Das Leagoo T1 Plus ist ein Smartphone in der Preisklasse um 100 Euro. Mit gerade 7,5 mm ist es recht dünn, besitzt zudem 3GB Arbeitsspeicher und einen Fingerabdrucksensor. Ausgeliefert wird es mit Android 6.0. Wie es sich damit im Alltag schlägt, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Design und Verarbeitung

Das Leagoo T1 Plus macht auf den ersten Blick einen wirklich guten Eindruck. Es ist in den Farben Pink, Gold und Grau erhältlich. Das Smartphone besitzt ein Unibody-Gehäuse komplett aus Metall. Es wirkt dadurch  sehr hochwertig. Zudem ist es mit seinen 7,5 mm auch sehr dünn. Die Lautstärketasten auf der linken Seite und der Powerbutton auf der rechten Seite besitzen einen angenehmen Druckpunkt. Auf der Rückseite befindet sich die Kamera, welche etwa einen halben Millimeter herausragt. Darunter befindet sich der LED-Blitz und der Fingerabdrucksensor. Der Rückdeckel und somit auch der Akku kann man T1 Plus leider nicht entfernen werden.

Auf der Vorderseite befindet sich oberhalb des Displays eine Benachrichtigungs-LED. Zudem kommen beim T1 Plus On-Screen-Buttons zum Einsatz.

Im gesamten kann das T1 Plus im Design sowie auch der Verarbeitung überzeugen. Man erhält hier ein elegantes dünnes Smartphone mit einem edlen Metallrahmen.

Lieferumfang des Leagoo T1

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Leagoo T1 Plus Smartphone
  • Micro-USB Ladekabel und USB-Ladeadapter (EU-Stecker)
  • Kopfhörer
  • Displayfolie
  • Schutzhülle
  • Kurzanleitung

Display

Das IPS Display des T1 Plus ist 5,5 Zoll groß und löst mit 1280×720 Pixeln auf. Dadurch erreicht das Handy eine Pixeldichte von 267ppi. Zwar ist es kein FullHD-Display, dennoch werden einzelne Pixel erst bei genauerem Hinsehen sichtbar. Die Kontraste sowie auch Farben des Displays sind sehr gut. Dank MiraVision kann hier jeder nach Belieben seine eigene Anpassungen vornehmen. Auch die Helligkeit ist ausreichend hoch, sodass auch die Lesbarkeit im Freien gewährleistet ist. Die Blickwinkelstabilität ist zufriedenstellen. Zudem ist das Display durch Gorilla Glas 4 gut vor Kratzern geschützt.

Der Touchscreen kann 5 Berührungspunkte gleichzeitig registrieren. Er reagiert zuverlässig, schnell und genau. Zudem verfügt das Leagoo über Smart-Wake.

Das Display ist im Vergleich zu anderen Smartphones der Preisklasse durchschnittlich gut. Hier ist zwar kein Full-HD-Display verbaut, dennoch ist das Display angesichts des geringen Preises absolut zufriedenstellend.

Leistung

Im Leagoo T1 Plus werkelt eine 1,3 GHz MTK 6737 Quad Core CPU. Unterstützt wird das Ganze von 3GB Arbeitsspeicher und einer ARM Mali T720. Erfreulich sind hierbei vor allem der 3GB große Arbeitsspeicher. Während die CPU und die GPU eine eher durchschnittliche Ausstattung für diese Preisklasse bieten, sticht doch der große Arbeitsspeicher im Vergleich mit der Konkurrenz heraus. Dadurch ist Multitasking gut möglich. Mehrere gleichzeitig geöffnete Apps steckt das Smartphone gut weg. Wer auf Gaming aus ist, wird mit der CPU und GPU jedoch kaum auf seine Kosten kommen. Für ein Handy dieser Preisklasse ist dies jedoch normal. Einfache 3D-Games sind dennoch flüssig spielbar, nur bei grafisch sehr anspruchsvollen Games wie Asphalt 8 hat man mit Lags und Rucklern zu kämpfen. Der interne Speicher ist mit 16GB angegeben, wovon schlussendlich noch 12GB dem Nutzer zur freien Verfügung stehen. Der Speicher kann jedoch per Micro-SD-Karte erweitert werden.

Android

Auf dem Smartphone befindet sich Android 6.0. Updates werden über OTA geliefert. Auch beim T1 Plus hat Leagoo das System gegenüber Stock-Android recht stark verändert. Leider sind daher viele Funktionen nicht ins Deutsche übersetzt und müssen auf englisch bedient werden. Der Launcher besitzt seine eigenen Icons. Ein App-Drawer ist nicht vorhanden. Dem kann jedoch leicht mit jedem beliebigen Launcher aus dem Play-Store entgangen werden.

Insgesamt läuft das System sehr flüssig und ohne große Ruckler. Bugs konnten nicht gefunden werden. Die hauseigene Bedienoberfläche glänzt also mit einer guten Systemoptimierung unter der Haube.

Kamera

Die Hauptkamera verfügt über 8MP, interpoliert auf 13MP und einer f/2.2 Blende. Die Bilder können nicht durch eine gute Qualität überzeugen. Manchmal wirken die Bilder verwaschen oder unscharf. Oftmals sind sie auch zu stark überbelichtet. Der Autofokus reagiert zudem nicht immer genau zielgerichtet und auch der Blitz kann im Dunkeln nicht wirklich überzeugen. Wer gerne mit seinem Handy fotografiert, ist beim Leagoo leider an der falschen Adresse.

Die Frontkamera dagegen ist eine kleine Überraschung. Sie löst auch mit 8MP auf und man kann damit brauchbare Selfies schießen. Zudem ist auf der Vorderseite noch ein LED-Blitz vorhanden.

Für das gelegentliche Fotografieren ist die Kamera noch ausreichend. Es finden sich im gleichen Preisbereich jedoch Smartphones mit einer besseren Kamera. Die Frontkamera dagegen ist im Vergleich zu anderen Smartphones wieder auf gleichem, wenn nicht sogar besserem Stand. Nicht zuletzt wegen des LED-Blitzes.

Konnektivität

Das T1 Plus verfügt über Dual-Sim. Die beiden Slots können jedoch nur benutzt werden, wenn auf die Speichererweiterung verzichtet wird. LTE ist beim T1 Plus mit allen in Deutschland benötigten Frequenzen vorhanden. Gleiches gilt auch im 2G- und 3G-Netz. Die Empfangsstärke ist im Vergleich zu anderen Smartphones gleich stark gegeben. Telefonieren ist mit guter Sprachqualität möglich. Im W-LAN ist wie auch im Mobilfunknetz ein starker und durchgehender Empfang gegeben.

Musikhören ist über Kopfhörer und auch über eine Bluetooth-Verbindung in guter Qualität möglich. Die internen Lautsprecher jedoch eignen sich nicht wirklich für das Abspielen von Musik und sind eher für das reine Abspielen von Systemsounds gedacht. Der Klang ist auf voller Lautstärke etwas blechern und verzerrt leicht.

Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite funktioniert sehr zuverlässig. Man kann mit ihm das Smartphone direkt aus dem Standby anschalten und hat das Handy somit schnell entsperrt. Lediglich bei einem von zehn Testversuchen klappte das Entsperren nicht auf Anhieb.

Nach einem GPS-Fix wird der Standort auf bis zu 4 Meter genau bestimmt. Beim Navigieren verliert das Smartphone jedoch des Öfteren mal das GPS-Signal. Auch durch den fehlenden Kompass ist das Navigieren zu Fuß nicht wirklich zufriedenstellend. Das T1 Plus verfügt zudem über die üblichen Sensoren wie Gyroskop, Näherungssensor und Beschleunigungssensor.

Man erhält hier ein Smartphone mit voller LTE-Unterstützung. Der Fingerabdrucksensor funktioniert dazu sehr gut, was man vom GPS leider nicht behaupten kann.

Akku

Aufgrund des recht kleinen Akkus mit gerade einmal 2660mAh könnte man meinen, dass die Akkulaufzeit recht kurz ausfallen sollte. Dem ist jedoch nicht so, was auch der sparsamen Hardware zu verdanken ist. So ist bei normalem Betrieb ein Tag mit einer Display-On-Time von 3-4 Stunden problemlos zu erreichen. Aufgeladen ist der Akku in knapp 2 Stunden.

Leagoo zeigt, dass auch mit einem recht kleinen Akku eine gute Akkulaufzeit möglich ist. So geht der Akku hier nicht wie bei anderen Smartphones auf die Dicke des Gerätes.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 108 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
134 EUR * 5-10 Tage – SF-Express wählen – zollfrei
118 EUR * 10-15 Tage – European Express – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 26.3.2017

Fazit und Alternative

75% Gut

Im Gesamten lässt sich zum Leagoo T1 Plus sagen, dass man mit diesem Smartphone ein solides verarbeitetes Gerät für einen günstigen Preis bekommt. Die Kamera ist zwar kein großes Highlight, richtig schwerwiegende Schwachstellen konnten jedoch ansonsten nicht gefunden werden. So erhält man mit dem T1 Plus ein Smartphone mit großzügigen 3GB Arbeitsspeicher, LTE-Unterstützung, Fingerabdrucksensor und einer akzeptablen Akkulaufzeit. Smartphone-Einsteiger machen mit diesem Smartphone nichts falsch.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erster!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz