Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Poco F6 vs. Xiaomi 14
Zum Anfang

Kameravergleich: Poco F6 vs. Xiaomi 14

Der heutige Kameravergleich dreht sich um das Poco F6 und dem Xiaomi 14. Damit stehen sich zwei Modelle des gleichen Herstellers gegenüber, allerdings in unterschiedlichen Preisregionen. Während für das Poco F6 um die 300€ aufgerufen werden, ist das Xiaomi 14 mit mindestens 700€ mehr als doppelt so teuer.

Poco F6 vs Xiaomi 14 Kameravergleich Banner

Der Preisunterschied mag riesig sein, trotzdem macht der Vergleich Sinn, da das Poco F6 seinen Pro-Bruder im Kameravergleich schlagen und in Teilbereichen es sogar mit dem OnePlus 12 aufnehmen konnte. Kann es also auch das Xiaomi 14 ärgern? Dieser Frage werden wir in unserem bewährten Testparcours auf den Grund gehen und die Bilder auf uns wirken lassen. Bedauerlicherweise hat das Poco F6 keine Zoomkamera, sodass wir diesen Bereich ausklammern müssen.

Kamerasetup des Poco F6 und Xiaomi 14

Poco F6

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Sony IMX882 (LYT 600)), f/1.59, 1/1.95 Zoll, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 8 Megapixel (IMX355)
  • Selfie-Kamera: 20 Megapixel (OV20B), f/2.2, 1/4 Zoll

Xiaomi 14

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Light Hunter 900), f/1.6, 1/1.31 Zoll, 23mm, AF, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 50 Megapixel (Sensor unklar), f/2.2, 14mm, 115°
  • Zoomkamera: 32/50 Megapixel (Sensor unklar), f/2.0, 75mm, OIS, 3,2x Zoom
  • Selfie-Kamera: 32 Megapixel

Rein von den technischen Daten her gewinnt das Xiaomi 14 den Vergleich mit seinem günstigen Konzernbruder. Es sei aber nur an das Xiaomi 14 Ultra erinnert, das trotz aller technischen Finessen nicht völlig überzeugen konnte. Deswegen ist es umso wichtiger, dass die Kamerasoftware optimal an den verbauten Sensor angepasst ist. Zumindest beim Xiaomi 14 hat sich der Hersteller der Expertise von Leica bedient, während beim Poco F6 auf solches “Marketing” verzichtet wird. Die Hauptkamera bei beiden Smartphones ist mit 50 Megapixeln und einer optischen Stabilisierung ausgestattet, dass dort Gleichstand herrscht. Am Ende ist aber des Ergebnis entscheidend und nicht der Weg dorthin, daher sprechen jetzt die Bilder.

Die Aufnahmen des Poco F6 findet ihr links und die Bilder des Xiaomi 14 auf der rechten Seite.

Tageslichtaufnahmen Hauptkamera

Der Vergleich der Hauptkameras lässt ein differenziertes Bild zurück. Natürlich setzen beide Smartphones auf Pixel-Binning, um ein optimales Bild zu erzielen. Aus meiner Sicht liegt mal das Xiaomi 14 vorn und mal das Poco F6. Das erste Bild mit der Blüte geht klar an das Xiaomi 14 aufgrund der differenzierten Farben und Details. Auch wenn die Farben kräftig sind, wirkt die Darstellung natürlicher. Die Struktur der Pflanze wird besser aufgenommen. Wogegen im zweiten Bild, das Poco F6 die Nase vorn hat, mit besserer Ausleuchtung, Schärfe und Helligkeit. In den letzten beiden Vergleichsbildern muss man die Unterschiede mit der Lupe suchen. Meiner Meinung nach ist der Dynamikumfang der Bilder des Xiaomi 14 ein Stück höher, was sicherlich auch am Farbprofil liegt. Mit nur geringem Vorsprung setzt sich das Xiaomi 14 durch und holt den Punkt in dieser Kategorie.

  • 1:0 für das Xiaomi 14

Nachtaufnahmen Hauptkamera

War der Vergleich schon am Tag nicht einfach, wird es in der Nacht nicht einfacher. Das Poco F6 ist wie ein kleiner Terrier und lässt nicht locker das Xiaomi 14 zu nerven. Die Abstimmung des Poco F6 ist eher neutral, während das Xiaomi 14 einen warmen Ansatz wählt. Mit angestrahlten hellen Flächen übertreibt es das Xiaomi 14 aus meiner Sicht ein Stück. Dadurch wirkt das Bild kontrastreicher, aber die Gesamtkomposition leidet. Als Beispiel sei der Torbogen in Bild 2 oder Bild 4 genannt. Dort wirken die Bilder des Poco F6, trotz etwas geringerer Helligkeit stimmiger. Im Bild 1 ist dagegen die bessere Helligkeit aufseiten des Pocos. Bildrauschen ist bei keinem der beiden Smartphones zu finden und auch Details und Schärfe sind auf einem ähnlich hohen Niveau. Durch die Ausgewogenheit der Bilder des Poco F6 liegt es einen Hauch vor dem Xiaomi 14. Zu Recht holt es sich damit den ersten Punkt.

  • 1:1 in unserem Vergleich.

Ultraweitwinkel-Kamera

Schon in den letzten Vergleichen hat das Poco F6 hier keinen Blumentopf gewinnen können. Und so ist auch dieses Mal. Am Tag mögen die Aufnahmen auf den ersten Blick noch ähnlich sein, aber sobald man sich mit den Details beschäftigt, wird die Überlegenheit des Xiaomi 14 sichtbar. Die Bilder sind sichtbar schärfer bis in den Randbereich, mit vielen Details. Die Farbsättigung ist Xiaomi-typisch bei beiden Geräten hoch. Zumindest der Weißabgleich gelingt bei beiden Smartphones gut, aber die höhere Dynamik seitens des Xiaomi 14 ist unverkennbar.

In der Nacht setzt sich das Bild fort. Beide Smartphones erreichen eine ähnliche Helligkeit, aber dem 8-Megapixel-Sensor des Poco F6 geht einfach die Puste, sprich Lichtempfindlichkeit aus. Die Software versucht so gut es geht gegenzusteuern, aber Details bleiben auf der Strecke und ein Bildrauschen setzt ein. Strukturen werden unscharf aufgenommen. Klingt nach einem einfachen Spiel für das Xiaomi 14? Natürlich werden mehr Details auf das Bild gebannt und auch mehr Strukturen, aber Xiaomi setzt dabei auf ISO-Werte von teilweise über 10000 ein. Im zweiten Bild wird ein absurd hoher ISO-Wert von 12800 angesetzt und damit eine extreme hohe Lichtempfindlichkeit. Angesichts dessen muss man die Software fast schon loben, dass nur zum Rand hin Artefakte auftreten und ein Bildrauschen vorhanden ist. Zieht man Tag und Nacht zusammen, ist das Xiaomi 14 in Führung, bekleckert sich besonders in der Nacht aber nicht mit Ruhm. Trotzdem ein ehrlicher Punkt für dieses Smartphone.

  • Neuer Punktestand 2:1 für das Xiaomi 14.

Porträtaufnahmen

Portraitaufnahmen liegen dem Poco F6 einfach und man sieht nicht, dass es sich um ein Mittelklassesmartphone handelt. Der Spot wird nahezu perfekt auf die zu fotografierende Person gelenkt und leicht aufgehellt. Damit setzt es den Sinn einer Portraitaufnahme astrein um, auch wenn die Hautfarbe ein Stück zu stark betont wird. Das Xiaomi 14 ist dort eher neutraler und fügt die Person bei gleicher Schärfe mehr in das Geschehen mit ein. Die Trennung zwischen Vordergrund und Hintergrund gelingt beiden Smartphones wunderbar. Im zweiten Bild ist mit das Farbprofil des Xiaomi 14 farbenfroh und der blaue Himmel dadurch dominant. In der Summe holt sich das Poco F6 sich den zweiten Punkt und lässt einfach nicht locker seinen teuren Bruder zu ärgern.

  • Bis jetzt steht es Unentschieden im Kameravergleich 2:2.

Selfies

Die Selfies des Poco F6 sind schon gut, aber die vom Xiaomi 14 sind einfach noch besser. Damit kann man kurz und knapp das Ergebnis zusammenfassen. Waren in der Vergangenheit besonders die Frontkameras von Xiaomi-Smartphones ein Sorgenkind, hat man hier zwei Geräte, die das Gegenteil in ihrer Preisklasse beweisen. Die Aufnahmen des Poco F6 schätze ich für ihre Natürlichkeit. Im direkten Vergleich sieht man aber, dass es ein wenig an Farbe fehlt. Das Xiaomi 14 behält die Natürlichkeit, setzt aber in Schärfe und Farbe noch einen obendrauf und mir gefallen die Aufnahmen ausgesprochen gut. Über den korrekten Fokus oder Weißabgleich brauchen wir nicht diskutieren, der ist bei beiden Smartphones wunderbar. Das Xiaomi 14 holt sich zu Recht den Punkt, wobei sich das Poco F6 nicht verstecken braucht.

  • 3:2 heißt der Zwischenstand vor der letzten Kategorie für das Xiaomi 14.

Videos

Wer bereits den Einzeltest beider Geräte gelesen hat, wird das Ergebnis schon erahnen. Das Xiaomi 14 lässt dem Poco F6 keine Chance. Beide Hauptkameras können Videos mit 4K und 60 fps aufzeichnen. Allerdings kann das Xiaomi 14 dieses Feature bei allen rückwärtigen Kameras nutzen, während das Poco-Smartphone auf die Hauptkamera beschränkt ist. Zusätzlich ist das Poco F6 von einem Fokusproblem bei Videos betroffen.

  • Angesichts dessen kann dieser Punkt nur an das Xiaomi 14 gehen in der letzten Kategorie und somit das 4:2 erzielen.

Fazit zum Kameraduell: Poco F6 und Xiaomi 14

Was zum Anfang nach einem klaren Sieg für das Xiaomi 14 aussah, endet nur in einem 4:2 für das Smartphone. Nach drei Vergleichen kann ich wirklich sagen, Chapeau, was Xiaomi mit dem Poco F6 auf die Beine gestellt hat. Immerhin kann es zwei Kategorien für sich entscheiden und das mehr als doppelt so teurere Xiaomi 14 ärgern. Besonders die Hauptkamera ist astrein und ein hervorragendes Beispiel für das optimale Zusammenspiel zwischen Sensor und Software. Die tolle Frontkamera rundet das Bild ab und wird nur von der mittelmäßigen Ultraweitwinkel-Kamera getrübt. Ebendiese Kamera ist auch der Schwachpunkt des Xiaomi 14, besonders in der Nacht. Positiv überrascht hat dagegen die Frontkamera und ich teile das Urteil aus dem Einzeltest. Das Smartphone von Xiaomi hat eine gute Hauptkamera am Tage und konnte auch im Vergleich zum guten Allrounder OnePlus 12 überzeugen. In diesem Vergleich ist es der Sieger, aber der Preis-Leistungs-Sieg geht an das Poco F6, wenn vor allem gute Bilder mit der Hauptkamera gefordert sind. Sollen dazu auch gute Videos entstehen und eine Zoomkamera ist ebenfalls wichtig, dann ist das Xiaomi 14 den Aufpreis aber durchaus wert.

Xiaomi 14
Vorteile / Nachteile
  • gutes 120Hz AMOLED Display
  • brachiale Performance (SD 8 Gen 3, UFS 4.0, DDR5)
  • exzellente Fotos mit allen Kameras
  • starke Videoaufnahmen mit Stabilisierung
  • Akkulaufzeit & schnelles und kabelloses Laden
  • starke Stereo Lautsprecher
  • kompakt gebaut & tolle Verarbeitung
  • wasser- und staubdicht (IP68)
  • endlich USB 3
  • SD 8 Gen 3 überhitzt bei Benchmarks
  • höchste Displayhelligkeit wird nicht erreicht
  • kein Unlock und kein LTE Band 20 (China Version!)
Zusammenfassung
Gleich zwei von uns genannte Nachteile wird Xiaomi in der 14. Generation mit Leichtigkeit los. Da wäre einerseits der unbeliebte USB 2 Anschluss, der einem USB 3.0 Anschluss weicht. Andererseits kann die Selfie-Kamera nun auch stabilisierte 4K Videos mit 60FPS auszeichnen. Das Gehäuse bleibt verhältnismäßig kompakt, aber der Kamerahügel legt ordentlich zu. Ein Xiaomi 13 (Zum Test) war regelmäßig für ungefähr 700€ erhältlich und...
Poco F6
Vorteile / Nachteile
  • extrem schneller Prozessor
  • hohe Ladegeschwindigkeit
  • gute Hauptkamera
  • gute Selfies & Portraits
  • sehr schnelle Systemgeschwindigkeit
  • schneller und genauer Fingerabdruckscanner
  • 4K-Videoaufnahmen mit 60FPS möglich
  • gute Akkulaufzeit (zwei Tage möglich)
  • neue Speicherstandards (LPDDR5X und UFS 4.0)
  • Materialien wirken nicht hochwertig
  • kein richtiges Always-On Display
  • Ultraweitwinkelkamera nur bedingt brauchbar
  • Fokus-Bug bei Videoaufnahmen
Zusammenfassung
Mit dem Poco F6 zeigt Xiaomi einmal mehr, dass es die Mittelklasse fest im Griff hat. Besonders hervorzuheben ist die extrem hohe Geschwindigkeit des Gerätes. Es macht einfach Spaß, das Poco F6 zu nutzen, da Ladezeiten oder Verzögerungen bei der Nutzung kaum vorhanden sind. Zudem bietet das Smartphone ein tadelloses 120Hz AMOLED-Display, das keine Wünsche offen lässt. Auch in Sachen Konnektivität vermissen wir nichts, außer vielleicht...

 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
14 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mike
Gast
Mike (@guest_108911)
27 Tage her

Danke für den Test. Vor dem Lesen dachte ich so “ach, das Xiaomi 14 gewinnt eh überall”. Dass die Kamera aber dermassen gut ist, auch bei Nacht, hat mich überrascht. Ich habe das F6 nun schon 3x gekauft. 1x für meine Frau, 2x für Freunde. Alle sind sehr zufrieden damit. Und gerade die Freunde kommen noch vom Redmi Note 10 Pro und da sind es schon gewaltige Unterschiede.

ps: gibts mal wieder nen Podcast? 🙂

Markus Wolf
Gast
Markus Wolf (@guest_108782)
1 Monat her

Hallo

mich würde ein Vergleich zwischen OnePlus Nord 2 und dem Poco F6 interessieren.
Das Nord 2 war vor fast 3 Jahren auch ein Preisbrecher in der Mittelklasse.
Sehr guter MediaThek CPU, sehr gute Sony Camera zu einen sehr guten Preis.

Flechta
Gast
Markus (@guest_108743)
1 Monat her

Hallo, wo ist das F6 in der Kamera Bestenliste angesiedelt? bin unschlüssig ob das F6 oder das Redmi 13 Pro die bessere Wahl ist. das Plus ist wegen dem Curved leider nicht interessant.
Danke für eure Antwort

Flechta
Gast
Markus (@guest_108774)
1 Monat her
Antwort an  Manuel

Vielen Dank für die rasche und kompetente Antwort, hast mich überzeugt. Nachdem die IP Zert und der aktuell mögliche Preis von ~300€ auch ansprechend sind werde ich zuschlagen. thx

MSSaar
Gast
MSSaar (@guest_108733)
1 Monat her

Wo ist die Angabe her, dass der Sony 882 eine Größe von 1/1,6 hat? Dieser Wert taucht immer mal auf.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  MSSaar

Servus, der hat sich da angeschlichen und wird bei uns kopiert. Sollte jetzt überall passen.

Beste Grüße

Jonas

Kosta. K.
Gast
Kosta. K. (@guest_108732)
1 Monat her

Das Hauptproblem beim F6 ist, die Dinger Verbiegen schon vom schräg anschauen.
Hab meinst nach 5 Tagen zurück geschickt, da war es schon krumm wie ne Banane.

Lux
Gast
Lux (@guest_108758)
1 Monat her
Antwort an  Kosta. K.

Ich habe mein Poco F6 schon 3 Wochen im Einsatz, bei mir ist nichts verbogen!
Was war das Problem bei dir?

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App