Nachdem in letzter Zeit der Hype um Hoverboards etwas zurückgegangen ist, wurde das auch in den sinkenden Preisen deutlich. Deshalb haben wir uns nun wieder einen der Scooter gesucht, um uns genauer anzuschauen, ob nur die Preise gesunken sind, die Qualität aber dennoch gleichgeblieben ist.

tw001Das Megawheels TW01 wird aus Deutschland verschickt und ist somit, laut Hersteller, innerhalb von 1-2 Werktagen beim Käufer. Nicht von der Lieferzeit bei Aliexpress verwirren lassen. Wenn aus dem deutschen Lager versendet wird, ist das Gerät innerhalb von 7 Tagen bei euch. Zudem wurde das Board mit allen nötigen Zertifikaten ausgestattet (CE und RoHS).

Lieferumfang & Vorbereitung

Geliefert wird das Megawheels TW01 doppelt in Karton und Styropor verpackt. Gegen Transportschäden ist hier also alles gesichert. Eine praktische Transportmöglichkeit stellt diese Verpackung jedoch aufgrund seiner Maße leider nicht dar. Neben dem Hoverboard befinden sich im Lieferumfang außerdem auch noch ein Ladegerät und eine Anleitung, sogar mit deutscher Schritt-für-Schritt Einführung. Hier werden sowohl Sicherheitshinweise als auch einige Hinweise zum ersten Fahren gegeben. Außerdem findet man noch Spezifikationen des Megawheels TW01.

K1024 CIMG4604

Nach dem Auspacken ist das Hoverboard sofort einsatzbereit, da es bereits geladen geliefert wird. Wie bei jedem Hoverboard muss man zum Anschalten einen kleinen Knopf betätigen und wird daraufhin mit einem akustischen Signal darauf aufmerksam gemacht, dass das Board nun fahrbereit ist. Einen Anfängermodus durch zweimaliges Drücken gibt es hier ebenfalls, was vor allem für den Indoor-Bereich sinnvoll ist. Dieser bietet mehr Sicherheit für Beginner durch eine geringere Geschwindigkeit und langsamere Drehungen. Zum ersten Aufsteigen sollte man sich am besten Gegenstände zum Festhalten suchen und einen möglichst ebenen Untergrund wählen.

Design & Verarbeitung

Beim Design und Aufbau unterscheiden sich die meisten Hoverboards, so auch das Megawheels TW01, kaum. An der Vorderseite des Rovers befinden sich zwei blaue LED-Scheinwerfer, welche bei Dunkelheit den Weg vor einem ausleuchten sollen. Für eine komplette Ausleuchtung ist das Ganze jedoch leider etwas zu schwach. Die Sensorplatten sind mit einer geriffelten Gummimatte überzogen und bieten somit auch bei Feuchtigkeit Rutschschutz.

tw01

Unterschiede beim Aufbau findet man eher selten, dafür aber deutliche Unterschiede in der Verarbeitung. Doch beim Megawheels TW01 sieht es hier gut aus. Die Schrauben sitzen alle fest und lockern sich auch auf längeren Fahrten durch die Vibrationen nicht. Spaltmaße findet man auch keine. Die weit heruntergezogenen Reifenabdeckungen schützen vor Spritzwasser. Durch das leichte Profil der Reifen, die auch Standard sind, wird einem etwas mehr Halt auf nassen Wegen oder Steinen gegeben.

Eine Transporttasche ist leider nicht im Preis inbegriffen, lässt sich jedoch über das Internet einfach und schnell nachbestellen. Um zusätzliche Sicherheit zu bieten, wurde ein Samsung Akku verbaut, um die 350 Watt Motoren anzutreiben.

Fahreigenschaften (Praxistest)

Das Auf- und Absteigen ist bei Hoverboards und so auch beim Megawheels TW01 die größte Hürde. Da die Sensoren auch schon scharf gestellt sind, wenn sich nur ein Fuß auf dem Hoverboard befindet, muss man versuchen, den Fuß möglichst waagerecht zu halten. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnten dann aber alle Testpersonen mit dem Board umgehen. Eine halbe Stunde später beherrschten alle die komplette Steuerung des Megawheels TW01 und konnten auch Hindernisse und Steigungen leicht meistern.

Die Fahreigenschaften sind natürlich durch die Hartgummireifen im Gegensatz zu den luftgefüllten Rädern des Ninebot Mini etwas holperig sobald der Untergrund uneben wird. In der Lernphase gibt es keinerlei Unterschiede zu anderen Hoverboards. Das System der Steuerung ist bei allen Modellen gleich. Auf flachen Straßen lässt sich das Hoverboard sehr gut steuern und wird lediglich beim Erreichen der Höchstgeschwindigkeit, durch ein dauerhaftes Piepsen angezeigt, etwas schwammig und schwer zu beherrschen. Drehungen und auch scharfe Kurven meistert der Megawheels TW01 mit Leichtigkeit und weißt deshalb vor allem auch im Innenbereich ein gutes Fahrverhalten auf. Im Beginnermodus wird die Bedienbarkeit zusätzlich erhöht durch die gedrosselte Geschwindigkeit.

Steile Straßen meistert das Hoverboard erstaunlich gut und auch an Bergen mit bis zu 15% Steigung erreicht man leicht die Höchstgeschwindigkeit.

Die 7 Zoll Reifen tun sich etwas schwer, wenn es um Bordsteine oder höhere Kanten geht. Mit etwas Übung schafft man es Hindernisse bis zu fünf Zentimeter Höhe zu überwinden.

K1024 CIMG4608 e1491821131327K1024 CIMG4609

Maximal kann der Megawheels TW01 bei einem Eigengewicht von 12,3 kg Menschen bis zu 120 kg befördern. Um die Sensoren ausreichend betätigen zu können, muss man auch beim Megawheels TW01 mindestens 20 kg wiegen. Je nach Alter und Empfindlichkeit sollte man eine geeignete Schutzkleidung verwenden, denn Stürze können natürlich nie ausgeschlossen werden.

Gesteuert wird das Mini Segway über eine leichte Schwerpunktverlagerung nach vorne oder hinten. Ein Gyroskop-Sensor misst die Neigung und steuert dementsprechend die Geschwindigkeit. Kurven fährt der Rover, indem man die Füße gegengleich neigt. Die Geschwindigkeit der Drehung kann der Fahrer selbst kontrollieren.

K1024 CIMG4607K1024 CIMG4606

Bei der angegebenen maximalen Geschwindigkeit gibt der Hersteller zwei verschiedene Angaben von 10 beziehungsweise 12 km/h an. Wer schneller fahren will als das, wird mithilfe eines akustischen Signals gewarnt und danach gedrosselt. Man sollte, auch wenn es dazu verleitet, den Warnton nicht ignorieren, da es sonst passieren kann, dass die Motoren zu wenig Schubkraft haben und man vom Hoverboard stürzt.

Die Reichweite wird vom Hersteller mit circa 20 km angegeben, abhängig natürlich von Gewicht des Fahrers und der Fahrweise. Im Test erreichte der Megawheels TW01 diese Entfernung bei normaler Fahrweise auf ebener Strecke auch in etwa. Aufgeladen ist der Akku innerhalb von 2,5 Stunden und im Test reichte er bei häufiger Benutzung im Innenbereich und kürzeren Fahrten im Freien ungefähr drei Tage.

Alltagstauglichkeit

Der Megawheel TW01 ist, wofür die Hoverboards auch konzipiert wurden, der perfekte Begleiter, wenn es darum geht, kurze Strecken zurückzulegen und dabei Zeit zu sparen und Anstrengung zu vermeiden. Vor allem in kleineren Räumen punktet das Hoverboard durch seine hohe Wendigkeit. Hohe Geschwindigkeiten sind eher etwas unangenehm und unsicher zu fahren. Der ideale Einsatzort wären große Gebäude wie Lagerhallen, Messegelände und Flughäfen. Man muss jedoch aufpassen, wer auf seinem Grund Hoverboards zulässt. Auf der Straße und auf dem Gehweg sind diese Fahrzeuge leider nicht erlaubt. Hier hat sich auch in letzter Zeit nichts geändert. Aufmerksame Blicke und neugierige Passanten sind einem in jedem Fall sicher.

Preisvergleich

ShopPreis 
217 EUR * 3-6 Tage - zollfrei
EmpfehlungNur 192 EUR * 3-6 Tage - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.10.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
Harald
Gast
Harald

“ Um zusätzliche Sicherheit zu bieten, wurde ein Samsung Akku verbaut…“
Echt lustig ;-D

Bernd
Gast
Bernd

Der Samsung Akku ist in der Tat, auch durch Tests bestätigt, sicherer als die üblichen China Akkus!

wpDiscuz