Lumsing Powerbanks im Test

0

Lumsing Powerbank Testberichte

Lumsing Glory P1 8000mAh Test

Glory-8000mAh1

21,99€ bei Amazon

  • geringe Größe
  • hoher Tragekomfort
  • geringes Gewicht
  • gute Effizienz
  • CE FCC zertifiziert
  • Quick-Charge geeignet
  • No-Name Akkus
  • Plastik-Gehäuse

Die Powerbank der Glory P1 Serie ist die kleinste im Test der Marke Lumsing und auch die kleinste der angebotenen Serie, die neben der getesteten Powerbank mit 8000 mAh auch eine mit 10000 bzw. 15000 mAh enthält.

Das Gehäuse besteht aus mattem Plastik und Lumsing wirbt damit, dass diese Serie besonders robust sein soll und extremen Temperaturen (-40°C bis 70° C) standhält. Bei dieser Serie ist auf der Herstellerseite von „Ultrathin“ die Rede, was mit 15mm Dicke nicht unbedingt gelogen ist, allerdings gibt es andere Serien im Sortiment, die mit höherer Kapazität die gleiche Dicke aufweisen. Nichtsdestotrotz liegt die Glory P1 Powerbank mit ihren 187 g noch gut in der Hand und ist ein kompakter Begleiter, der mit seinen 8000 mAh auch noch genug Leistung mit sich bringt, um sein Smartphone mehr als einmal voll aufzuladen. Von den angegebenen 8000 mAh stehen 6800 mAh zu Verfügung, was angesichts der Konkurrenz und des Preises absolut kein schlechter Wert ist.

Leider gibt Lumsing bei dieser Serie nicht genau an, wessen Akkus sie verwenden, es ist lediglich von Grade A Li-Polymer Akkus die Rede, was natürlich nichts aussagt.

Die Powerbank bietet einen Powerbutton, 4 LEDs zum Anzeigen des Ladestands, einen Micro USB-Anschluss zum Laden der Powerbank und 2 USB-Anschlüsse zum Laden von Geräten. Der Input ist mit 5V/1,5A Durchschnitt, der Output von maximal 5V/2,4A eignet sich schon zur Nutzung von Quickcharge. Ein Micro-USB Kabel liegt der Powerbank bei.

Die Powerbank beginnt leider nicht direkt zu laden, sobald man ein Gerät einsteckt, sondern man muss zuerst den Powerbutton drücken und dann das Gerät anschließen. War das Gerät bereits angeschlossen und der Powerbutton danach betätigt, so wurde das angeschlossene Gerät in 80% der Fällte nicht geladen.

Wer eine also eine kompakte Powerbank sucht, die auch mal auf den Boden fallen kann, kann getrost zu der Lumsing Glory P1 Serie greifen.

Lumsing Grand A1 10.050mAh Test

Grand A1

23,99€ bei Amazon

  • geringe Größe
  • Marken-Akkus
  • Aluminium Gehäuse
  • Taschenlampe
  • gute Effizienz
  • 3A Ladestärke
  • CE FCC zertifiziert
  • Quick-Charge geeignet
  • Verarbeitung nicht 100%

Die Lumsing Grand A1 Serie bietet Powerbanks mit Kapazitäten von 6700, 10050 und 13400 mAh an. Die mittlere davon ist bei uns im Test gelandet.

Im Gegensatz zur Glory P1 Serie, die auf ein dünnes Design setzt, sind die Gehäuse der Grand A1 Serie kürzer, dafür aber dicker. Mit einer Abmessung von 98x64x21 mm hat man eine sehr kompakte Powerbank in der Hand, die ich trotz der Dicke handlicher/kompakter als die mit „ultrathin“ ausgezeichnete Glory P1 Serie empfinde. Auch mit einem Gewicht von 214g ist die Powerbank durchaus als leicht zu bezeichnen. Das Gehäuse der Grand A1 Serie besteht  aus Aluminium und wirkt hochwertig. Das Plastikcover auf der Seite der Anschlüsse war allerdings nicht eben, sondern leicht gewellt, weswegen hier die Verarbeitung einen Punkt Abzug von mir bekommt.

Mit 8800 mAh von angegebenen 10.050 mAh ist auch diese Powerbank von Lumsing nicht so weit entfernt von der angegebenen Leistung wie andere Hersteller. Im Gerät stecken Akkus von LG.

Neben dem seitlich sitzenden Powerbutton befinden sich auf der Vorderseite die Taschenlampe, ein Micro-USB Anschluss für den Input und 2 USB-Anschlüsse für den Output. Der Input ist mit 5V/1,8A angegeben, der Output mit bis zu 3A, womit auch die Quickcharge-Funktion von Handys genutzt werden kann. Auf der Oberseite befinden sich die 4 LEDs zur Anzeige des Ladestands. Auch ein Micro-USB Kabel liegt dem Produkt bei.

Auch die Grand A1 Serie schafft es nicht ein Gerät zu laden, sobald man es anschließt, sondern erst nach Betätigung des Powerbuttons wird der Ladevorgang gestartet. Die LED Taschenlampe ist ziemlich schwach und ist vielleicht für den Notfall noch geeignet, denn jeder LED-Blitz eines Handys hat mehr Leuchtkraft.

Wer eine sehr kompakte und effiziente Powerbank aus Aluminium sucht, ist bei der Grand A1 Serie goldrichtig. Auch wenn die Taschenlampe unbrauchbar ist, macht die Powerbank alles andere sehr gut.

Lumsing Pilot 4GS 12.000mAh Test

Pilot4GS

25,99€ bei Amazon

  • geringe Größe
  • Marken-Akkus
  • Aluminium Gehäuse
  • gute Effizienz
  • 3A Ladestärke
  • CE FCC zertifiziert
  • Quick-Charge geeignet
  • kein Ladekabel dabei
  • recht schwer

Die Pilot 4GS Serie gibt es nur mit einer Kapazität von 12.000 mAh und ist die einzige Serie im Sortiment, die einen Lightning-Anschluss verwendet. Somit richtet sich diese Serie speziell an Apple-Nutzer, die vielleicht sonst kein Micro-USB Kabel brauchen. Manko hierbei ist, dass dies die einzige Serie ist, bei der kein Ladekabel beiliegt. Hier hätte man meiner Meinung nach nicht sparen müssen, ein 20 cm Kabel hätte ja durchaus gereicht, aber da Apple-Nutzer ja in der Regel ein solches Kabel in Besitz haben, ist dies wohl eher ein nebensächlicher Kritikpunkt.

Die Powerbank kommt in einem edlen Aluminium Gehäuse, das mit 143x75x15 mm nicht größer als die der Konkurrenz ausfällt, mit einem Gewicht von 276g aber schwerer als die meisten ist.

Bei der Pilot 4GS Serie kommen erneut LG Akkus zum Einsatz. Auch wenn bei Amazon mehr als 90% der angegebenen Ladung versprochen werden, sind in der Realität eher 82%, sprich 9880 von 12.000 mAh nutzbar, was trotzdem noch ein guter Wert ist, auch wenn ich dafür bei der Produktbeschreibung schmunzeln musste (Zitat: „Haben Sie keine Lust mehr auf Powerbanks die angeben, Superkräfte zu haben, aber eigentlich laden Sie ihr Telefon überhaupt nicht? Mehr als 90% der Power in diesem externen Ladegerät geht direkt in Ihr Telefon“).

Auf der Vorderseite der Powerbank befinden sich der Powerbutton, die 4 Status-LEDs, der Lightning-Anschluss und die beiden USB-Anschlüsse. Über den Lightning Anschluss ist ein Input von bis zu 5V/2A möglich, der Output über die USB-Anschlüsse liefert bis zu 5V/3A. Somit steht auch der Quickcharge-Funktion von Handys nichts im Wege. Der Ladevorgang wird mit Anschluss eines Gerätes sofort gestartet.

Die Pilot 4GS richtet sich an Apple-User, da sie über einen Lightning-Anschluss verfügt. Auch mit ihrem edlen Design passt sie zu den Apple-Produkten und wird sogar mit den 3 IPhone-Farben Gold, Rose und Silber angeboten.

Lumsing Harmonica 16.000 mAh

Harmonica16000

29,99€ bei Amazon

  • hoher Tragekomfort
  • Marken-Akkus
  • gute Effizienz
  • 3A Ladestärke
  • CE FCC zertifiziert
  • Quick-Charge geeignet
  • Verarbeitung nicht 100%
  • Gehäuse aus Plastik

Die Harmonica Serie bietet Powerbanks mit Kapazitäten von 10.400, 13.000 und 16.000 mAh an. Der Name dieser Serie ist wohl der Form geschuldet, die tatsächlich aussieht wie eine Mundharmonika.

Auch wenn in der Produktbeschreibung steht, dass die Powerbank in einem Aluminiumgehäuse steckt, so wurde hier entweder gelogen oder es wird von Plastik umgeben. Äußerlich besteht das Gehäuse dieser Serie auf jeden Fall lediglich aus Plastik und kommt in Klavierlack-Optik daher. Auch auf Spaltmaße wurde nicht so viel Wert gelegt, was das schicke Erscheinungsbild etwas lindert. Dank der Form wirkt die Powerbank mit 139x62x22 mm trotzdem noch kompakt für diese Kapazität und ist mit 304g durchschnittlich schwer.

Auch für diese Serie verwendet Lumsing wieder LG Akkus. Von den angegebenen 16.000 mAh konnten im Test 13200 mAh genutzt werden, was ein ziemlich guter Wert ist verglichen mit der Konkurrenz, die einen solchen Wert bei einer Angabe von 20.000 mAh erzielt.

Die Powerbank verfügt über einen Powerbutton, 4 LEDs zum Anzeigen des Ladestandes, einen Micro-USB Anschluss und 2 USB Anschlüsse. Über den Micro-USB Anschluss ist ein maximaler Input von 5V/1,8A möglich, was angesichts der Kapazität eine etwas längere Ladezeit voraussetzt (circa 10 Stunden). Im Output liefert die Powerbank maximal 3A. Der Powerbank liegt auch hier wieder ein Micro-USB Kabel bei.

Wer unterwegs oft und viel Geräte laden muss, der sollte zu dieser Powerbank greifen. Die real erreichbaren mAh weichen nicht so stark ab wie bei der Konkurrenz und dank der gut funktionierenden Technik, kann man vielleicht auch über die kleinen optischen Mängel hinwegsehen, denn wenigstens das Design macht was daher.

Über Lumsing

Lumsing Powerbanks im Test

Das Unternehmen Lumsing, das zu dem amerikanischen Unternehmen ATC LLC gehört, hat sich das Motto „Simply Connected“ auf die Fahne geschrieben und produziert neben Powerbanks auch Ladegeräte und Adapter/Kabel. Bei den Powerbanks wird, mit Ausnahme der Glory P1 Serie, auf Marken-Akkus von LG gesetzt und die tatsächliche Leistung weicht nicht so stark vom angegebenen Wert ab, wie das bei einigen Konkurrenten der Fall ist. Preislich liegen die Powerbanks im Durchschnitt, mit der Verarbeitungsqualität von beispielsweise Xiaomi kann es allerdings nicht jede Serie aufnehmen. Positiv hingegen ist, dass alle Powerbanks CE FCC zertifiziert sind.

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erster!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz