Leagoo Elite 5 im auführlichen Test

Der Hersteller Leagoo dürfte auch den eingefleischten China-Handy Fans noch kein Begriff sein. Das Leagoo Elite 5 bietet einen aktuellen 64-Bit Quad-Core Prozessor, ein 5,5 Zoll HD-Display, Dual-Sim LTE mit allen Frequenzen, Speichererweiterung per Micro-SD und einen welchselbaren 4000mAh Akku. Im Test überraschte uns das 130€ Smartphone in den meisten Testdisziplinen positiv.

Design und Verarbeitung

Leagoo Elite 5 Design und Verarbeitung (7) Leagoo Elite 5 Design und Verarbeitung (5)

Das 5,5 Zoll große Leagoo Elite 5 bringt 178g auf die Waage und ist 9,5mm dick. Das Gehäuse besteht größtenteils aus Kunststoff und die Seiten des Handys sind angenehm abgerundet. Eine Benachrichtigungs-LED ist vorhanden und die 3 üblichen Sensortasten sind nicht beleuchtet. Die schwarze Version des Leagoo Elite 5 gefällt uns sehr gut und das liegt vor allem am gelungenen Zusammenspiel von Rot und Schwarz. Eine Gelbe und Weiße Version stehen ebenfalls noch zur Auswahl. Die Verarbeitung ist auf hohen Niveau und scharfe Kanten oder große Spaltmaße sucht man vergeblich. Der Rückdeckel kann entfernt werden, ist leicht gummiert und das Leagoo Elite 5 liegt trotz seiner Größe noch gut in der Hand.

Leagoo Elite 5 Lieferumfang Zubehör Leagoo Elite 5 Design

Unter dem leicht zu lösenden Rückdeckel findet man die beiden Sim-Karten-Slots (Micro + Normal), den Micro-SD Slot (bis 64GB) und den 4000mAh starken Akku. Auf der Oberseite des Smartphones ist noch ein Infrarotsensor angebracht, damit kann man das Handy als Fernbedienung nutzen. Im Lieferumfang des Leagoo Elite 5 befindet sich neben USB-Kabel und Ladeadapter (2A) auch noch ein OTG-Kabel, Kopfhörer und eine Displayschutzfolie. Trotz des günstigen Preises präsentiert der unbekannte Hersteller Leagoo mit dem Elite 5 ein gut verarbeitetes Kunstoff-Smartphone. Klar sind hier nicht die hochwertigsten Materialien verbaut, doch ein wechselbarer 4000mAh Akku ist durchaus eine Ansage.

Leagoo Elite 5 Design und Verarbeitung (6) Leagoo Elite 5 Design und Verarbeitung (4)

Display

Das 5,5 Zoll IPS Display des Leagoo Elite 5 löst mit 1280 x 720 Pixel auf und die Ränder links und rechts vom Display sind mit 4mm klar zu erkennen. Mit 267 Pixel pro Zoll erscheinen die Inhalte auf dem Display scharf. Die Farben werden knackig und natürlich dargestellt. Kontrast und Blickwinkelstabilität sind ebenfalls gut. Die Helligkeit ist auch hoch, wobei das Leagoo Elite 5 im direkten Sonnenlicht sehr stark spiegelt und eine Lesbarkeit im Freien nicht immer gewährleistet ist.

Leagoo Elite 5 Display Leagoo Elite 5 Display (2)

Der 5-Punkt-Touchscreen reagiert schnell und genau ohne spürbare Verzögerungen. Geschützt vor Kratzern wird das Smartphone durch eine bereits aufgeklebte Displayschutzfolie. Angesichts des günstigen Preises gibt`s am Display des Leagoo nichts auszusetzen. Die Standardeinstellungen sind gut und die Schärfe trotz der „geringen“ 267PPI vollkommen ausreichend!

Leistung

Im Leagoo Elite 5 arbeitet ein MT6735 Quad-Core Prozessor von Mediatek mit vier Cortex-A53 Kernen, die jeweils mit 1,0 GHz takten. Durch die potente T720 GPU liegt die Leistungsfähigkeit deutlich über dem Snapdragon 410 von Qualcomm. In der Praxis liefert der Prozessor eine flüssige Systemperformance und auch Spieler kommen auf ihre Kosten. Durch die Anbindung an 2 GB RAM ist auch Multitasking möglich. Knapp 1,4GB stehen für Apps im Hintergrund zur Verfügung. Dies ist ein durchaus sehr guter Wert. Anspruchsvolle 3D Spiele laufen allerdings nicht problemlos, denn das Leagoo ist klar kein Spiele-Smartphone. Gamer sollten zu einem Snapdragon 801/808/810 oder einem Mediatek MT6795 Helio X10 Smartphone greifen.

Leagoo Elite 5 Antutu Benchmark Leagoo Elite 5 Geekbench 3 Leagoo Elite 5 Androbench

Vom internen 16GB Speicher stehen 12GB für Apps zur Verfügung und der Speicher ist des Weiteren ausreichend schnell (Lesegeschwindigkeit 140 MB/s, Schreibgeschwindigkeit 50 MB/s). Wer sein Smartphone nicht hauptsächlich für 3D Spiele nutzt, wird mit dem Leagoo Elite 5 keine Probleme haben. Das System läuft komplett flüssig, Apps öffnen schnell und Multitasking funktioniert problemlos.

Android

Das Leagoo Elite 5 läuft mit Android 5.1 Lollipop und Leagoo spendiert dem System einen eigenen Launcher. Vor dem letzten OTA-Update konnte man den Launcher im Optionsmenü einfach abschalten, nun muss man einen alternativen Launcher aus dem Playstore installieren. Der Leagoo Launcher wirkt überladen und sagt mir persönlich wenig zu. Auch ein App-Drawer (Übersichtseiten mit allen Apps) fehlt leider.

Leagoo Elite 5 Launcher UI (1) Leagoo Elite 5 Launcher UI (2) Leagoo Elite 5 Launcher UI (3)

Nervige Spam-Apps oder sonstige Bloadware ist ab Werk nicht installiert, ich habe den Launcher durch den Google-Now Launcher ersetzt und das System läuft angenehm flüssig ohne Ruckeln. Schnellstartleiste und Optionsmenü sind überwiegend im Stock-Design gehalten und Leagoo integriert lediglich ein SmartWake Feature (ausgeschaltetes Display mit Gesten bedienen) ins System.

Leagoo Elite 5 Google Launcher (2) Leagoo Elite 5 Google Launcher (1) Leagoo Elite 5 Launcher wechseln

Ein gutes Feature ist weiterhin der „Alles säubern“ Knopf in der Multitasking Übersicht und einzelne Apps können auch gegen das Beenden gesperrt werden. Das Leagoo Elite 5 verfügt über ein flottes System und Updates gibt es per OTA direkt aufs Handy.

Kamera

Die 13MP Rückkamera des Leagoo Elite 5 schießt bei guten Lichtverhältnissen durchaus brauchbare Fotos. Die Fotos verfügen über viele Details und sind bis auf die Ränder auch angenehm scharf. Auf manchen Aufnahmen hat das Leagoo allerdings sichtbare Probleme mit dem Weißabgleich. Die Farbdarstellung ist realistisch ohne kitschig zu wirken und Makroaufnahmen gelingen in sehr guter Qualität. Der Autofokus arbeitet schnell und meistens auch genau. Die Auslösezeit ist mit über einer Sekunde spürbar.

Mit der 5MP Frontkamera kann man schöne Selfies aufnehmen und auch Videotelefonie macht mit dem Elite 5 durchaus Spaß. Der Dual-LED Blitz ist hell und eine brauchbare Unterstützung bei Nahaufnahmen im Dunkeln. Wer gelegentlich ein paar Schnappschüsse mit seinem Smartphone machen will, wird mit dem Leagoo Elite 5 glücklich werden. Schaut euch einfach die Testbilder an und urteilt selbst, ob euch die Qualität genügt.

Netz und Telefonie

Leagoo Elite 5 EmpfangDas Leagoo Elite 5 funkt in allen in Deutschland benötigten 2G, 3G und 4G Frequenzen. Das 800MHz LTE Band ist auch verfügbar und schnelles Internet somit auch auf dem Land gewährleistet. Der Empfang war durchgehend auf guten Niveau und selbst in abgeschirmten Gebäuden konnte ich noch problemlos Telefonieren. Die Gesprächsqualität ist schlichtweg super. Kein Rauschen und eine klare Stimmübertragung in hoher Lautstärke.

Leagoo Elite 5 WLAN reichweite geschwindigkeitLeagoo Elite 5 GPS Test FixReichweite und Datendurchsatz des WLAN sind gut. Bluetooth funktioniert ebenfalls gut und machte erst ab 10m Probleme. OTG wird unterstützt und mit dem IR-Sensor konnte ich meinen Fernseher bedienen, allerdings nur bis 5m Entfernung. Das GPS verbindet sich innerhalb weniger Sekunden mit bis zu 12 Satelliten und bestimmt die Position auf 2-3m genau. Die Autonavigation klappte auf der 300km langen Teststrecke ohne Probleme. Selbst in Gebäuden bestimmt das Leagoo Elite 5 die Position noch halbwegs genau. Ein Kompass ist leider nicht verbaut und die Fußgängernavigation entsprechend schwierig.

Der interne Monolautsprecher liefert einen blechernen und verzerrten Sound. Schließt man Kopfhörer an das Leagoo Handy an, gibt’s allerdings nichts zu meckern.

Akkulaufzeit

Leagoo Elite 5 AkkulaufzeitDas Leagoo Elite 5 verfügt laut Hersteller über einen 4000mAh starken Akku und dieser kann auch noch gewechselt werden. Mit dem mitgelieferten Ladeadapter (angeblich 2A, in der Praxis maximal 0,7A) vergingen 4,5 Stunden und es wurden 3800 mAh in den Akku des Leagoo Smartphone übertragen. Nimmt man einen echten 2A Ladeadapter, wird die Ladezeit halbiert. In der Praxis hatte ich an allen 7 Testtagen gegen Abend noch 30-40% Akku über. Selbst Intensivnutzer sollten es problemlos durch den Tag schaffen, eigentlich kann man den Akku nur mit Spielen über einen Tag in die Knie zwingen. Für Otto-Normal Nutzer sind 2 Tage locker drin und die Akkulaufzeit des Leagoo Elite 5 ist schlichtweg super!

 

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 108 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
116 EUR * 
109 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 7.12.2016

Fazit und Alternative

80% Sehr gut

Das Leagoo Elite 5 war unser erstes Leagoo Smartphone im Test und wir sind angenehm überrascht. Kritikpunkte am Smartphone ist der überladene und anstrengende Launcher, der aber leicht gewechselt werden kann. Auch bei der Fotoqualität hat Leagoo noch Luft nach oben gelassen. Das Kunststoffdesign mag nicht jedermanns Sache sein, doch die Verarbeitung ist durchaus hochwertig. Punkte sammelt das Leagoo mit seinem scharfen Display, der super Akkulaufzeit, Dual-SIM LTE (mit 800MHz Band) und Speichererweiterung. Das Leagoo Elite 5 liefert eine hervorragende Preis/Leistung und in keiner Kategorie gab es einen Totalausfall. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Alternativen bieten das hochwertiger verarbeitete Cubot X15 und das leistungsstärker Oukitel U10.

  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Schreibe einen Kommentar

58 Kommentare zu "Leagoo Elite 5 Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Manfred Wess
Gast
Manfred Wess

Hallo Leute wo kann man eine Deutsche Anleitung herunterladen und was is diese Hall Funktion.Bitte um Infos mfg.

nitah
Gast
nitah

Gab es seit dem 26.04.2016 schon mal wieder ein Update? Kriege die OTA Benachrichtigung wohl nicht mehr weil es gerootet ist, deshalb frag ich mal hier.

nitah
Gast
nitah

Wie ist denn das neue Update? Hat es schon jemand installiert?

Thomas
Gast
Thomas

Wo gibt es eine Bedienungsanleitung in Deutsch? Oder wer möchte für eine Frage: erst übersetzen, dann nach Email nach China, warten auf Antworten, zurück übersetzen und ausprobieren ob die Antwort richtig ist?

Michael
Gast
Michael

Hey, es gibt offenbar ein neues Update der Firmware, es wurde mir eben angeboten. Hat das schon jemand installiert? Bin immer skeptisch, selbst Samsung und Co. bauen da Fehler ein. Gibt noch keine Neuigkeiten im Netz dazu. Schade, Leagoo ist wohl zu klein.

Das alles sind die Tücken bei Chinaphones von kleinen Herstellern. Es gibt keine Community zu den einzelnen Modellen.

GermAndy
Gast
GermAndy

Ich habe das Update installiert und konnte nicht wirklich viele Veränderungen feststellen auf jeden Fall keine negativen !!!
Anfangs war ich etwas irritiert da nur chinesische Zeichen zu sehen waren bei dem Update Empfehlung doch ich kann euch beruhigen es bleibt euer Handy auf jeden Fall danach auch auf deutsch
liebe Grüße

nitah
Gast
nitah

Bei dem Update zweifle ich auch noch. Durch einen Umtausch habe ich jetzt wieder ein „frisches“ Elite 5 mit der ganz alten Firmware drauf, die immer noch am besten funktioniert, finde ich. Hatte auf dem vorherigen (umgetauschten) Elite zwei Updates gemacht, die eher „Verschlimmbesserungen“ brachten in meinem Fall; z.b. lahmes Wlan das ständig abbrach, lahme oder gar keine GPS Verbindung, total lahmer Telefon/Datenverbindungs-Aufbau, wenn man den Flugmodus deaktivierte, fehlende Menüpunkte z.b. three color lights, usw. usw. Wer weiß also, womit das Update vom 26.04.2016 wieder daherkommt…Man findet auch keine Infos darüber, was „ver(schlimm)bessert“ wurde…;-))) Und zurück auf die vorherige Version kann man danach ja dann auch nicht mehr. Also, ich glaube, ich bleib erstmal bei meiner alten Firmware, bevor ich mich wieder ärgere…

Michael
Gast
Michael

Hallo Zusammen.

Ich habe das Leagoo jetzt etliche Wochen. Mich nervt, dass ich im Kontaktmanagement einzelnen Kontakten keine Sim zuweisen kann. Vor jedem Anruf und jeder SMS muss ich manuell wählen. Nervig! Habe ich etwas übersehen? Alle bisherigen Dualsimhandys, die ich hatte und habe, konnten udn können das. Wie macht ihr das, über eine Extra-App?

michael
Gast
michael

BEAUTYMAKEAPP Malware

hi, habe soeben das smartophone getestet. gebraucht gekauft. nach zurücksetzen entdecke ich ebenfalls beautymakeapp. eine stellungname von chinahandys würde mich interessieren. vielleicht könnt ihr euch mal mit leagoo in verbundung setzen? deren absätze sind ja auch abhängig von euren tests und berichten.

bin sehr verunsichert, mir ist sicherheit wichtig. kann mir bitte jemand mitteilen, ob ich eine vertragskarte ohne risiko in dieses handy stecken kann?

beste grüße

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Einfach mal den Thread hier durchlesen und nicht Fragen stellen, die längst beantwortet wurden – steht alles hier drin.

michael
Gast
michael

Ich habe jetzt zweimal ALLE beiträge gelesen. Niemand, der die App kennt, berichtet über deren konkretes Verhalten. Damit ist noch nicht geklärt, was genau die App nun macht, wie verhält sie sich.

Bin besorgt, weil mir Sicherheit wichtig ist.

Sie schreiben, ich solle den Thread durchlesen, alles sei beantwortet.

Sie sind genervt, weil ihnen Übersicht hier wichtig ist?

Sie schlagen unten vor, einfach zu deaktivieren. Und berichten, das viele Virenscanner etliche Apps als Malware erkennen, bekannt auch von Windows. Offenbar kenne Sie die App nicht, so wirkt es auf mich . Daher frage ich.

Will ungerne rooten, das öffnet ja weitere gefharenquellen, wenn ich mich nicht intensivst mit dem Thema befasse.

Reicht deaktivieren wirklich? Woraus schlussfolgern Sie das? Manche Malwareapps starten sich ja ständig selbst neu. Bin da kein Experte.

Michael
Gast
Michael

Offenabr haben Sie dasLeagoo selbst, habe ich wohl überlesen.

Ist denn die App auf Ihrem Gerät auch installiert?

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Alles lesen ist immer gut. Wenn ich das Leagoo Elite 5 nicht selbst besitzen würde, würde ich hier auch nicht schreiben. Bevor ich das Leagoo vor einigen Wochen mit Kingroot rooten konnte, war Beautymakeup deaktiviert, nach dem Rooten bestand die Möglichkeit, es zu löschen, das habe ich dann auch getan.
Vor als auch nach dem Rooten – ich wiederhole das gern – liefen und laufen diverse Finanz-Apps, bislang hat niemand mein Girokonto und meine Kreditkarte unberechtigt genutzt.
Wenn Sie besorgt um Ihre Sicherheit sind, kaufen Sie sich besser generell kein Telefon mit dem Betriebssystem Android – am kommenden Montag gibt´s das EiPhone 5s bei Lidl für 349 Euro.

Joscha Becking
Editor

wo haben Sie denn das Handy gekauft?

Michael
Gast
Michael

Gebraucht von Privat. Da offenbar die App im Stockrom integriert ist, will ich nicht reklamieren. Kann der Verkäufer ja nichts für. Das nächste mal recherchiere ich intensiver.

goscha
Gast
goscha

wo bekomme ich eine bedienungsanleitung in deutsch ?

Peter P
Gast
Peter P

Habe das Leagoo bei ebay ersteigert, für 99,99 € aus Spanien. Antutu ergab bei drei Messungen immer über 23.700 Punkte. Aber wie kann man es rooten, ich würde gerne den nervigen Launcher loswerden….

Marek
Gast
Marek

Hey, ich finde eure Test in vielen Punkten informativ.

Warum werden NIE Sar-Werte, also Strahlungswerte, angegeben?

Marion Bauersfeld
Gast
Marion Bauersfeld

Kann mir jemand helfen …habe das Handy grade bekommen.accu und simkarte sind drin. Stecker in der Steckdose. Aber es geht nicht an

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Knopf rechts oben an der Seite für 3 sec drücken?

Marion Bauersfeld
Gast
Marion Bauersfeld

Ja das hab ich natürlich gemacht …ich denke mal das accu muss erst laden….man bekommt es leer oder?

Martin
Gast
Martin

Habe das selbe Problem! Handy Gestern erhalten, wollte es dann Heute in Betrieb nehmen aber bekomme es nicht an. Habe den Schutzfilm am Kontakt des Akkus entfernt. Nix, Dachte dann, dass es erst geladen werden muss aber auch da, nix. Habe dann ein anderes Ladegerät verwendet, trotzdem kein Erfolg. Wenn hier keiner mehr weiter weiß, werde ich es wieder zurückgeben. Ist schon sehr seltsam…

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Mit diesem lästigen Warten auf die Freischaltung eines Kommentares ist das hier mit dem angeblichen „diskutieren“ auch nicht weit her :-/

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

… wenn der Ladeprozess läuft, sollte auch die Status-LED (auf dem Display rechts neben der Kamera) blau leuchten. Wenn sich da also nichts tut, kommt auch kein Strom ins Gerät.

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Sehr seltsam, ja. War es wirklich „neu“? Bei einem neuen ist auch noch die matte Schutzfolie auf dem Display, mit der Aufschrift „Leagoo“. Als ich meins damals bekam(vor ca. drei Monaten), war es zumindest schon vorgeladen mit ca. 30%. Seitdem keine Probleme. Vielleicht nochmal ein anderes USB-Ladek a b e l benutzen – mehr fällt mir da jetzt auch nicht ein :-/

Martin
Gast
Martin

Danke für die Info. Die Schutzfolie war auch noch drauf. Habe es von einem Händler. War auch alles Neu verpackt. Konnte keine Gebrauchsspuren erkennen. Ladekabel habe ich zwei verschiedene benutzt um ein defektes auszuschließen. Eine blau leuchtende LED ist nicht zu sehen. Vielleicht habe ich mal wieder ein Montagshandy erwischt 🙁

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

So etwas kann bei diesen China-Dingern immer wieder mal passieren. Hatte selbst einmal so ein Montags-Handy. Deswegen ist es wichtig, es bei einem „soliden Händler“ zu kaufen, wo es nachher keinen Trouble betreffs Reklamationen gibt.

Martin
Gast
Martin

So, hab das Smartphone zurück geschickt, keine Probleme was die Rückzahlung betrifft. Lediglich der Schriftverkehr via E-Mail war etwas kompliziert durch das Halbtaiwanesichhong-kongsche -chinadeutsch-googleübersetzerenglisch. 🙂
Verschickt wurde aus Karlsruhe. Die Rücksendung ging aber nach Bruchsal. Hab da mal etwas recherchiert. Bruchsal scheint der Umschlagsplatz Nr. 1 zu sein für Produkte aus Fernost. Habe etliche Firmeneinträge über die Adresse in Bruchsal gefunden. Auch auf Google-Earth ist eine große Lagerhalle zu sehen, von wo aus der Versand stattfindet. Firmensitz war bei mir Guangzhou. Naja, von irgendwie müssen die Produkte ja auch verschickt werden. Ich hätte auch nicht bei diesem Händler gekauft, wenn ich nicht so viele positive Rezessionen gelesen hätte, gerade was die Rückgabe bzw. den Umtausch betrifft. Habe mir direkt das nächste Leagoo Elite 5 bestellt. Noch ein Montagshandy wird es hoffentlich nicht werden, hab es extra an einem Dienstag bestellt 😉

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Oder hier gibt´s das Case für das Elite 5 sogar noch günstiger und auch mit PayPal:
LINK

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Na, da hat ja jemand viel Zeit übers Oster-Wochenende gehabt, um zu recherchieren 😉 Aber Hauptsache es klappt mit einem problemlosen Umtausch – ich drücke die Daumen, dass das jetzt bestellte auch funktioniert.
Da ich mit einem anderen China-Phone bei einem Direkt-Import schon mal reingefallen war, hatte ich das Elite 5 jetzt über Amazon bestellt.
Etwas vorauseilend…: Bei eBay gibt´s das passende Case dazu. In der runden Aussparung erscheint dann beim Zuklappen eine Uhr, deren Design du auch noch ändern kannst. Das Material: Optisch wie Jeans-Stoff – ist aber Kunstleder/Gummi-ähnlich. Passen tut das Ding zu 100%, da quasi ein neuer Rückdeckel noch einmal dabei ist und mit dem „Stoff“ verklebt ist.
===> http://www.ebay.de/itm/LEAGOO-ELITE-5-ORIGINAL-LEATHER-CASE-FLIP-COVER-FUNDA-ORIGINAL-DE-TAPA-CARCASA-/181942741530?var=&hash=item2a5ca1ea1a:m:mi1wv9QHI7sDLDG1N20ubgQ <===
Das Ding kommt nun wirklich aus China – dauert so zehn bis vierzehn Tage – aber da kann ja nicht viel kaputt gehen, entweder es kommt an oder nicht – und wenn nicht, ist es bei Paypal-Zahlung abgesichert.

Martin
Gast
Martin

Hallo! Funktioniert LTE auf beiden SIM Karten Slots??

Frank
Gast
Frank

Hallo hat das Leagoo Elite 5 Gorilla Glas? Danke

JayJay
Gast
JayJay

Was ist diese Hall Funktion im Drop down Menü?

JayJay
Gast
JayJay

Scheint ja wirklich sehr kompliziet zu sein wenn keiner weiß was das ist 🙁

Schmotti
Gast
Schmotti

Bei Amazon gibt es eine Hülle mit rundem Ausschnitt. Wenn Hall aktiviert ist, wird dort im Sperrbildschirm eine Analoguhr angezeigt. 🙂

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Die Hülle gibt es auch bei Ebay direkt aus China für ca. 10 Euro incl. Versand.

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Ich hätte es gern unkompliziert gerootet – das geht anscheinend (noch) nicht?

Computerled
Gast
Computerled

Angeblich kann man das mit Kingroot. Habe es selbst noch nicht probiert, werde es aber bald selbst versuchen.

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Kingroot geht nicht. „Zu wenig Nutzer“ – das geht schon so seit Dezember.

Computerled
Gast
Computerled

Habe rootzugriff durch Kingroot erhalten. Man muss lediglich die Desktop-Version benutzen. Grüße

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Das klingt ja gut. Welche Version von Kingroot hast du da genommen? Die 4.8 für Desktop?

Wulfman
Gast
Wulfman

Habe Kingroot als APK und Windows versucht, kein Root möglich. Hatte jemand mehr Erfolg? Wenn ja – wie?

Wulfman
Gast
Wulfman

Kingroot APK funktioniert doch, es muss aber die OEM-Entsperrung unter Entwickleroptionen freigegeben sein.

Arne Win
Gast
Arne Win

Schönes Telefon, wir haben nun zwei davon. Das Rote sieht super aus, das Gelbe ist ein eher blasses Zitronengelb, kein Postgelb. Schwierig dafür Taschen etc. zu finden, es gibt selbst auf Aliexpress nur wenig Auswahl. Leistung gut, Sprachqualität und Haptik auch. 64MB SD Karten laufen problemlos. Meiner Meinung nach sogar etwas besser als das Siswoo C55 vom Akku und der Haptik. Und mit Benachrichtigungs-LED :). Was nur noch fehlt sind beleuchtet Tasten unten und eine Glasdisplay. Anderenseits: Glas-„Folie“ kostet gerade mal 4 Euro …

Testet doch mal das Leagoo Alfa 1, kleineres Akku aber besserer Display.

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Die passende Tasche findest du auf Ebay. Direkt aus China. Von Leagoo passend nur für das Elite 5.

Danah
Gast
Danah
Habe mich wochenlang mit Chinadandys beschäftigt. (Über CUBOT, ULEFONE Und ELFONE und die anderen Anbieter) Echt 😉 Bin dann erstmalig darauf gestoßen, mich mit den wichtigsten Merkmalen, die ich (subjektiv und persönlich) an ein Smartphone habe, auseinander zu setzten. Daher bin ich beim „LEAGOO ELITE 5“ gelandet. Muss sagen, bis jetzt, alles fein. Ausgepackt, dann erstmal das BackUp vom GoogleKonto, war ein „noGo“. Habe nochmals auf Werkseinstellungen zurücksetzten gemacht und auf „Handy komplett neu einrichten“. Ab dann: alles echt ASTREIN! (Leute,schreibt euch auf, welche Apps ihr braucht – die muss man dann manuell einrichten) Wenn man das LEAGOO bekommt, unbedingt als „neues Handy“ ohne Google Backup einrichten. Nur dann kommt das Update der handy-eigenen (Leagoo) Software – drahtlos, wie im Bericht beschrieben. Also den Google Account schon angeben, aber nicht das letzte BackUp auf das LEAGOO laden. Dann kann man alles ohne Probleme installieren und dann läuft alles wie am… Read more »
Steffen
Gast
Steffen
Ich habe mir zu Weihnachten das Leagoo Elite 5 in der Bucht für 109 € gekauft. Bisher hatte ich immer Samsung Smartphones. Ausschlaggebend für mich war der große Akku und das schicke Design. Und tatsächlich – als Wenignutzer (20 Telefonate und 10 min. surfen am Tag) reicht der Akku mehr als 7 Tage. Das Design ist eine schöne Abwechslung zu den biederen Samsungs und den noch biedereren iPhones. Jeder – aber auch wirklich jeder hat mich bisher auf das Leagoo angesprochen und keiner wollte den Preis glauben. Es arbeitet ausreichend flüssig und die Anzeige ist trotz geringerer Auflösung als bei S6 und Co. sehr scharf. Pixel sind nicht zu erkennen. Der Empfang einschließlich GPS ist deutlich besser als bei meinen bisherigen Handys. Das Dual-Sim-Handling ist problemlos. Im Gegensatz zu anderen Dual-Sim-Geräten klappt die Umschaltung in die verscheidenen Netze (z.B. bei Autofahrten) fast verzögerungsfrei. Das Gerät „hängt“ nicht in einem Netz… Read more »
Arne Win
Gast
Arne Win

Nur aus Neugier: 109 in der Bucht?
Inkl. Porto ohne extra Zoll?
Neu, von einem deutschen, kommerziellen Anbieter?

Steffen
Gast
Steffen

Ja über „Preis vorschlagen…“

NoHa
Gast
NoHa

Hallo, klingt alles super. Ich würde gern wissen, ob das Gerät auch 5 Ghz Wlan unterstützt.

Arne Win
Gast
Arne Win

Ich hab auch ein extra 5 Ghz WLAN 802.11n only zuhause, das wird zumindest angezeigt. Da ich weitere Geräte unter 2,4 betreibe habe ich das aber aus Interferenzgründen nicht getestet.

Uli
Gast
Uli

Habt ihr auch vor das Elite 1 von Leagoo zu testen?

confix01
Gast
confix01

Benutzt hier eigentlich nie jemand einen Virenscanner? Auf dem Handy ist eine üble Malware in der App „BeautyMakeup“! Zeigen 2 Virenscanner an, die was taugen) Natürlich kann man sie nicht löschen, da sich das Smartphone nicht rooten lässt. Ich habe es zurückgeschickt. Also besser Hände weg!

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Auf diese ach so tollen Virenscanner gebe ich genau so viel, wie für eine Wettervorhersage für Samstag in sieben Wochen.
Das Leagoo hab ich seit Ende 2015, seitdem laufen auch einige Finanz-Apps darauf. Weder mein Konto wurde bislang geplündert, noch meine Kreditkarte unrechtmäßig belastet.
Das Leagoo Elite 5 lässt sich übrigens mittlerweile mit Kingroot rooten.

Sailor2011
Gast
Sailor2011

Ob das eine „üble Malware“ ist, sei mal dahingestellt. Ich geb eh nicht viel auf diese ach so tollen Virenscanner. Ich besitze das Leagoo Elite 5 seit Ende 2015, hab einige Finanz- und Bank-Apps am Laufen, bislang hat noch niemand mein Konto geräumt oder meine KK unberechtigt belastet.
Desweiteren: Das Leagoo lässt sich seit einiger Zeit mit Kingroot rooten.

confix01
Gast
confix01

@Sailor2011
Bin da eher etwas vorsichtig. Mit welcher Version von Kingroot geht das denn? Habe es probiert, hat aber nicht geklappt.

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Wenn ich nicht irre, war es die Version 4.8. – auf die SD-Karte geschoben – m e h r m a l s probiert, irgendwann hat es dann geklappt. Seitdem war es dann u.a. auch möglich, einen Ad-Blocker (AdAway) zu installieren.
Von einigen Anti-Viren-Programmen wird „Beauty-Make-Up“ als Malware erkannt. Wenn man dieser Erkenntnis folgen will, kann man dieses Teilchen auch im ungerooteten Zustand wenn nicht löschen aber zumindest deaktivieren. Die andere App soll wohl die IR-Fernbedienung ZaZaRemote sein. Ich habe hier keinen Grund gesehen, diese App zu löschen oder zu deaktivieren.
Ja, „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“ – deswegen haben die Deutschen auch so viele Versicherungen, damit fühlen sie sich anscheinend sicher :-)))

Sailor_2011
Gast
Sailor_2011

Ach ja – noch eins:
Du bekommst das Betriebssystem Android von Google nur augenscheinlich kostenlos. Der Preis, den du dafür bezahlst ist, dass Google fast alles über dich weiss. Da kommt es doch auf einen „Schnüffler“ mehr oder weniger doch auch nicht mehr drauf an? Wie gesagt: So lange mein Konto nicht geplündert wird… – ansonsten bist du hier im falschen Thread und du musst zu Apple – dort gibt´s günstige EiPhones für 600 Euro.

wpDiscuz