Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: OnePlus Nord vs. Poco F2 Pro

Kameravergleich: OnePlus Nord vs. Poco F2 Pro

Das Poco F2 Pro überflügelt das OnePlus Nord auf dem Datenblatt, aber schon das OnePlus 7T konnte im Kameravergleich gegen das Poco überraschen. Wie sieht es also nun mit dem neusten Smartphone aus? In der gleichen Preisklasse spielen sie ja schonmal, kann das OnePlus Nord mit der Software aufholen oder lässt der neue Sony IMX686 mit 64MP im Poco F2 die Muskeln spielen?

OnePlus Nord vs Pocophone F2 Kameravergleich

Auch die Ultraweitwinkelkamera, der Makrosensor, die Frontkamera und Nachtaufnahmen werden im Kameravergleich unter die Lupe genommen. Dabei wurden alle Aufnahmen unter gleichen Bedingungen geschossen: Im Automatikmodus mit Auto-HDR aktiviert.

Die ersten Angebote für das OnePlus Nord fehlen noch, so konnte man es vor dem Launch für 370€ am günstigsten bestellen – Das Poco F2 Pro hingegen hat die Preisempfehlung von Xiaomi schon deutlich unterschritten und geht für gerade mal 330€ über die Ladentheke. Abgesehen von der Kamera kann das OnePlus Nord nur beim Display mit 90Hz gegenhalten, das Poco F2 Pro hingegen hat eine bessere Ausstattung und mit dem Snapdragon 865 Flagship-Prozessor viel mehr Leistung an Bord. Die beiden Kamera-Setups im Vergleich:

OnePlus Nord

OnePlus Nord Testbericht Samples 3

Poco F2 Pro

Pocophone F2 Beitragsbild

Hauptkamera:Sony IMX586, 48MP, f/1.75, 0.8µm Pixelgröße 48MP / 1.6 µm Pixelgröße 12MP, OIS + EIS, 6P LinsenSony IMX686: 64MP, 1/1.7’’ Sensorgröße, ƒ/1.89, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel, AF, 6P Linse
Ultraweitwinkel:8MP, f/2.25, FoV 119°Omnivision ov13b10, 13MP, FOV 123°, ƒ/2.4, 5P Linse
Makro:2MP, f/2.4

 

Samsung s5k5e9: 5 Megapixel, 1.12μm Pixelgröße, f/2.2, AF (3–7cm), 4P Linse
Bokeh:5MP, f/2.42MP, f/2.4
Selfiekamera:Sony IMX616, 32MP, fixer Fokus, EIS, (Pixel Binning: 32MP – 0,8 µm, 8MP – 1,6 µm)Samsung s5k3t2: 20MP
Selfie-Ultraweitwinkel:Front-Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.45, 105°

Tageslichtaufnahmen

Bei den vermeintlich einfachsten Aufnahmen hat auch schon die günstigere Mittelklasse fast bis zur Flagshipklasse aufgeschlossen und Unterschiede sucht man im Detail. Der Kameravergleich zwischen dem Xiaomi Mi 9 mit dem Sony IMX586 und dem Redmi K30 mit dem Nachfolger Sony IMX686 hat gezeigt, dass der neue 64MP besser ist als der alte 48MP Sensor. Und da kann die Kamerasoftware von OnePlus leider nicht weiterhelfen: das OnePlus Nord ist einige Nuancen schlechter als das Poco F2 Pro.

Die niedrigere Auflösung ist klar, kommt aber erst bei unnatürlich starkem reinzoomen zum Tragen. So zeigt das OnePlus zu starke Kontraste, wo Strukturen und besonders Schatten drunter leiden. Auch sind manche Farben zu stark gesättigt, das Poco F2 Pro nimmt dann mehr Farbnuancen auf. Die kräftigen Farben darf man aber auch mögen, denn sie tragen zur besseren Dynamik den OnePlus Nord bei – das Poco wirkt im Vergleich etwas trist. Die eher akkurate Farbdarstellung ist eigentlich eher ungewöhnlich für Xiaomi Smartphones.

Nachtaufnahmen

Sorry Xiaomi-Jünger, der Nachtmodus von OnePlus ist besser 😉 und der „alte“ Sony IMX586 mit der größeren Blende schlägt sich besser bei wenig Licht. Bei Aufnahmen aus der Hüfte hilft der OIS (optischer Bildstabilisator) des OP Nord gegen Wackler, für die Testaufnahmen habe ich mich aber auf der Brücke abgestützt.

lossless Kameravergleich OnePlus Nord Poco F2 Pro Nachtmodus 1

Auch wenn das Poco höher auflöst, sind Details leider verrauschter, auch kann ich mir den Lila-Stich des Nachthimmels nicht so ganz erklären. Das passiert aber nur im Nachtmodus, im Automatikmodus bleibt die unbeleuchtete Umgebung schwarz: das sorgt für einen coolen Kontrast, aber die Szenerie im Gesamten bleibt verborgen.

Hier zeigt das OnePlus Nord zwar diesmal die wärmeren Farben, kann aber auch deutlich mehr Licht einfangen. Dadurch rauscht das Bild weniger, uns bleibt mehr erhalten von der Umgebung und bei Nacht hat das OnePlus Nord einfach die Nase vorn.

lossless Kameravergleich UWW Nacht OnePlus Nord Poco F2 Pro

Das Nord kann zwar den Nachtmodus auch auf Ultraweitwinkelaufnahmen anwenden – das Poco F2 Pro nicht -, aber wirklich empfehlenswert ist das nicht. Hier schlagen sich beide Smartphones nicht gut, sodass man bei Nacht bei der Hauptkamera bleiben sollte.

Nahaufnahmen / Makro

Wo bei den meisten Smartphones 2MP Makrosensoren zur Standardausstattung der Quad Cam gehören, tut sich das Poco F2 Pro klar hervor und bietet mit der 5MP Telemakrokamera einen echten Mehrwert – zumindest in der Nische der Hobby-Makro-Fotografen.

lossless Kameravergleich Makrosensor OnePlus Nord Poco F2 Pro

Am besten ist beim Poco F2 Pro der kleine Zoom, mit dem man nicht unnatürlich nah an das Objekt ran muss – „Ja, die Hummel würde ich schon ganz gerne ablichten, aber nicht zu nah an sie herangehen 😉.“ Mit der Auflösung von 5MP bei 2592 x 1944 Pixel hinkt der Telesensor zwar der Hauptkamera hinterher und der Hauptsensor bleibt situationsbedingt eine Alternative, die Ergebnisse sind aber der Hammer.

Anders als beim OnePlus Nord… Ja, ihr habt unter 400€ eine Quad Cam, die Marketing-Abteilung macht da schon was draus. Bevor man hier zum Makromodus greift, würde ich es immer mit der Hauptkamera probieren. Denn dort ist das OnePlus Nord 1 zu 1 auf einem Level mit dem Poco F2 Pro: Mehr Details nimmt der 64MP Sensor hier auch nicht auf.

lossless Kameravergleich Nahaufnahme OnePlus Nord Poco F2 Pro

Ultraweitwinkel

Der Ultraweitwinkelsensor beim OnePlus Nord wurde deutlich geschwächt, von 16MP beim OnePlus 7T / OnePlus 8 runter auf nur 8MP. Damit kann das Nord nicht beim Pocophone F2 Pro mithalten, das einen 13MP Sensor hat.

lossless Kameravergleich UWW OnePlus Nord Poco F2 Pro

Die „kühlere“, aber realistischere Farbdarstellung geht diesmal an das OP Nord. Das Poco F2 Pro zeigt die wärmeren Farben, was dann zu einem harmonischeren Ultraweitwinkelfoto führt.

Während beim OnePlus Nord die UWW-Fotos in der Mitte noch scharf genug sind, fällt es zum Rand hin deutlich ab – wie ein verschwommener Schleier. Das Poco F2 Pro zeigt dies zwar ebenfalls, aber noch im verschmerzbaren Ausmaß.

Portraits

Beim OnePlus Nord hat man zwar die Auswahl zwischen Einzel- und Gruppen-Bokeh, das Poco F2 Pro lässt uns dafür, wie man es von Xiaomi kennt, den Grad der Unschärfe auch nachträglich verändern. Und dort gibt es auch viel mehr Möglichkeiten für Face Beauty 😉.

lossless Kameravergleich Bokeh OnePlus Nord Poco F2 Pro

Die Kategorie entscheidet das Poco F2 Pro ziemlich schnell für sich. Bei OnePlus ist die Kamerasoftware teils etwas widerspenstig bei der Erkennung und dazu verhaspelt sich das Nord öfter mal bei Rändern oder Lücken (z.B. angewinkelter Arm). Portraits sind zwar ansehnlich, aber beim Poco ist es noch besser. Das Poco F2 Pro setzt die Bokeh-Person besser in Szene und lässt Portraits öfter / schneller gelingen.

Selfie

Xiaomi bzw. noch eher Redmi Smartphones waren bei der Frontkamera stets weit vorne mit dabei. Knüpft das Poco mit der imposanten Pop-Up-Selfiecam daran an? Den 20MP steht direkt ein 32MP Sony Sensor gegenüber und das OnePlus Nord hat außerdem noch die Ultraweitwinkel-Frontkamera als Zusatz dabei.

Das Poco F2 Pro ist hier nicht schlecht: Der Hintergrund wird schön detailliert abgebildet, vom Gesicht bleiben viele Details vorhanden, Farben bleiben natürlich. Und da setzt das OnePlus Nord überall einen drauf und knipst die schöneren Selfies: Höhere Auflösung / mehr Details und der Fotograf wird viel plastischer hervorgehoben. Nur bei Nacht bügelt die Software etwas zu stark drüber.

Video

Bei Videoaufnahmen sollte man meinen, das OnePlus Nord stabilisiert nochmal ein bisschen besser mit dem OIS, tatsächlich liefern hier beide Geräte auf einem Level ab. Auch kann der höher auflösende 64MP Sensor bei 4K 30fps nicht seinen Vorteil ausspielen und die Qualität ist etwa auf einem Level.

Videos mit dem Ultraweitwinkelsensor sehen dann auf dem Nord wieder besser aus, da der gute Kontrast die Szenen anschaulicher darstellt. Das OnePlus Nord hat bei Videoaufnahmen mit der Frontkamera dann deutlich die Nase vorne. Zum einen hat es den besseren Sensor und löst es höher auf und zum anderen arbeitet hier ein EIS und stabilisiert die Selfie-Videos.

Wo das OnePlus Nord generell leicht vorne liegt, ist beim Sound, zumindest bei der Stimme des Kameramanns. Aber schaut euch einfach mal die Testaufnahmen der beiden Smartphones an:

Fazit

Das Poco F2 Pro hat Preis-Leistung wieder neu definiert, während OnePlus mit dem Nord den gelungenen Einstand in der oberen Mittelklasse feiert. Aber wie sieht es denn nun bei den Kameras aus?

Einen Sieger nach Punkten kann man hier nicht küren. Man muss seine individuellen Präferenzen beim Fotografieren beachten. Bei mir wäre wohl die Kamera des Poco F2 Pro die erste Wahl. Einfach, weil 90% der Aufnahmen bei mir tagsüber entstehen und dann mit der Hauptkamera oder eben Ultraweitwinkelkamera. Generation Selfie & VLOG wird hingegen mit dem OnePlus Nord glücklicher, weil das handliche OP Nord dies besser beherrscht und bei der Hauptkamera nur minimal hinten dran ist.

Hardware und persönliche Präferenzen beim System und der Ausstattung bleiben außenvor. Denn bei so einem knappen Duell, sind bei einem Smartphone diese Eigenschaften wichtiger als das Kamerasetup alleine.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
MartinLGore
Gast
MartinLGore (@guest_67823)
1 Monat her

Die niemals alte werdende Frage, was bringt der GCam Mod? Gerade Nachtaufnahmen profitieren enorm. Jeder der auch nur bisschen Bock hast was zu probieren, holt sich die doch auf sein Xiaomi.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  MartinLGore

Hey, das haben wir in einem extra Artikel behandelt. Wie immer bringt der Mod bessere Nachtaufnahmen: https://www.chinahandys.net/poco-f2-pro-bessere-bilder-dank-google-camera-mod/

Beste Grüße

Jonas

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67827)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Hey Jonas, irgendwo war doch noch ein Artikel von euch, das einen GCam Port mit anderem Namen erwähnte (oder GCam Alternative). Wo war der nochmal?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  pavlov

Hey, das war der “UltraCVM” Mod: https://www.chinahandys.net/ultracvm-camera-mod/

Beste Grüße

Jonas

MinJung
Gast
MinJung (@guest_67816)
1 Monat her

Der Ton beim Nord lässt minimal besser die Sprache heraushören, was wohl an der Filterung der Hintergrundgeräusche liegt.
Aber dafür klingt es etwas dumpf und, für mich, weniger angenehm als das Poco!
(Video wurde mit Xiaomis besten Kopfhörern, den Xiaomi Hifi Headphones Pro angehört)

KornBlume
Gast
KornBlume (@guest_67810)
1 Monat her

Nach Lesen dieses Vergleichs bin ich nun noch gespannter auf das
Poco X3!