Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich OnePlus 9R vs. Vivo X60 Pro

Kameravergleich OnePlus 9R vs. Vivo X60 Pro

Mit dem X60 Pro hat Vivo wohl eines der teuersten Mittelklassesmartphones auf dem aktuellen Markt vorgestellt. Ein Snapdragon 870 Prozessor, 6,5 Zoll AMOLED Display mit 120Hz und eine spezielle Gimbal-Stabilisierung klingen super, allerdings sind 750€ für das Gesamtpaket ein stolzer Preis. Insbesondere wenn man bedenkt, dass ein OnePlus 9R für rund 450€ ähnliche Hardware bietet. Aber gut, hier soll es um die Kameras der beiden Geräte gehen, werfen wir also mal einen etwas genaueren Blick darauf.

Vivo X60 Pro vs OnePlus 9R Kameravergleich Banner

Kamera Setup

OnePlus 9R

  • Hauptkamera: 48 MP, Sony IMX586, Objektiv mit f/1.7-Blende, optische Bildstabilisierung
  • Ultraweitwinkel: 16 MP, Objektiv mit f/2.2-Blende und 123° Blickfeld
  • Makro: 5 MP
  • Monochrom: 2 MP
  • Selfie: 16 MP, Sony IMX471, Objektiv mit f/2.4-Blende, kein Autofokus

Vivo X60 Pro

  • Hauptkamera: 48 MP Sony IMX598, f/1.5, 26mm (wide), 1/2.0″, 0.8µm, PDAF, gimbal OIS
  • Tele-Kamera: 13 MP Samsung S5K3L6, f/2.5, 50mm (telephoto), 1/2.8″, 0.8µm, PDAF, 2x optischer Zoom
  • Ultraweitwinkel: 13 MP Samsung S5K3L6, f/2.2, 120˚, 16mm
  • Selfie: 32 MP Samsung S5KGD1, f/2.5, 26mm (wide), 1/2.8″, 0.8µm

Beide Kamera Setups bieten ihre eigene kleine Besonderheit. Bei Vivo ist dies ein extra Telephoto-Sensor für Zoom-Aufnahmen und die Stabilisierung der Hauptkamera per Gimbal-OIS. Diese soll für besonders guten Bewegungsausgleich sorgen. OnePlus hingegen ersetzt den Telesensor durch einen 2MP Monochrom-Sensor für Filter und nutzt einen ähnlichen Kamerasensor in einem herkömmlichen OIS als Hauptkamera.

So, genug zu den Specs, kommen wir mal zu den Bildern der beiden Kontrahenten. Die Bilder des OnePlus 9R findet ihr auf der linken Seite, die des Vivo X60 Pro sind rechts daneben.

Hauptkamera Tageslicht

Beide Handys schießen ausgezeichnete Tageslichtaufnahmen mit der Hauptkamera. An Schärfe, dynamischen Umfang und Kontrast sind nichts auszusetzen. Dennoch haben beide Kameras natürlich so ihre kleinen Eigenheiten. Das OnePlus 9R schießt grundsätzlich etwas dunklere Aufnahmen als der Konkurrent von Vivo. Dafür sind die Bilder des X60 Pro etwas weniger kontrastreich. Für mich persönlich ist keiner der beiden Ansätze per se überlegen. Vielmehr kommt es auf die aufgenommene Situation an. In Bild 1 gefällt mir das Vivo besser, in Bild 3 dann das OnePlus. Das ist aber eine sehr subjektive Einschätzung. Grundsätzlich können wir hier keinen klaren Gewinner ausmachen.

Hauptkamera Nachtaufnahmen

Bei Nacht sieht die Sache dann eindeutiger aus. Hier hat Vivo klar die Nase vorn. Während das “Gimbal”-Smartphone bei Nacht noch viele Details einfängt, neigt das OnePlus zu verwaschenen Flächen und Problemen mit realistischer Belichtungswiedergabe. Außerdem tendieren die Bilder an den Rändern zu rauschen. Wer viel bei Nacht fotografiert, ist mit dem Vivo X60 bedeutend besser beraten.

Ultraweitwinkel

Die Weitwinkelaufnahmen beider Smartphones zeigen eine solide Qualität. Die grundlegenden Charakteristika der Aufnahmen mit der Hauptkamera bleiben dabei erhalten. Einfach gesagt – OnePlus: Mehr Kontrast, Vivo: Heller. Im Schnitt wirken die Aufnahmen des X60 Pro dadurch lebendiger und fröhlicher. Für mich wirkt das in den meisten Fällen überzeugender als die wohl etwas realitätsnäheren Aufnahmen des 9R. Beide Geräte haben bei knallendem Sonnenschein Probleme mit der Dynamik. OnePlus regelt die Helligkeit aggressiv runter, Vivo gar nicht und überblendet deshalb.

Für uns ausschlaggebend ist die höhere Schärfe der Vivo Aufnahmen. Während das 9R zu den Seiten stark an Schärfe verliert und zu rauschen neigt, kann das X60 Pro bis zu den Rändern mit recht hohem Detailgrad glänzen. Insgesamt geht dieser Punkt deshalb an das teurere Smartphone von Vivo.

Telefoto

Während das Vivo X60 Pro über einen eigenen Sensor für Teleaufnahmen mit zweifach optischen Zoom verfügt, muss das OnePlus 9R auf einen digitalen Zoom zurückgreifen. Das macht sich auch im Detailgrad der Aufnahmen bemerkbar. Vivo fängt hier mehr Details ein und erzeugt so ein schärferes Bild. Ansonsten sind die Vivo Bilder erneut heller, während OnePlus in prallem Sonnenlicht keine gute Figur abgibt. Aber das Kontrastlevel ist bei OnePlus überlegen, hier wirken die Vivo Aufnahmen teils etwas blass. Dennoch, insgesamt schneidet Vivo hier etwas besser ab und liefert tolle Zoom Aufnahmen.

Selfies und Portraitfotos

Für Selfies dreht das OnePlus richtig auf – allerdings an den falschen Reglern. Die Aufnahmen wirken stark nachbearbeitet, Hauttöne zu kontrastiert und zu warm, im Hintergrund gehen jede Menge Details flöten. Vivo glänzt dagegen mit deutlich realistischerer Farbwiedergabe und besserer Dynamik. Bei Portraitaufnahmen sind die beiden Geräte dann wieder deutlich enger beieinander. Beide schaffen einen hervorragenden Bokeh Effekt, mit einer Abgrenzung auf den Millimeter genau. Vivo fängt erneut etwas mehr Licht ein und schafft so die für mich etwas ansprechenderen Bilder.

Fazit

Es ist knapp, aber wir sprechen dem Vivo X60 Pro den Sieg zu. Die etwas helleren, dynamischeren Aufnahmen gefallen uns in den meisten Situationen besser. Wer einen etwas realistischeren Look bevorzugt, ist allerdings mit dem OnePlus besser beraten. So richtig kann das deutlich teurere Vivo Phone sich nur bei den Nachtaufnahmen absetzen. Die restlichen Punkte gehen alle nur knapp an X60 Pro – ein beachtliches Ergebnis für das OnePlus 9R!



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_81283)
25 Tage her

Bezieht man den Faktor der Preisleistung mit ein, ist Oneplus deutlich vorn.