Startseite » News » Marktanteile in China Q1 2022 – Honor übernimmt Huaweis Platz

Marktanteile in China Q1 2022 – Honor übernimmt Huaweis Platz

Huaweis Marktanteile schrumpften seit dem US-Bann gewaltig und auch im Heimatmarkt China wurde man vom ehemaligen Tochterunternehmen Honor abgelöst. Wir schauen uns in dem Artikel die Umsätze und Marktanteile in China an und vergleichen das 1. Quartal 2021 mit Q1 2022. Die Statistiken stammen vom Analyse-Unternehmen Counterpoint Research (Quelle 1).

Der chinesische Markt leidet derzeit nicht nur unter der Chipkrise, auch der erneute Lockdown aufgrund von Corona lässt die gesamten Verkäufe einbrechen: Waren es Anfang 2021 noch knapp 85 Millionen verkaufte Smartphones, so sind es nun nur noch 74,2 Millionen bzw. ein Minus von 14%.

Honor übernimmt Huaweis Kundschaft in China

Die patriotischen Käufe von Huawei Smartphones in China sind vorbei – Ende 2020 hielt man immerhin noch 45% aller Verkäufe. Nicht nur der US-Bann und die Produktionsschwierigkeiten machen Huawei zu schaffen: Ein weiterer Stolperstein ist der Verlust der 5G-Konnektivität, was in China deutlich relevanter ist. Anfang 2022 prognostizierte das Unternehmen selbst einen Umsatzrückgang von über 30%.

China Marktanteile Q1 2021 2022

Während Huawei einen herben Verlust an Marktanteilen im Smartphonegeschäft einbüßen musste und sich im ersten Quartal 2022 bei 6,2% wiederfindet, sind die ehemaligen Kunden zu Honor übergelaufen. Nach dem Verkauf des Unternehmens an eine Reihe von Investoren, darunter auch die Stadt Shenzhen selbst, sprechen die Zahlen dafür, dass Honor zurück im Geschäft ist. Von 5,5% Marktanteilen vor einem Jahr, belegt Honor inzwischen den 4. Platz in China mit 16,9%. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Wachstum von 166,8%.

Marktanteile in China Q1 2022

Wie schlagen sich die anderen großen Marken der Top 5 – Konnten auch diese ein Stück vom Kuchen ergattern, nach dem Abgang von Huawei?

  • Vivo und Oppo sind seit einigen Jahren auf den ersten beiden Plätzen in China. Nachdem allerdings beide Hersteller zusammengezählt 6,2% an Marktanteilen eingebüßt haben, befindet sich Vivo auf dem 1. Platz mit 19,7% und Oppo mit 18% nur noch knapp vor Apple
  • Apple konnte einige der Premium-Kunden von Huawei für sich gewinnen: von 14,7% geht es hoch auf 17,9% – Und dabei ist eigentlich das 4. Quartal des Jahres das Wichtigste für das amerikanische Unternehmen.
  • Xiaomi wurde in China von Honor vom 4. Platz verdrängt, büßt aber kaum an Marktanteilen ein und hält immerhin noch 14,9%.
  • Realme wächst wie gewohnt weiter – In China etwas langsamer als in anderen Märkten, wie Europa oder Indien: von 2,2% Marktanteilen geht es hoch auf 2,6%.

Globalen Umsatzzahlen sinken um 7%

Derzeit haben es aber alle Hersteller nicht leicht. Zwar konnte sich der Markt Anfang 2021 von den Rückschlägen der Coronapandemie gut erholen, aber im ersten Quartal 2022 sieht es wieder schlechter aus: Von 354,9 Millionen Smartphones geht es runter auf 328,3 Millionen, was einem Rückgang von 7% entspricht.

Globale Smartphone Verkaeufe 2021 2022

Zu den großen Verlierern zählen die drei Top-Hersteller aus China: Oppo und Vivo verkauften beide jeweils 19% weniger Smartphones, Xiaomi muss sogar einen Rückgang von 20% beklagen. Samsung ist mit einem Umsatzverlust von 3% gut weggekommen.

Da der gesamte Markt schrumpft, konnte Apple gewissermaßen Kunden anderer Hersteller für sich gewinnen und verkauft im Jahresvergleich nur 500.000 weniger iPhones. Ein weiterer Hersteller, der unter „Andere“ gelistet ist: Realme konnte global 13% mehr Smartphones verkaufen im Vergleich zum Vorjahr. In Europa ist das Wachstum mit 163% sogar noch stärker.


Der Markt für gebrauchte Smartphones nimmt zu, das produzierende Gewerbe steht im Zusammenhang mit der andauernden Chipkrise vor vielen Herausforderungen und auch die Inflation nimmt Fahrt auf – Die nächsten Quartalszahlen dürften einen weiteren Umsatzrückgang bescheinigen. Smartphones sind in diesem Jahr auch ziemlich gleichgeschaltet und Fortschritte insbesondere bei der Kamera Mangelware. Viele Hersteller sehen in sogenannten Foldables einen umsatzstarken Markt, aber bislang sind die Geräte nicht mal bei einem Prozent des Gesamtumsatzes angekommen. 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Martin
Gast
Martin (@guest_87390)
6 Monate her

So überraschend ist der Absturz von Huawei doch gar nicht.

Es hat sich doch herauskristallisiert.

Durch das Google-Embargo und den viel zu teuren Geräten ist es doch Huawei selbst geschuldet.

Wer will überteuerte Geräte kaufen, deren Funktionsumfang beschnitten ist?

Da greift man doch lieber zu den halb so teueren Geräten der Konkurrenz, die alles an Bord haben.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App