Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Xiaomi 12 vs. Xiaomi 12 Pro

Kameravergleich: Xiaomi 12 vs. Xiaomi 12 Pro

Nun ist sie also da, die neue Flagship-Generation der Xiaomi-Smartphones. In diesem Kamera-Vergleich nehmen wir das Xiaomi 12 Pro und das Xiaomi 12 unter die Lupe. Beide Smartphones bieten eine astreine Ausstattung und unterscheiden sich insbesondere in der Größe und dem Kamera-Setup. Dass das Xiaomi 12 ein kleines Smartphone ist und das Xiaomi 12 Pro ein großes Smartphone, ist eine Tatsache. Bei der Kamera jedoch steht die Frage im Raum, wie groß, denn der Unterschied zwischen den beiden Geräten wirklich ist. In dem folgenden Kameravergleich versuchen wir eine Antwort darauf zu geben!

Xiaomi 12 vs Xiaomi 12 Pro Kameravergleich Banner

Kamera-Hardware

Bevor wir uns den Fotos widmen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Kamera-Setups:

Xiaomi 12

Xiaomi 12 Kamera

  • 50MP Hauptkamera: Sony IMX766, 1/1.56″ Sensor, 2.0μm 4-in-1 Super Pixel, f/1.88, 6P Linse, OIS
  • 13MP Ultraweitwinkel: OmniVision OV13B10, 123° FOV, f/2.4, 5P Linse
  • 5MP Telefoto-Makro: Samsung S5K5E9, 2x optischer Zoom
  • 32MP Selfie: OmniVision OV13B40, f/2.4, 1.4μm 4-in-1 Super Pixel 80,5˚ FOV, FF

Xiaomi 12 Pro

Xiaomi 12 Pro Kamera

  • 50MP Hauptkamera: Sony IMX707, 1/1.28″ Sensor, 2.44μm 4-in-1 Super Pixel f/1.9, 7P Linse, OIS
  • 50MP Ultraweitwinkel: Samsung S5KJN1, 115° FOV, f/2.2, 6P Linse
  • 50MP Portraitkamera: Samsung S5KJN1, 2x optischer Zoom, f/1.9, OIS, PDAF, 5P Linse
  • 32MP Selfie: OmniVision OV13B40, f/2.4, 1.4μm 4-in-1 Super Pixel 80,5˚ FOV, FF

Mit Ausnahme der Selfie-Kamera haben beide Smartphones komplett unterschiedliche Kamera-Sensoren. Bei der Hauptkamera gibt es zwar bei beiden Mi 12 Smartphones einen 50 Megapixel Sensor. Allerdings kommt im Xiaomi 12 Pro der Sony IMX707 zum Einsatz, der deutlich größer ist als der IMX766 in der Standard-Version. Zudem gibt es beim Mi 12 Pro eine Ultraweitwinkel-Kamera mit Pixelbinning und 50 Megapixel, während im Mi 12 ein gewöhnlicher 13 Megapixel-Sensor zum Einsatz kommt. Und schließlich hat die Pro-Version auch noch eine hochauflösende 50 Megapixel Portrait-Kamera mit zweifachem Zoom, während sich das normale Mi 12 mit einer 5 Megapixel Tele-Makro-Kamera begnügen muss.

Aber bedeuten die auf dem Papier durchweg besseren Kamera-Sensoren auch in der Praxis eine bessere Bildqualität? Das schauen wir uns jetzt an.

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Bild des Xiaomi 12 und rechts das Xiaomi 12 Pro. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Wer hätte das gedacht? Die meisten Aufnahmen der beiden Smartphones unterscheiden sich bei Tageslicht nahezu überhaupt nicht. Die Menge an Details, der Kontrast und die Farbwiedergabe sind sich oft so ähnlich, dass man von identischen Resultaten sprechen kann. Zoomt man sehr stark in die Aufnahme rein, kann man ein ganz klein wenig mehr Rauschen beim Mi 12 ausmachen. Außerdem ist die Farbwiedergabe beim Xiaomi 12 Pro etwas konsistenter. Beim Mi 12 in der Standard-Version ist die Darstellung teilweise etwas zu übersättigt, wie etwa bei dem rötlich erscheinendem Innenraum der Kirche. Ohne übertriebene Haarspalterei zu betreiben, kann man aber sagen: Die Bildqualität ist nahezu gleich gut.

Nachtaufnahmen

Kann der größere Sensor der Pro-Version seinen Vorteil also bei den Nachtaufnahmen ausspielen? Wenn man sich die Vergleichsbilder anschaut, muss man eigentlich auch diese Frage verneinen. Die Menge an Details, der Kontrast und das Rauschverhalten sind so ähnlich, dass sie auch vom gleichen Sensor kommen könnten. Lediglich bei der Farbwiedergabe sehen wir das Xiaomi 12 Pro in manchen Aufnahmen wieder im Vorteil. Die Standard-Version neigt gelegentlich zu einem leichten Gelbstich, der bei der Pro-Version nicht vorhanden ist. Auch hier wäre es aber übertrieben zu sagen, dass die Kamera des Xiaomi 12 Pro deutlich besser ist.

Ultraweitwinkel

Bei der Ultraweitwinkel-Kamera kann man endlich von einem nennenswerten Qualitätsunterschied sprechen. Dieser ist wie erwartet aufseiten des Pro-Modells. Die Aufnahmen haben eine natürlichere Farbdarstellung und mehr Details. Auch Bildrauschen ist weniger vorhanden und die Unschärfe am Rand der Bilder fällt weniger signifikant ins Gewicht. Aber auch hier kann man sagen: Das Xiaomi 12 schlägt sich nicht schlecht gegen das Xiaomi 12 Pro und liefert mit seinem 13 Megapixel Sensor gute Aufnahmen! Insgesamt geht der Punkt aber eindeutig an die Pro-Version.

Ultraweitwinkel Nacht

Was über die Tageslichtaufnahmen mit der UWW-Kamera gesagt werden kann, trifft auch auf die Nachtaufnahmen zu. Das Xiaomi 12 Pro macht die besseren Aufnahmen. Auch hier ist es aber erstaunlich, wie gut das Xiaomi 12 mit der Pro-Version mithalten kann.

Portraits

Die Portrait-Aufnahmen der beiden Smartphones sind sehr unterschiedlich, da das Xiaomi 12 Pro eine dezidierte Portrait-Kamera hat. Hier lässt sich auf den ersten Blick festhalten, dass die Farbwiedergabe viel besser ist als beim Xiaomi 12. Allerdings zeigt sich mit einem Zoom in die Aufnahme, dass das Xiaomi 12 Pro deutlich weniger Schärfe in den Aufnahmen hat. Somit bekleckern sich beide Smartphones nicht wirklich mit Ruhm bei Portraits, auch wenn die Hintergrunderkennung bei beiden Smartphones ausgezeichnet ist. Insgesamt geht der Punkt aufgrund der natürlicheren Farbwiedergabe aber an das Xiaomi 12 Pro.

Selfies

Für Selfies kommt in beiden Smartphones der gleiche Sensor zum Einsatz. Insofern verwundert es nicht, dass auch die Bildqualität gleich ist.

Videos

Beide Smartphones haben bei Video-Aufnahmen alle Möglichkeiten, die aktuelle High-End Smartphones bieten. Lediglich bei Selfie-Videos ist man auf 1080p Auflösung limitiert. Hinsichtlich der Qualität gibt es keine großen Unterschiede bei der Hauptkamera. Bei der Ultraweitwinkel-Kamera bietet nur das Mi 12 Pro 4K mit 60FPS, während das Mi 12 auf 4K 30FPS limitiert ist. Die Qualität der Aufnahmen ist bei der UWW-Kamera mit der Pro-Version deutlich besser. Bei Aufnahmen von Selfies schlägt sich die Pro-Version ebenfalls besser, was aber nur auf die Software zurückzuführen ist.

Fazit

Der Unterschied zwischen dem Xiaomi 12 und dem Xiaomi 12 Pro ist auf dem Datenblatt größer, als er es in Wirklichkeit ist. Trotz unterschiedlicher Sensoren nehmen beide Smartphones ähnliche Fotos bei Tag und bei Nacht über die Hauptkamera auf. Das Xiaomi 12 Pro hat zwar teilweise eine bessere Farbwiedergabe, kann sich aber ansonsten nicht signifikant von der günstigen Version absetzen. Anders sieht das bei der Ultraweitwinkel-Kamera aus: Die Ultraweitwinkel-Fotos sind, wie zu erwarten, ein klarer Vorteil vom Xiaomi 12 Pro, wobei die Standard-Version auch schon ordentliche Aufnahmen produziert. Die Portrait-Aufnahmen sind letztendlich auch beim Xiaomi 12 Pro besser. Dies liegt aber eher an der schlechten Farbwiedergabe des Xiaomi 12, als am zusätzlichen Portrait-Sensor der Pro-Version.

Insgesamt geht das Xiaomi 12 Pro aus dem Kamera-Vergleich als Sieger hervor. Die Unterschiede liegen aber im Detail! Wer einfach “nur” eine sehr gute Alltagskamera braucht, ist auch mit dem günstigeren Modell gut beraten.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
17 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mona Stange
Gast
Mona Stange (@guest_90923)
7 Tage her

Ich schwanke aktuell zwischen dem Xiaomi 12 und dem 11T Pro – primär wegen des Preisunterschieds von ca. 250€. “Lohnt” es sich, diesen für das Xiaomi 12 auf sich zu nehmen? Meine obersten Prios sind Kamera und Akkulaufzeit. Und Speicher, aber 256 GB haben ja beide.

Ich komme alleine bei der Entscheidung gerade einfach nicht weiter.. 😀
Würde mich über eine Empfehlung freuen, ggf. auch für etwas dazwischen 🙂

Andreas Krell
Gast
Andreas Krell (@guest_84460)
8 Monate her

Hallo habt ihr die Kamera-Sensoren vertauscht?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Andreas Krell

Servus, die Frage gab es gestern schon :). Ich blicke anscheinend nicht durch. Also das Xiaomi 12 Pro hat den IMX707 und das Xiaomi 12 den IMX766. So steht es doch auch oben?

beste Grüße

Jonas

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Jetzt habe ich es gefunden, im Text steht es falsch, ich hatte die ganze Zeit auf die Auflistung am Anfang geschaut. Danke und liebe Grüße

Jonas

Krell Andreas
Gast
Krell Andreas (@guest_84473)
8 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Sry, dann habe ich was falsch gelesen.Im Text anders als unter den Bildern. Naja egal ihr macht einen tollen Job.

Petunia
Mitglied
Mitglied
Petunia (@petunia)
8 Monate her

Ich finde es weniger erstaunlich, dass auch die kleinere 12er-Modell so gute Bilder abliefert. Immerhin sind ja auch beide Handys Flagships. Und beide haben Top-Sensoren. Nur hat halt der Pro-Modell etwas bessere und daher sind die Bilder auch minimal besser. Hauptsächlich die 2x-Kamera mach nen großen Unterschied, und man sieht auch beim Portraitbild, dass ein Portraitaufnahme mit ner 2x-Kamera allein vom Winkel her schöner aussieht. (red nicht von den Details) Was mich noch brennend interessieren würde, ist, die sich das Mi 12 gegen seine Vorgänger schlägt. Vor allem der Vergleich zwischen nem Flagship-Sony-Sensor und nem älteren aber größeren 108-MP-Sensor von… Weiterlesen »

Zoom83
Gast
Zoom83 (@guest_84438)
8 Monate her

Habt ihr nicht die Tele Kamera mit dem 2x Zoom vergessen?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Zoom83

Servus, das normale 12er hat keine Zoomkamera, sondern nur eine Telemakro-Kamera mit 2X Zoom.

Beste Grüße

Jonas

Zoom83
Gast
Zoom83 (@guest_84449)
8 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Gut zu wissen danke. Das ist natürlich schade. Ein Kameravergleich zwischen Mi12pro und Mi11pro wäre noch interresant.

Galli
Gast
Galli (@guest_84433)
8 Monate her

Bist du aus Bayern?

Florian
Gast
Florian (@guest_84443)
8 Monate her
Antwort an  Galli

Sagen wir mal so, die Bilder wurden zumindest teilweise in Altötting aufgenommen…
Find ich persönlich sehr interessant, da ich weiß wie der Ort/Gebäude in echt aussehen und somit die Kameraqualität nochmal etwas besser beurteilen kann.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Galli

Servus,

ja, zumindest wohne ich da aktuell :).

Liebe Grüße

Jonas

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_84428)
8 Monate her

”Bei der Ultraweitwinkel-Kamera bietet nur das Mi 11 Pro 4K mit 60FPS, während das Mi 11 auf 4K 30FPS limitiert ist.”
Sollte wohl jeweils Mi 12 heißen?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Magnitude

Danke. Da hast du definitiv recht :).

Beste Grüße

Jonas

Nico
Gast
Nico (@guest_84424)
8 Monate her

Ich finde das Farbprofil bei beiden unnatürlich, 12 gelbstichig, 12 Pro rotstichig. Auch die Bildschärfe sowie die Nachtaufnahmen überzeugen nicht. Da liefert der Mainsensor eines Nord 2 besser ab.

Bei den Kamera-Setups habt ihr die Hauptsensoren vertauscht.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Nico

Servus Nico,

das 12er hat den 766, wie auch das OP2 Nord. Sollte also passen.

beste Grüße

Jonas

IgorB
Gast
Igor (@guest_84474)
8 Monate her
Antwort an  Nico

Dann liegt das deiner Meinung nach an der Software, den das 12 hat den gleichen Sensor wie das Nord 2.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App