahme der Hauptkamera beim P20 Pro etwas schöner, da mehr Details eingefangen werden. Die Aufnahme der Selfie-Kamera ist beim Samsung S9+ farblich deutlich besser gelungen, da das P20 Pro etwas blass wirkt, allerdings hat das S9+ Probleme, den Fokus auf meinem Gesicht zu halten.

Die Bildstabilisierung funktioniert bei 1080p Aufnahmen bei beiden Handys gut und der Fokus der Hauptkamera arbeitet bei beiden Handys gleichermaßen zuverlässig. Ein Minuspunkt beim Huawei P20 Pro ist allerdings, dass es 4K-Aufnahmen nicht stabilisieren kann, während diese Möglichkeit bei Samsung besteht. Insgesamt ist die Videoqualität bei keinem der beiden Handys deutlich besser, weshalb wir den Video-Test mit Gleichstand beurteilen.

Gesamtwertung: 5:3 für Huawei

Fazit

Hat das Huawei P20 Pro jetzt also eine bessere Kamera als das Samsung S9+? Wir sagen: „Es kommt drauf an“. Zwar konnte das Huawei P20 Pro in unserem Vergleich mehr Punkte erzielen als das Samsung, allerdings handelt es sich ganz klar um einen Sieg nach Punkten und nicht um einen K.O.-Schlag für Samsung. Insgesamt ist der Unterschied nämlich wesentlich geringer, als es die meisten Reviews nahelegen. Dies zeigt zum Beispiel ein Blick auf die Seite DXOmark, welche seit knapp einem Jahr selbst von den Herstellern als objektive Bewertungsinstanz für die Kameraqualität herangezogen wird. Hier thront das P20 Pro mit meilenweitem Abstand auf dem ersten Platz. Schaut man sich allerdings den Test an, merkt man, dass die Frontkamera weder bei Samsung noch bei Huawei mit einem Satz thematisiert wird – und das in einer Zeit, in der Selfies zum täglichen Kamera-Gebrauch einfach dazugehören.

Insofern kann es je nach Anwendungsprofil sein, dass man mit dem Samsung S9+ besser bedient ist als mit dem P20 Pro. So lassen sich mit dem P20 Pro zwar die besseren Standard-Aufnahmen machen und auch im Low-Light Einsatz und optischen Zoom hat das Handy die Nase vorn, allerdings kann das Samsung S9+ mit sehr schönen Bokeh-Shots und Selfies überzeugen. Je nachdem auf was man mehr wert legt, sollte man sich also zwischen den Handys entscheiden.

 
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
GrooJoscha BeckingJosef Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Groo
Gast
Groo

Habt ihr bitte die Originale zum DL da? Vor allem mit EXIF?
Und wären die RAWs auch vorhanden?

Viele Dank

Josef
Gast
Josef

Zitat: Bei Marko-Aufnahmen wie dem Schlosspanorama in Heidelberg kann das Samsung S9+ etwas mehr Schärfe und Details herausarbeiten als das Huawei P20 Pro.
Quelle: https://www.chinahandys.net/huawei-p20-pro-vs-samsung-s9-kameravergleich/

was bitte sind denn Marko-Aufnahmen?
Falls Makro Aufnahmen gemeint sein sollten, dann denke ich dabei eher an die Aufnahme eines eher kleinen Objektes, dass aus sehr geringer Distanz und daher groß und bildfüllend fotografiert wird.
Die Aufnahme des Schlosses ist eher das genaue Gegenteil davon…

und mit welchem Gerät wurden denn die Selfies geschossen: ich kenn kein Huawie P20 Pro

Wurden hier die Wechstaben verbuxelt oder die Begriffe verwechselt?

Gruss Josef