Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Huawei P40 Pro vs. Vivo X60 Pro

Kameravergleich: Huawei P40 Pro vs. Vivo X60 Pro

Das Huawei P40 Pro ist seit einem Jahr auf dem Markt und darf weiterhin als Gegner im Kameravergleich für das frische Vivo X60 Pro herhalten. Auch ohne Google stehen die Flagships von Huawei für enorme Kameraqualität. Vivo drängt hingegen auf den europäischen Markt und möchte uns ebenfalls die Bildqualität mit „Zeiss und Gimbal“ Marketing schmackhaft machen. Gelingt dies gegen die von Leica optimierten Kameras des Huawei P40 Pro?

Huawei P40 Pro vs Vivo X60 Pro Kameravergleich Banner

Kamera-Spezifikationen

Für den Kameravergleich treten beide Flagships mit einem lichtstarken Hauptkamerasensor, einer Telekamera, einem starken optischem Zoom sowie einer 32MP Frontkamera an. Aber beide Modelle knacken die Marke von 500€ und haben es dabei nicht gerade leicht auf dem europäischen Markt. Huawei schwächelt immer mehr nach dem Verlust von Google und Vivo muss sich als Neueinsteiger erst noch etablieren.

Huawei P40 Pro – mit Leica und starker Quad Cam:

  • Huawei p40 pro handsonHauptsensor: 50 Megapixel, f/1.9, OIS
  • Periskop Kamera: 12 Megapixel, 5-fach optischer Zoom, f/3.4, OIS
  • Ultraweitwinkel: 40 Megapixel, f/1.8
  • 3D-Tiefensensor
  • Selfie-Kamera: 32 MP, f/2.2

Der Nachfolger, das Huawei P50 Pro, ist frisch auf dem Markt, aber auch ein Jahr später darf das Huawei P40 Pro noch immer zum Kameravergleich antreten! Seitdem sind nicht viele Flagships am P40 Pro in der Bestenliste für Smartphone-Kameras vorbeigekommen. Preislich bewegt sich das Flagship meistens um die 500€.

Vivo X60 Pro – mit Zeiss und Gimbal-Stabilisierung:

  • Vivo x60 pro test 4Hauptkamera: 48 MP Sony IMX598, f/1.5, 26mm (wide), 1/2.0″, 0.8µm, PDAF, gimbal OIS
  • Tele-Kamera: 13 MP Samsung S5K3L6, f/2.5, 50mm (telephoto), 1/2.8″, 0.8µm, PDAF, 2x optischer Zoom
  • Ultraweitwinkel: 13 MP Samsung S5K3L6, f/2.2, 120˚, 16mm
  • Selfie: 32 MP Samsung S5KGD1, f/2.5, 26mm (wide), 1/2.8″, 0.8µm

Wird nun das Vivo X60 Pro, das wir erst im Juni 2021 im Test hatten, hier einen Treffer landen können? Der Hersteller schickt das Flagship mit viel Marketing… und einer von Zeiss optimierten Kamera um den Sony IMX589 Kamerasensor ins Rennen. Im Test hinterließ das Flagship gemischte Gefühle, was auch am hohen Preis lag. Über 700€ hätte Vivo gerne und deutlich unterschritten wurde die UVP leider noch nicht.


Auf der linken Seite seht ihr stets die Aufnahmen des Huawei P40 Pro und auf der rechten Seite präsentieren wir euch die Bilder des Vivo X60 Pro. Zunächst folgen die Fotos in voller Größe, während wir auf dem zweiten Bild die Unterschiede im starken Zoom erläutern.

Tageslicht

Bei der Farbdynamik fällt besonders auf, dass Vivo die Bilder deutlich blasser präsentiert. Das wirkt auf den ersten Blick langweilig. Die Fotos vom Huawei Flagship profitieren vom höheren Kontrast deutlich. Zoomt man in die Aufnahme herein, beginnt es beim Vivo X60 Pro „zu rauschen“: Kein ISO-Problem, sondern der Hintergrund ist verschwommener. Wobei das Problem auch nicht bei jedem Foto auftritt. Das P40 Pro bleibt hier hingegen konstant knackig scharf. Mit zu viel Licht neigt das Vivo X60 Pro leider auch zum Überbelichten.

Das Huawei P40 Pro kann dafür mit starkem Kontrast gut hantieren und lässt sich auch durch „HDR“-Motive nicht beirren. Dass schwierige Lichtbedingungen dem P40 pro ebenfalls besser liegen, zeigt sich dann auch bei Nacht.

Die Unterschiede kommen bei normalen Tageslichtaufnahmen noch nicht so stark zum Tragen, sind aber zugunsten des Huawei P40 Pro sichtbar.

Nachtaufnahmen

Das P40 Pro leistet sich hier in beiden Aufnahmen grobe Schnitzer bei den aufgenommenen Farben. Auch schleicht sich an manchen Stellen unschönes ISO-Rauschen mit ein. Die Details, die uns auch unter schlechten Lichtbedingungen erhalten bleiben, liegen bei beiden Flagships etwa auf einem Level.

Das Vivo X60 Pro zeigt bei Nacht dann überraschenderweise, wer die Hosen anhat: Bei einer höheren Lichtausbeute werden mehr Details aufgenommen und die Farbwiedergabe bleibt deutlich akkurater. Bei der riesigen Blende (f/1.5 vs. f/1.9 bei Huawei) ist das auch schließlich kein Wunder.

Ultraweitwinkel

Der Ultraweitwinkelsensor ist eines der Upgrades für das Huawei P40 Pro. Gegen den starken 40MP Sensor hat das Vivo X60 Pro mit 13MP kaum eine Chance. Huawei nimmt einfach deutlich bessere Ultraweite-Aufnahmen auf. Klar sind mehr Details vorhanden, aber gerade die breitere Farbdynamik und die stärkeren Farben machen den Unterschied zum Vivo Flagship aus.

Auch zeigt sich bei Vivo der verschwommene Rand im Vergleich leider sehr deutlich. Während das P40 Pro hier noch immer scharfe Details und einen hohen Kontrast liefert, fällt die Qualität beim X60 Pro schon deutlich ab.

Aber es gibt auch drei Punkte, die ich Vivo zugutehalten möchte. Zum einen haben wir eine höhere FoV / Field of View: Es wird ein breiterer Bereich aufgenommen. Außerdem gefällt die gleiche bzw. ähnliche Farbwiedergabe zwischen Aufnahmen mit der Haupt- und Ultraweitwinkelkamera. Huawei ist hier mit dem 50MP noch farbkräftiger als mit dem 40MP UWW-Sensor. Und zuletzt sind Ultraweitwinkelaufnahmen bei Nacht zwar nicht detailreicher als beim Huawei P40 Pro, dafür aber farbkräftiger beim Vivo X60 Pro.

Das Huawei P40 Pro gewinnt die Kategorie „Ultraweitwinkel“! Drei Argumente sprechen zwar für Vivo, aber das sind allesamt eher nebensächlich Dinge.

Telekamera / Zoom

Schauen wir uns die Bilder des zweifachen Zooms an, behält das Huawei P40 Pro beim Reinzoomen mehr Details, während das Vivo X60 Pro schon Strukturen unschärfer zeichnet. Dies gelingt Huawei auch ohne den hohen Kontrast, den man sonst bei den Hauptkamerabildern nutzt. Sonst fällt auf, dass die abgezeichneten Farben recht ähnlich sind.

Wer wirklich nahe an das Objekt ranzoomen möchte, hat mit der Persikopkamera des Huawei P40 Pro leichtes Spiel. Das Vivo X60 Pro ermöglicht mit der Telekamera lediglich einen 2-fach optischen Zoom. Das sind schon gut ein paar Meter, wie das Bild auf maximal-möglicher optischer Zoomstufe zeigt:

  • Hier haben wir auf der linken Seite beide Flagships mit 2-fachem optischem Zoom und darunter für den Detailvergleich digital am PC reingezoomt.
  • Auf der rechten Seite sind das Huawei und Vivo auf 5-fach optischen Zoom eingestellt sowie darunter wieder das Vergleichsbild im Detail.
    • Das Huawei P40 Pro kommt mit dem Periskop “weiter” als die Telephotokamera des Vivo. Beim X60 Pro mussten wir so am PC zusätzlich um circa 150% digital vergrößern, um den gleichen Bildausschnitt erreichen zu können.

Dementsprechend „heftig“ kommt dann auch der Qualitätsunterschied zum Tragen. Deswegen: Eine Tele- bzw. Periskopkamera will für einen möglichst starken Vergrößerungsfaktor genutzt werden. Umso höher der optische Zoom, desto besser – Die Kategorie nimmt das Huawei P40 Pro spielend mit.

Portrait

Das Huawei P40 Pro zeigt mit dem ToF-Sensor eine wirklich gelungene Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund. Aber auch beim Vivo X60 Pro schleichen sich keine Fehler ein. Erstaunlich, dass sich beide Hersteller für einen etwa gleichstarken Bokeh-Effekt (verschwommener Hintergrund) entscheiden. Auch die Detaildichte der Person im Fokus liegt auf einem Level.

Bei der Farbgebung greift Huawei allerdings etwas stärker ein. Hier entscheidet man sich gegen den natürlichen / „echten“ Look und nimmt die Hautfarben wärmer auf. Das sieht schon gut aus, ist aber Geschmackssache. Hier herrscht ein Unentschieden zwischen Huawei und Vivo.

Selfie

Beide Flagships platzieren in der Punch-Hole-Notch vorne eine Frontkamera mit 32MP Auflösung. Das Huawei P40 Pro bekommt aber einen Autofokos spendiert. In dem doppelten Ausschnitt befindet sich noch ein ToF-Sensor. Das Vivo V60 Pro hingegen muss mit einem fixen Fokus arbeiten. Beziehungsweise der Nutzer muss dies tun: Auf den richtigen Abstand kommt es bei Selfies an.

Wie auch bei den Portraitaufnahmen präsentiert Huawei die Farben der Selfies wieder etwas zu warm. Das Vivo X60 Pro schlägt aber auch diesen Weg ein, wenn auch nicht ganz so offensichtlich. Bei den Details liegen die beiden Flagships quasi gleichauf. Huawei hat etwas die Nase vorne, da beim Vivo X60 Pro Strukturen leicht unscharf wirken. Dafür kommt Vivo besser mit Licht zurecht. Hier überbelichtet das P40 Pro etwas.

Auch bei der Frontkamera kann sich weder das Vivo X60 Pro noch das Huawei P40 Pro einen nennenswerten Vorsprung erkämpfen.


Ein direktes Vergleichsvideo haben wir diesmal nicht mit dabei. Ihr könnt aber gerne die Testvideos in den jeweiligen Testberichten anschauen.

Fazit

Huawei hat sich seinen Ruf über Jahre hinweg über starke Kameras aufgebaut und auch das P40 Pro nimmt es hier ein Jahr später noch spielend mit aktuellen Flagships auf. Alle drei entscheidenden Sensoren, Hauptkamera, Ultraweitwinkelsensor und Zoom-Möglichkeit, gewinnt das Huawei P40 Pro. Bei den Nachtaufnahmen überrascht uns Vivo hingegen und liefert sauber ab. Hier kann man das X60 Pro am Huawei P40 Pro vorbeiziehen.

Um fair zu bleiben – Vivo kann noch mehr: Das Vivo X60 Pro ist noch nicht das Top-Modell des Herstellers! Darüber rangiert noch das Vivo X60 Pro+, das man aber nur in China bekommt. Dieses ist dann auch mit dem besseren Samsung GN1 Sensor mit 50MP als Hauptkamera ausgestattet. Der Sony IMX589 mit 48MP wird zum Ultraweitwinkelsensor umfunktioniert.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare