Nomu

Der Hersteller Nomu erblickte erst 2016 das Licht der Welt und gehört damit zu den Neulingen unter den chinesischen Handymarken. Da der Smartphone-Markt in China sehr hart umkämpft ist, hat sich der neue Hersteller auf eine Nische spezialisiert: Outdoor Smartphones. Während es für herkömmliche Smartphones in jedem Preisbereich hunderte Konkurrenten gibt, sind die guten Outdoor-Smartphones aus China noch an einer Hand abzuzählen. Nomu möchte sich in dem Outdoor-Markt als Top-Marke in allen Preisbereichen etablieren und bringt zum Markeintritt gleich drei Outdoor-Handys in verschiedenen Preisbereichen an den Start. Das Nomu S10 als günstiges Outdoor-Handy. Das Nomu S20 als Outdoor-Mittelklasse Smartphone und das Nomu S30 als Highend Outdoor Smartphone. Alle Smartphones von Nomu haben etwas gemeinsam: Sie verfügen über eine herausragende Preisleistung und eine rundum durchdachte Ausstattung. Ebenfalls ist die Outdoor-tauglichkeit nach IP68 Standard (staub- und wasserdicht) zumindest auf dem Papier gewährleistet.

Das günstige Nomu S10, dessen Verkaufspreis bei gerade einmal 120€ liegt, hat bereits eine hochwertige Hardware verbaut. Mit an Board ist nämlich keine billige Noname-Ausstattung sondern ein Display vom renommierten Hersteller Sharp, das durch Gorilla Glas 4 geschützt wird, Speichermodule von Samsung, eine Kamera von Sony und ein Akku von LG. Wie alle Handys von Nomu ist sogar das günstigste Modell nach dem IP68 Standard staub- und wasserdicht.

Das Nomu S20 ist das Mittelklasse-Outdoor Handy. Als solches verfügt es über etwas leistungsfähigere Hardware als das günstige Nomu S10. So sind im Nomu S20 gleich 3GB RAM und 32GB Speicher verbaut. Der Prozessor, die Kamera, die Akkus und die Verarbeitungsqualität bleiben die gleichen wie beim Nomu S10. Das Handy richtet sich demnach an Nutzer, die gerne viele Apps und Multimedia auf Ihrem Outdoor-Handy nutzen wollen.

Das Nomu S30 richtet sich an Käufer, die ein günstiges und leistungsfähiges Outdoor-Handy suchen. Während das Nomu S10 und das Nomu S20 eher Einsteiger-Prozessoren verfügen, kann man mit dem Mediatek Helio P10 auch anspruchsvollere Games und Multimedia auf dem Smartphone verwenden. Zudem stehen ganze 4GB RAM und 64GB Speicher zur Verfügung. Auch ein FullHD Display von Sharp, das durch Gorilla Glas 4 geschützt wird, Speichermodule von Samsung, eine Kamera von Sony und Akkus von LG sind verbaut.

Die Nomu Smartphones machen – zumindest auf dem Papier – einen sehr guten Eindruck. Wir werden die Outdoor-Handys zeitnah auf Herz und Nieren testen. Die Testberichte findet ihr dann hier: