Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Xiaomi 11T vs. Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE

Kameravergleich: Xiaomi 11T vs. Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE

Sieht man sich bei Xiaomi in der gehobenen Mittelklasse um, bietet der chinesische Hersteller in Deutschland derzeit zwei Smartphones an: Das Xiaomi 11T sowie preislich etwas darunter das Xiaomi Mi 11 Lite 5G New Edition. Ob sich der Aufpreis aber hinsichtlich der Kameraqualität lohnt?

Xiaomi 11T vs Mi 11 Lite 5G NE Kameravergleich Banner

Von der unverbindlichen Preisempfehlung seitens Xiaomi sollte man sich nicht beirren lassen. Es gab bereits nach Release Angebote für 400€ für das Xiaomi 11T statt der 550€ UVP. Das Mi 11 Lite 5G New Edition hingegen bietet Xiaomi selbst schon für 300€ statt 370€ an. Also, sind es die 100€ bzw. ca. 25% Aufpreis wert zum Mi 11T zu greifen? Nicht nur die Ausstattung ist auf dem Papier besser, auch löst die Kamera höher auf. Wir schauen uns im Kameravergleich an, wie groß der Unterschied ist!

Einordnung: Hardware, Ausstattung & Kamera-Spezifikationen

Das Kamera-Setup des Xiaomi 11T im Detail:

  • Xiaomi Mi 11T Featured BannerHauptkamera: Samsung S5K5HM2 – 108MP, 12MP Fotos mit 9-in-1 Pixel Binning & 0,7 μm Pixelgröße bzw. 2,1 μm, f/1.75 Blende
  • Ultraweitwinkel: Sony IMX355 – 8MP, f/2.2 Blende, 120° FoV / Aufnahmebereich
  • Tele-/Makrokamera: Samsung S5K5E9 – 5MP, f/2.4 Blende, 3 bis 7cm Fokus
  • Selfie: OmniVision OV16A1Q – 16MP, f/2.45 Blende, fixer Fokus

Das Xiaomi 11T teilt sich das Kamera-Setup mit dem teureren Mi 11T Pro. Bei der Hauptkamera gibt es ganze 108 Megapixel, allerdings mit dem Samsung HM2 Sensor – Nicht verwechseln mit dem HM3 des Samsung S21 Ultra oder dem Samsung HMX des Xiaomi Mi 11. Identisch sind die Fotos zwischen dem Xiaomi 11T und Mi 11T Pro aber nicht. Das haben wir bereits im Kameravergleich zwischen den beiden herausgefunden.

Die Kamera-Spezifikationen des Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE:

  • Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE FarbenHauptkamera: Samsung GW3 – 64MP, 16MP Fotos mit 4-in-1 Pixel Binning, f/1.79 Blende
  • Ultraweitwinkel: Sony IMX355 – 8MP, f/2.2 Blende, 120° FoV / Aufnahmebereich
  • Tele-/Makrokamera: Samsung S5K5E9 – 5MP, f/2.4 Blende
  • Selfie: 20MP, f/2.24 Blende, fixer Fokus

Das Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE ist quasi identisch zum Vorgänger, dem Mi 11 Lite 5G. Einzig der Snapdragon 780G wurde gegen den Snapdragon 778G ausgetauscht. Dementsprechend haben wir auch das gleiche Kamera-Setup, das sich abgesehen von der Front- und Hauptkamera auch nicht vom Mi 11T unterscheidet. Als Hauptsensor haben wir hier den Samsung GW3, der „nur“ 64MP bietet.


Im Kameravergleich präsentieren wir euch stets die Aufnahmen des Xiaomi 11T auf der linken Seite und die Fotos des Mi 11 Lite 5G New Edition rechts. Zuerst bekommt ihr die Fotos nebeneinander in voller Auflösung – die ihr auch gerne herunterladen könnt – und bei Bedarf noch ein zusammengeschnittenes Bild mit digitalem Zoom, um Unterschiede im Detail zu erläutern.

Hauptkamera: Tageslicht

Zwei Samsung Sensoren, beide mit Pixel Pinning und Xiaomis Bildsoftware. Von 108MP erwartet man schon von der Zahl alleine eine hohe Qualität, aber der große Abstand fällt aus. Das Xiaomi 11T und Mi 11 Lite 5G New Edition unterscheiden sich bei Tageslichtaufnahmen lediglich in Nuancen. Wobei man auch anmerken sollte, dass auch Flagships hier nicht deutlich mehr herausholen.

Farblich sind sich beide Xiaomi Mi Modelle ziemlich ähnlich. Das Mi 11T neigt teils zu etwas natürlicheren Farben, das Mi 11 Lite 5G NE präsentiert hingegen stärkere Kontraste. Betrachtet man die Detaildichte der Fotos, dann zeigt das Xiaomi 11T mit dem 108MP etwas verwaschene Strukturen. Das Mi 11 Lite 5G NE hingegen stellt kleine Bilddetails besser dar.

Das Xiaomi Mi 10 Lite 5G präsentiert Feinheiten, Strukturen oder auch Texte sichtbar les- und sichtbarer. Das liegt zum einen an der höheren Auflösung von 16MP aber auch am erhöhten Kontrast.

Marginaler Vorteil Mi 11 Lite 5G mit dem höheren Farb- und Dynamikumfang.

Hauptkamera: Nachtaufnahmen

Das Xiaomi 11T präsentiert zwar die wärmeren Aufnahmen, mehr Licht fängt aber das günstigere Mi 11 Lite 5G NE ein. Im Zentrum / Fokus der Nachtfotos ist dies zwar weniger deutlich, aber gerade zum Rand hin fängt das Mi 11T mit dem 108MP Sensor schneller an zu rauschen. Auch schleichen sich beim 9-in-1 Pixel Binning doch öfter mal Artefakte ein, als beim Samsung GW3 mit 64MP.

Das Xiaomi 11T kann sich dennoch auf ein Level mit dem Mi 11 Lite 5G NE ziehen durch die schöneren Farben und den höheren Dynamikumfang. Auch kann der Samsung HM2 im Mi 11T mit künstlichen Lichtquellen besser umgehen: Zwar wird „harsch drübergebügelt“ – also für meinen Geschmack etwas zu sehr weichgezeichnet – das ISO-Rauschen verschwindet in solchen Szenerien aber auch fast.

Unentschieden: Xiaomi Mi 11 Lite 5G New Edition mit dem lichtstärkeren Sensor, das Mi 11T aber der besseren Software.

Ultraweitwinkel

Das allgemeine Bild der Hauptaufnahmen zieht sich auch in die Ultraweitwinkel-Fotos. Hier bieten beide Mittelklasse-Smartphones den identischen Sensor, das Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE übersättigt auf den ersten Blick aber deutlich. Ganz zum Vorteil des Xiaomi 11T! Mit dem Sony IMX355 behält man hier deutlich mehr Details. Da fragt man sich schon fast, was Xiaomi beim Mi 11 Lite 5G NE falsch gemacht hat.

Deutlich pro Mi 11T: Im Fokus sichtbar schärfer.

Makro

Beide Xiaomi Mi 11 Geräte zoomen mit dem Telemakro-Sensor etwas an das Motiv heran, aber ist die Funktion dadurch mehr als eine Spielerei? Unterschiede kann man hier tatsächlich keine ausmachen.

Portrait

Bokehs bzw. Portraitaufnahmen liegen Xiaomi und die Software leistet hier ordentliche Arbeit. Das Xiaomi 11T kann aber nicht ganz überzeugen. Das Smartphone präsentiert uns zwar kontrastreichere Bilder, die aber auch leider zu dunkel geraten. Damit wird sowohl der Hintergrund, als auch die fokussierte Person unstimmig eingefangen. Das Xiaomi Mi 11 Lite 5G New Edition leistet hier sichtbar bessere Arbeit: Das Bokeh-Motiv wird schön scharf festgehalten, feine Strukturen (z.B. Haare oder Haut) bleibt detaillierter erhalten und das Portrait im Ganzen schmeichelt Menschen einfach sichtbar mehr.

Vorteil Xiaomi Mi 11 Lite 5G New Edition: Schärfere Aufnahmen, natürlichere Farben – Das Mi 11T etwas zu dunkel.

Frontkamera: Selfies

Das gleiche Bild zeigt sich dann auch wieder bei den Selfies mit der Frontkamera. Irgendwas ist beim Xiaomi 11T hier schiefgelaufen und beide Kategorien werden einfach zu dunkel aufgenommen.

Klar, der 20MP Sensor hat dazu noch den hardwareseitigen Vorteil durch die höhere Auflösung. Den größten Vorteil erspielt es sich aber über die Software und Bildverarbeitung. Die Selfies der Frontkamera werden heller aufgezeichnet und gleichzeitig bleibt auch der Dynamikumfang höher als beim Xiaomi 11T!

Die bessere Frontkamera und schöneren Selfies bietet klar das Mi 11 Lite 5G.

Videos

Das Xiaomi 11T wird bei Videos leider auf 4K mit 30fps beschränkt und auch darf man dort nicht live im Video zwischen Haupt- und Ultraweitwinkelkamera wechseln. Die Funktionen sind beide dem Mi 11T Pro vorbehalten. Aber auch das Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE nimmt Videos mit maximal 4K / 30fps auf, kann nicht zwischen Sensoren live umschalten und der UWW- und Frontkamerasensor sind auch auf nur 1080p / 30fps beschränkt. Über den EIS stabilisieren beide Xiaomi Mittelklasse-Smartphones Videos absolut zuverlässig. Dies klappt beim Hauptsensor bis zur maximalen Auflösung von 4K / 30fps, bei der Ultraweitwinkel- und Frontkamera ebenfalls bis 1080p / 30fps.

Bei der Videofunktion unterscheiden sich die beiden nicht.

Fazit

Zwar hatten wir vor dem Kameravergleich erwartet, schnell einen klaren Sieger küren zu können – das teurere Mi 11T mit 108MP –, aber wenn man ehrlich ist, gibt es eine Überraschung in der oberen Mittelklasse.

Bei Tages- und Nachtaufnahmen über die Hauptkamera gibt es keine nennenswerten Qualitätsunterschiede, die einem der beiden Smartphones einen klaren Sieg einbringen würden. Bei der Ultraweitwinkel-Kamera ist das Xiaomi Mi 11T im Vorteil, dafür ist das Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE bei den Selfies und Portraits im Vorteil.

Ihr wollt unbedingt einen Gesamtsieger küren am Ende des Kameravergleiches? Meiner Meinung ist es das Xiaomi Mi 11 Lite 5G New Edition.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Matthias_Rietschel
Gast
Shino Asada (@guest_81864)
1 Monat her

Habe neben dem MI 10 auch das F3. Würde das Poco definitiv in der Mitte der Beiden platzieren.

Stefan E
Gast
Stefan E (@guest_81857)
1 Monat her

Ich frage mich wie ihr manchmal testet, die Bilder vom Mi 11 Lite 5G können noch nicht einmal mit dem Redmi Note 10 Pro mithalten, dort liegt das Redmi weit vor dem Mi 11 Lite. Ich selbst habe den Vergleich zwischen dem Mi 11 und dem 11t und bei guten Lichtverhältnissen sieht man dort so gut wie keinen Unterschied, nur bei Aufnahmen mit schlechten Lichtverhältnissen werden die Aufnahmen beim 11t dunkler. Wo ich halt nichts zu sagen kann sind Aufnahmen mit der Selfie Cam, mache nie welche😅

Timothy
Gast
Timothy (@guest_81888)
1 Monat her
Antwort an  Stefan E

Kann ich so nicht bestätigen. Die Kamera des Redmi Note 10 Pros ist meiner Meinung nach sehr überbeweret!

Stefan E
Gast
Stefan E (@guest_81909)
1 Monat her
Antwort an  Timothy

Habe dazu Vergleichs Bilder gesehen der beide Geräte hat und da schneidet nunmal das Redmi besser ab wie das Mi 11 Lite 5G

Yuni
Gast
Yuni (@guest_82029)
1 Monat her
Antwort an  Stefan E

Eben nicht, meine Güte!

Lade jetzt deine Chinahandys.net App