Umi

Die Marke Umi steht seit 2013 im Lichte der Öffentlichkeit. Aufgrund ihrer aggressiven Marketingstrategien hatte sich Umi schnell einen Ruf gemacht. Dieser ist jedoch nicht besonders gut. Umi hat sich in der Vergangenheit bei nahezu jedem Modell Patzer und Schummeleien geleistet. So ist es bei Smartphones von Umi Programm, eine falsche Akkukapazität anzugeben. Die Trickserein des Herstellers sind der Grund dafür, dass wir bei Tests der Marke Umi ein besonders waches Auge haben müssen. Zwar konnte der Hersteller mit Modellen wie dem Umi Zero auch gute Erfolge verbuchen, jedoch bekamen auch zahlreiche Handys keine Kaufempfehlung von uns. Wer sich für ein Umi Smartphone interessiert, sollte daher auf jeden Fall einen Testbericht des Handys abwarten und das Handy auf keinen Fall vorbestellen. Neben all der Kritik muss allerdings auch gesagt werden, dass Umi stets versucht, innovative Ideen bei ihren Smartphones umzusetzen. So war beispielsweise das Umi Hammer das erste outdoor-taugliche Smartphone, das robust war und trotzdem über ein schönes Design verfügte. Ob Umi in Zukunft erfolgreich sein wird, steht und fällt mit der Ehrlichkeit des Herstellers. Wenn Umi endlich lernt, dass es in Zeiten des Internets nicht lohnenswert ist, bei den Angaben der Smartphones zu schummeln, könnte die Marke auch langfristig erfolgreich sein. In jedem Fall werden wir den weiteren Weg von Umi verfolgen und in unseren Testberichten klären, ob die Smartphones einen Kauf wert sind.